Polenski/Oehler : Die Zen – Gebote des Kochens

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hinnerk Polenski ist Zen-Meister und Abt des des europäischen Dashin Zen Ordens und des Zen-Klosters Buchenberg im Allgäu.
Zusammen mit seinem Freund Frank Oehler, einem Spitzenkoch und Zen – Anhänger hat er das Buch “Die Zen – Gebote des Kochens” mit dem Untertitel “Meditationen aus der Sterne-Küche” geschrieben.

Mich hat der Titel neugierig gemacht. Mit Zen hatte ich mich vorher nie beschäftigt. Zen und Kochen, wo soll da die Verbindung sein?
Was ist Zen? das war die erste Frage, die ich mir gestellt habe, um das Buch verstehen zu können. Das Buch gibt Auskunft. Zen ist der Weg.
“Der Koch und der Zen-Meister entfalten ihren außergewöhnlichen gemeinsamen Weg und zeigen, dass Zen ein lebendiger, immer anders “schmeckender” Weg und nie ein vorgegebenes Ziel ist.”
So steht es im Umschlag.

Das hat mich nicht weitergebracht, wo blieb das Kochen?
Dann habe ich dieses so ganz andersartige Buch gelesen.
Los geht es mit einer gut verständlichen Einführung zum Thema Zen. Als Leser darf man eintauchen in diese, vielen von uns. unbekannte Welt.
Mich hat der Ansatz fasziniert, nicht das Ziel ist bedeutend sondern der Weg. Erinnert mich an den Spruch “Der Weg ist das Ziel”.
Ein Weg der einem Stress aus dem Alltag nimmt.

Auf Seite 32 dann nur 1 Satz, den ich beeindruckend finde “Nichts kommt uns so nahe wie unser Essen.” Kurz, knapp und so wahr. Nur klargemacht habe ich mir das noch nie.
Ich schätze mal, Sie auch nicht.
Frank Oehler nennt dann auch das nächste Kapitel “Leben durch Mittel”, recht hat er. Wir sagen zwar immer Lebensmittel, aber diese Mittel, die wir in uns aufnehmen halten uns am Leben.
Und so verbinden die Autoren die “Lebensmittel” mit der Lehre des Zen. Er wird z.B. erklärt wie man die Tomate auch sehen kann.
Hinnerk Polinski erklärt viel zum Thema “Achtsamkeit”, usw.

Die beiden Autoren haben es geschafft, ein faszinierendes Buch zu schreiben, ein Buch das den Leser nachdenklich werden lässt.
Viele Dinge sind nach dem Lesen nicht mehr selbstverständlich.

Ich bin weit davon entfernt Esoterik und ähnliche Dinge zu mögen, aber dieses Buch gefällt mir sehr gut. Man muss sich drauf einlassen, aber es ist ein Moment des Innehaltens, des Nachdenkens bei jedem Kapitel das man liest.
Stimmungsvolle Fotos begleiten die Texte.

Und ein paar Rezepte sind auch dabei.

Aus meiner Sicht ein Buch, das für jeden geeignet ist, der bereit ist sich auf Neues einzulassen, der mal was ganz anderes in dieser so hektischen Zeit lesen und denken möchte.
Auch ein tolles Geschenk.

Quelle : Randomhouse

Quelle : Randomhouse

ISBN: 9783466371563
Bestellen können Sie das Buch hier.

633 gesamt 1 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: