Alexandra Schwarting : Deine Träume, mein Leben und unsere Liebe

Nachdem ich bereits die vorher erschienen Bücher der Autorin gelesen habe, musste natürlich auch dieses neue Buch her.
Mir persönlich ist das Cover zu schrill, aber Geschmäcker sind verschieden.

Mina, eigentlich Marina, eine junge Frau Hamburg, Tochter eines reichen Immobilienmaklers, hat die Nase voll von ihrem alten Leben.
Modeln ist nicht mehr ihr Leben.
Sie steigt aus und zieht in den Süden nach Gran Canaria.

Mina hat Rheuma und will ihr Leben ändern, sich Träume erfüllen, und macht dies gründlich, inklusive Umstellung auf vegane Ernährung.
Für ein Projekt hat sie Sascha als Mietkoch gebucht. Dieser kann aber nicht fahren und überredet seinen Freund Tim den Job zu übernehmen. Sascha hat nach einer Prügelei aufgeschürfte Fingerknöchel, ein blaues Auge, etc.
2 Wochen soll  Tim als Privatkoch auf Gran Canaria arbeiten.
Tim kann eine Auszeit brauchen und nimmt den Auftrag an.

Mina Vitali ist die Auftraggeberin.
Tim kommt zu ihr in ihr prachtvolles Haus in Mógan, ein Haus, das man sich in Träumen vorstellen kann und das in Wahrheit zu sehen, imponiert ihm.
Die Küche ist riesig und toll eingerichtet.
Tims Auftrag besteht darin Mina jeden Tag mehrere vegane Gerichte zu kochen, sie schickt den Auftrag immer abends per Mail.

Tim kommt alles etwa seltsam vor, aber er wird es schon machen.

Die Geschichte ist von der Autorin sehr einfühlsam geschrieben jeweils einmal aus der Sicht von Mina und aus der Sicht von Tim.
Man taucht als Leser ein in das Leben der beiden und ihre Gedankenwelt.
Die Vergangenheit spielt eine Rolle.
Auch Tims Freunde aus Sylter Zeiten, die man schon aus den Büchern der Reihe „im Mantel von Rosmarin und Lavendel“ der Autorin, tauchen wieder auf.

Das Buch zeigt auf, dass das Schicksal manchmal seltsame Wege nimmt, dass man aber den Glauben an sich selbst und das Leben nicht verlieren sollte.

Im Moment ist das Buch nur bei als ebook verfügbar.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kristina Günak : Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Kristina Günak, die Autorin von „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ sagte mir erst einmal gar nichts.
Das Cover des Buches sah peppig aus, also mal eine neue Autorin entdecken, dachte ich mir.
Kristina Günak war Maklerin und arbeitet heute als Mediatorin und systemischer Coach.

Ihr jetziger Job hat ja jede Menge mit Psyche zu tuen. Zitat von der Homepage der Autorin „Ob man nun Häuser verkauft oder Menschen aus ihren Konflikten hilft: ohne die richtigen Worte geht gar nichts.“
So hat auch das neue Buch „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ ganz viel mit Psyche, Konflikten und auch Liebe zu tuen.

Bea Weidemann ist Mitarbeiterin des kleinen Königstein-Verlags in Braunschweig.
Vorher war sie bei einem renommierten Verlag in München, das Heimweh hat sie nach Braunschweig zurück geführt.
Bea ist sehr strukturiert, sie beherrscht das Chaos im Beruf wie im Privaten, ist quasi die Frau für alle Fälle.
In der Liebe hapert es aber. Ausser der eher kumpelhaften Liebe zu Norman ist da nichts.

Der Königstein-Verlag steckt in einer grossen Krise. Das Aus steht vor der Tür, wenn es keine Rettung gibt durch Tim Bergmann, den einzigen Bestseller-Autor den der Verlag unter Vertrag hat.
Bea ist zuständig für das übliche Sortiment des Verlages, Liebesromane.

Tim Bergmanns Buch „Rache über Xalanton“ ist eine Dystopie, verkauft sich so ein Buch? Ja und wie, es ist Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Gelesen hat Bea es nicht, es ist so gar nicht ihr Ding thematisch.
Und der Autor muss die Katastrophe sein. Menschlich eine Null, keine Kommunikationsfähigkeit, kein Benehmen, also ein Härtefall.

Da die eigentlich für Tim zuständige Mitarbeiterin völlig überfodert ist mit ihm und Bea die Feuerwehrfrau im Verlag ist, soll sie die Situation retten.
Bea soll mit Tim auf Lesereise gehen und ihn dazu bringen sich im Fernsehen und bei Interviews zu benehmen wie es sich für einen Bestsellerautor gehört. Ja und dann soll er noch 2.Buch fertig schreiben und zwar schnell.

Bea muss also los und Tim davon überzeugen, dass sie nun als sein AnstandsWauwau an seiner Seite ist und seinen und damit den Erfolg des Verlags sichert.

Lesen Sie selber wie Bea es schafft, dass Tim und sie auf Lesereise gehen, was sie erleben und was die beiden verbindet, welches Schicksal sie teilen.

„Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ ist ein Liebesroman, aber kein oberflächlicher, sondern ein Roman, der auch zeigt, wie das Erlebte aus Kinderzeiten Menschen prägen kann und, dass es sich lohnt mal hinter die Fassade zu schauen.

ISBN: 9783736304659
Bestellen können Sie das Buch z.B. bei amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Poppy J.Anderson : Geheimzutat Liebe

„Geheimzutat Liebe“ hat Poppy J.Anderson geschrieben. Sie lebt im Rheinland.
Die Autorin hat Germanistik und Geschichte studiert und ihre Promotion über internationale Sicherheitspolitik geschrieben.
Bei dem Werdegang erwartet man ja eher ein trockenes Buch. Weit gefehlt, der Roman ist herrlich.

Brooke Day lebt in einer Kleinstadt in Maine. Sie ist Journalistin, träumt von der grossen Karriere.
In Sachen Liebe läuft gerade nichts. Und auch beruflich sieht sie sich gezwungen ihren gewählten Weg zu verlassen.
Brookes Mutter hat einen Tumor. Sie benötigt eine Chemotherapie. Ihr Vater muss sie dazu immer in die Klinik fahren und kann sich nicht um sein Restaurant das „Crab Inn“ kümmern.
Da springt Brooke ein.

In Boston lebt Andrew Knight. Andrew, genannt Drew, ist der Star der Bostoner Gastroszene.
Er hat ein Restaurant. Drew liebt es die Speisen für seine Gäste, in der Art der Nouvelle Cuisine, liebevoll dekoriert zu servieren.
Seine Tante Daisy ist quasi seine Managerin. Sie will Drew ins Fernsehen bringen und hat eine Koch-Show an Land gezogen.
Drew merkt, dass er sich in diesem Leben nicht mehr wohl. Er hat den Spaß am Kochen und am Experimentieren verloren, ist kurz vor dem Burn – Out.
Sein Sous – Chef muss übernehmen, Andrew nimmt spontan eine Auszeit und schaltet auch das Handy aus.

Seine Fahrt durchs Land führt Drew nach Maine. Mehr wird nicht verraten.

In „Geheimzutat Liebe“ erleben wir Leser die Geschehnisse rund um 2 junge Menschen mit, die ihr Leben, so wie es ist, im Moment nicht mögen.

Der Autorin ist es gelungen einen Roman zu schreiben, in dem man als Leser ganz in die Geschichte von Brooke und Drew eintauchen darf.
Neben einer Story um die beiden Personen geht es im Buch aber um viel mehr.
Liebe spielt eine Rolle und die Frage, was macht mich glücklich im Leben?
Reichtum, Familie, was ist es?
Die Gefühle von Brooke und Drew, positive und negative dürfen wir miterleben und auch ihre Leben in ihrer jeweiligen Welt kennenlernen.

Mir hat „Geheimzutat Liebe“ sehr gut gefallen.
Es kommt ja der nächste Band raus.

ISBN: 9783404174683
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Katie Marsh : Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Leseaktion als Rezensionsexemplar erhalten.
Ich wäre sonst wohl eher nicht darauf aufmerksam geworden.

Katie Marsh lebt in London, ist Buchautorin und arbeitet mit Schlaganfallpatienten.

„Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ ist ein ungewöhnliches Buch. Heile Welt ist es inhaltlich nicht.
Ganz ehrlich, bis ich so etwa das erste Fünftel des Buches gelesen hatte, wollte ich es immer wieder weglegen. Es zieht sich alles in die Länge.
Ich bin froh, dass ich dran geblieben bin.

Es ist die Geschichte von Hannah und Tom.

Es war einmal die große Liebe zwischen den beiden. Es war… Hannah kommt an den Punkt, an dem sie dieses Leben nicht weiterleben möchte.
Hannah ist Lehrerin, sie will in die Entwicklungshilfe, Tansania ist ihr grosser Traum.
Tom, ein erfolgreicher Jurist, ist ihr Ehemann.
Hannah denkt über Trennung nach.

Und just in dieser Krise bekommt Tom einen Schlaganfall. Plötzlich wird aus diesem erfolgreichen Mann ein Mensch mit all seinen Ängsten, der pflegebedürftig ist.
Hannah stellt selbstlos alle Träume zurück, um Tom zur Seite zu stehen.
Auch Julie, Toms Schwester, die so gar nichts aus ihrem Leben gemacht hat nach Toms Maßstäben, springt ein.

Mehr verrate ich nicht.

Den Leser erwartet ein Buch, das teils schwere Kost ist. Aber, wenn man sich darauf einlässt, auch ein Buch, das Hoffnung macht.
Die Liebe ist stärker als alles was so passiert.

Ein Schlaganfall, den man aus meiner Sicht, gleichsetzen kann mit allen einschneidenden Erkrankungen, die einen Menschen treffen können, wird zur Chance.
Zur Chance sich darauf zu besinnen was wirklich wichtig ist im Leben.

Die Autorin schildert wie ein solches Ereignis einen Menschen und auch seine Umgebung verändert.
Wer sind die wahren Freunde?
Was ist wichtig, was nicht? Was ist Fassade?
Wie ist der Partner, die Partnerin?
Gibt es noch so etwas wie Lebensfreude?
Welche Ängste muss der Betroffene, welche der Partner, überstehen?
Wie verändert sich die Beziehung?
Wie ist es vom starken zum schwachen Menschen zu werden?

Katie Marsh hat es verstanden sehr einfühlsam die Situation und die Gedanken der handelnden Personen zu beschreiben.
Sie schildert was die Liebe bewirken kann.

Sie wechselt ab in ihrer Erzählung zwischen der Zeit der Annäherung von Hannah und Tom, der Zeit der großen Liebe und der Zeit kurz vor und nach dem Schlaganfall.

Und es siegt die Liebe, die Liebe, die Tom dazu veranlasst einen Entschluß zu fassen.

Mein Rat: überstehen sie die ersten Seiten, es lohnt sich bis zum Ende zu lesen.

Quelle : randomhouse

Quelle : randomhouse

ISBN-13: 9783453285224
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Anouska Knight : Weil wir zusammengehören

Anouska Knight war mir bislang völlig unbekannt.
Es lohnt sich, zumindest bei diesem Buch, ihre Bücher zu lesen.

Die Autorin hat eine lockere Art zu schreiben. Sie bringt die Gefühle der Protagonisten rüber, ohne dabei „schnulzig“ zu werden.
Man hat als Leser den Eindruck mitten in der Handlung zu sein.

Amy und James arbeiten in einem grossen Architekturbüro Cyan.
Philippa genannt Phil ist Amys beste Freundin, ihre Vertraute. Amy ist stets elegant angezogen, ganz business-like.

Amy und James wünschen sich nichts mehr als ein Kind. Sie haben sich für ein Adoptivkind beworben. Nach langem Warten bekommen Sie das OK des Komitees, sie werden ein Kind bekommen.
Ein Grund für einen Riesenjubel oder??
Leider nein, denn Amy hat bemerkt, dass James eine Affäre mit Sadie aus dem Büro hat.
Sie vertraut ihm nicht mehr.

Das Kind??? Soll sie es alleine adoptieren? Ihre Welt ist gerade zusammengebrochen. Amy ist mutig und sagt die Adoption ab.

Anouska Knight beschreibt die Zerrissenheit von Amy, ihre Gedanken, ihre Gefühle mit ganz viel Gefühl. Eine Autorin mit Empathie, wie man sie selten findet.
Amy ist bei ihrer Mutter, die Schulleiterin ist und sozial enorm engagiert ist.

Bei einem Auftrag lernt Amy, die sich vor lauter Frust nur noch in die Arbeit stürzt, Rohan kennen, der sie für die Planung und Durchführung einer Renovierung braucht.

Rohan ist so ganz anders als James. Mehr verrate ich jetzt nicht.

Wird Amys Sehnsucht nach einem Kind noch erfüllt? Wird sie glücklich? Lesen Sie selber dieses wundervolle Buch.

ISBN: 9783956492716

Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ann Garvin : Little Dog und ich

Little Dog und ich, ein Titel, der mich an eine Hundegeschichte denken ließ.
Weit gefehlt, Little Dog spielt zwar eine Hauptrolle, aber es geht nicht um sie.

Ann Garvin ist die Autorin dieses wunderbaren Buches.
Ursprünglich hat sie als Krankenschwester gearbeitet.
Wenn man auf der Homepage der Autorin weiterliest, erfährt man, dass sie ein „Unruhegeist“ ist. Ann Garvin hat viel erlebt, hat ihren PD in Psychologie gemacht.
Heute gibt sie Kurse in kreativem Schreiben und arbeitet an der Universität von Wisconsin als Professorin und Gesundheit.

An der Vita der Autorin kann man erkennen, dass sie weiß wovon sie schreibt, wenn sie ihre Protagonistin im Medizinbetrieb ansiedelt und jede Menge Psychologie ins Buch einbaut.

Dr.Lucy Peterman ist eine anerkannte plastische Chirurgin. Lucy liebt ihren Beruf, sie ist glücklich verheiratet mit Richard und erwartet ihr erstes Kind.
Die Welt ist in Ordnung.
Ein Unfall sorgt für eine jähe Wende in diesem Leben.
Richard stirbt dabei und Lucy verliert ihr Kind.

Diese tragischen Umstände stellen Lucys Leben auf den Kopf. Es endet darin, dass sie wie eine Kleptomanin im Krankenhaus stiehlt was ihr unter die Finger kommt.
Nur unter der Bedingung, dass sie eine Therapie absolviert, darf sie wieder arbeiten.
In dieser Situation läuft ihr im Park Little Dog , eine streunende Hündin, zu. Little Dog erobert Lucys Herz und macht sie offen für die Therapie.

So mehr wird nicht verraten. Es lohnt sich dieses wundervolle Buch zu lesen, das überhaupt nicht kitschig ist, auch wenn der Titel dies auf den ersten Blick vermuten lässt.
Es ist zwar ein Roman, aber die Autorin hat ganz viel Schicksalsbewältigung hereingepackt.

Von Trauerbewältigung über Alkoholmissbrauch, Selbsthilfegruppe, Jugendliche, die eine Heimat suchen bis hin zu der Mensch-Hund-Beziehung ist alles drin.
Nichts wirkt aufgesetzt, es ist eher wie selbst erlebt.

Ich kann das Buch nur jedem Leser empfehlen, der zwar eine nette Geschichte lesen möchte, aber auch Tiefgang mag.

ISBN-13: 9783453358522

9783453358522_Cover

bestellen können sie das Buch hier

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Minnesota Winter: Eine Liebe in der Wildnis Gebundene Ausgabe – von Elli H. Radinger (Autor)

Elli Radinger ist als Wolfsforscherin bekannt.
In diesem Buch geht es zwar auch um Wölfe, aber in der Hauptsache um die Autorin selber.

Elli Radinger, die Ihren Job als Anwältin aufgegeben hat, hat ihr Leben rund um die Wölfe arrangiert. Diese wundervollen Tiere sind ihre Leidenschaft.
Sie fühlt sich geehrt, dass das „International Wolf Center“ sie zu einem Kongress nach Ely in Minnesota einlädt.
Das Geld für die Forschung verdient sie als Journalistin. Auch ist sie Herausgeberin des „Wolfmagazins“.

Einer der ersten Vorträge auf dem Kongress wird von Greg Howard gehalten, einem Aussteiger, der in Minnesota in der Wildnis lebt, umgeben von Natur und Tieren.
Die Autorin verliebt sich in ihn. So sehr, dass sie bald darauf zu ihm fliegt, zu einem Mann, den sie gar nicht kennt.

Welch ein Wagnis.
Ihre geliebte Hündin Lady lässt sie bei ihren Eltern.

Elli Radinger gerät bei Greg, weitab jeder Zivilisation, in einen Strudel aus tiefer Liebe, Zerwürfnissen, Einsamkeit, Sehnsucht, Abenteuer und einer Art Abhängigkeit zu einem Mann, der keine Meinung ausser seiner eigenen gelten lässt.

Sie entdeckt die Natur und die Tiere am Timber Lake, trifft auf ihre geliebten Wölfe, auf Bären, eine unberührte Landschaft.
Schnell wird ein Felsen in der Nähe der Cabin zu ihrem Zufluchtsort in einer Welt, in der es weder Strom noch fliessendes Wasser gibt.

Die Autorin entdeckt viele Schönheiten des Landes auf den Trails mit Greg. Reist ab nach Deutschland und wieder hin nach Minnesota.
Immer schneller dreht sich ihr Gedankenkarusell, wo ist ihr wirkliches Leben? Kann sie mit einem Mann leben, der nur sich kennt und keine andere Meinung gelten lässt? Liebt sie diesen Mann? Oder ist nur die körperliche Liebe, die ihn anziehend macht?
Immer stärker wird die Sehnsucht nach ihrer Hündin, nach Zivilisation, Geborgenheit.
Sie muss erkennen, dass sie nicht wirklich Greg liebt sondern das Leben, das sie gerade führt. Mitten in der Natur mit den Tieren vor der Haustür.

Elli Radinger ist sehr mutig, sonst hätte sie dieses Buch nicht mit den privaten und intimen Erlebnissen geschrieben, so wie sie es getan hat. Schonungslos im Umgang mit sich selbst lässt sie den Leser eintauchen in ihre Gedankenwelt, ihre Gefühle, ihr Leben.
Ein sehr mitreissendes Buch, das ich ab und an weglegen musste, so sehr hat mich mitgenommen, was die Autorin ertragen musste.


Es seien mir noch einige Anmerkungen erlaubt:
Auf der Buchmesse in Frankfurt 2014 habe ich die Autorin kennengelernt. Sie hat 2 grosse Leidenschaften: die Wölfe und die Schreiberei. Nie hätte ich erwartet, dass Elli sich soviel antut für einen Mann.

Weiterführende Links zu ihrer Wolfsforschung findet man auf ihrer sehens – und lesenswerten Homepage

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird