Bernhard Kreutner : Der Preis des Lebens

twitterrss
twitter

„Der Preis des Lebens“ ist ein spannender und zugleich erschreckender Krimi von Bernhard Kreutner.
Mit „Der Preis des Lebens“ beginnt der Autor eine neue Reihe mit Krimis rund um eine Wiener Sondereinheit.
Ich warte schon jetzt auf das nächste Buch.

Der Krimi beginnt im Hotel Kempinski in Istrien an einem Dienstag um 9:10 Uhr.
Eva ruft André an „André wir haben einen Treffer für das Herz..“
André fragt nach dem Extraktionsplan.

Mir schwant Fürchterliches. Meine Befürchtungen bestätigen sich im Verlauf des Krimis.

Dr. André Keller , der in einer Privatklinik in der Schweiz sitz,t und seine Partnerin Dr.Eva Vekete sind Transplantationsspezialisten.
Was fehlt weltweit für Patienten, die nur eine Transplantation retten kann? Organe
Was liegt näher als Organhandel. Die beiden Ärzte betätigen sich um des Lebens reicher Kranker als Headhunter in Sachen Organ.

2 schwarze Schafe der Polizei in Österreich Michael Lenhart, excellenter Ermittler, Einzelgänger, verbittert wird quasi strafversetzt. Brigadier Fritsch, stellvertretender Leiter des Bundeskriminalamtes, weiß um die kriminalistischen Qualitäten von Lenhart. Er und Leutnant Sabine Preiss werden eine Sondereinheit bilden, abgeschoben in den D-Trakt.
Es gibt viele Vermisste von denen jede Spur fehlt.

Die Handlung wechselt ständig die Orte.
Die beiden Polizisten ermitteln auch mit Hilfe einer IT-Spezialistin.

Mehr verrate ich nicht.

Die Leser erwartet ein sehr spannender Krimi, den ich nicht weglegen konnte.
Ich kann das Buch nur empfehlen.
Das Thema ist brisant, man kann sich vorstellen, dass manche Szenarien in der Realität existieren.

ISBN13 9783710900846

Quelle: Benevento Verlag

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird