Yvette van Boven : HOME BAKED

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Yvette van Boven wurde als Kind niederländischer Eltern in Irland geboren.
In Amsterdam hat sie ein Restaurant. Im niederländischen Fernsehen kann man sie in einer Kochshow sehen.

Ihr neuestes deutsches Buch widmet sich dem Thema Backen.
Es ist das erste Backbuch der Autorin.
Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet.

Home Baked

Die Fotografien stammen von Oof Verschuren.

Yvette van Booven hat nicht etwa ein Buch für Hobbybäcker geschrieben, sondern ganz bewusst ein Buch, das sich schon für Anfänger eignet.

Im 1. Kapitel „Mis en Place“ geht es darum mit Grundlagen los.
Es beginnt mit dem Backzeug, also mit den Grundwerkzeugen. Liebevoll gemalt findet man diese auf 2 Seiten. Es steht auch genau dabei wie groß z.B. die Backform sein soll.
Danach kommen dann jede Menge Tipps, wie was ist Zimmertemperatur, wie oft steht das in einem Rezept, gerade beim Fett und Anfänger fragen sich, was ist das nun?
Aber auch was ist zu beachten beim Heissluftofen und was beim konventionellen Ofen? Da muss man ja Unterschiede machen im Hinblick auf Temperatur und Zeit. Und ganz viele Tipps mehr gibt es von der Autorin. Vor allem sind die Tipps so geschrieben, dass jeder sie versteht.
Auch die Mehlsorten, Backtriebmittel und verschiedene Süßungsmittel werden unter die Lupe genommen. Man lernt so auch Ausweichmöglichkeiten kennen, was ja für Allergiker wichtig sein.

Und immer wieder wird der Text von stimmungsvollen oder ergänzenden Fotos begleitet.

Ja und dann geht es los mit dem eher praktischen Teil.
Der Leser lernt Vanillezucker selber machen. Grundrezepte für Buttercreme, Konditorencreme, usw. lernt man kennen.
Die Farbstoffe werden erklärt.
Der Erste Hilfe – Kurs ist inbegriffen. Keine Sorge nicht für Sie falls Sie sich geschnitten haben, sondern für das Eiweiß, dass nicht steif wird, für Kuchen, die nicht aus der Backform wollen, und vieles mehr.

Und ab Seite 56 geht es dann los mit den Rezepten.
Diese sind unterteilt in mehrere Kapitel:
– Viennoiserie ( Backen zum Frühstück)
– Brot
– Cake
– Bars & Slices (Kuchen und Blechkuchen, der sich gut in Stücke oder Scheiben schneiden lässt)
– Cookies
– Pie
– Torten
– Patisserie
– do not forget the dog.

Da ich gerne Brot backe habe ich mich gefreut über die exakte Anleitung zum Sauerteigstarter, geht richtig gut.
Das irische Dattelbrot ist so lecker. wie überhaupt alles was ich versucht habe.
Und ich werde mich der Autorin anschliessen und unsere Vierbeiner nicht vergessen.
Als nächstes stehen Leckerlies auf dem Plan.

Mein Fazit: Das Buch ist mit viel Liebe zum Detail gemacht und zwar in Bezug auf das Buch wie auf die Rezepte. Es ist geeignet für Backanfänger und Fortgeschrittene.
Aufgrund der Aufmachung ist es auch ein tolles Geschenk.

Yvette van Boven
Yvette van Boven (Illustr.)
Oof Verschuren (Fotos)
Home Baked
Natürlich hausgemacht
ca. 432 Seiten, Hardcover
H26,5 x B21,0 cm
durchgängig illustriert
Mit ca. 150 farbigen Abbildungen
DUMONT-Verlag
ISBN 978-3-8321-9494-9

450 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: