DUMONT direkt Berlin

„Dumont direkt Berlin“ ist ein kompakter Stadtführer, der von Wieland Giebel geschrieben wurde.

Das Cover zeigt das Brandenburger Tor, ein Berliner Wahrzeichen und dazu schon mal eins der Highlights der Stadt.

Im Inneneinband des Stadtführers findet man eine Karte mit den Highlights des Autors unter dem Titel „15 x Berlin direkt erleben.“
Der Bogen wird hier gespannt vom Ku-damm über den Prenzlauer Berg bis Neukölln.

Im Stadtführer lernt man Berlin von den unterschiedlichsten Seiten kennen.
In der Rubrik „Das Beste zu Beginn“ findet man zu verschiedenen Themen etwas, egal ob Schifffahrt, BVG fahren, Essen zu Mensapreisen, etc.
Weiter geht es mit „Das ist Berlin“,Berlin in Zahlen, „Was ist wo?“, in den Augenblicken typische Augenblicke im Foto mit kleinen Texten, ja und dann los und Berlin entdecken.

Die 15 Punkte aus der Karte im Einband gilt es zu sehen, zu erfahren, kennenzulernen und dabei auch die berlinerische Lebensart zu entdecken.
Natürlich fehlen danach auch die Kultur, Museen, Szeneviertel, Shoppen, etc nicht.
Berlin ist eine Stadt mit vielen Gesichtern, mondän und bodenständig gleichzeitig. Die Viertel unterscheiden sich stark.

Im Rückeinband findet man eine Karte mit Cityplan, Innenstadtkarte, Großraumkartekarte, Charlottenburg und Liniennetzkarte.
Es ist alles bereit, um einen oder mehrere Tage in Berlin zu planen.

Aus meiner Sicht ist es dem Autor gelungen einen kurzen Führer für Berlinreisende zu schreiben.

ISBN: 9783770183098
Via amazon können Sie den Führer hier bestellen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Baedeker Smart Berlin

Berlin ist eine Reise wert.

Baedeker Smart ist eine tolle Reihe von Stadt-und Reiseführern.
Es sind kompakte Ausgaben mit Spiralbindung, das ist praktisch für unterwegs.

Das Buch für Berlin mit dem Untertitel „Perfekte Tage unter den Linden“ ist in mehrere Teile unterteilt.
Nach den Top 10, geht es weiter mit Berlin-Gefühl, es folgt das Magazin das ganz allgemeine Themen bietet. Hier findet man den Kiez, die Dampferfahrt, Museen, das Regierungsviertel, usw.. Angereichert sind die einzelnen Highlights immer mit besonderen Tipps.
Die bewegte Geschichte der Stadt folgt darauf.
Dieser Abschnitt zeigt die schönen Seiten Berlins, erinnert aber auch daran, dass die Stadt nicht nur da ist um besichtigt zu werden.

Dann folgt ein Überblick. Egal ob es um die Anreise geht, die Fortbewegung innerhalb der Stadt, Übernachtungen (mit Preiskategorien), Essen + Trinken, Einkaufen, etc. man findet Informationen und Verweise auf die Seiten in den Kapiteln.

Und dann geht es los. In Berlin gibt es viel zu sehen.
Untergliedert ist dieser Teil in die Kapitel
– Unter den Linden mit Reichtstag, Pariser Platz, Gendarmenmarkt, Friedrichstrasse, Tiergarten, dem Berliner Dom, etc.
– Mitte – für Museumsfans, die Hackeschen Höfe, Centrum Judaicum, Alexanderplatz….
– Potsdamer Platz – mehr als nur das Sony-Center
– Um den Kurfürstendamm
– Kreuzberg
– Prenzlauer Berg & Friedrichshain
– Ausflüge nach Potsdam, Rheinsberg und Buckow
– Spaziergänge und Touren – von Spandau nach Potsdam, durch Köpenick, über den Mauerweg
Jedes Kapitel selber bietet eine Unterteilung auch mit kleinen Plänen
– erste Orientierung
– einzelne Touren
– Top 10
– nicht verpassen
– nach Lust und Laune
– wohin zum..

Egal, ob sie nun gut zu Fuß sind oder nicht, ob es heiß ist oder tolles Wetter für einen ausgedehnten Rundgang in Berlin ist, sie können sich anhand es Kapitels immer genau Ihre Tour zusammenstellen.
Für jeden ist was dabei, egal ob alt oder jung, ob Kunst oder Shoppen, sie werden etwas finden, auch an Pausen ist gedacht mit Tipps von Lokalen.

Die Kapitel Ausflüge und Spaziergänge & Touren bieten dann eben noch das quasi das Sahnehäubchen auf den Urlaub.

Toll finde ich auch die Karten im Buch und die beiliegende separate Karte Übersichtskarte mit eingezeichneten Top 10, vielen Sehenswürdigkeiten, dem Berliner Liniennetzplan für den ÖPNV, Pläne von Charlottenburg, Potsdam und einen kleinen Umgebungsplan. Die Karte ist wohlbehütet in einer separaten Tasche, damit sie nicht verloren geht.

Ich habe diese Reiseführer schätzen gelernt. Gut verarbeitet, sehr gut recherchiert und kompakt bieten sie dem Reisenden so eine Art Rundum-Sorglos-Paket.

Quelle: Mairdumont

Quelle: Mairdumont

ISBN: 9783829733106
Bestellen können Sie den Stadtführer gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Marco Polo Berlin

Die Marco Polo Reiseführer haben ein neues Gesicht bekommen.
Rein optisch finde ich sie schon mal zeitgemässer und ansprechender.

Was ich auch hilfreich finde, ist die Tatsache, dass die Marco Polos nun eine Touren-App haben, die zu den Erlebnis-Touren die Offline-Karten hat und die Navigation ermöglicht.
Es werden auch die empfohlenen Aktivitäten, Genuß-, Kultur – und Shoppingtipps auf dem Weg der Tour angezeigt.
Der Online-Update-Service bietet zusätzlich zum Buch nicht nur Termine und Updates, sondern auch Änderungen von Öffnungszeiten, etc.
Auch dies herunterladbar oder als PDF zum Ausdrucken. Ein toller zusätzlicher Service.

Den Marco Polo Stadtführer Berlin hat die Autorin Christine Berger geschrieben. Sie lebt und arbeitet seit mehr als 25 Jahren Berlin.
Die Autorin kennt sich aus und beschreibt uns Insidertipps, Ecken in die man nicht unbedingt gehen würde, genauso wie die „üblichen Verdächtigen“
Im Einband geht es los den Marco Polo Highlights der Autorin.
Die Best of.. mit „Tolle Orte zum Nulltarif“ Typisch Berlin, den Regenwetteraktivitäten, usw. bieten einen ersten Überblick, auch die Entspannung kommt nicht zu kurz.
Danach geht es weiter mit „Entdecken Sie Berlin!“, man erfährt dies und das, neben Nachtleben, Kunst von der geteilten zu einer Stadt, usw.

Der Führer hilft sich in der Gegend zu orientieren, man kann sich Tagestouren zusammenstellen.
Kleine Pläne im Buch helfen beim Entdecken von Berlin.
Ergänzt wird der Text durch wunderschöne Fotos.

Unterteilt ist der neue Marco Polo Reiseführer in die Kapitel:
– Insider-Tipps
– Best Of
– Auftakt
– Im Trend
– Fakten, Menschen, News
– Sehenswertes mit Mitte, Tiergarten, Kreuzberg, etc.
– Essen und Trinken
– Einkaufen
– Am Abend
– Übernachten – von Low Budget bis richtig heftig
– Erlebnistouren
– Mit Kindern unterwegs
– Events, Feste & Mehr
– Links, Blogs, Apps & Co. – eine tolle Rubrik mit weiterführenden Tipps, auch super für die Vorbereitung.
– Praktische Hinweise
– Cityatlas
– Bloss Nicht! – diese Seite kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen, die Tipps sind wirklich gut.

Im Buch finden Sie, wie Sie sehen, so ziemlich alles was man für Reisevorbereitung und vor Ort braucht.
Man hat alles zusammen Shoppingtipps, Restaurants, Übernachtungstipps, Natur, Stadtbesichtigungen und vieles mehr.

Toll ist der separate Plan zum Mitnehmen.
Eine Seite zeigt die ganze Stadt, die andere Charlottenburg, Mitte, Berlin und Umkreis und den ÖPNV-Plan.
Alles in allem muss ich sagen, ich schätze Marco Polo-Reise- und Stadtführer sehr.
Der Relaunch dieser bekannten Reihe ist gelungen.
Toll ist auch das weiterhin kompakte Format, er passt in den Rucksack, aber auch in eine grössere Handtasche und auch in die Jackentasche.

Danke an den Verlag, der mir diesen Führer als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Dies beeinflusst meine Bewertung nicht, im Gegenteil ich schaue genauer hin als bei gekauften Büchern.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Susanne Kliem : Trügerische Nähe

Susanne Kliem, geboren am Niederrhein, lebt in Berlin. Sie hat zunächst als Pressereferentin für ARD und ZDF gearbeitet, dann für ein Theaterfestival bis sie 2009 anfing Krimis zu schreiben.

Ihr neuester Krimi ist ein Psychothriller der Extraklasse. Ein Buch das dazu verführt mal länger zu lesen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht.

Alexander und Johannes kennen sich aus Studentenzeiten. Ihre Ehefrauen Nora und Marlis verstehen sich gut.
Eines Tages erbt Marlis einen alten Hof in Seesendorf in der Nähe von Berlin.
Johannes und Alexander unterhielten sich darüber. Nora, Alexanders Frau war zu der Zeit dem Burn-Out nahe und die Ehe der beiden war alles andere als gut.
Eine Wohnung auf dem Dorf, abgeschieden vom Berliner Großstadtstress, das hörte sich gut an.

Es reifte der Entschluß, dass die beiden Ehepaare gemeinsam auf den Hof ziehen wollten. Es war genug PLatz für 2 Familien da.
So wurde gewerkelt, nett hergerichtet und schließlich umgezogen.
Lukas, der Sohn von Nora und Alexander zog mit ins dörfliche Idyll.

Man freundete sich mit Diana an, der Dorfärztin.

Man lebte getrennt und doch wie eine Grossfamilie, bis, ja bis…

Plötzlich tauchte Livia auf, die Tochter aus Marlis 1.Ehe, die Schauspielerin werden wollte und längst aus dem Haus war. Livia besuchte eine staatliche Schauspielschule, träumte von der grossen Karriere.

Von einem Tag auf den anderen war nichts mehr wie es war. Livia brachte Unruhe in das Leben der Familien. Sie kokettierte mit beiden Männern und auch Lukas fand sie ausgesprochen attraktiv.
Livia wirkt verstört verrät aber nicht warum. Sie setzt sich in Szene, spielt alle Bewohner des Hofes gegeneinander aus. Misstrauen und eine vergiftete Atmosphäre sind die Folge.

Mehr will ich nicht verraten, nur soviel es gibt eine Leiche.

Das Buch ist ein hervorragender Psychothriller, wobei ich die Betonung auf Psycho legen möchte, der Thrilleranteil ist der der überwiegende.
Susanne Kliems Art zu schreiben fesselt einen vom Anfang bis zum Ende.
Ein empfehlenswertes Buch.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Beatriz Wiliams : Das geheime Leben der Violet Grant

Beatriz Williams kannte ich als Autorin bislang gar nicht.
Dieses Buch ist absolut lesenswert.

Beatriz Williams hat ein mitreißendes Buch geschrieben.
Es ist ungewöhnlich, ein Mix aus Spannung und Liebesroman.

Die Handlung spielt im Leben 2er Generationen.
Um 1914 ist Violet Grant ( geb. Schuyler) die Hauptperson und 50 Jahre später 1964 Vivian Schuyler.
Violet ist die Großtante von Vivian.

1964 bekommt Vivian ein seltsames Paket, einen Koffer. Dieser Koffer hat ihrer Großtante Violet gehört.
Wer ist Violet fragt sich Vivian? Sie wusste bislang nichts von dieser Verwandten.

Violet ist eine Physikerin, die ihren viel älteren Professor Grant heiratet. Sie lebt 1914 in Berlin. In ihrem Umfeld befinden sich z.B. Albert Einstein, Max Planck, Otto Hahn und weitere grosse Wissenschaftler. Dieses Leben, das sie wissenschaftlich fordert, gefällt Violet.
Die private Violet ist mit Prof.Grant verheiratet, einem Mann, der Frauen benutzt wie es ihm gefällt.

Vivian ist Journalistin, verliebt sich in die falschen Männer oder in den richtigen? Das wird nicht verraten.
Der Koffer regt sie zu einer Recherche an. Wer war Violet Grant? Wieso bekommt sie den Koffer?? Gibt es Familiengeheimnisse?

Spannend und gleichzeitig mit viel Witz hat die Autorin dieses Buch geschrieben.
Der Wechsel zwischen den Welten von Violet und Vivian ist klar nachvollziehbar. Der Ausgang der Geschichte, in deren Verlauf auch mal kurz der 1.Weltkrieg beginnt, ist nicht vorhersehbar.
Die Charaktere werden so beschrieben, dass man sie vor sich sieht.
Man fühlt sich als Zuschauer der Szenarien und nicht bei allen wollte man wirklich dabei sein.
Ein lesenswertes Buch.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kerstin Hohlfeld : Kirschblütenfrühling

Rosa Redlich ist mir ans Herz gewachsen und darum gleich vorweg der Appell an Kerstin Hohlfeld, die Autorin, Rosa darf nicht sterben!!!!!!

Rosa Redlich eine junge Schneiderin in Berlin hat das Herz am rechten Fleck.

In diesem 4.Band muss Rosa beweisen, dass sie die Schneiderei auch ohne ihre Chefin führen kann. Denn Margret, die Chefin, fährt nach Bayern in Kur.
Mit Smartphone fährt Margret. So was Neumodisches ist eigentlich gar nicht ihr Ding, aber man kann herrlich Nachrichten schicken, von Seppi berichten. Sie ahnen was. Ja richtig, lesen sie aber selbst was aus Margret und Seppi wird. Müde und reif fürs Rentenalter ist Margret nämlich noch nicht.

Rosa lebt mit Basti, ihrem Lebensgefährten, und dessen Tochter Jule zusammen.
Eine kleine heile Familie.

Ja das ist sie, eine kleine Familie, bis Koma in Rosas Leben tritt. Koma, die Rosa wie eine Obdachlose vorkommt. Ist sie obdachlos? Nein, aber ihr Freund Kippe ist auch nicht der richtige Umgang für Koma. Langsam beginnt Rosa das Mädchen zu mögen, sie erfährt, dass sie Conny heisst. Es dauert bis Conny sich öffnet, auch mal zu Rosa und ihrer Familie zieht. Dann Ole und die Lamas kennenlernt.
Ich werde nicht verraten wieso und warum. Das müssen sie selber lesen.

Nur soviel verrate ich, Lisa, Rosas Zwillingsschwester heiratet und Conny spielt dabei Klavier.

Den mühsamen und langen Weg dahin, den müssen sie schon selber mit Rosa gehen. Begleiten sie diese wundervolle junge Frau, die oft mehr Herz als Verstand hat, auf ihrem Weg durch das Buch.

Es ist eine Geschichte, die zu Herzen geht. Eine Geschichte wie sie tagtäglich geschehen kann.

Die Autorin hat es wieder einmal verstanden die Charaktere so zu schildern, dass man als Leserin ganz nah bei ihnen ist, sich fühlt als sei man Teil der Geschichte. Rosa eine warmherzige Person, die meist weiß was zu tuen ist und ihre Weggefährten Margret, Jola, Basti, Jule, die Jungs vom Schraders. Man kann sie nur gern haben.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird