Frank Treichler : Affinity Photo

twitterrss
twitter
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

„Affinity Photo – Das grosse Handbuch“ gibt es ganz neu in der 3.Auflage, wieder geschrieben von Frank Treichler.

Die erste Version des Buches, mit der ich bislang gearbeitet habe, ist von 2018.
In der Zeit gab es viele Updates des Programms.
Da muss auch mal ein neues Handbuch her.

“ Affinity Photo – Das umfassende Handbuch “ von Frank Treichler ist ein gewichtiges Werk.
Auf 960 Seiten findet man Tipps und Tricks zu Affinity Photo im Handbuch.

Frank Treichler ist Trainer für das Thema Bildbearbeitung und auch für MS Office.

Dieses Handbuch ist sehr strukturiert aufgebaut und bietet für jeden, der auf Affinity Photo umsteigt oder der es als erstes Bildbearbeitungsprogramm hat, jede Menge Anleitungen zum Programm.
Schon länger sind ja viele ehemalige Photoshop – Nutzer, so auch ich, aufgrund der Adobe – Preispolitik auf Affinity Photo umgestiegen.
Affintity Photo ist recht umfangreich und sich ohne Handbuch einzuarbeiten ist schwierig.

Ich habe zu Beginn von Markus Wäger: „Affinity Photo“ aus dem Rheinwerk-Verlag gekauft. Es ist nicht ganz so mächtig wie dieses Handbuch und für den Anfang sehr praktisch, aber nicht so aktuell wie dieses Buch.

Das Handbuch von Frank Treichler ist viel ausführlicher und beleuchtet noch viel mehr Themen.
Das vorliegende Handbuch liefert jede Menge Schritt – für – Schritt – Anleitungen. Auch mit diesem Buch gelingt der Einstieg ins Programm sehr gut. Man kann auch nur dieses Buch nutzen.
Jeder Autor geht anders an die Materie ran und ich schätze es bei solch umfangreichen Programmen, am Anfang mindestens 2 Bücher unterschiedlicher Autoren nutzen zu können.

Das Handbuch von Frank Treichler ist in mehrere große Kapitel unterteilt, die aufeinander aufbauen:
– Der Einstieg in Affinity Photo – mit Kennenlernen, Arbeitsoberfläche und Bedienung, man lernt hierbei auch die Werkzeuge kennen
– Grundlegende Techniken – Werkzeuge und Techniken für die Auswahl, Freistellen, Bilder transformieren + skalieren, Zoomen in Fotos und Bewegen in Fotos sind hier die Themen
– Dateien anlegen, öffnen und speichern
– Bildgröße,- format und Auflösung anpassen

dann geht es an die Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung
– Mit Ebenen und Masken arbeiten
– Farbe, Helligkeit und Kontrast steuern
– Schwarz-Weiß-Fotos erstellen, Bilder bearbeiten und retuschieren

Es folgt die RAW – Entwicklung
dann
Kreativ mit Affinity Photo
– Montage, kreative Bildeffekte und Collagen
– Panorama, Stitching, HDR..
– mit Text, Formen und Vektoren arbeiten
– Effekte und Stile anwenden

Danach kommt dann
– Bilder ausgeben und präsentieren
– Affinty Photo auf dem ipad
– Anhang – wie kann man Affinty Photo erweitern und Wissenwertes, u.A. auch Tastaturkürzel.

Es macht Spaß mit Hilfe des Handbuchs das Programm zu erkunden. Die Workshops und Anleitungen im Buch helfen sehr dabei, sich einzuarbeiten und zu entdecken was das Programm alles bietet.

Das umfassende Handbuch zu Affinity Photo ist aus meiner Sicht, gut verständlich und strukturiert gestaltet. Fotos und jede Menge Screenshots verdeutlichen was man machen muss, um einen gewünschten Effekt zu erreichen.
Eine ganze Reihe an Möglichkeiten, besonders im Bereich der Fotomontage, hätte ich ohne das Buch höchstens mal zufällig entdeckt.

Als Hilfe zum Üben kann man Beispieldateien laden.

Dies Buch kann ich empfehlen für Einsteiger ins Programm, für Umsteiger von Photoshop und auch für alle, die sich systematisch in Affinity Photo einarbeiten wollen.
Aufgrund des Index hat man immer ein Nachschlagewerk an der Hand.
Wer sich nicht sicher ist, ob das Buch für ihn persönlich geeignet ist, dem kann ich empfehlen es so zu machen, wie ich beim Rheinwerk-Verlag mache.
Man findet auf der Verlagsseite das komplette Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe. Ich schaue immer, ob das Buch das bietet was ich suche.

ISBN: 978-3836274913

Quelle : Rheinwerk-Verlag

456 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Tagged , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Über Sabine

wohnhaft in Mainz

Kommentare sind geschlossen.