Schnell mal weg ! Deutschland

twitterrss
twitter

Das neue Reisebuch “ Schnell mal weg! Deutschland “ bietet uns Lesern “ Die 500 besten Ideen für den Kurzurlaub „.

Im Moment ist es ohnehin in den Corona – Zeiten ein Problem Urlaub zu machen. Wo soll man hin?
Selbst dafür gibt es im Buch Ideen, die sich trotz der Infektionsproblematik realisieren lassen.
Für Hamburger ein Spaziergang in „Planten un Blomen“ , in Hessen in den „Hessenpark“ das Freilichtmuseum und viele Orte mehr, an denen man hauptsächlich draußen ist, Abstand halten kann, bieten sich an.

Aber es werden auch andere Zeiten kommen. Zeiten zu denen man lieber im Umfeld mal Urlaub machen will oder zumindest in Deutschland.
Die Ideen im Buch sind in verschiedene Kapitel unterteilt und zwar nach den Bundesländern.
Auf den Karten im vorderen und hinteren inneren Einband sieht man schon wieviel es zu entdecken gibt.

Egal ob die Donauquelle, das Friedrichsbad, die Berliner Unterwelt, das Chilehaus in Hamburg, Miniaturwunderland für kleine und große Eisenbahnfans, den Naturpark Jasmund, das Schliemannhaus, das Freilichtmuseum in Kommern, die Kronenburg, Schloss Dyck…
Viele Orte sind eine Reise oder einen Tagesausflug wert.

Alle 500 Vorschläge sind kurz und knapp jeweils mit einem tollen Foto und weiteren Informationen dargestellt.
Unterteilt sind die Ideen in die Kategorien : Naturerlebnis, für Familien geeignet, Sehenswürdigkeit + Kultur und Tour + Aktivität.
Hier sollte jeder etwas finden.

Mir gefällt das Buch sehr gut. Es gibt in Deutschland viel zu entdecken, es lohnt sich das auch zu in Angriff zu nehmen.

ISBN : 978-3734320231

Quelle : Bruckmann

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Doris Bopp : Landfrauen backen

twitterrss
twitter

Das kleine aber vom Inhalt her gewaltige Buch “ Landfrauen backen – Rezepte und Geschichten aus Baden-Württemberg “ beinhaltet Rezepte von süß bis herzhaft.

Doris Bopp ist die Autorin. Ihr Opa war Bäcker, die Oma Köchin. Die Großeltern hatten eine Gastwirtschaft mit Bäckerei.
Der Autorin liegt das Backen und Kochen quasi im Blut.
Sie schidert, dass ihre Mutter die Familientradition alles selber zu machen fortgeführt hat.
Zu der Zeit gab es noch den Bäcker, der das Brot dann fertig gebacken hat.
Ich kann mich auch noch an den „Backes“, den Gemeindebackofen, in der Eifel erinnern.

Zunächst bringt uns die Autorin die Zutaten nahe. Getreidesorten, Inhaltsstoffe, Mehlsorten lernt man kennen.
Es folgen allgemeine Bemerkungen zu Teigbereitung, Zutaten, Backöfen, Arbeitsgeräten und Aufbewahrung.
Hilfreiche Tipps hat die Autorin dabei parat.

Und danach kommen die tollen Rezepte:
– Alte und neue Rezepte vom Land – verschiedene Grundrezepte, von Hefeteig süß und salzig, über Biskuitteig, Sauerteig, Quarkölteig.. erstreckt sich das Spektrum
– Brot und Brötchen – das Bauernbrot ist einfach und sehr lecker, Zwiebelbrot, Rosinenbrot, Butterweckle…
– Gebäck zu Wein und Most – Speckweckle herrlich, Zwiebelschnecken, Schinkenhörnchen, Schäbischer Speckkuchen..
– Süßes für jede Jahreszeit – Schokoladenring, Joghurtkuchen, Hefezopf…
– Feines für Festtage – Schwarzwäder Kirschtorte, Obsttorte..
– Feines für Festtage – Vanillebrötchen, Osterbrot (schmeckt auch jetzt sehr gut)..

Was ich daneben geschrieben, haben wir schon ausprobiert. Alles war recht einfach zu backen.
Bislang hat alles gut geschmeckt.
Die Rezepte im Buch sind sehr gut beschrieben, damit sollte jeder(r) arbeiten können.

Ich bin ganz begeistert, da die Autorin nicht grosse Torten aufgefahren hat sondern bodenständige Rezepte präsentiert. Man muss nicht erst nach exotischen Zutaten suchen.

ISBN : 978-3800182039

Quelle : Ulmer – Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird