Italia: Ein Spaziergang durch die Jahreszeitenküche [Gebundene Ausgabe] Marlisa Szwillus (Autor), Carlo Bernasconi (Autor), Michael Schinharl (Fotograf)

Das Buch stellt die italienische Küche sehr ansprechend vor. Dem Untertitel „Ein Spaziergang durch die Jahreszeitenküche“ wird es voll und ganz gerecht.

Ich wusste gar nicht welches Rezept ich zuerst ausprobieren sollte.
Zu allen 4 Jahreszeiten gibt es passende Leckereien zu entdecken.

Unter der Rubrik Mercato tolle Artikel z.B zu den Frühlingsgemüsen und Salaten, auch zu Maronen, etc. Oft findet man zu den Kauftipps auch Lagerhinweise, was den Umgang mit den manchmal hier nicht ganz landläufigen Zutaten, einfach macht.
Rezepte gibt es für Salate und Antipasti genauso wie für Hauptgerichte und Dolcis. Auch italienische Kekse wurden nicht vergessen, was ist der Espresso ohne Keks?
Viele Rezepte werden durch Bilder angereichert, die dem Betrachter das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Wie auch schon in anderen Büchern aus dieser KOSMOS- Reihe gibt es auch wieder „Darauf kommt’s an“ mit allem was zur Gelinggarantie des Rezeptes beiträgt. Oft wird dies durch Bilder ergänzt, die die Handgriffe zeigen, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Das Buch ist meine Empfehlung für alle, die die italienische Küche lieben, zum Selbergeniessen wie auch zum Verschenken und für „Kochbuchjunkies“ sowieso.

http://www.amazon.de/gp/product/3440122433/ref=cm_cr_mts_prod_img
Cover für Italia
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tiere und Pflanzen unserer Wälder: 120 Arten einfach bestimmen [Broschiert] Ute Wilhelmsen (Autor)

Wieder einmal ein hervorragendes Buch aus der Serie der KosmosNaturführer.
Wie alle Bücher, die ich aus dieser Reihe kenne, ist auch dieses vom Format her geeignet für eine grosse Jackentasche und für den Rucksack und die Kameratasche sowieso.

120 Tiere und Pflanzen, die einem in heimischen Wäldern begegnen, sind aufgeführt mit Bild, kurzem Text, Merkmalen, Vorkommen und einem kleinen Feld mit einer der Art enstprechenden Kurzbeschreibung.
Aufgeteilt sind die Tiere und Pflanzen in die Kapitel
– Säugetiere
– Vögel
– Amphibien und Reptilien
– Wirbellose
– Bäume und Sträucher
– Blumen
– Farne und Moose, Flechten und Pilze

Am Ende findet man auch die Fährten typischer Waldtiere, die oft die Identifikation möglich machen.

Dieses kleine Buch ermöglicht beim Wandern oder Spazierengehen oder auch beim Fotografieren schnell ein Tier oder eine Pflanze zu bestimmen. Es macht einfach Spaß damit die Natur zu entdecken und zu erleben.

 http://www.amazon.de/gp/product/3440133834/ref=cm_cr_mts_prod_img
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tiere und Pflanzen im Nationalpark Eifel: Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis [Broschiert] Heiko Schumacher (Herausgeber), Frauke Severit (Herausgeber)

Ich hatte etwas anderes erwartet vom Buch, nämlich eine Aneinanderreihung einzelner Tier – und Pflanzenarten des Nationalparks Eifel.

Bekommen habe ich einen „Rundumschlag“ durch Fauna und Flora. Im Buch werden zunächst einmal die Grundlagen erklärt zum Nationalpark. Man erfährt als Leser ganz viel darüber warum es den Nationalpark gibt und weshalb er so und nicht anders strukturiert ist im Hinblick auf Planzen – und Tierwelt.
Warum gibt es die Stauteiche? Was bewirken diese und vieles mehr. Es geht im Laufe des Buches um die Felsformationen, die Tierarten und ihren Lebensraum und auch um die Pflanzenarten. Man lernt einzelne Amphibien kennen genauso ausführlich wie Fledermäuse. Immer im Hinblick auf das Zusammenspiel der Tiere und der Pflanzenwelt und den sonstigen Gegebenheiten.

Ein tolles Buch für alle, die kein reines Nachschlagewerk und Bestimmungsbuch suchen, sondern sich auch die Natur im allgemeinen interessieren.

http://www.amazon.de/gp/product/3761620055/ref=cm_cr_mts_prod_img

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Münchner Schmankerl: 66 Lieblingsplätze und 11 Biergärten [Broschiert] Daniela Schetar (Autor), Friedrich Köthe (Autor)

Das Buch aus meiner Lieblingsreihe „Lieblingsplätze“ musste her. Ich bin beruflich viel in München und habe so nach und nach die Stadt erkundet.

In diesem Buch bekommt man ganz viele Tipps zu den Münchner Sehenswürdigkeiten und auch die Lieblingscafes, Brauhäuser , etc fehlen nicht.
Angereichert wird das Ganze mit schönen Fotos.
Mit dem Buch in der Hand kann man als Tourist sehr gut die Stadt erkunden und entdeckt das eine oder andere Eckchen, das man in den üblichen Reiseführern nicht findet.

Meinem Gefühl nach hat der Einheimische hier nicht soviel zu entdecken. Andere Bücher dieser Reihe bieten da mehr Geheimtipps. Allerdings bekomt sicher auch der Münchner oder Münchenkenner noch einiges an neuem Hintergrundwissen zu vielen Lieblingsplätzen.

Das Buch ist aber rundum betrachtens- und lesenswert für Touristen und Münchenliebhaber.

 http://www.amazon.de/M%C3%BCnchner-Schmankerl-66-Lieblingspl%C3%A4tze-Bierg%C3%A4rten/dp/3839213673/ref=pd_rhf_ee_p_t_1_RN9G

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hunde erziehen und beschäftigen [Gebundene Ausgabe] Sabine Winkler (Autor), Petra Durst-Benning (Autor), Carola Kusch (Autor)

Die Autorinnen haben einen tollen Ratgeber für Hundehalter, besonders auch für Einsteiger, geschrieben. Profitieren kann sicher jeder Hundehalter, aber z.B. auch Gassigeher, von dem mit einem großen Wissen geschriebenen Buch.

Es wird sowohl das Thema Erziehung kompetent behandelt, mit viel Hintergrundwissen das der Hundehalter verständlich präsentiert bekommt. Es gibt dazu jede Menge Anleitungen zum Üben.

Dann ein großes Kapitel zum Thema Spiel, zu Kind und Hund, Spielregeln und Spielzeug und dann ganz viele Tipps zum Thema Beschäftigung.
Kannten Sie das „Hat-der-Hund-Hunger? – Spiel“ , ich nicht. Entdecken Sie was dahinter steckt.
Jede Menge Spiele für Mensch und Hund werden detailliert erklärt, sodass man sie ganz leicht nachmachen kann. Hier finden sich Beschäftigungen für Welpen und auch für die Senioren und zwar unterteilt in 2 große Kapitel für drinnen und draußen.

Im Serviceteil für die, die nie genug bekommen können, noch ganz viele nützliche Buchtipps.

Es lohnt sich das Buch zu kaufen.

 http://www.amazon.de/gp/product/3440132455/ref=cm_cr_mts_prod_img

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Constanze Kleis : Sterben Sie bloß nicht im Sommer: Und andere Wahrheiten, die Sie über Ihr Ende wissen sollten

Die Autorin Constanze Kleist ist Journalistin für diverse Zeitschriften. Daneben schreibt sie eher seichte Bücher. Nun wagt sie sich an ein heikles Thema für das viel Sachverstand bräuchte.
Sie hat dieses über das Gesundheitswesen geschrieben nachdem ihre Mutter wegen eines Hirntumors diverse Stationen durchlaufen hat.

Die Autorin prangert das gesamte deutsche Gesundheitswesen an und vor allem hebt sie auf den Unterschied Privatpatient – Kassenpatient ab. Ihre subjektive Meinung unterlegt sie mit Zutaten aus vielen Literaturstellen. Diese erstrecken sich von der „Bild“ über „Wikipedia“ bis zu Voltaire.

Sie gibt in ihrem Buch ihr Empfinden des Systems von der Praxis über die Akutklinik bis zur Reha und der Pflege zuhause wieder.
Viele gute Gedanken sind im Buch zu finden, wie z.B. was bewilligt oder verhindert der MDK (Medizinische Dienst der Krankenkassen ) , wie kann man häusliche Pflege organisieren, was kommt als Betreuer auf einen zu, Erfahrungen mit Krankenhäusern, usw.

Leider erscheint mir das Ganze recht einseitig basierend auf einzelnen Quellen oder eigenen Erfahrungen. Da wird nicht hinterfragt wieso ein Arzt so und nicht anders handelt, etc.
Ich bin seit 30 Jahren immer beruflich im medizinischen Umfeld tätig, sehe eine Reihe von Missständen, politisch gewollt oder auch nicht, bedingt durch Verwaltungen und Krankenkassen oder auch durch die handelnden Personen.
Sicher gibt es Zustände wie die Autorin sie erlebt hat, aber es gibt auch ganz andere Seiten im deutschen Gesundheitswesen, liebevolle Ärzte und Pfleger, die sich immer noch aufopfern für die Patienten und dabei selbst im Burn – Out landen.

Klar gibt es Praxen und Krankenhäuser, die Unterschiede zwischen Privat – und Kassenpatienten machen. Oft aber aus einem reinen finanziellen Druck. Ich kenne Praxisinhaber, die mit dem Einkommen aus der gesetzlichen Krankenkasse gerade die Kosten decken und von den Privateinkommen leben. Aber diese Seite sieht die Autorin nicht oder will sie nicht sehen.
Mein Fazit: ein Buch zu wichtigen Themen aber leider sehr einseitig geschrieben.

Wenn man es mit gesundem Menschenverstand liest und provokative Bücher mag durchaus eine Empfehlung.

http://www.amazon.de/gp/product/3832196579/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3832196579&linkCode=as2&tag=httpbinesbuec-21

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen: Roman [Broschiert] Susan Elizabeth Phillips (Autor), Claudia Geng (Übersetzer)


Susan Elisabeth Phillips ist eine Bestsellerautorin aus den USA. Sie lehrte früher an der Highschool und begann später Bücher zu schreiben. Ihre Vita http://www.susan-elizabeth-phillips.de/vita.html
Hat mich veranlasst auch mal ein Buch von ihr zu lesen. Erwartet hatte ich, auch nach dem Cover, ein leichtes Herz – Schmerz – Buch. Ich wurde aber überrascht, denn das Buch ist weit mehr.
Die Autorin schafft es in dem Buch durchaus ernste Themen in einen leicht lesbaren Roman zu verwandeln.
Lucy Jorik, die von der ehemaligen Präsidenten der USA und ihrem Mann adoptiert wurde, und diese beiden abgöttisch liebt, hat schon viel in ihrem Leben erlebt. Mittlerweile ist sie mit ihren 31 Jahren erfolgreiche Lobbyistin und will den Mann fürs Leben heiraten. Ted Beauline ist der perfekte Mann, er liebt sie, unterstützt sie und doch reicht das Lucy offensichtlich nicht. Sie versteht sich selber nicht, aber sie flieht vor der Trauung. Ein Biker, der so ganz und gar nicht ihrem gewohnten Umfeld entspricht , gabelt sie auf. Und mit Panda flieht sie vor ihrer bürgerlichen Welt.
Im Verlaufe des Romans erleben die beiden so einige Dinge, schöne und unschöne. Panda ist und bleibt geheimnisvoll. Er telefoniert und löscht die Nummern direkt. Lucy vermutet, dass er kriminell ist. Ist er es?? Wer ist dieser Mann?
Es kommt wie es kommen muss, Lucy verliebt sich ihn, sie flieht vor ihm und ……
Sie lernt Toby kennen, der seine Eltern verloren hat, bei seiner Großmutter lebt und nach deren Tod bei Bree, einer einst reichen Frau, die nun kaum genug zum Leben hat. Ebenso lernt sie Temple kennen, Promi, die Panda anschleppt. Viel Verwirrung kommt in das wohlgeordnete Leben von Lucy und sie lernt das normale Leben kennen. Sie kann Brot backen, lernt Honig zu schleudern, erlebt Todesängste und die Liebe.
Ich will nicht zuviel verraten, aber in diesem Buch geht es um so ernste Themen wie Armut, Waisen, Kriminalität, Depression, usw. und Liebe. Susan Elisabeth Philipps hat es geschafft all diese ernsten Themen in ihr Buch aufzunehmen, das von Seite zu Seite spannender wird. Weglegen geht kaum. Meine absolute Empfehlung für alle, die Unterhaltung lesen möchten, aber sich auch nicht davor verschließen, dass es auch genug Probleme gibt und meist auch Lösungen.
 http://www.amazon.de/gp/product/3764504552/ref=cm_cr_mts_prod_img
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Reinhard Pelte : Mordsee


Reinhard Pelte, der als Diplommeteorologe und Ozeanograf selbst auf der der Gorch Fock unterwegs war, lässt diesen neuen Krimi teilweise auf dem Segelschulschiff Gorch Fock spielen.
Man merkt dem Buch an mit welchem Sachverstand der Autor den Fall im Marineumfeld spielen lässt. Alles scheint sehr realistisch zu sein und vieles erinnert daran, dass ja auch in der realen Welt eine Kadettin auf diesem Schiff verstorben ist.
Was mich etwas stört sind die vielen Fachausdrücke, die man als nicht Seemann nicht versteht, da hätte ein Glossar geholfen.
Eine Kadettin ist ertrunken und der Fall wurde abgeschlossen als Unfall. Aber der Oberstaatsanwalt will nach einer Panne, dass es erneute Befragungen auf der Gorch Fock gibt und stellt den beiden Kieler Staatsanwälten Kriminaloberrat Jung zur Seite, der in Sachen Seefahrt erfahren ist. Seine Aufgabe laut Aussage der Staatsanwältin „Die Damentoilette finden“ ist ihm nicht genug. Begleitet wird er von der jungen Praktikantin Charlotte Bakkens. Die beiden fliegen mit den Staatsanwälten nach Quebec wo das Schiff liegt.
Bei den Befragungen kommen Charlotte und Jung immer mehr Fragen, die sie an einem Unfall zweifeln lassen. Sie ermitteln an den Staatsanwälten vorbei. Hierbei kommen ihnen 2 Tatsachen zugute, zum einen, dass Jung den Kapitän aus alten Zeiten kennt und auch seine Verbindungen nach Flensburg, wo sie Unterstützung eines Kollegen bekommen.
Die beiden lösen den Fall. Ich werde aber nicht verraten wie  es ausgeht, das müssen Sie schon selber lesen.
Mich hat das Buch so gefesselt, dass ich es an einem Tag gelesen habe.
http://www.amazon.de/gp/product/3839213932/ref=cm_cr_mts_prod_img
 Mordsee
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hundeglück: Gut versorgt, gut erzogen, beste Freunde [Broschiert] Kate Kitchenham (Autor), Heiner Orth (Autor)

Mit dem ihr eigenen Sachverstand hat Kate Kitchenham zusammen mit dem Fotografen Heiner Orth ein Buch geschaffen, das ganz viel Fachwissen mit traumhaften Fotos verbindet.
Kate Kitchenham, die Zoologie mit dem Schwerpunkt Verhaltensforschung studierte und schon mehrere tolle Hundebücher geschrieben hat, beweist wieder einmal, dass sie es versteht kompetent und auch gut lesbar ganz viele Tipps zum Unterthema des Buches „gut versorgt, gut erzogen, beste Freunde“ zu geben.

Angefangen von der Suche des Hundes, der zu einem passt über das Welpenalter bis zum alten Hund, bietet dieses Buch Hilfe. Es bietet eine Auflistung welche Hundeart ( Hütehund, Jagdhund, Wachhund, etc.) und was die jeweils bedeuten in Bezug auf Verhaltensweissen, für welchen Menschen geeignet bis zu Rassebeispielen. Hilfen zum Training, zu Auflistungen was man für einen Welpen benötigt, wie man ihn sozialisiert, transportiert, usw. Was ist in der Pubertät, wie übersteht man die. Reise mit Hund, Ernährung, Hundeführerschein, Kind und Hund, und…..
Mir ist nichts aufgefallen was da fehlt. Und vor allem und das gefällt mir besonders gut, macht Kate Kitchenham Mut auch mal Fehler zu machen.

Am Ende des Buches findet man tolle Literaturtipps und auch sonstige Links.

Und was mich persönlich am meisten ins Schwärmen gebracht hat sind die Fotos von Heiner Orth. Ich habe das Buch nun schon mehrfach durchgeblättert und kann mich an den Fotos nicht sattsehen.

Meine absolute Kaufempfehlung für alle zukünftigen Hundehalter und auch alle, die schon einen schon Hundebesitzer sind, finden hier noch wertvolle Tipps und auch Fotoliebhaber kommen voll auf ihre Kosten bei diesem aussergewöhnlichen Hundebuch.

http://www.amazon.de/Hundegl%C3%BCck-versorgt-erzogen-beste-Freunde/dp/3440134849/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1370438007&sr=1-1&keywords=hundegl%C3%BCck

Cover für HundeGlück

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird