Erfahrungen mit Saal-Digital Fotobuch

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Saal – Digital hatte eine Aktion gestartet und zu einem Fotobuch – Test aufgerufen.
Ich wollte ohnehin, aus einem eher traurigen Anlass – einer unserer Hunde wird aufgrund eines Tumrors nicht mehr lange bei uns sein -, ein Album mit Erinnerungsfotos gestalten.
Und ich hatte Glück und bekam die Chance ein Fotobuch bei Saal-Digital zu erstellen und zu testen wie der Ablauf und das Ergebnis ist.

Der Ablauf ist einfach und man hat vielfältige Wahlmöglichkeiten. Ich habe mich entschieden für ein Hardcover unwattiert mit einem matten Einband und glänzenden Innenseiten.
Die Software, die man benötigt, ist schnell geladen und lässt sich quasi intuitiv bedienen.
Angefangen habe ich mit der Möglichkeit die Fotos, die ich nehmen wollte, auszuwählen. Das würde ich in Zukunft nicht mehr machen.
Für mich war es schlussendlich die bessere Lösung in dem Bereich der Software, in dem man für die einzelnen Seiten die Layouts aussucht, die Bilder aus den Ordnern auf der Festplatte zu suchen.
Da muss aber jeder schauen wie er es machen will. Es ist sicherlich ein Unterschied, ob man, wie ich, aus 7 Jahren immer chronologisch nach Alter Bilder zusammenstellen will und mit dem Layout der Seiten variieren will oder einen Urlaub hat und daraus ein Fotobuch erstellen will.
Die Seiten sind flott erstellt, man kann probieren was wohin passt, wie man sich die Komposition vorstellt. Texte können eingefügt werden, Fotos beschnitten werden,Farben gewählt werden usw.
Die Variationsmöglichkeiten sind groß. Man kann sich ganz individuell, je nach Geschmack, ein Fotobuch zusammenstellen oder auch schon auf Vorlagen zu verschiedenen Themen zugreifen.

Aus meiner Sicht sollte selbst ein Anfänger es schaffen mit der Software ein Fotobuch zu erstellen, dass ihm gefällt.

Am Ende wird alles hoch geladen und ich habe gespannt gewartet, wie lange die Lieferung dauert und wie das Ergebnis aussieht.
Ich war ganz erstaunt, dass nach wenigen Tagen schon die Post von saal-digital kam. Das Fotobuch kam sehr stabil und gut verpackt bei uns an. Das habe ich bei Wettbewerbern schon anders erlebt.
Das Fotobuch ist sehr gut gedruckt, schön stabil und gut verarbeitet.
Bislang ist das Fotobuch von saal-digital unter den Fotobüchern, die ich schon bei verschiedenen Anbietern erstellt habe, qualitativ das Beste.

Ich hänge Beispielfotos an, die Unschärfe der einzelnen Fotos liegt nicht am Fotobuch, da sind sie genauso wie sie auf meinem Bildschirm zu sehen waren, sondern am Abfotografieren für die Beispielfotos und der Komprimierung.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Media Markt Club unsere Erfahrungen

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Heute hat man uns im Media Markt Mainz gesagt, dass wir als Clubmitglied eine Lieferung kostenlos hätten.
Wir sollten uns online registrieren, dann würden wir gleich eine Nummer sehen, diese mitbringen und wir könnten die LIeferung gratis haben.
Gesagt getan, habe mich angemeldet, keine Nummer, alles richtig, werde auf dem Bildschirm als Clubmitglied begrüsst, Hotlinenachfrage, es ist kein Club erfasst, ich bekomme erst einen Brief und damit die Gratislieferung.
Die brauche ich bei einem Kauf morgen. Was soll das, sind die Leute im Laden unfähig, schlecht informiert oder läuft der Club einfach nicht. Sowas brauche ich nicht.
Peinlich genug war, als ich nach den Vorteilen der Mitgliedschaft fragte, und die Dame an der Info einen Zettel nahm und vorlas und dann sagte, sie kenne sich nicht aus mit den Vorteilen ausser der kostenlosen Lieferung.
Und nun?? alles heisse Luft, das sind genau die Momente, in denen ich mich nach Alternativen für den Kauf umschaue.

Da plant ein grosses Unternehmen, vermutlich mit viel Werbeaufwand, ein Instrument der Kundenbindung, die Leute im Markt haben keine Ahnung, geben Auskünfte, die nicht stimmen und die Kunden sind sauer.

So vergrault man Kundschaft.

Ergänzung 20.1.16
Nachdem die Mails zwischen dem Club-Support und uns hin und her gingen, ich dann über facebook versucht habe, eine Klärung herbeizuführen, mein Fazit:
Media-Markt hat mir mitgeteilt, dass nicht alle Mitarbeiter geschult bzw. optimal geschult sind.

Man hat sich entschuldigt nachdem Kontakt mit dem Markt aufgenommen wurde und mir wurde eine akzeptable Lösung angeboten.
Ich honoriere, dass man Fehelr eingesteht, wir haben auch bei Media-Markt den Artikel gekauft, den wir brauchen.

Was bleibt ist die Kritik, dass man zuerst die Mitarbeiter schulen und informieren sollte und erst dann eine Aktion ausrollen sollte. Nicht jeder geht den Weg, den wir gegangen sind, manch einer kauft dann gleich woanders.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird