Marian Moschen : Mann backt Heimat

twitterrss
twitter

Zu Beginn des Buches lernt man den Autor Marian Moschen etwas besser kennen.
In seinem Elternhaus gab es Aufgabenteilung. Der Vater kochte sehr gerne und die Leidenschaft der Mutter war das Backen.

Das Backen ist auch heute noch die Leidenschaft von Marian Moschen.
In seiner eigenen Familie ist es daher genau umgekehrt, er ist für das Backen zuständig und seine Frau für das Kochen.
Er stammt aus Tirol.

Seine „schönsten Backmomente“ hat er in diesem Buch zusammengefasst damit sie nicht verloren gehen.
Was ein Glück, denn so können wir diese tollen Speisen auch genießen.

Ich finde sein Motto toll “ Wenn mal was schief geht, nicht verzweifeln.. schnell alles aufessen und noch einmal backen!“

Das Buch beginnt mit einigen grundlegenden Tipps des Autors., es folgt „Material und Werkzeug“.
Und dann es geht los mit dem Backrezepten in mehreren Kapiteln, was ich schon ausprobiert habe, steht jeweils daneben:
– Torten – Tiroler Schokoladentorte – ich bin nicht der Torten-Fan aber die ist herrlich
– Kuchen – Bienenstich, Marillen-Topfen-Streusel (wird mein Favorit), Ameisenkuchen, Kirschkuchen
– Germteig – Hefezopf, Buchteln mit Topfenfüllung einfach toll, Kärntner Reindling lecker, Krapfen..
– Mehlspeisen- der Kaiserschmarrn mit Himbeeren ist ein Gedicht. Palatschinken, überbackener Topfenpalatschinken so lecker, Sauerrahm-Topfen-Taler
– Strudel – Milchrahmstrudel, der Rest wird noch probiert
– Kleingebäck – Ribisel-Streusel-Muffins, Kirchtagskrapfen, Schokohupf mit Schlag, Nussecken erinnern an die KIndheit,
– Blätter- und Plunderteig – die Kategorie kommt noch dran.

Ich habe ein Problem mit dem Buch, es enthält so viele tolle Rezepte, dass ich jeden Tag backen könnte.
Das geht nun aber auch nicht.

Was wir bislang probiert haben ist gelungen und hat toll geschmeckt.

Beim Betrachten der stimmungsvollen Fotos lernt man den Autor, seine Familie und seine wunderschöne Heimat kennen.

Ein tolles Buch das sich auch exzellent als Geschenk für alle Backbegeisterten eignet.

ISBN : 978-3702237745

Quelle: Tyrolia Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Heimatküche – Die besten Rezepte vom Lande

twitterrss
twitter

„Heimatküche – Die besten Rezepte vom Lande“ ist eine Sammlung von Rezepten zu Gerichten, die man oft noch aus der Kindheit kennt.
Ob diese, wie der Titel es verspricht, immer vom Lande sind, sei dahin gestellt.

Bereits beim ersten Durchblättern kamen bei mir Kindheitserinnerungen auf.
Bei Reibekuchen, für mich Rievvkoche, rieche ich förmlich den Duft durch die Küche ziehen. Dazu gab es immer Schwarzbrot und Apfelmus.
Ich mache die heute noch gerne.
Ebenso Sauerbraten, das gehört auch zu meinem standardmässigen Repertoire, wie so viele Gerichte, die ich von meiner Oma oder meiner Mutter kenne.

Genau solche Rezepte findet man in diesem Buch. Rezepte, mit denen manch ein Betrachter Kindheitserinnerungen verbinden wird.
Je nach Region, in der man aufgewachsen ist, kennt man andere Rezepte.

Die Rezepte sind mit Bild versehen, man kann also vorher sehen wie es hinterher aussehen soll.
Die Zutaten sind detailliert aufgeführt und die Zubereitung gut nachvollziehbar beschrieben.

Die Geschmäcker sind verschieden, aber in diesem Buch sollte jeder etwas finden was er mag.

Unterteilt sind die Rezepte in mehrere Kapitel:
– Alles auf einem Topf für die Suppen -und Eintopffans
– für den kleinen Hunger – von Käsestangen über Obatzter bis Spargel-Schinken-Röllchen
– Gutes vom Acker mit Schichtsalat, Maultaschen, Lasagne, etc.
– Deftiges auf den Teller – Bratwurst erwartet Sie genauso wie Schnitzel und Eisbein und diverse Braten
– aus dem Wasser, hier findet man vom Backfischbrötchen über den Heringssalat bis zur Scholle leckere Fischgerichte
– Süße Mahlzeiten und Nachspeisen, wir werden verführt mit Kaiserschmarrn, selbst gemachten Vanillepudding, roter Grütze und vielem mehr
– Kleines Gebäck lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen
– Kuchenklassiker und Torten, Marmorkuchen genauso wie Bienenstich und Donauwelle oder auch Sekttorte wollen gebacken werden
– Herzhaftes, Brot und Brötchen kommen zum guten Schluss.

Einige Rezepte habe ich bereits ausprobiert, alles hat geklappt und es hat gut geschmeckt.

Ich kann das Buch allen empfehlen, die gerne kochen und backen und die Küche der Kinderzeit mögen und nicht nur auf Kalorien achten.

Quelle: Tre Torri

ISBN: 9783960330066
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird