Einfach Weihnachtsbäckerei

Das kleine Buch „Einfach Weihnachtsbäckerei“ verspricht „Genial backen mit 2-6 Zutaten“.
Und da Weihnachtsplätzchen ohnehin vor Weihnachten besser schmecken, habe ich gleich mal ausprobiert ob das einfach Backen klappt.

Das Buch beschränkt sich auf 4 Grundteige, die Grundlage für alle Plätzchen im Buch sind : Mürbeteig süß, Mürbeteig mit Mandeln, Rührteig einfach, Rührteig mit Mandeln.
Bei den Rezepten findet man ganz traditionelle Weihnachtsplätzchen wie Kokosmakronen, Zimtsterne, aber auch Weihnachtstörtchen Linzer Art, Blondies mit Weihnachtsduft, usw.

Das Buch beginnt einfach , nämlich mit den Grundlagen. Es ist auch für Backanfänger geeignet.
Dann folgen die Grundrezepte, die einfach zu machen sind und wenige Grundzutaten benötigen. Der süße Mürbeteig bestehtz.B. aus 3 Zutaten.

Bei den Rezepten findet man teilweise noch Tipps für eine einfachere Variante, z.B. kann man anstatt Schachbrettkekse mit etwas aufwendigeren Karomuster, auch Spiralkekse aus den Teigen machen.
Angegeben ist immer wieviel Kekse man aus dem Teig machen kann, es hat in etwa gestimmt, es war schon mal einer mehr oder 2 weniger, aber als Anhaltspunkt brauchbar.
Dazu findet man die Zubereitungs-, Ruhe- und Backzeit. So kann man den gesamten Zeitaufwand berechnen.
Manche Teige macht man, wegen der langen Ruhezeit, am besten am Vortrag, z.B. die Orangenhippen, mit 8 Std.Ruhezeit.
Die Rezepte sind einfach und verständlich geschrieben.

Ich finde dieses kleine und handliche Backbuch sehr gut.

ISBN: 9783960931362

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elli H. Radinger : Winterwolf

Elli H.Radinger, die Herausgeberin des Wolfsmagazins , hat passend zur kalten Jahreszeit ihre Weihnachtsanthologie herausgegeben.

14 Autoren haben Geschichten geschrieben. Weihnachtsgeschichten und Wintergeschichten so verschieden wie die Autoren auch unterschiedliche Menschen sind.
Eins haben die Geschichten aber gemeinsam, es geht um den Wolf.

Der Titel des Buches „Winterwolf“ ist also absolut passend. Genauso passend wie auch das Titelfoto einer arktischen Wölfin das Gunter Kopp gemacht hat.
Eine Leseprobe hat Elli H.Radinger auch zur Verfügung gestellt.
Mein Tipp, Leseprobe auslassen und gleich das Buch bestellen.

Das Buch ist wundervoll. Das Vorwort der Herausgeberin zeigt mal wieder ganz eindrücklich, wie sehr Elli Wölfe liebt. Diese faszinierenden Wesen, die auch in Deutschland wieder mehr werden.
14 Geschichten geschrieben von Autoren mit ganz unterschiedlichen Hintergründen, vom Anthropologen, über eine Fachautorin für kynologische Bücher, eine „blutrünstige“ Autorin, die für ihre Vampirromane bekannt ist, eine Kinderbuchautorin, eine Tierpsychologin, usw.
Sie sehen schon an der Vielfalt der Autoren, dass auch das Buch ganz vielfältig ist.

Von einer Indianergeschichte, über die Geschichte zweier Menschen, die sich lange nach der Schulzeit als sie Sandkastenfreunde waren, wiedertreffen, hin zu der Geschichte des Wanderwolfes, der nicht zu einem Rudel in einem Wolfspark kann. Von der Eifel in die USA, die Romanautorin, die Katara begegnet, Rentiere, der Bauernhof in der Eifel, Wölfe und Wolfsbegegnungen gibt es überall.

Die Geschichten dieses Buches sind von märchenhaft bis realitätsnah.

Ich kann das Buch jedem Leser empfehlen, der sich für Wölfe interessiert, diese wundervollen Tiere liebt und allen, die sich in einem Herzen einen PLatz bewahrt für wundervolle Geschichten.

Damit man auch die Autoren kennenlernt, hat Elli H. Radinger es nicht versäumt diese am Ende des Buches vorzustellen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird