Engelmann : Die Weisheit der Maya

„Die Weisheit der Maya“ hat der Fotograf und Filmemacher Martin Engelmann sein Buch genannt.

Er reist bereits seit vielen Jahren nach Mexiko, Belize, Honduras und Guatemala und dokumentiert die Kultur der Mayas. 2017 erschien von ihm die Reportage „Die letzten Maya“.
Seit 10 Jahren verspürt der Autor den Drang von seinen Reisen zu berichten. Natürlich bekommen Freunde gleich alles gezeigt und erzählt, aber auch anderen Menschen, die sich dafür interessieren, möchte Engelmann seine Erlebnisse zugänglich machen.

2008 war Martin Engelmann auf den Spuren der Maya unterwegs und kam durch Zufall auf in das Dorf Nahá im Regenwald.
Dieses Stückchen Erde, dieser unberührte Regenwald, lässt ihn nicht mehr los. José Luis zeigt ihm das Dorf der Lakandonen, dort trifft er auf einen Schamanen.
Diese Erlebnisse haben den Autor berührt.

Im Buch schildert Martin Engelmann mitreißend seine Erlebnisse während der Reisen auf den Spuren der Maya.
Wundervolle Fotos lassen uns eintauchen in die Welt der Maya.
Auch lernt man viel über die Geschichte der Maya.

Faszinierend der Ausflug zur ATM – Höhle, die etwa 950 n.Chr. verlassen wurde. Dort finden man alte Töpfe, Keramiken und ein Skelett.
Im Interview mit Dr.Jaime Awe erfährt man viel zu der Unterwelt der Maya.

Leider verlassen die noch verbliebenen Mayas die Gegend, es ist fraglich wie lange es sie noch gibt.

Das Buch lebt von den mitreißenden Schilderungen des Autors, den wundervollen Fotos und den zusätzlichen Informationen in Form von Interviews, etc.
Jeder, der die Geschichte der Mayas mag oder sich darüber informieren möchte, hat mit diesem Buch eine faszinierende Quelle.

ISBN: 9783866906686

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elli H.Radinger : Die Weisheit alter Hunde

Elli H.Radinger hat mit „Die Weisheit alter Hunde“ ein für sie untypisches Buch geschrieben.
Ich kenne die Wolfsbücher, die sie alleine oder mit Günther Bloch geschrieben hat. Die Kompetenz der Wolfsforscherin schätze ich sehr.

Von dem neuen Herzensprojekt hatte die Autorin mir bereits letztes Jahr auf der Buchmesse berichtet, da war es eine Idee, ein kleines Pflänzchen, das erst noch wachsen musste. Ich habe mit Spannung auf das Buch gewartet.
In 2 Tagen habe ich es verschlungen.

„Die Weisheit alter Hunde“ ist so ganz anders als die anderen Bücher von Elli H.Radinger.
Es ist kein Sachbuch im eigentlichen Sinne, sondern ein “ ich entdecke die private Elli – Buch“, so will ich es mal nennen.
Elli H. Radinger als Menschen mit ganz viel Gefühl, so kennt sie wohl jeder, der sie mal persönlich erlebt hat, diese Elli kann im Buch kennenlernen.
Besser gesagt Elli und ihre Hunde.

Im Moment begleitet Shira, die Labbi – Hündin Elli H.Radinger im Alltag. Shira zuliebe hat die Autorin die Wolfsforschung aufgegeben. Sie will Shira in den letzten Lebensjahren begleiten, nicht weg sein, wenn Shira den Weg über die Regenbogenbrücke gehen muss.
Wir Leser lernen Shira kennen als Welpen und begleiten sie und ihr Frauchen durch Shiras Leben.

Es ist wundervoll zu lesen, dass diese Hündin, die schon ein hohes Alter hat, noch viel Spaß am Leben hat und nun halt das Tempo herausnimmt.
Auch begleitet man als Leser Elli H.Radinger durch ihr Leben, das auch geprägt ist und war von Höhen und Tiefen.

Im Buch habe ich ganz viel Denkanstösse bekommen. Herrlich finde ich das „Döstädning“ das „Aufräumen für den Fall meines Todes“ , ja so geht es vielen Menschen in diesem Alter und auch etwas jüngeren. Klar Schiff machen im Leben und im Haushalt.
Dazu hat die Autorin jetzt Zeit, da sie nicht mehr in die USA reist.

Über Shira, die alte Hündin schreibt Elli H.Radinger „Von der Überholspur der Schnellstraße ist sie in die gemütliche Sackgasse abgebogen“. Wie wahr, so ist es mit älteren Hunden und es ist gut so für Mensch und Hund, wenn bei diese Abzweigung gemeinsam nehmen können.

„Die Weisheit alter Hunde“ heisst das Buch. Ein Titel, der täuschen kann was den Inhalt des Buches angeht. Es ist vielmehr, aus meiner Sicht, die Weisheit einer alten Hündin und einer älter gewordenen Forscherin und Autorin. Beide kommen zur Ruhe, besinnen sich auf das Gemeinsame, auf das was im Leben wichtig ist.

Dieses Buch ist kein Buch über Hunde, kein Sachbuch, sondern ein Buch der Gefühle, die Mensch und Hund vereinen, ein Buch das einen berührt, das Mut macht das Altern des eigenen Hundes, aber auch das eigene Altern zu geniessen und zuzulassen, wenn man das nicht ohnehin schon macht.

ISBN: 9783453281080

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird