DUMONT Entdecke Deutschland

Das Buch „Entdecke Deutschland“ von DUMONT mit dem Untertitel „100 Touren zu Natur,Kultur und Geschichte“ ist ein im wahrsten Sinne des Wortes gewichtiges Buch.

432 Seiten im Großformat erwarten den Leser und Betrachter.
Es hat schön einige Zeit benötigt, dieses Werk zu lesen.

Unterteilt ist das reich bebilderte Buch in mehrere Kapitel:

– Zu Fuss unterwegs – die schönsten Wanderwege
– Vorbeiziehende Landschaften – Erlebnisfahrten mit der Eisenbahn
– Mit dem Rad auf Tour – die beliebtesten Strecken am Wasser
– Schauplätze der Literatur – auf den Spuren der Dichter und Schriftsteller
– Zeugen aus Holz, Glas und Stein – Gebäude aus Stein
– Reisen in die Vergangenheit – Die Schauplätze der deutschen Geschichte
– Kulinarische Entdeckungstouren – das Beste für Leib und Seele
– Orte der Kunst und Musik – kunstvolle Erlebnisse für die Sinne
– Urbaner Glanz – Bischofs-, Fürsten- und Bürgerstädte.

Alleine die Kapitelüberschriften zeigen aus meiner Sicht schon, dass in diesem Tourenatlas für jeden Geschmack etwas zu finden ist.
Egal ob sie nun gerne wandern oder radeln, Burgen besichtigen wollen oder lecker essen wollen, eine Städtetour ansteht oder eine Fototour für die man lohnenswerte Motive sucht, das Buch ist eine Art Nachschlagewerk, eine Quelle für Ideen.

Am Anfang des Buches findet man eine Karte und eine Übersicht der 100 Touren, unterteilt und farblich markiert entsprechend der Kapitel.
Das vereinfacht eine Tourenplanung, man kann sich in der Karte räumlich orientieren, schauen welche Zahlen in Frage kommen und dann auf der rechten Seite sehen was in Frage kommt, dann anhand der Seitenzahlen gleich die entsprechenden Touren aufsuchen.

Als Beispiel wie das Buch strukturiert ist, nehme ich mal die Wandertouren. Los geht es mit einer allgemeinen Beschreibung der Ecke, in der man wandert incl. Länge der Gesamtstrecke, der Lage, der Besonderheit, Erläuterunge zu den Abschnitten und den weiteren Informationsmöglichkeiten.
Dann folgt eine Leiste, in der man die Entfernungen von Punkt zu Punkt der Route findet, man kann sich auch einzelne Teile herausnehmen, wenn die ganze Route zu lang ist.
Inspirierende Fotos ergänzen das Ganze.

Es ist klar, dass man weiteres Material benötigt, um danach zu wandern, exakte Wegangaben kann ein solches Übersichtsbuch nicht liefern.

Genauso verhält es sich mit den anderen Kapiteln. Sie dienen einem ersten Überblick, mal mehr mal weniger ausführlich. Natürlich konnten die Autoren, wenn es z.B. um ein Schloss geht, detaillierter beschreiben als bei einer Wandertour von 40 km.

Auch ist die Auswahl natürlich sehr subjektiv. Mir sind gleich viele Orte eingefallen, die ich persönlich für erwähnswerter gehalten hätte als die vorgestellten.
Aber das liegt ja immer im Auge des Betrachters. Beim Wandern fehlt z.B. die Eifel komplett.
Überhaupt ist die Kante im Westen Deutschlands dünn besetzt.
Köln ist vertreten, Aachen, Mönchengladbach, Monschau, Düsseldorf, etc. fehlen komplett.
Mainz ist aber 7 Erwähnungen wert. Da fehlt mir eine gleichmässigere Verteilung.

Mein Fazit: ein sehens- und lesenswertes Buch mit verschiedenen Touren in Deutschland ohne Anspruch auf gleichmässige Verteilung über Deutschland.

ISBN: 9783770189366
Bestellen kann man das Buch über amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Nenzel : Toscana

Nana Claudia Nenzel hat das Dumont Reise-Handbuch „Toscana“ geschrieben.

Die Autorin ist Italien-Fan, sie hat Kunstgeschichte und Germanistik studiert und nebenbei journalistisch gearbeitet. Hängen geblieben ist sie beim Schreiben und beim Thema Reise.
Dass sie die Toscana gut kennt, merkt man im Reise-Handbuch.
Das Buch hat ein Taschenbuchformat, ist aber recht dick und damit schwer. Ich sehe den Einsatz eher bei der Reiseplanung und zur Tagesplanung, als in der Eigenschaft als täglicher Begleiter auf der Reise.

Im vorderen Einband findet man eine Übersichtskarte, in der die wesentlichen Orte markiert sind. Im Rückeinband ist eine Tasche mit einem entnehmbaren Plan. Dieser beinhaltet auf 2 Seiten die Toskana als Strassenkarte.

Im Buch geht es los mit jeder Menge allgemeiner Informationen zur Toscana. Diese erstrecken sich von Planungshilfen über Rundreisevorschläge bis hin zu Natur, Kultur, Anreise, Essen und Trinken, Reiseinfos, geschichtliche Hintergründe,usw.

Der Hauptteil des Buches ist in mehrere Kapitel unterteilt:
– Florenz und Umgebung
– zwischen Florenz und dem Meer – mit Plato, Montalbano, Lucca, Pisa..
– Toscanische Küste – mit Livorno, Carrarara, Viaréggio, Elba, Maremma, etc.
– Siena und Umland – San Gimignano, Volterra und Chianti wollen erkundet werden
– Crete und der Südosten
– Arezzo, Casentino und Oberes Tibertal.

Im Buch finden Sie die Geschichte der Medici ebenso wie Weintipps, Wanderungen, Bummelbahnfahrt, Radtouren, Stadtbummel und vieles mehr.

Eine Kritik habe ich an diesem sehr schönen Buch: Ich bin von Dumont sehr gute Fotos in guter Druckqualität gewohnt, leider gibt es im Buch auch reichlich schlecht gedruckte, fade Fotos (exemplarisch möchte ich S.31, 51,99, 226 nennen) Das finde ich schade.

Inhaltlich kann ich das Buch nur empfehlen für eine Reise in die Toscana, wenn Sie nicht eine schnellen Führer, sondern eine umfassende Darstellung suchen.

ISBN: 9783770178087
Bestellen können Sie das Buch via amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Bildatlas Rhön

Der „Dumont Bildatlas Rhön“ verbindet einen Reiseführer mit einem Bildband.

Sehr schöne Fotos von Georg Knoll erwarten den Leser und Betrachter.
Mit den stimmungsvollen Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Bildern einzufangen.
Egal ob Fachwerkhäuser in Schmalkalden, die Orangerie in Fulda, die Rhönschafe, Winterlandschaft auf der Wasserkuppe oder eine Burgruine, tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie vielfältig die Rhön ist.
Laut Titelseite: „Wandern, Wellness & Festspielglanz“ findet man in der Rhön. Bad Hersfeld ist ja für seine Festspiele bekannt, Wandern kann man an ganz vielen Orten in der Rhön und Kurorte mit Bädern findet man auch.

Rita Henss ist die Autorin des Bildatlas. Sie hat bereits die Texte zu mehreren Reiseführern, die ich habe, beigesteuert und ich schätze ihre Art zu schreiben.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Fulda und Umgebung – Residenzstadt, Rhönschaf, Barockschloss Fasanerie, Altstadt, Wallfahrtsziel,
– Wasserkuppe und Umgebung – Moor, Fliegerdenkmal, Kletterfelsen, Gleitschirmfliegen, Segelflug und mehr
– Bad Hersfeld und Umgebung – Burgen, Festspiele, Wein, Wandern, Barfußpfad erwarten den Leser
– Bayerische Rhön – von dem Weinland in Hammelburg bis Bad Kissingen nach Bad Brückenau
– Thüringische Rhön – Meiningen, Gradierwerk in Bad Salzungen, Wanderungen, usw.
– Best of.. – mit Baumhotel und Heuherberge, Moor und Weinberg, Lammfell,usw.

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Ob Fulda kulinarisch entdecken, Tandemflug, Kanutour, Radtour oder Wanderung, man kann viel erleben.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie Burgen und Schlösser.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autorin sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen.

ISBN: 9783770193806
Bestellen können Sie den Bildatlas z.B. bei amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

DUMONT Bildatlas Bayerischer Wald

Der „Dumont Bildatlas Bayerischer Wald“ kombiniert Reiseführer und Bildband.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Peter Hirth ist der Fotograf der wundervollen Fotos.
Er fotografiert, wenn man auf seine Homepage schaut, viel in Richtung Reisefotografie.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Bildern einzufangen.
Egal ob auf dem Titelbild der Waldsee, der Baumwipfelpfad, die Totenbretter, Auerhahn oder Wildbach, tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie vielfältig der Bayerische Wald ist. Von Regensburg und Passau bis zum Großen Arber und den Wildfreigehegen spannt sich der Bogen,

Daniela Schetar und Friedrich Köhne sind die Autoren des Bildatlas. Sie sind freie Reisejournalisten, leben in München und ihre 2.Heimat ist der Bayerische Wald.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Regensburg
– Der Norden mit Cham, den Brauereien und vielem mehr
– Die Mitte mit dem großen Arber, den Barockkirchen, Bodenmais, etc.
– Der Nationalpark, immer einen Besuch wert
– Der Süden
– Passau

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Stadtführung für Kinder in Regensburg über die Wanderung zum Großen Arber, Bikepark, Schneeschuhwanderung, usw.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autoren sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen. Wir waren schon häufiger im Bayerischen Wald in Urlaub und konnten noch viele neue Dinge entdecken.

ISBN: 9783770194513
Bestellen können Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Bildband Thailand

„Dumont Bildband Thailand“ ist ein ganz sehr schöner Bildband. Entstanden ist er in einer Kooperation von Dumont und Geo Saison.

Die Texte stammen von Michael Möbius, der für DumontReise so manche Gegend erkundet hat. Mir gefällt seine Art zu schreiben, da er sehr gut recherchiert, das Wesentliche auf den Punkt bringt und tolle Tipps parat hat.

Für die Fotos sind verschiedene Fotografen verantwortlich.
Dieser Bildband ist ja nun kein Reiseführer im klassischen Sinne.
Es ist eine Reise durch Thailand vom Sofa aus.
Man kann sehr schöne Fotos von Thailand betrachten, in Erinnerungen an Reisen schwelgen und die Gedanken auf Reise schicken.

Der Bildband beginnt mit einigen großformatigen Fotos und kleinen Texten.

Unterteilt ist der Dumont Thailand in mehrere Kapitel:
– Bangkok
– Zentralthailand mit Regenwald und der Küche, die man entdecken kann
– Nordthailand mit Chiang Mai und ein Eintauchen in die Welt der Bergvölker
– Ostthailand mit dem Phu-Kradung-Nationalpark, Baudenkmälern und einer Abhandlung zum Buddhismus
– Die Golfküste, es erwarten einen Korallenriffe, Tanztheater, Affen und Palmen

Zu den einzelnen Kapiteln gibt es Seiten mit kurzen, aber aussagekräftigen Beschreibungen der Highlights.
Auch Daten und Fakten aus der Geschichte sind im Buch enthalten.
Jedes Kapitel führt uns Leser und Betrachter in eine andere Ecke von Thailand.

Die Fotos sind vom ersten bis zum letzten sehr schön.
Beeindruckende Panoramafotos über 4 Seiten etwa vom Königspalast erwarten den Betrachter genauso wie Fotos vom ganz modernen Sky-Train.
Virtuell wandert man durch alte Gebäude, liegt am Strand, taucht ab und wechselt von früher ins jetzt.
Vom Beginn bis zum Ende des Bildbandes wird man gefangen genommen von der Atmosphäre des Landes, die im Buch eingefangen wurde.

Der „Dumont Bildband Thailand“ aus der Kooperation mit Geo Saison ist ein wundervoller visueller Besuch von Thailand. Fotos betrachten, geniessen und vom Urlaub träumen.

ISBN: 9783770189533
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Venedig

Der „Dumont Bildband Vendig“ ist ein ganz wundervolles Buch.

Die Texte stammen von Walter M.Weiss, der 10 Jahre als Chefredakteur tätig war, viele Reisen gemacht hat und seit Anfang der 90iger Jahre als Buchautor arbeitet.
Mir gefällt seine Art zu schreiben, alles ist sehr gut recherchiert, er bringt das Wesentliche auf den Punkt und hat für den Leser tolle Tipps parat.

Für die Fotos sind verschiedene Fotografen verantwortlich.

Dieser Bildband ist kein Reiseführer im klassischen Sinne.
Es ist eine Reise durch Venedig vom Sofa aus.
Man kann sehr schöne Fotos von Venedig betrachten, in Erinnerungen an Reisen schwelgen und die Gedanken auf Reise schicken. Oder man plant eine Reise nach Venedig und lässt sich einstimmen.

Der Bildband beginnt mit einigen großformatigen Fotos und kleinen Texten.

Unterteilt ist der Dumont Venedig in mehrere Kapitel:
– Märchenhafte, morbide Pracht
– San Marco mit Dumont Extra: Casa Veneziana
– Castello und Cannaregio mit Extra: Das Arsenal
– San Polo und Santa Croce und das Extra: Phänomen Scuola
– Dorsoduro und Giudecca mit dem Extra: über die Gondel
– Laguneninseln und Lido und das Extra: Muranoglas
– Ausflüge mit dem Extra: Auf Palladios Spuren – entführt uns Leser nach Padua, Vicensa, ins Hügelgebier und zur Quelle des Grappa
– Venedig auf einen Blick nimmt den Leser mit auf den Weg zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, es ist quasi eine Zusammenfassung der Kapitel davor.

Zu den einzelnen Kapiteln gibt es Seiten mit kurzen, aber aussagekräftigen Beschreibungen der Highlights.
Auch Daten und Fakten aus der Geschichte sind im Buch enthalten.

Jedes Kapitel führt uns Leser und Betrachter in eine andere Ecke von Venedig und dessen Umfeld.

Die Fotos sind vom ersten bis zum letzten sehr schön.
Egal ob der Blick auf San Giorgio, der Maskenhersteller in seiner Werkstatt, die Rialto-Brücke, die Käsetheke oder Santa Maria della Salute, die Bilder sind herrlich.
Man schlendert virtuell durch Gassen, kauft ein, fährt mit der Gondel, bewegt sich auf Augenhöhe mit einem Pudel und vieles mehr.
Vom Beginn bis zum Ende des Bildbandes wird man gefangen genommen von der Atmosphäre der Stadt, die im Buch eingefangen wurde.

Der „Dumont Bildband Venedig“ ist ein wundervoller visueller Venedig – Trip. Fotos betrachten, geniessen und vom Urlaub träumen.

Quelle: Mairdumont

ISBN: 9783770189229
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Bildatlas Toskana

Die Hefte aus der Reihe „Dumont Bildatlas“ sind eine gelungene Kombination aus Reiseführer und Bildband.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Christina Anzenberger-Fink und Toni Anzenberger haben die ansprechenden Fotos gemacht

Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihnen gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Fotos einzufangen.
Egal ob die toskanischen Piazzas, den Porto Azzuro, Florenz, usw. die Fotos machen Lust darauf die Gegend zu erkunden.

Rita Henss ist die Autorin des Bildatlas. Ich habe ihre Art zu schreiben mittlerweile durch mehrere Bücher, die ich von ihr gelesen habe, schätzen gelernt.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps, ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Pisa und der Nordwesten
– Siena und das Herz der Toskana
– Etruskische Küste & Elba
– Maremma und der Süden

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von den Carrara – Marmorwerkstätten über Florenz per Rad entdecken, Siena zu Fuß, mit dem Fischer aufs Meer oder kulinarische Spezialitäten, findet man hier jede Menge Tipps.

Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen des Autors sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen.

ISBN: 9783770194476
Bestellen können Sie den Bildband hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Bildatlas Weserbergland

Der „Dumont Bildatlas Weserbergland“ ist eine Kombination aus Reiseführer und Bildband.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Georg Knoll hat die ansprechenden Fotos gemacht
Er fotografiert, wenn man auf seine Homepage schaut, viel in Richtung Reisefotografie.

Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Fotos einzufangen.
Egal ob die Hofreiter, in der Porzellanmanufaktur, die Altstadt von Hameln, den Marktplatz von Hamm, die Fotos machen Lust darauf die Gegend zu erkunden.

Knut Diers ist der Autor des Bildatlas. Er ist Geograf und Reisejournalist. Der Autor lebt in Hannover und wandert gerne durch das Weserbergland.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps, ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Hann.Münden und der Reinhardswald
– Raum Göttingen
– Rund um den Solling
– Hameln und Umgebung
– Schaumburger Land
– Porta Westfalica

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der „Visite bei Rapunzel“ über Golfen, Mountainbiken, Kanu fahren bis Radtour findet man hier jede Menge Tipps.

Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.
Sie finden etwas zu Schloss Corvey, der Sababurg, dem Rattenfänger von Hameln, den Hofreitern, usw.für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen des Autors sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen.

ISBN: 9783770194681
Bestellen könne Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt Brüssel

„Dumont direkt Brüssel“ ist ein kompakter Stadtführer, der von Dr.Reinhard Tiburzy geschrieben wurde.
Der Autor lebt in Belgien und kennt Brüssel gut.

Das Cover zeigt das Atomium, das Brüsseler Wahrzeichen und dazu schon mal ein der Highlights aus dem Buch.

Im Inneneinband des Stadtführers findet man eine Monatsübersicht mit den Highlights des Autors zu verschiedenen Jahreszeiten und eine Karte mit den eingezeichneten Highlights der Stadt des Autors unter dem Titel „15 x Brüssel direkt erleben.“
Der Bogen wird hier gespannt von Manneken Pis über Atomium hin zum Europaviertel.

Im Stadtführer lernt man Brüssel von den unterschiedlichsten Seiten kennen.
In der Rubrik „Das Beste zu Beginn“ findet man zu verschiedenen Themen etwas, egal Tramfahrt, Schokolade, Mini – Europe bis zum Parkdeck.
Weiter geht es mit „Das ist Brüssel“, Brüssel in Zahlen, „Was ist wo?“, in den Augenblicken typische Augenblicke im Foto mit kleinen Texten, ja und dann los und Brüssel entdecken.

Die 15 Punkte aus der Karte im Einband gilt es zu sehen, zu erfahren, kennenzulernen und dabei auch belgische Lebensart zu entdecken.
Natürlich fehlen danach auch die Pommes, die Straßenmusikanten, Luxusgüter, Bier,Jugendstil und viele Tipps mehr, nicht.
Brüssel ist eine Stadt mit vielen Gesichtern, mondän und bodenständig gleichzeitig. Die Viertel unterscheiden sich stark.
Das Brüssel auch Armut und Multi – Kulti bedeutet, hat man ja in den Nachrichten oft genug gehört und gesehen.

Im Rückeinband findet man eine Karte mit Cityplan, Innenstadtkarte, Großraumkartekarte und Metro-Plan.
Es ist alles bereit, um einen oder mehrere tage in Brüssel zu planen.
Die letzte Seite präsentiert die für den Autor 9 wichtigen Belgier.

Aus meiner Sicht ist es dem Autor gelungen das Flair von Brüssel rüberzubringen. Die Stadt, die für Europa genau so steht wie für Pommes und Schokolade.

ISBN: 9783770183135
Bestellen können Sie den Reiseführer hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt Hamburg

„Dumont direkt Hamburg“ ist ein Stadtführer, der von Ralf Groschwitz geschrieben wurde.

Ralf Groschwitz lebt schon sehr lange in Hamburg – Eppendorf. Er ist Autor und Berater in verschiedenen Bereichen, u.a. für Design.
Das neue peppige Erscheinungsbild verdankt „Dumont direkt“ ihm.

Das Cover zeigt gleich die Elphi, das neue Wahrzeichen und dazu schon mal ein der Highlights aus dem Buch.

Im Inneneinband des Stadtführers findet man eine Karte mit den eingezeichneten Highlights des Autors unter dem Titel „15 x Hamburg direkt erleben.“
Der Bogen wird hier gespannt von Övelgönne über Eppendorf hin zum St.Georgs – Viertel. Grössere Gegensätze gibt es kaum aber das macht Hamburg aus.

Im Stadtführer lernt man Hamburg von den unterschiedlichsten Seiten kennen.
In der Rubrik „Das Beste zu Beginn“ findet man zu verschiedenen Themen etwas, egal ob Alster, Deichstrasse, Grünkohl, den „König der Löwen“, den Hamburger Dom..
Weiter geht es mit „Das ist Hamburg“, Hamburg in Zahlen, „Was ist wo?“, in den Augenblicken typische Augenblicke im Foto mit kleinen Texten, ja und dann los und Hamburg entdecken.

Die 15 Punkte aus der Karte im Einband gilt es zu sehen, zu erfahren, kennenzulernen und dabei auch hanseatische Lebensart zu entdecken.
Natürlich fehlen danach auch die Museen, Hamburg von Elbchaussee bis zum Garten der Schmetterlinge, die Unterkünfte, Essen und Trinken, Shoppen, Abend – und Nachtaktivitäten und spezielle Tipps nicht.

Im Rückeinband findet man eine Karte mit Cityplan, Zentrumskarte, Blankenese, Umlandkarte und ÖPNV-Plan.
Die letzte Seite präsentiert die für den Autor 9 wichtigen Hamburger, da vermisse ich Helmut Schmidt, der das grosse Hochwasser managte.

Aus meiner Sicht ist es dem Autor gelungen Hamburg so darzustellen wie es ist, Weltstadt, teils unterkühlt, eine sehenswerte Stadt eben.

ISBN: 9783770183395
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird