100 Highlights Wildes Europa

twitterrss
twitter

„100 Highlights Wildes Europa“ ist ein neuer Führer durch Europas Nationalpark und Naturparadiese.

Die Autoren sind:
Jörg Berghoff, er ist Winzermeister. Er reist gerne und ist auch, gerade in diesem Bereich, als Autor tätig.
Herbert Taschler, er liebt Reisen auf die italienische Halbinsel, sein Schwerpunkt ist dabei die Wein- und Gastronomieszene. Er ist freier Autor und Sommelier.
Klio Verigou, sie ist oft auf Kreta, der Heimat ihres Vaters. Sie arbeitet als Reisejournalistin und ihr Standort ist Aachen, wenn sie nicht gerade auf Kreta ist.

Der Reiseführer ist regional aufgeteilt in verschiedene Kapitel:
– Europas Mitte führt uns Leser u.A. ans Wattenmeer, in die Hohe Tatra, den Bayerischen Wald, zum Hoge Kempen in Belgien, usw.
– Europas Süden lässt uns den Naturpark Nordvogesen – Pfälzerwald entdecken, die Cevenne, den Port-Cros (hat mich sehr beeindruckt), die Gorges du Verdon, usw.
– Europas Westen und Norden führen uns Leser nach Jütland, Exmoor,die wundervollen Highlands, die Shetland-Inseln, um einige Beispiele zu nennen
– Europas Osten und Südosten laden ein zur Erkundung von Santorin, der Samaria-Schlucht, dem Donaudelta, den Karpaten, der Wolga und vielem mehr.

Es ist den Autoren und Fotografen gelungen uns Leser mit auf Reise zu nehmen, auf eine Reise zu „Appetithäppchen“ der wirklich möglichen Reise in wundervolle Ecken von Europa.

Man findet auch Hotelvorschläge, konkrete Tourentipps, Einkehrmöglichkeiten, viele weiterführende Informationen, die es ermöglichen einen Urlaub zu planen.
Es ist für jeden etwas dabei, für den Tierliebhaber genauso wie für den, der auf die Berge will, für Ruhesuchende und auch für Leser, die schnell nur mal ein Erholungswochenende einlegen wollen.

Die meisten Fotos sind stimmungsvoll und excellent fotografiert. Leider sind auch einzelne, was ich von Bruckmann nicht kenne, dabei, die nicht ganz scharf sind.
Aber es sind nur einzelne, auf S.35 bei den Blumen ist dies schade, dass der Fokus auf der falschen Blüte sitzt und S.37 das Foto ist auch nicht ganz gelungen.

Mein Fazit: ein toller Reiseführer zu den Natur-Highlights in Europas.

ISBN: 978-3734313189

Quelle: Bruckmann

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Berghoff / Gardner : 100 Highlights Englands Süden

twitterrss
twitter

Jörg Berghoff hat Kunstgeschichte und Ethnologie studiert. Er arbeitet als Journalist und ist Winzer.
Reiseliteratur ist eins seiner Hauptgebiete.
Richard Gardner ist Fotograf. Er lebt in London und kennt England sehr gut.

Dieses Buch mit dem Untertitel „Alle Ziele, die Sie gesehen haben sollten“, nimmt und den Leser und Betrachter mit auf eine Reise durch den Süden von England.
Die Reise führt von
– Kent
– Sussex und Surrey
– London
– Hampshire und Isle of Wight
– Berkshire, Wiltshire, Bath, Bristol
– Somerset und Dorset nach
– Devon, Cornwall, Isles of Scilly.

Eine Karte am Beginn des Buches zeigt um welches Gebiet es sich handelt. Nummerierungen führen zu den entsprechenden Textpassagen.
Da auch die grossen Straßen eingezeichnet sind, kann man diese Karte gleich zur groben Planung des Urlaubs nutzen.

Die Gegend im Süden von England bietet jede Menge Möglichkeiten, um Urlaub zu machen. In Etappen erkunden macht sicher Sinn, es gibt soviel zu entdecken.
Dieses Buch bietet soviel wunderschöne Ziele, dass es in einem Urlaub ohnehin nicht zu schaffen ist alles zu sehen, ausser man hat ganz viel Zeit.

Die stimmungsvollen Fotos von Richard Gardner machen Lust darauf einfach loszufahren.
Der Fotograf hat es verstanden die Städte und auch Landschaften so aufs Bild zu bannen, dass man als Betrachter nur hin will.
Offensichtlich war er von der Kathedrale in Canterbury so beeindruckt, dass er nicht gemerkt hat, dass ein Staubsauger mit aufs Bild geraten ist.
Mir zeigt dies, dass die Fotos realistisch sind und nicht nur Photoshop für Perfektion gesorgt hat.

Der Autor Jörg Berghoff lässt uns Leser teilhaben am Leben in diesem Teil von England, an der Geschichte und vielem mehr.
Egal ob die Seeschlachten im Süden von England, der Mord in der Kathedrale von Canterbury, Regierungsumfragen, Jane Austen, die Totland Bay, die Windsor & Eton Brewery, Mary Anning und vieles mehr, Berghoff bringt es uns Lesern näher.
Quasi im „Vorübergehen“ lernt man den Süden von England kennen.

Ergänzt wird der Text von Hotelempfehlungen, Tipps wo man frische Backwaren, etc. bekommt.
Die Homepageadressen der Touristeninformationen und der Sehenswürdigkeiten liefert der Autor auch.
Kleine Karten bei den einzelnen Touren, ermöglichen einen Überblick welche Orte man gut zusammen besuchen kann.

Das Buch ist viel zu umfangreich, um es als Reiseführer mitzunehmen. Aber zum Schwelgen und für die Vorplanung einer Reise ist sehr gut geeignet.
Und selbst wenn man nicht in den Süden von England reisen will, so bringt einem dieses Buch die wunderbare Landschaft nahe.
Es lohnt sich auf alle Fälle das Buch zu lesen.

ISBN-13: 978-3-7343-0650-1
30650_U1_Layout 1
Bestellen können Sie es gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird