Hundehotel Bergfried, Rötz Juni 2017, Hotel – Erfahrungen, Ausflugstipps und mehr

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Im Juni 2017 waren wir 5 Tage im Hundehotel Bergfried in Rötz.

Das Hundehotel wirbt damit das es hundefreundlich ist.
Und das ist es auch. Es gilt ein grosses Gelände zu entdecken, das umzäunt ist. Die Hunde können dort frei laufen. Klar muss man aufpassen, da es immer mal wieder Hunde gibt, die sicht so gar nicht mögen. Da aber das Gelände in 3 Teile unterteilt ist, mit Törchen dazwischen, kann man, Hund, sich aus dem Weg gehen.
Der Badeteich lädt zum planschen und zum Wasserapport ein. Anjo sah das skeptisch, nasse Pfoten reichen doch oder??

Anjos Higlight: der Outdoor – Parcour, da kann Hund sich nach Herzenslust austoben.

Unsere Erfahrungen mit dem Aufenthalt im Hotel:
– die Lage ist super, gleich am Wald mit Blick auf Rötz.
– das Zimmer war geräumig, praktisch eingerichtet und sauber. Wir hatten ein Erdgeschosszimmer mit eigener Terrasse, das hatte den Vorteil, dass wir im Schatten sitzen konnten, in Ruhe lesen konnten und
uns erholen. Am Badeteich gibt es zwar Sitz – und Liegemöglichkeiten, die nett sind, aber uns war es zu heiß dort. Während unseres Aufenthaltes waren es immer 30 Grad Celsius.
Man findet aber auch so einzelne schattige Ecken.
– die Terrasse am Restaurant ist nett, wenn man etwas trinken oder essen will. Der Kuchen ist ok, aber nicht super.
– das Essen besteht aus 4 Gängen und schmeckt meist gut. Die Portionen nicht besonders groß.
– das Frühstück würden wir mittelmässig einordnen, die Auswahl ist ok, aber sie könnte besser sein. Der Scheibenkäse war an den Kanten schon trocken. Als Obst gab es nur Obstsalat, so dass man
als Apfelallergiker keine Chance hatte sich mit Obst zu versorgen.
Am Feiertag gab es aufgebackene Brötchen, die nicht wirklich gut schmeckten, hier wäre eine Brotauswahl aus unserer Sicht besser gewesen.
– was uns gestört hat, sind die extrem harten Matratzen. Wer Rückenprobleme hat, fährt mit Rückenschmerzen heim.

Der Wald rund um das Hotel lädt zu kurzen Spaziergängen ein oder auch längeren Wanderungen.

Aus unserer Sicht, neben den vielen Wandermöglichkeiten im Umkreis, lohnende Ausflüge führten uns nach:

Cham
Marktplatz mit einer tollen Pizzeria/Eisdiele – empfehlenswert und hundefreundlich, wenn das Wetter schön ist, kann man auf dem Marktplatz sitzen und genießen und das zu vernünftigen Preisen.


in Cham lohnt es sich die Kirche St.Jakob zu besichtigen.

Der Eixendorfer See ist, wie viele andere Seen, nicht weit vom Hotel entfernt.

Für Naturliebhaber und an heißen Tagen kann ich das Naturschutzgebiet Kulzer Moos empfehlen. Unberührte Natur und Ruhe geniessen sind dort garantiert.

2 Tipps für Süßnasen
in Neunburg, dass nicht allzu weit ist, gibt es 2 Werksverkäufe, die einen Besuch wert sind:
Trolli
Lorenz Bahlsen

1848 gesamt 1 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

About Sabine

wohnhaft in Mainz

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: