Alexandra Schwarting: Gefangen im Mantel von Rosmarin und Lavendel

Im April kam das Buch „Umhüllt im Mantel von Rosmarin und Lavendel“ von Alexandra Schwarting heraus. Es hat mir sehr gut gefallen, mehr findet man hier.
Gerade kam die Fortsetzung der Geschichte von Alisa und Darek „Gefangen im Mantel von Rosmarin und Lavendel“ heraus.

Alisa hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten, ihre Familie (Mann Tjark und die Kinder) sind tödlich verunglückt. Sie lässt den Hof der Familie in der Obhut der Schwiegermutter Ida und des Freundes Jan zurück, braucht eine Auszeit. Ein Sommerjob auf Sylt in einem Lokal soll sie auf andere Gedanken bringen.
Das alles finden Sie im ersten Band.

Nun ist Alisa noch im Norden, arbeitet teilweise im Restaurant/Café von Darek auf Sylt und teilweise, um die Landwirtschaft besser kennenzulernen, auf dem Hof des Schafzüchters Matthias, genannt Matze.

Darek und Alisa sind sich ein wenig näher gekommen.
7 Wochen nach der ersten Begegnung der beiden telefoniert Darek, wie jeden Sonntag, mit seiner Nichte Sophie. Dann fährt er zu Matze und hofft Alisa dort anzutreffen.
Alisa kommt ihm rennend in Panik entgegen. Matze ist mit dem Pflug auf sie zugefahren ohne sich etwas dabei zu denken. Alisas Familie starb bei einer solchen Aktion.

Darek bringt Alisa nach einem Blackout nach Hause da will sie unbedingt hin. Er weiß nicht warum. Darek telefoniert mit Alisas Freundin Anna, die ihm sagt, dass die Oma von Alisa Geburtstag hat und was er einpacken soll, auf alle Fälle das schwarze Kleid, alle Unterlagen, die Alisa bereit gelegt hat und das Laptop, sie benötige dies für einen Termin.

Alisa wird erst im Auto wach.
Darek lernt die Familie von Alisa kennen, den Hof, ihre Heimat, ihre Zukunftspläne.
Sie kauft ein neues Auto und fährt nach kurzer Zeit zu Darek mit Anna ihrer besten Freundin, dort wartet eine Überraschung auf sie Sophie, die sie nicht kennt. Ein Familiengeheimnis, das Darek bis jetzt gehütet hat, bringt eine Wende in die Beziehung.

Mehr verrate ich nicht.
Alexandra Schwarting ist es auch im zweiten Buch, das aus meiner Sicht, noch besser, flüssiger, geschrieben ist als der erste Band, gelungen den Leser in den Bann der Geschichte um Alisa und Darek zu ziehen.
Was wie ein Herz-Schmerz-Roman erscheint, ist in Wahrheit zwar ein Liebesroman, aber die Autorin hat auch Schicksalsschläge, die einen Menschen am Leben verzweifeln lassen können, involviert. Eine große Liebe findet ihr Ende oder nicht. Die unterschiedlichsten Charaktere treffen aufeinander, genauso wie Lug und Betrug, Misstrauen, Vertrauen, Tod und Trauer, aber auch fröhliche Stunden. Lavendel und Rosmarin sind immer gegenwärtig.

Mir hat der 2.Band sehr gut gefallen und ich bin gespannt wie es in Band 3 weitergeht.

ISBN: 9781521053690
Bestellen können Sie das Buch via amazon hier.

ISBN: 9781521053690

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Alexandra Schwarting : Umhüllt

Alexandra Schwarting hat mit „Umhüllt – Im Mantel von Rosmarin und Lavendel“ ihr erstes Werk vorgelegt.
Der Debütroman ist sehr lesenswert. Ein so gelungenes Erstlingswerk gibt es nicht oft.

Alisa Schmidt ist gelernte Hotelfachfrau und hat im Fernstudium die Ausbildung zur Hotelbetriebswirtin abgeschlossen.
Diesen Weg hat die Autorin auch beschritten, nur dass sie das Fernstudium gegen das Schreiben von Liebesromanen eingetauscht hat.

Alisa flieht aus ihrer Heimat, sie muss weg. Flucht nach einem Schicksalsschlag wie er schlimmer kaum sein könnte. 4 Monate raus, Kopf frei bekommen, das Leben neu sortieren, das ist Alisas Ziel.
Alisa hat eine Stelle auf Sylt gefunden, als Aushilfe in einem Café, 400 km weit weg von ihrem Zuhause.
Sie will ihre Vergangenheit vergessen. Gelingt ihr das??
Ist Flucht die Lösung?
Wie geht es weiter mit ihrem Leben?
Wird die junge Frau je wieder glücklich sein?

Alisa hat eine Ferienwohnung in Klanxbüll angemietet.
Am Ankunftstag geht Alisa zum Deich, sie will die Seeluft riechen. Umhüllt wird sie von einem Geruch nach Rosmarin und Schurwolle.
Schafe sind auf dem Deich. Ja und der „Axtmörder“. Bringt er Alisa um oder wird sie ihren ersten Arbeitstag erleben?? Sie wird ihn erleben, soviel sei verraten.

Alisa pendelt von Klanxbüll, der letzten Bahnstation vor dem Hindenburgdamm, mit dem Zug nach Sylt zur Arbeitsstelle im Café „Panoramageflecht“ an der Strandpromenade in Westerland.
Ihre Chefin ist Melanie van de Bor, genannt Mel, die froh ist, für die Saison eine Fachkraft zu bekommen.

Ich werde nicht mehr verraten, lesen müssen Sie schon selber.

Auf alle Fälle erwartet die Leser ein Roman, der einen mitreißt. 2 Tage konnte ich das Buch kaum weglegen, so hat mich die Handlung beeindruckt und gefesselt.
Der Autorin ist es gelungen uns Leser ganz in die Handlung abzutauchen zu lassen. Man freut sich mit Alisa, riecht quasi die Seeluft, erfährt was der Mantel aus Rosmarin und Lavendel ist, der jemanden umhüllt und vieles mehr.
Wir Leser haben teil an Alisas Schicksals, werden aber auch quasi Voyeur wie sie wieder „zum Leben erwacht“, Mut fasst das Leben wieder anzupacken. Ein Bauernhof spielt eine Rolle, ein Riese, Simon ein Freund aus alten Tagen, Anna die beste Freundin von Alisa und eine wundervolle Romanze, die die Autorin sehr detailreich beschreibt.
Als Leser steht man quasi neben Alisa, begleitet sie tag und Nacht und nie ist es zuviel was man erfährt. Man taucht ein in die Gefühls- und Gedankenwelt der jungen Frau.

Alexandra Schwarting beschreibt mit grosser Empathie wie aus der zerbrochenen Person Alisa wieder eine junge Frau mit ganz viel Lebensmut wird.
Ein Debütroman, der aus meiner Sicht für alle geeignet ist, die gerne Liebesromane (so steht es auf dem Titel), ich würde es eher Schicksalsroman nennen, lesen.
Auf alle Fälle ein sehr lesenswertes Buch.

Und nun warte ich auf Teil 2.

ISBN: 9781520975917
Bestellen können Sie Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird