Kerstin Hohlfeld : Morgen ist ein neues Leben

Kerstin Holhlfeld schreibt schon seit einigen Jahren wundervolle Romane.
Ja und ich werde Rosa vermissen. Wer die Bücher der Autorin kennt, weiß was ich meine.
Ihr neuer Roman ist bei Ullstein erschienen.

Im neuesten Buch von Kerstin Hohlfeld lernt man viele Menschen kennen oder besser Frauen und Menschen, die sie umgeben.
Dr.Helena Sander, die eine Klinik für plastische Chirurgie hat und mit Martin verheiratet ist.
Tanja Wellenstein, die bei ihren Grosseltern Uta und Lutz aufgewachsen ist und ihre Freundin Melanie.
Valentina und Jonathan Williams, die auf der Insel Langkawi leben.

Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Helena die Star-Schönheitschirurgin mit eigener Klinik, Tanja, pummelig, wunderschön und unglücklich und Valentina, die sich eine Tierklinik auf Langkawi aufgebaut hat.

Ja und wie passt das nun zusammen??

Zum 40.Geburtstag bekommt Helena von ihrem Mann eine 3-wöchige Reise mit Flug in der Business-Class nach Malaysia geschenkt.
Da will sie aber nicht, zumindest nicht alleine. Und 3 Wochen nicht in der Klinik, das geht gar nicht.

Tanja erfährt, dass ihre Mutter, die laut Aussage der Grosseltern tot ist, noch lebt in Malaysia. Sie ahnen was? Ja genau richtig, Helena und Tanja lernen sich auf dem Flug kennen.
Der Business – Class – Platz von Helena ist für den ersten Teil der Reise nicht verfügbar und sie muss Economy fliegen mit Tanja als Sitznachbarin.

Ich werde nicht mehr verraten, ausser, dass Kerstin Hohlfeld es geschafft ein ganz wunderbares Buch zu schreiben.
Nicht kitschig, sondern wunderbare Frauengeschichten. Frauen, die sich am Ende des Buches gut kennen. Frauen, die jede für sich ihr Leben neu bewertet haben. Im Buch gibt es für die handelnden Personen jede Menge Überraschungen.
Alte Familiengeheimnisse werden aufgedeckt. Es entstehen wunderbare Freundschaften.

Die Autorin hat die Handlung so geschrieben, dass man als Leserin in die Geschichte eintauchen kann. Man fühlt sich als Teil des Geschehens und bekommt durch die Schilderungen der Insel Lankawi auch ein wenig Fernweh.
Auch dafür gibt es am Ende des Buches eine Lösung.
Kerstin hat an alles gedacht.

Ein Buch zum Verschlingen ist der Autorin gelungen.

9783548286563_cover

 

 

 

 

 

 

ISBN-13 9783548286563

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kerstin Hohlfeld : Kirschblütenfrühling

Rosa Redlich ist mir ans Herz gewachsen und darum gleich vorweg der Appell an Kerstin Hohlfeld, die Autorin, Rosa darf nicht sterben!!!!!!

Rosa Redlich eine junge Schneiderin in Berlin hat das Herz am rechten Fleck.

In diesem 4.Band muss Rosa beweisen, dass sie die Schneiderei auch ohne ihre Chefin führen kann. Denn Margret, die Chefin, fährt nach Bayern in Kur.
Mit Smartphone fährt Margret. So was Neumodisches ist eigentlich gar nicht ihr Ding, aber man kann herrlich Nachrichten schicken, von Seppi berichten. Sie ahnen was. Ja richtig, lesen sie aber selbst was aus Margret und Seppi wird. Müde und reif fürs Rentenalter ist Margret nämlich noch nicht.

Rosa lebt mit Basti, ihrem Lebensgefährten, und dessen Tochter Jule zusammen.
Eine kleine heile Familie.

Ja das ist sie, eine kleine Familie, bis Koma in Rosas Leben tritt. Koma, die Rosa wie eine Obdachlose vorkommt. Ist sie obdachlos? Nein, aber ihr Freund Kippe ist auch nicht der richtige Umgang für Koma. Langsam beginnt Rosa das Mädchen zu mögen, sie erfährt, dass sie Conny heisst. Es dauert bis Conny sich öffnet, auch mal zu Rosa und ihrer Familie zieht. Dann Ole und die Lamas kennenlernt.
Ich werde nicht verraten wieso und warum. Das müssen sie selber lesen.

Nur soviel verrate ich, Lisa, Rosas Zwillingsschwester heiratet und Conny spielt dabei Klavier.

Den mühsamen und langen Weg dahin, den müssen sie schon selber mit Rosa gehen. Begleiten sie diese wundervolle junge Frau, die oft mehr Herz als Verstand hat, auf ihrem Weg durch das Buch.

Es ist eine Geschichte, die zu Herzen geht. Eine Geschichte wie sie tagtäglich geschehen kann.

Die Autorin hat es wieder einmal verstanden die Charaktere so zu schildern, dass man als Leserin ganz nah bei ihnen ist, sich fühlt als sei man Teil der Geschichte. Rosa eine warmherzige Person, die meist weiß was zu tuen ist und ihre Weggefährten Margret, Jola, Basti, Jule, die Jungs vom Schraders. Man kann sie nur gern haben.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ich heirate einen Arsch: Roman Taschenbuch – von Kerstin Hohlfeld (Autor), Leif Lasse Andersson (Autor)

Kerstin Hohlfeld ist schon länger als Autorin von Frauenromanen bekannt.
Leif Lasse Andersson ist ein Pseudonym eines Redakteurs, der bereits lange Zeit im Zeitungsbusiness in führender Position tätig ist und sich hier an ein anderes Genre rantraut.

Die beiden Autoren haben nun gemeinsam ein Buch geschrieben und zwar immer abwechselnd aus der Sicht von Luisa, der weiblichen Protagonistin, und der von Björn, dem männlichen Gegenpart.
Man merkt im Buch, dass jeder der Autoren weiss wovon er/sie schreibt, man kennt sich ja aus als Mann oder Frau.

Das Buch beginnt mit dem Schluß. Ungewöhnlich, eine Hochzeit am Anfang und dann folgt nicht das Leben sondern der Beginn der Beziehung.
Luisa ist junge Journalistin. Das Praktikum bei der Marion ist beendet und übernommen wird Luisa nicht.
Das gelbe Kleid hat da auch nichts genutzt.

Das Kleid fällt auch Björn auf, er spricht Luisa darauf an. Blöde Anmache und dann von einem so alten Mann, denkt sie.
Luisa ist 28, Björn flotter Mitvierziger.
Die beiden essen zusammen etwas.

Björn ist Chefredakteur der „Monday“, der Traumzeitung schlechthin. Das hat Luisa herausgefunden bei Ihrer Recherche.
Sie bewirbt sich bei ihm, da er sich nicht, wie versprochen, gemeldet hat.

Björn ist geschieden und hat ständig wechselnde Frauenbekanntschaften.

Luisa bekommt einen Termin zum Vorstellungsgespräch. Total nervös geht sie hin, aber nicht nur sie ist nervös, nein Björn auch.
Luisa bekommt den Job. Sie darf beim Monday arbeiten, ein Traum geht in Erfüllung.

Die beiden kommen sich näher. Der Chefredakteur, der in der High-Society verkehrt und Golf spielt, in einer riesigen Wohnung lebt und Luisa, die Anfängerin, die diese Welt so gar nicht kennt.
Ja und auch Linda ist noch im Spiel, die Freundin von Björn.

Zwei ganz unterschiedliche Leben prallen aufeinander.
Auch die Elternhäuser der beiden spielen eine Rolle. Die Familie von Björn gehört zu Hamburgs Immobilienhaien, eine Tatsache, die Luisa so gar nicht gefällt.
Björn muss feststellen, dass Luisa mehr ist als die üblichen Flirts, dass er bereit ist für sie sein Leben zu ändern.

Dieses Buch ist weit mehr als ein lockerer Roman. Als Leser taucht man ein in ganz unterschiedliche Gedankenwelten der Protagonisten. Man kann sich reinversetzen in die Leben der beiden.
Den Autoren ist es gelungen so anschaulich und mitreissend zu schreiben, dass man die Tage von Luisa und Björn mit erlebt und mitfiebert.

ISBN: 978-3-426-51634-8

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird