Jagdhund ohne Revier?: Besser verstehen – richtig erziehen [Taschenbuch] Ina Hildenbrand (Autor)

twitterrss
twitter
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Die Autorin Ina Hildenbrand ist Hundetrainerin.

Mit diesem Buch will sie zum einen das Bewusstsein dafür wecken, dass viele Hundehalter mittlerweile Jagdhunde als Familienhund halten ohne dies zu beachten und auch Hilfestellung geben wie man den Jagdhund, der nun ja kein Revier mehr hat , artgerecht auslastet und erzieht.

Zunächst erläutert die Autorin die verschiedenen Jagdhundrassen, die es in den Gruppen nach FCI gibt
-Terrier
-Dachshunde
-Spitze und Hunde vom Urtyp
-Laufhunde und Schweißhunde
-Vorstehhunde
-Apportierhunde, Stöberhunde und Wasserhunde
-Windhunde
Zu jeder Gruppe wird kompetent ausgeführt welche Rassen genau dazugehören, wozu der Hund ursprünglich bei der Jagd genommen wurde, was sich ja durchaus im Verhalten zeigt und was heute daraus geworden ist.
Ebenso gibt es zu jeder Klasse auch Hinweise in Bezug auf typische gesundheitliche Probleme oder andere wichtige Tipps, wie z.B. , dass eine Rasse zum „Staubsauger“ neigt beim Fressen.

Danach geht es um die Herkunft des Hundes, also Hund gekauft beim Züchter, geholt im Tierheim, aus dem Ausland, etc. und den Besonderheiten dazu.
Es folgen Ausführungen dazu wie der Jagdhund beim Jäger gehalten wird, was seine Aufgaben sind und welche Konsequenzen man für die Haltung als Familienhund ziehen kann und dann zum Schluß das große und extrem hilfreiche Kapitel zur Haltung des Jagdhundes, der nicht jagen darf/soll.

Angefangen damit wie man bereits man Welpen Ansätze des Jagdverhaltens erkennen kann über wie vermeide ich Jagdverhalten, wie lenke ich es um. Was sind adäquate Beschäftigungen, um einen Jagdhund ohne Revier auszulasten bis hin zum Bewusstmachen was Folgen sind, wenn er eben nicht ausgelastet nicht. Alles wird sehr genau, gut verständlich und nachvollziehbar erklärt.
Für mein Empfinden ein kompetenter Ratgeber für alle Hundehalter, die sich einen Jagdhund anschaffen wollen oder auch bereits besitzen und ihrem Hund ein rassetypisches Leben bieten wollen und damit auch Problemen vorbeugen wollen oder auch diese abstellen wollen.

Und z.B. Retriever gibt es jede Menge

 http://www.amazon.de/gp/product/3840420202/ref=cm_cr_mts_prod_img

 

2084 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Über Sabine

wohnhaft in Mainz
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Ina Hildenbrand
Ina Hildenbrand
2. November 2013 19:19

Vielen Dank für diese tolle Rezension!<br />Viele Grüße,<br />Ina Hildenbrand