Dumont: Nordseeküste Schleswig-Holstein

Der „Dumont Bildatlas Nordseeküste Schleswig-Holstein“ bietet eine Verschmelzung von Bildband und Reiseführer.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Ralf Freyer, der Fotograf, ist aus Freiburg und hat einen ganzen Sommer an der Nordsee verbracht.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location Fotos einzufangen.
Egal ob auf dem Titelbild oder  die Kulisse von Friedrichstadt, der Garten der „Kupferkanne“,etc.  tolle Impressionen.
Alleine beim Betrachten der Fotos sieht man schon wie vielfältig die Nordseeküste in Schleswig-Holstein ist.
Inseln und Festland sind im Dumont Bildatlas beschrieben.

Der Autor Sven Brehmer, liebt die Gegend und hat dazu die passenden Texte verfasst.
Toll recherchierte Artikel, persönliche Tipps, ungewöhnliche Einsichten in die Ecke im Norden Deutschlands lassen den Leser die Gegend entdecken.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Sylt und Amrum
– Insel und Halligen
– Nordfriesland
– Eiderstedt
– Dithmarschen , Wilstermarsch

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von den Bewohnern der Amrumer Odde, den Sandregenpfeifern, über Reiten, Paddeln, Radfahren bis zum Kitebuggyfahren spannt sich der Bogen.

Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen zur Nordseeküste.
Sie finden etwas zum Thema „Sylter Royal“, dem Land Emil Noldes und Theodor Storms, dem Nord-Ostsee-Kanal, Sturmfluten, Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autoren sind sehr gut ausgesucht, egal ob Sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub, Wanderurlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Ich schätze man merkt es schon, ich bin auch von diesem Bildatlas, wuíe bislang von allen gelesenen, absolut begeistert.
Er ist für Touristen genauso geeignet wie für Einheimische.

Quelle: Mairdumont

Quelle: Mairdumont

ISBN: 9783770194278
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Elsass

Der Bildatlas Elsass bietet eine Verschmelzung von Bildband und Reiseführer.

Da ich selber gerne fotografiere und immer zuerst die Fotos anschaue, kam ich gleich ins Schwärmen.
Markus Kirchgessner ist unter anderem  als Reisefotograf tätig.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen die Stimmungen der jeweiligen Location in seinen Fotos einzufangen.
Egal ob der Fassadenausschnitt auf dem Titelbild oder das Straßburger Münster bei Nacht, Radtour, Käsekuchen, Klosterkirche, Weinlese oder Schiffshebewerk, usw.
Alleine beim Betrachten der Fotos sieht man schon wie vielfältig das Elsass ist.

Die Autorin Dina Stahn , Journalistin und Kulturwissenschaftlerin hat dazu die passenden Texte verfasst.
Toll recherchierte Artikel, persönliche Tipps, ungewöhnliche Einsichten in das Elsass lassen den Leser die Gegend entdecken.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Nordelsass mit den Burgen
– Straßburg
– Nördliches Mittelelsass , wandern oder Kultur
– Südliches Elsass, Käse, Vogesen, Colmar, Riesling begegnen dem Leser
– Südelsass mit Muhlhouse und Umgebung

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Fahrt mit dem Hausboot über das Europaviertel, den Galliern folgend oder ab zur Weinlese geht der Weg.

Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen zum Elsass.
Sie finden etwas zum Thema Atomkraftwerk ebenso wie zum Jugendstil, elsässische Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autoren sind sehr gut ausgesucht, egal ob Sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub, Wanderurlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Ich schätze man merkt es schon, ich bin auch von diesem Bildatlas absolut begeistert.Er ist für Touristen genauso geeignet wie für Einheimische.

Quelle: Mairdumont

Quelle: Mairdumont

ISBN: 9783770194094
Bestellen können Sie den Bildatlas gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Pfalz

Die „Macher“ des Bildatlas Pfalz sind Manuela Blisse und Uwe Lehmann als Autoren und Thomas Haltner als Fotograf.
Das Autorenduo hat ausgiebig in der Pfalz recherchiert. Der Fotograf ist aus Pfungstadt, kennt die Ecke gut.

Der Bildatlas bietet eine Verschmelzung von Bildband und Reiseführer.

Da ich selber gerne fotografiere und immer zuerst die Fotos anschaue, kam ich gleich ins Schwärmen.
Thomas Haltner hat es verstanden die Stimmungen der jeweiligen Location in seinen Fotos einzufangen.
Egal ob Weintrauben auf dem Titelbild oder Picknickimpression im Pfälzerwald, Dom zu Speyer oder Radtour, Weinlese oder Wolf, usw.
Alleine beim Betrachten der Fotos sieht man schon wie vielfältig die Pfalz ist.

Da es von Mainz aus nicht weit ist und ich teilweise beruflich die Pfalz kennengelernt habe, kann ich nur sagen, gut getroffen.
Von Natur über Kultur, Weinbau und Tierwelt, alles haben die Autoren und der Fotograf für uns Leser erkundet.

Die Autoren haben  dazu die passenden Texte verfasst.
Toll recherchierte Artikel, persönliche Tipps, ungewöhnliche Einsichten in die Pfalz, im erweiterten Sinne, lassen den Leser die Gegend entdecken.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Rheinebene mit Speyer, Ludwigshafen und Germersheim
– Weinstraße Norden mit Neustadt, Hambacher Schloss, Grünstadt, Bad Dürkheim, Freinsheim, Deidesheim
– Weinstraße Süden mit St.Martin, Edenkoben, Maikammer, Landau, Annweiler, Bad Bergzabern
– Nordpfalz mit Kusel, Meisenheim, Rockenhausen,Kirchheimbolanden, Enkenbach-Alsenborn
– Kaiserslautern, Landstuhl, Otterberg,
– Pfälzerwald mit Zweibrücken, Pirmasens, Dahn, usw.

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Bootsfahrt in Germersheim, Wanderung im Wild- und Wanderpark, usw. werden Sie die Gegend erkunden können.
Auch zu den Topzielen, die zu Beginn des Bildatlas beschrieben und in einer Karte eingezeichnet sind, kann man kaum etwas hinzufügen.
Sie finden eine Draisinenfahrt, Technikmuseum, Speyerer Dom neben Wanderung im Dahner Felsenland. Hier findet jeder etwas.

Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autoren sind sehr gut ausgesucht, egal ob Sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.

Ich schätze man merkt es schon, ich bin absolut begeistert von diesem Dumont Bildatlas.
Er ist für Touristen genauso geeignet wie für Einheimische.

Quelle: Mairdumont

Quelle: Mairdumont

ISBN: 9783770194315
Bestellen können Sie den Bildatlas gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

DUMONT Sylt Amrum Föhr

Sylt ist unsere Lieblingsinsel, na klar musste der neue „Dumont Bildatlas Sylt,Amrum,Föhr“ her.
Pellworm, Nordstrand und die Halligen stehen zwar nicht zwar nicht im Titel, aber im Inhaltsverzeichnis kann man bereits sehen, dass auch sie im Bildatlas auftauchen.

Die „Macher“ des Bildatlas sind Hilke Maunder als Autorin und Sabine Lubenow als Fotografin.
Beide lieben die Gegend, das merkt man. Hilke Maunder lebt in Hamburg und hat es nicht weit zu den Inseln.
Sabine Lubenow hat ein Feriendomizil in der Nähe von Husum und kennt sich in der Ecke gut aus.

Da ich selber gerne fotografiere und immer zuerst die Fotos anschaue, kam ich gleich ins Schwärmen.
Sabine Lubenow hat es verstanden die Stimmungen der jeweiligen Location in ihren Fotos einzufangen.
Auf der Terrasse der Kupferkanne ( Sylt ) fehlt nur Duft des herrlichen Kuchens, den kann man nun mal nicht ins Bild packen.
Gleich mit dem Titelbild geht es los. Strand, menschenleer wie selten. Eine wundervolle Stimmung, die einen auf den Inseln erwartet.

Hilke Maunder hat dazu die passenden Texte verfasst. Toll recherchierte Artikel, persönliche Tipps, ungewöhnliche Einsichten in die nordfriesische Inselwelt, so lässt die Autorin den Leser die Gegend entdecken.
Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Sylt-Norden
– Sylt-Süden
– Amrum
– Föhr
– Pellworm und Nordstrand
– die Halligen.

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Wanderung am Ellenbogen über die Geologie am Morsum-Kliff bis zur Paddeltour etc. werden Sie die Gegend erkunden können.
Auch zu den Topzielen, die zu Beginn des Bildatlas beschrieben und in einer Karte eingezeichnet sind, kann man kaum etwas hinzufügen.

Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autorin sind sehr gut ausgesucht, egal ob Sehenswert, Aktivitäten, Einkaufen und Veranstaltungen, alles passt.
Und obwohl ich nun über 30 Jahre mehrere der Ecken kenne, auch ich konnte noch neue Dinge entdecken.

Ich schätze man merkt es schon, ich bin absolut begeistert von diesem Dumont Bildatlas.
Er ist für Touristen genauso geeignet wie für Einheimische.

Quelle:Mairdumont

Quelle:Mairdumont

ISBN13: 9783770194438
Bestellen kann man den Bildatlas gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Heiner Hiltermann : Schwarzwald

Die Reihe DUMONT Reise-Taschenbuch bietet immer mehr als nur das reine Buch. Man hat grundsätzlich auch die Möglichkeit Updates und kleine Reise-Guides zu laden.

Die Autor Heiner Hiltermann lebt seit über 30 Jahren in Freiburg. Er kennt den Schwarzwald sehr gut. sehr gut. Hiltermann ist Journalist und Autor. Studiert hat er Ethnologie und Geographie in Freiburg, dabei hat er den Schwarzwald sehr gut kennengelernt.

Das Buch ist recht kompakt, passt auch in den Rucksack und bietet trotzdem jede Menge Informationen.

Im Umschlag ist eine Übersichtskarte, in der schon mal die Highlights eingezeichnet sind.
Ausgesprochen praktisch finde ich, dass im Rückeinband eine Tasche ist mit 2 separaten Karte von Schwarzwald-Nord und Schwarzwald-Süd, die man unterwegs mitnehmen kann.
So hat man schon eine Straßenkarte und kann die Tage planen.
Im Buch finden sich dann Citypläne von Baden-Baden, der Freiburger Altstadt, Freiburg-Stühlinger, Freiburg-Vauban, Freiburg-Wiehre, Badenweiler und St.Blasien.
Ausserdem gibt es eine ganze Reihe von Tourenkarten und Detailplänen- z.B. Uhrenmuseum in Furtwangen, dem Freiburger Münster, Radtouren und Wanderungen, usw.

Unterteilt ist das Buch u.a.nach den geographischen Gegebenheiten in verschiedene Kapitel:

– Reiseinfos, Adressen, Websites , das ist super für die Vorbereitung
– Panorama – mit ganz vielen Hintergrundinformationen, auch viel Geschichtlichem, Natur, den skurrilen Ortsnamen, der alemannischen Fastnacht, usw.
– Unterwegs im Schwarzwald
unterteilt in
– der Nordschwarzwald mit Rastatt, Freudenstadt, Baiersbronn, usw.
– mittlerer Schwarzwald mit den bekannten Städten Offenburg, St.Georgen, Furtwangen, etc.
– Freiburg
– Kaiserstuhl und Tuniberg
– Markgräflerland
– der Südschwarzwald
– Auf Entdeckungstour – hier findet man Touren abseits der üblichen Touristenströme und zu bestimmten Themen

Sie finden im Buch Tipps zu den Lieblingsorten des Autors genauso wie Übernachtungsmöglichkeiten, Einkehrtipps, Geschichte , Museen, Shoppen, usw.
Besondere Tipps, z.B. Spaziergänge, runden das Ganze ab.
Auch findet man im Buch genug Websites, auf denen man sich noch, je nach Interesse, themenspezifisch weiter informieren kann.

Egal ob Sie nun Familienurlaub machen wollen, Sightseeing, Shoppen, Kultur oder Städte und Landschaften genießen wollen, dieser Reiseführer bietet für alle Interessen etwas.
Und zwar findet man Tipps für Tagestouren genauso wie für einen längeren Aufenthalt.
Stimmungsvolle Fotos runden den Text ab.

Mir gefällt das Buch sehr gut, weil man damit die Reise vorab planen kann und auch ein, nicht zu schweres, Buch mitnehmen kann in den Urlaub für die tägliche Planung.

Quelle: Mairdumont

Quelle: Mairdumont

ISBN: 9783770173433
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Wiesbaden Rheingau

In Wiesbaden habe ich gewohnt, den Rheingau liebe ich, na klar musste der neue „Dumont Bildatlas Wiesbaden Rheingau“ her.
Mainz steht zwar nicht zwar nicht im Titel, aber unten auf der Titelseite kann man sehen, dass beide Rheinseiten im Bildatlas auftauchen.
Da wir in Mainz wohnen, war ich auch gespannt was die Autorin an dieser Stadt mag.

Die „Macher“ des Bildatlas sind Rita Henss als Autorin und Georg Knoll als Fotograf.
Beide leben in Frankfurt und sind oft in Wiesbaden, dem Rheingau und auch Mainz. Das liegt auch alles quasi vor der Haustür.
Rita Henss ist Journalistin und Buchautorin.

Da ich selber gerne fotografiere und immer zuerst die Fotos anschaue, kam ich gleich ins Schwärmen.
Georg Knoll hat es verstanden die Stimmungen der jeweiligen Location in seinen Fotos einzufangen.
Gleich mit dem Titelbild geht es los. Man sieht nicht die Marktkirche postkartenlike, sondern an einem Markttag mit vielen Einkäufer, herrlich.
Schloss Vollrads eingebettet in die Weinberge, die Sektkellerei Henkell und viele Locations mehr hat der Fotograf hervorragend abgebildet.
Da möchte man doch direkt dem Fotografen mal über die Schulter schauen bei der Arbeit.

Rita Henss hat dazu die passenden Texte verfasst. Toll recherchierte Artikel, persönliche Tipps, ungewöhnliche Einsichten in die Gegend, lässt die Autorin den Leser entdecken.
Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Wiesbaden/Altstadt
– Wiesbaden / Parks + Landschaft
– Wiesbaden / Vororte
– Mainz
– Rheingau.

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von Schauspielführung bis Gutenberg und Wanderung im Welterbe, etc. werden Sie die Gegend erkunden können.
Auch zu den Topzielen, die zu Beginn des Bildatlas beschrieben und in einer Karte eingezeichnet sind, kann man kaum etwas hinzufügen.

Innenstadtpläne erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autorin sind sehr gut ausgesucht, egal ob Sehenswert, Aktivitäten, Einkaufen oder Restaurant und Veranstaltungen, alles passt.
Und obwohl ich nun über 30 Jahre in der Gegend wohne, auch ich konnte noch neue Dinge entdecken.

Ich schätze man merkt es schon, ich bin absolut begeistert von diesem Dumont Bildatlas.
Er ist für Touristen genauso geeignet wie für Einheimische.

Quelle : Mairdumont

Quelle : Mairdumont

ISBN: 9783770193684
Bestellen können Sie den Bildatlas gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Walter M. Weiss : Kärnten

Die Reihe DUMONT Reise-Taschenbuch bietet immer mehr als nur das reine Buch. Man hat grundsätzlich auch die Möglichkeit Updates und kleine Reise-Guides zu laden.

Die Autoren kennen die Gegend sehr gut. Walter M.Weiss lebt in Wien und ist oft in Kärnten. Er ist Autor, hat schon viele Bücher geschrieben, gerade auch im Reisebereich.

Das Buch ist recht kompakt, passt auch in den Rucksack und bietet trotzdem jede Menge Informationen.

Im Umschlag ist eine Übersichtskarte, in der schon mal die Highlights eingezeichnet sind.
Ausgesprochen praktisch finde ich, dass im Rückeinband eine Tasche ist mit 1 separaten Karte von Kärnten, die man unterwegs mitnehmen kann. So hat man schon mal eine Straßenkarte und kann die Tage planen.
Im Buch finden sich dann Citypläne von Klagenfurt und zwar Innenstadt und äußere Bezirke, Friesach, Villach und Gmünd. Ausserdem gibt es eine ganze Reihe von Tourenkarten und Detailplänen- Jugendstilbauten am Wörthersee gilt es genauso zu erkunden wie Tropfsteinhöhlen, das Hörfeld-Moor, usw.

Unterteilt ist das Buch u.a.nach den geographischen Gegebenheiten in verschiedene Kapitel:

– Reiseinfos, Adressen, Websites , das ist super für die Vorbereitung
– Panorama – mit ganz vielen Hintergrundinformationen, auch viel Geschichtlichem, Geologisches, Botanisches, usw.
– Unterwegs in Kärnten
unterteilt in
– Klagenfurt und Wörthersee
– Rosental, Jauntal und Lavanttal
– Zollfeld und Umgebung
– Metnitztal, Gurktal und Görtschitztal
– Villach, Ossiacher See und Umgebung
– Spittal, Millstätter See und Liesertal
– Mölltal und Hohe Tauern
– Oberes Drautal, Gailtal und Lesachtal
– Auf Entdeckungstour – hier findet man Touren abseits der üblichen Touristenströme und zu bestimmten Themen

Sie finden im Buch Tipps zu den Lieblingsorten der Autoren genauso wie Übernachtungsmöglichkeiten, Einkehrtipps, Geschichte , Museen, Shoppen, usw.
Besondere Tipps, z.B. Spaziergänge, runden das Ganze ab.
Auch findet man im Buch genug Websites, auf denen man sich noch je nach Interesse themenspezifisch weiter informieren kann.

Egal ob Sie nun Familienurlaub machen wollen, Sightseeing, Shoppen, Kultur oder Städte und Landschaften genießen wollen, Badeseen suchen, dieser Reiseführer bietet für alle Interessen etwas.
Und zwar findet man Tipps für Tagestouren genauso wie für einen längeren Aufenthalt.
Stimmungsvolle Fotos runden den Text ab.

Mir gefällt das Buch sehr gut, weil man damit die Reise vorab planen kann und auch ein, nicht zu schweres, Buch mitnehmen kann in den Urlaub für die tägliche Planung.

Format: 18,5 x 11,9 cm
ISBN 978-3-7701-7333-4

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Bischoff / Atteln : Rhein-Neckar

Die Reihe DUMONT Reise-Taschenbuch bietet immer mehr als nur das reine Buch. Man hat grundsätzlich auch die Möglichkeit Updates und kleine Reise-Guides zu laden.

Die Autoren kennen die Gegend sehr gut. Helmut Bischoff lebt schon lange in Heidelberg, er ist Journalist und Autor und wurde in Worms geboren und ist in der Südpfalz aufgewachsen. Gisela Atteln
ist auch Journalistin und Autorin und lebt in der Pfalz.

Das Buch ist recht kompakt, passt auch in den Rucksack und bietet trotzdem jede Menge Informationen.

Im Umschlag ist eine Übersichtskarte, in der schon mal die Highlights eingezeichnet sind.
Ausgesprochen praktisch finde ich, dass im Rückeinband eine Tasche ist mit 1 separaten Karte der Rhein-Neckar-Region, die man unterwegs mitnehmen kann. So hat man schon mal eine Straßenkarte und kann die Tage planen.

Unterteilt ist das Buch u.a.nach den geographischen Gegebenheiten in verschiedene Kapitel:

– Reiseinfos, Adressen, Websites , das ist super für die Vorbereitung
– Panorama – mit ganz vielen Hintergrundinformationen, auch viel Geschichtlichem, hier hat die Gegend ja jede Menge zu bieten

– Unterwegs an Rhein und Neckar
– das Zentrum der historischen Kurpfalz – mit Heidelberg, Schwetzingen, Mannheim und Ladenburg
– Ludwigshafen und Frankenthal
– Worms und Speyer
– Deutsche Weinstrasse – mit Bad Dürkheim, Deidesheim, Edenkoben, usw.
– Bergstrasse und Ried – die Burgenstrasse
– Kraichgau, Neckartal und Odenwald – Mit Eberbach, Sinsheim, Limes,etc.
– Auf Entdeckungstour – hier findet man Touren abseits der üblichen Touristenströme und zu bestimmten Themen

Sie finden im Buch Tipps zu den Lieblingsorten der Autoren genauso wie Übernachtungsmöglichkeiten, Einkehrtipps, Geschichte , Museen, Shoppen, aber auch s´das studentische Heidelberg, jede Menge Schlösser, Weinkeller, usw.
Zu den Vierteln gibt es kleine Pläne mit eingezeichneten Sehenswürdigkeiten. Besondere Tipps, z.B. Spaziergänge, runden das Ganze ab.
Auch findet man im Buch genug Websites, auf denen man sich noch je nach Interesse themenspezifisch weiter informieren kann.

Egal ob Sie nun Familienurlaub machen wollen, Sightseeing, Shoppen, Kultur oder Städte und Landschaften genießen wollen, dieser Reiseführer bietet für alle Interessen etwas.
Und zwar findet man Tipps für Tagestouren genauso wie für einen längeren Aufenthalt.
Stimmungsvolle Fotos runden den Text ab.

Mir gefällt das Buch sehr gut, weil man damit die Reise vorab planen kann und auch ein, nicht zu schweres, Buch mitnehmen kann in den Urlaub für die tägliche Planung.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Siiri Klose : Dresden & Sächsische Schweiz

Die Autorin Siiri Klose hat Kunstgeschichte und Geschichte in Dresden studiert und arbeitet als Journalistin. Sie lebt in Dresden und kennt die Stadt und die Umgebung sehr gut.

Die Reihe DUMONT Reise-Taschenbuch bietet immer mehr als nur das reine Buch. Man hat grundsätzlich auch die Möglichkeit Updates und kleine Reise-Guides zu laden.

Das Buch ist recht kompakt, passt auch in den Rucksack und bietet trotzdem jede Menge Informationen.

Im Umschlag ist eine Übersichtskarte, in der schon mal die Highlights eingezeichnet sind.
Ausgesprochen praktisch finde ich, dass im Rückeinband eine Tasche ist mit 3 separaten Karten: Dresden gesamt, Umgebung, Dresden Zentrum und dazu noch den ÖPNV-PLan, die man unterwegs mitnehmen kann. So hat man schon mal eine Straßenkarte und einen Stadtplan, kann die Tage planen.

Unterteilt ist das Buch u.a.nach den geographischen Gegebenheiten in verschiedene Kapitel:

– Reiseinfos, Adressen, Websites , das ist super für die Vorbereitung
– Panorama – mit ganz vielen Hintergrundinformationen

– Unterwegs in den Dresden und Umgebung unterteilt in:
– Altstadt – mit Semperoper, Frauenkirche, Zwinger, Residenzschloss, Brühlsche Terrasse, usw.
– Neustadt und Gartenstadt Hellerau – mit Palaisplatz, Villenviertel, Gartenstadt Hellerau
– Großer Garten und Äußere Altstadt
– Elbvororte – mit den Elbschössern, Rundwanderwegen, etc.
– Radebeul, Moritzburg und Meißen
– Sächsische Schweiz – mit mehreren Wanderungen, Pirna, Nationalpark, Festung Königstein, etc.
– Auf Entdeckungstour – hier findet man Touren abseits der üblichen Touristenströme und zu bestimmten Themen

Sie finden im Buch Tipps zu den Lieblingsorten der Autorinnen genauso wie Übernachtungsmöglichkeiten, Einkehrtipps, Geschichte , Museen, Shoppen, aber auch Forschung, Musikfestspiele, Erich Kästners Spuren, Museen, die Ihre Pforten öffnen, Weingüter, Schlösser, die Elbe eben alles was Dresden und die Sächsische Schweiz ausmacht.
Zu den Vierteln gibt es kleine Pläne mit eingezeichneten Sehenswürdigkeiten. Besondere Tipps, z.B. Spaziergänge, runden das Ganze ab.
Auch findet man im Buch genug Websites, auf denen man sich noch je nach Interesse themenspezifisch weiter informieren kann.

Egal ob Sie nun Familienurlaub machen wollen, Sightseeing, Shoppen, Kultur oder diese wunderbare und vielfältige Stadt genießen wollen oder die Sächische Schweiz, dieser Reiseführer bietet für alle Interessen Hilfe.
Und zwar findet man Tipps für Tagestouren genauso wie für einen längeren Aufenthalt.
Stimmungsvolle Foto runden den Text ab.

Mir gefällt das Buch sehr gut, weil man damit die Reise vorab planen kann und auch ein, nicht zu schweres, Buch mitnehmen kann in den Urlaub für die tägliche Planung.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Oliver Bottini : Im weissen Kreis

Oliver Bottini hat den mittlerweile 6.Band der Krimis um die Ermittlerin Louise Boni vorgelegt.

Louise Boni ist Kriminalkommissarin bei der Kripo in Freiburg.
Ein Informant gibt ihr den Tipp, dass russische Kriminelle 2 Waffen an einen Mann verkauft haben.
Diese Information kommt von Kilian, einem ehemaligen Kollegen, der nun undercover für das LKA arbeitet.
Was hat der Mann nur mit den Waffen vor?

Im Laufe der Ermittlungen stossen Louise und ihr Team auf den Halter des Wagens mit dem der Waffenkäufer gefahren ist.
Nur ist dieser Mann nicht gefahren, er hat ein unumstössliches Alibi.
Der Fahrer des Wagens war Ricky Janisch. Janisch ist kein Unbekannter. Die Abteilung Staatsschutz kennt ihn. Er ist Mitglied der „Brigade Südwest“ einer rechtsradikalen Vereinigung.
Und die haben Waffen gekauft?
Was planen diese Männer?

Die Ermittlungen führen Louise und ihre Kollegen immer tiefer in das rechtsradikale Milieu. Walczak, ein Campingplatz und viele mehr kommen ins Visier der Ermittler.
Ja und dann gibt es noch Kabangu, den Afrikaner, der seinen Großvater Mabruk sucht.

2 Fälle sind zu arbeiten.
Viel zu viel für so wenige Kriminalbeamte.
Louise wird immer tiefer in den Fall hinein gezogen.
Janischs Leiche wird gefunden.
Kabangu verschwindet. Geht noch alles mit rechten Dingen zu??
Findet Louise Großvater Mabruk?
Kann sie den rechtsradikalen Sumpf trocken legen?

Ich will jetzt nicht zuviel verraten. Sie müssen schon selber lesen.

Es erwartet sie ein Krimi der Extraklasse. Oliver Bottini versteht es die Charaktere sehr exakt zu beschreiben.
Man lernt die berufliche und private Seite der Ermittler kennen. Seiten, die man oft nicht trennen kann.

Die Spannung bleibt das ganze Buch über erhalten. Man muss einfach mitfiebern.

Mein erstes Buch des Autors, aber nicht mein letztes.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird