Greiner , Padtberg-Kruse : Nenne drei Nadelbäume

Die Autorin Lena Greiner und Carola Padtberg-Kruse sind Redakteurin bei SPIEGEL-online.

SPIEGEL ONLINE hatte Lehrer aufgerufen die skurrilsten Fehler und Stilblüten, die sie so in ihrem Alltag entdeckt haben, zu schicken.
Fehler aus Prüfungen, Arbeiten und dem Unterricht im allgemeinen wurden zugesandt.
Die beiden Autorinnen haben die besten davon in diesem bei Ullsteinerschienen Buch zusammengefasst.

Und es gibt jede Menge zu lachen im Buch. Manchmal weiß man als Leser nicht, ob man lachen soll oder traurig sein soll.
Lachen ob der „Klöpse“, die sich Schüler so geleistet haben oder traurig sein über soviel Unwissen.
Zitat aus dem Buch dazu „Ihr Buch versammelt Hunderte Zitate aller Jahrgangsstufen und Fächer – ein unvergleichlich komisches Zeugnis deutscher Unbildung!“
Und genau das ist die Kehrseite der Medaille. Der Witz ist hier nicht wirklich Witz, sondern Unkenntnis, erschreckend.

Einige Stellen möchte ich hier zitieren.
Zu Faust I
„Gretchen verliert ihre guten jungfräulichen Eigenschaften, die sie anfangs von Goethe bekam.“
„Gretchen stellt die verkommene Unschuld in Person dar.“
„Gretchen wird zum Fraß der Gesellschaft.“
„Die Frau, die nur als Lustobjekt gilt, wird eingewickelt, um den männlichen Trieb zu befriedigen.“

andere Zitate
-„Frage : Wer schrieb das Drama „Kabale und Liebe“?
Antwort „Philipp Reclam jun.““

– „Maria Stuart ist am Ende die Gewinnerin, denn das ewige Leben im Himmel dauert länger als ihr Leben auf der Erde.“

– „Beuge das Wort „Hase.“
Antwort: Ich hase, du hast, er hast…“

– „Original: In South Africa, 12 % of the people carry HIV.
Übersetzung: In Südafrika bekommen 12 % der Leute Hartz IV.“

Ich schätze mehr Beispiele braucht es nicht, um zu zeigen in welchem Bildungsdilemma wir in diesem Land stehen.

ISBN : 978-3548375625

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Guido Cantz : Wo ist der Witz ?

Das Buch von Guido Cantz „Wo ist der Witz“ trägt den Untertitel „Meine Suche nach dem deutschen Humor“.
Da fragt man sich als Leser, ob der Autor das ernst meint.
Guido Cantz muss den Humor doch nicht suchen, er verkörpert ihn doch.

Passend zum Buch, dass ich an einem Tag gelesen habe, hatte ich gestern auf der Frankfurter Buchmesse die Möglichkeit mit Guido Cantz persönlich zu sprechen, mehr dazu hier.

Aber Guido Cantz hat sich ernsthaft auf die Suche nach dem deutschen Humor gemacht. Auslöser war eine Urlaubsreise.
Familie Cantz wollte nach Oman.
Auf dem Flug traf Guido David, einen Geschäftsmann aus Bristol, seinen Sitznachbarn.
David fragte nach Guidos Beruf, was dieser wahrheitsgemäß mit Komiker beantwortete. David begann laut zu lachen und sagte :“Komiker? In Germany? Und wovon lebst Du? Ihr Deutschen habt doch gar keinen Humor!“

Viele Flugstunden hatte Guido Cantz Zeit auf dem Flug nach Mumbai David vom Gegenteil zu überzeugen. Und wen wundert es, er hat es geschafft. Bei der Ankunft war David davon überzeugt, dass Deutsche Humor haben .““Weil es war wirklich spannend und sehr unterhaltsam, so viel von dir zu erfahren“, fuhr mein englischer Freund fort.“Und ich muss sagen, ich habe mich wirklich in euch Deutschen getäuscht. Ihr seid viel lustiger, als ich dachte.““

Im Buch lässt Guido Cantz uns Leser teilhaben an dem Gespräch mit David, aber auch weitere Recherchen zum Thema Deutsche und Humor sind ins Buch eingeflossen.
Auch ist das Buch eine Art Aufarbeitung der KInder- und Jugendjahre des Autors.
Alleine das Vorwort, das erklärt wie es zum Buch kam, die Taxi-Fahrt mit dem Lieblingstaxifahrer, die Flip-Flops, die Bahnfahrt, ja wirklich die Bahn schafft es nicht die Wagen ordentlich aneinander zu reihen, da steckt System hinter, ist schon herrlich.

Frick und Frack im Englischunterricht, Sie müssen schon selber erkunden wer sich dahinter verbirgt, die Erinnerungen an die Kindheit, die Zeit der Schnittchen und Käse-Igel, Schulzeit und vieles mehr.
Fotos aus dem Familienalbum runden die Geschichten ab.

Sie lernen den Ursprung der Hässchenwitze kennen, die Ostfriesenwitze werden wiederbelebt.

Und es ist Ihnen sicher nach dem Lesen des Buches. Sie haben gelacht wie lange nicht mehr oder Sie haben wirklich keinen Humor.

Mein Fazit: Dieses Buch ist ein Buch bei dem man herzhaft lachen kann, Fakten zum Thema Humor und Deutsche geliefert bekommt, dazu ein wenig Lebensgeschichte von Guido Cantz und ganz Erinnerungen an die eigene Kindheit werden hochkommen.
Ich kann das Buch nur empfehlen, auch ein tolles Geschenk.

Cantz_Witz.indd

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird