Präkelt/Begemann/Auerbach : Retriever – eine Liebeserklärung

Tatjana Kreidler, die Gründerin von VITA e.V. hat das Vorwort zum Buch „Retriever“ geschrieben.

Annette Präkelt ist Züchterin (Labrador) und hat einen Teil der Texte geschrieben, Verena Begemann hat quasi für das Aussehen des Buches gesorgt und Anna Auerbach hat die wundervollen Fotos beigesteuert.
Eine Reihe von Gastautorinnen haben Beiträge zu den Rasseporträts beigesteuert.

Den Retriever gibt es nicht, sondern es sind 6 verschiedene Rassen unter dem Begriff Retriever zusammengefasst.
Es gibt Labrador Retriever, Golden Retriever, Flat Coated Retriever, Curly Coated Retriever, Chesapeake Bay Retriever und Nova Scotia Duck Tolling Retriever.
Wer, so wie wir, einen Retriever (in unserem Fall Golden Retriever) hat und schon mal beim DRC im Training war, hat die anderen Rassen kennengelernt.

Alleine vom Aussehen her würde man sie nicht alle als Retriever bezeichnen. Toller und Golden Retriever haben äußerlich und charakterlich nicht viel Gemeinsames.

In diesem Buch werden alle 6 Rassen fundiert vorgestellt, von der Herkunft angefangen über die typischen Charaktereigenschaften, die Merkmale, die Durchschnittsgrößen, die Fellfarben und das Gewicht erfährt man als Leser etwas.

Im nächsten Kapitel lernt man kennen wie es ist, einen Retriever als Welpen bei sich zu haben und was einen in der Pubertät erwartet. Danach geht es weiter über die Mitte des Lebens bis zur Phase des alten Hundes.

Die Autorinnen lassen immer wieder passende Zitate einfliessen, wie das auf Seite 42 „Wer einen kleinen Welpen kauft, der bekommt für sein Geld wilde und entschlossene Liebe.“ (Rudygard Kipling)

Zugleich ist das Foto auf den Seiten 42/43 mein Lieblingsfoto im Buch.
Die Fotos sind alle so wunderbar, bringen Gefühl rüber und lassen den Betrachter einfach dahinschmelzen, wie die kleine Nougatnase auf Seite 71.

Im Buch finden sich auch viele Geschichten zu den Hunden, wie die vom Diabeteswarnhund, der den kleinen Sohn der Familie behütet und viele mehr.

Es ist ein wundervolles Buch, das den Autorinnen gelungen ist. Eine Liebeserklärung an die Retriever.
Aufgrund der großformatigen und schönen Aufmachung auch ein tolles Geschenk für Retrieverliebhaber.

ISBN: 9783440149508

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Lingenfelter : Der Engel an meiner Seite

Mike Lingenfelter hat mit Hilfe von David Frei die wahre Geschichte von sich und  Dakota, seinem Golden Retriever, aufgeschrieben.

Mike Lingenfelter ist Ingenieur und der Besitzer von Dakota, der liebevoll Cody genannt wurde.
David Frei ist lange Jahre Co-Moderator der Hundeshow Westminster Kennel Club des Fernsehsenders USA Network.

Dakota ist ein Golden Retriever, ein ganz besonderer Hund für Mike.
Mike, der Ingenieur ist und sich hauptsächlich mit der Planung und der Bauleitung von Kommunikations – und Kontrollsystemen für Flughäfen und Transportmittel beschäftigt, hat bereits 2 Herzinfarkte und eine Herzoperation hinter sich. Als Folge hat Mike eine instabile Angina pectoris, die mit schweren Anfällen einhergeht.
Der stressige Job hat ihn krank gemacht. Die Erkrankungen haben ihn ausgebremst.
Daraus resultiert eine schwere Depression.

Da Mike so weit ist, dass er sich mit Selbstmordgedanken trägt, geht er zu der Psychiaterin Dr.Atta. Diese empfiehlt ihm einen Therapiehund.
Mike sträubt sich, er und seine Frau haben doch schon Abbey, die Golden Retriever – Hündin. Nur eignet sich diese Hündin nicht als Therapiehündin.

Es dauert, aber Mike willigt ein und bekommt schließlich Daktota als Therapiehund.
Cody ist ein Engel auf 4 Pfoten. Er und Mike können bald nicht ohne den anderen.
Dakota wacht über sein Herrchen, spürt jeden Angina Pectoris – Anfall früh genug, um Mike zu warnen.

Dakota wird offizieller Begleithund.

Mike kann wieder arbeiten, engagiert sich für Begleithunde, usw.
Und dann wird Cody sehr krank, Krebs. Gemeinsam kämpfen die beiden.

Lesen Sie selber wie wundervoll die Geschchichte von Mike und Dakota ist.
Beide stehen füreinander ein.

Es werden Lösungen gefunden für Geschehnisse, die unüberwindbar scheinen.

Nicht nur Hundeleute werden dieses Buch mit Tränen in den Augen oder zumindest tiefer Betroffenheit lesen.

Es ist eine wahre Geschichte, wenn mir persönlich auch der Part mit der Tierkommunikatorin etwas seltsam vorkommt.

Was ich aus eigenem Erleben mit einem unserer Golden Retriever aber weiss, ist, wie sensibel diese Hunde sind. Auch Lucky weiß bereits oft schon vor uns, wenn etwas passiert. Wir haben schon mehrfach Situationen gehabt, in denen er uns gezeigt, dass etwas nicht in Ordnung ist und wir konnten es nicht einordnen.

Es ist ein Buch das zu Herzen geht, das aber gleichzeitig auch aufzeigt wie wichtig Therapie – und Begleithunde sind.

ISBN: 9783926388957
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Norma Zvolsky : Die Kosmos Retrieverschule

Norma Zvolsky hat 2002 ihre erste Retrieverschule geschrieben. 13 Jahre sind vergangen. 13 Jahre in denen sich im Bereich der Hundeerziehung viel verändert hat.

Die Kosmos Retrieverschule ist wieder ein Standardwerk für alle Retrieverbesitzer und Retrieverfreunde.
Schon äusserlich unterscheidet sich das Buch deutlich vom Vorgänger.
Begrüsst wird man auf der Titelseite von einem freudig apportierenden Golden Retriever.

Im Buch verbindet die Autorin die Grunderziehung des Retrievers mit der Dummyarbeit.
Systematisch hat sie das Buch aufgebaut.
Beginnend mit der Geschichte des Retrievers über die Varianten wird der Leser zum Lernverhalten geführt.

Ein grosses Kapitel ist das Lernverhalten. Sehr übersichtlich ist es gestaltet, wie auch das ganze Buch.
Norma Zvolsky hat es im Buch verstanden einfach zu erklären was heutiger Stand der Wissenschaft ist und auch z.B. bei der Verstärkung in Tabellenform die unterschiedlichen Möglichkeiten und ihre Auswirkungen = Emotionen dargestellt.

Das Buch ist in Kapitel unterteilt, die aufeinander aufbauen.
So gelangt der Anfänger vom Anfang der Erziehung bis hin zur Arbeit. Der Fortgeschrittene kann von den Anfangskapiteln profitieren, wenn er sie liest oder gezielt die Themen heraussuchen, die ih gerade interessieren.

Die Kapitel sind:
– Ursprung der Retriever – Geschichte
– Mit Hunden sprechen – Lernverhalten
– Mit Konzept zum Erfolg – Trainingsplanung
– Vom Welpen zum Hund – Grundausbildung
– Apportieren : Dummy und Wild
– Service

Das Kapitel Apportieren wird sehr ausführlich dargestellt. Ein detailliert dargestellter Trainingsaufbau ermöglicht es dem Leser und „Anwender“ des Buches mit seinem Retriever erfolgreich zu arbeiten.

Alle Texte werden von wundervollen Fotos begleitet. Oft einfach nur schöne Fotos, meist aber bebilderte Anleitung.

Mein Fazit: wer einen Retriever hat oder anschaffen will, ist hier richtig. In diesem Buch fehlt nichts was man braucht um Besitzer eines glücklichen Hundes zu sein.

352 Seiten
635 Farbfotos
21 Farbzeichnungen
laminierter Pappband
253 x 178 mm (LxB)
1. Auflage 2015
ISBN: 978-3-440-13939-4

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird