Solmecke / Kocatepe : DSGVO für Website-Betreiber

„DSGVO für Website-Betreiber“ ist der neue Ratgeber für die Umsetzung der DSGVO.

Die Autoren Christian Solmecke und Sibel Kocatepe sind Juristen und haben diesen Ratgeber sehr strukturiert aufgebaut.
Christian Solmecke ist Mitglied der Kanzlei „Wilde, Beumer, Solmecke“, die auf ihrer Homepage auch eine ganze Reihe Tipps und Hilfen zum Thema anbietet.

Die Zielgruppe des Buches sind Blogger, Agenturen und Online-Shops.
Die DSGVO kam nicht über Nacht, aber das Ausmaß dessen was einen erwartete, war nicht so ganz durchsichtig. Es gibt sehr viel zu beachten.
Im Buch wird sehr systematisch das Thema DSGVO aufgearbeitet.
In der Einführung geht es schon los mit hilfreichen Checklisten. Diese kann man durchgehen und schon mal flott seine Website soweit anpassen, das die ersten Löcher gestopft sind.
Danach geht es um die Verordnung an sich, was bedeutet sie, etc. Viele Praxistipps und Praxisbeispiele erwarten den Leser.
Mir fiel es leicht alles zu verstehen, da die Autoren kein juristisches „Kauderwelsch“ von sich geben, sondern allgemein verständlich schreiben.
Begriffe, die einem ständig begegnen werden erklärt, wie Auftragsverarbeitung, Verarbeitungsverzeichnis und Co.

Danach folgen Praxischecks sowohl für die Website wie auch den Online-Shop.
Und danach ein grosser Teil mit FAQs, die 30 am häufigsten gestellten Fragen werden beantwortet.

Was mir auch sehr geholfen hat und gut gefällt, ist die Fülle an Links und Mustern zu z.B. Datenschutzgenerator, Einwilligungserklärung, Datenschutzerklärung und vielem mehr.

Das Buch ist kein Rundum-Sorglos-Paket, aber den Weg dahin ebnet es.
Aus meiner Sicht kann man, wenn man die eigene Seite Schritt-für Schritt, mit dem Buch dabei, überprüft schnell noch vorhandene Lücken und Fehler ausmerzen.

ISBN: 9783836265539

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt Saarland

Das Buch „Saarland“ aus der Reihe Dumont direkt beginnt im Einband mit einer Karte, in der die 15 Higtlights des Buches mit Seitenzahlen versehen, eingezeichnet sind. Das erleichert die Tourenplanung.
Es geht im Buch nicht nur um das Saarland, sondern es sind auch noch als Ausflüge, Metz und Luxemburg dabei.
Nachdem man zunächst einmal in Kurzform das kleine Saarland kennenlernt, geht es los einzelne Ecken zu erkunden.

Saarbrücken und seine Umgebung machen den Anfang. Ein Innenstadtplan von Saarbrücken erleichtert die Orientierung in der Stadt.
Neben den Sehenswürdigkeiten lernt man auch Einkaufsmöglichkeiten , Einkehrmöglichkeiten, den Urwald und einige sonstige Orte kennen.

Es gibt auch die Völklinger Hütte zu entdecken, einen Ringwall, Losheim am See, Homburg und vieles mehr.
Das Saarland wird oft verkannt, ich kenne es teilweise beruflich und ja es gibt hässliche Ecken, aber auch schöne, besuchenswerte.

Im hinteren Einband findet man eine Übersichtskarte, die man entnehmen kann, was ich praktisch finde.

ISBN: 9783770184095

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Bart van Olphen : Frisch gefischt

Bart van Olphen hat mit „Frisch gefischt“ ein Fischbuch geschrieben, das kein reines Kochbuch ist.
Im Buch erwarten Sie Geschichten, Länder und Rezepte gleichermassen.

Zwar geht es auch um das Zubereiten von Fisch, aber um Fisch der noch richtig gefischt wird und zwar um nachhaltige Fischerei geht es dem Autor. Dafür kämpft und steht er.
Bereits als Kind begann seine Leidenschaft für den Fisch. Er hat eine Kochlehre gemacht und gerne Fisch zubereitet.
„…, dass Fisch am besten schmeckt, wenn man nicht allzu viel mit ihm anstellt.“ lautet ein Zitat des Autors.

Erschüttert hat ihn, dass nicht ganz romantisch vom kleinen Fischerboot aus gefischt wird, sondern wahre Fabriken auf den Weltmeeren unterwegs sind, für die das Thema Überfischung und andere keine Rolle spielen.

Bart van Olphen hat sich auf die Reise gemacht und bringt uns Lesern im Buch nahe, wie gefischt wird in der Realität und wie nachhaltig gefischt wird.
Wir lernen andere Länder kennen, die Fische, die es dort gibt und was man aus dem Fisch machen kann.
Ein Thema begleitet uns im ganzen Buch, der nachhaltige Fischfang. Für diese kämpft der Autor leidenschaftlich.
Der Autor beschreibt seine Erlebnisse so lebhaft, dass man z.B. auf den Malediven das Boot mit dem man aufbricht um Thunfisch zu angeln, vor dem geistigen Auge sehen kann.
Gefischt wird hier noch mit Netz und Angel.
Sehr stimmungsvolle Fotos, die entsprechenden Rezepte, auch die Gerichte auf dem dazugehörigen Foto, sorgen dafür, dass man den Aufwand bis der Fisch gefangen ist und den Weg auf den Teller quasi mitverfolgen kann.

Es fällt schwer, um beim Thunfisch zu bleiben, bei Bruschetta mit Thunfisch & Makrele, nicht gleich den Einkaufszettel zu zücken ,um das Gericht nachzukochen.
Heute kann ich nun mal nicht einkaufen.

Tolle Rezepte erwarten uns in „Frisch gefischt“ aber auch. Fischspiesse vom Grill, bei denen man recht flexibel ist welchen Fisch man nimmt, waren schnell zubereitet und schmecken herrlich. Das Rotbarsch-Filet mit Quinoasalat ist als Hauptgericht auch gar nicht aufwendig. Mehr wird nach und nach und nach Fisch-Angebot probiert.

Und für alle, die noch nicht so fit im Zubereiten von Fisch sind, hält der Autor ab Seite 390 noch einen Part zu Grundrezepten, den Techniken, z.B. wie öfffne ich eine Auster, wie pule Krabben (wenn man das nicht schon beim Krabbenfischer an der Nordsee gelernt hat), Fische filetieren und putzen, usw. bereit.

Das Buch „Frisch gefischt“ hat mich fasziniert, ich konnte es kaum zur Seite legen.
Das Plädoyer des Autors für nachhaltigen Fischfang und seine Liebe zu Fischen ist allgegenwärtig, genauso wie seine Freude daran andere Länder zu entdecken.
Aus meiner Sicht auch ein tolles Geschenk für alle, die gerne Fisch essen.

ISBN: 9783959612197

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Marco Polo Beste Stadt der Welt – Wien 2018

Bei dem Titel „Beste Stadt der Welt Wien 2018“ hatte ich ein ähnliches Buch wie den Cityguide Frankfurt für Frankfurter erwartet.
Das ist aber dieser Marco Polo ganz und gar nicht.

Zuvor hatte ich schon das Buch aus der Reihe zu Köln gelesen, von dem ich enttäuscht war.
Was würde mich nun erwarten?
Schon mal vorweg ein ähnlicher Stil. Ein Stadtführer für die junge Generation.

Los geht es im Einband mit „Die 10 Besten Marco Polo Insider-Tipps“. Hier findet man Stars zum Anfassen, gut und günstig, Cocktailparadies. Ja auch ein paar Locations, die was für alle etwas sind, aber die sind in der Minderzahl.

Auf dem witzig gemachten Cover stehen die Kategorien „Ausgehen, Essen, Abfeiern“.
Spätestens da war klar, dass sich dieser Marco Polo eher an junge Leute richtet und nichts mit einem Stadtführer im eigentlichen Sinne zu tuen hat.

Das Buch ist mehrere Kategorien unterteilt:
– Alltagshelden: Montag bis Freitag – hier findet man Piraten, Japan im Westentaschen-Style, Kiberer-Kneipe, neben Cafés, Bars, Foodtruck und auch Kaffeelocations, etc.
– Feieralarm, der Name spricht für sich wie auch „Club-Hopping“, Elektronikclub, Clubdisco,  „Mädelstour“ und „Betrunken in Spelunken“
– Wochenende ganz gediegen – falls mal die Eltern zu Besuch kommen.
– Unterwegs mit.. – Hasi, soll wohl nett klingen, den Kiddies oder den Schwiegereltern, Holy Family, etc.
– Hunger? Gegessen! – Bikinifood, voll gesund, usw.
– Essen? Geht auch.
– Die Jahreszeiten im Stadtviertelcheck, mal nicht nur das Thema Essen und Feiern findet man hier.

Im Buch finden sich nette Tipps für junge Leute aber auch flippige Locations.

Mein Fazit: dieser Marco Polo richtet sich an die junge Generation.
Wer hier einen Reiseführer sucht, ist falsch.
Wien kennenlernen geht mit dem Buch eher auch nicht.

ISBN: 9783829708791

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt Elsass

Der „Dumont direkt Elsass“ ist ein kleiner aber feiner Reiseführer für das Elsass.

Im vorderen Einband findet man eine Karte, in der die Highlights des Elsass  eingezeichnet sind mit Angabe der Seitenzahl. Dies erleichtert die Tourenplanung.
Dann geht es los mit grundlegenden Bemerkungen der Autorin zu diesem Landstrich.
Es folgen kurze einleitende Worte zu den verschiedenen Regionen des Elsass, wie Nordelsass, Straßburg und Colmar, usw.
Man lernt den elsässischen Flammkuchen, incl. Rezept, kennen, Melkeressen , die Weine und Gerichte der Region bevor die einzelnen Ecken des Elsass systematisch kurz, aber mit vielen Tipps, vorgestellt werden.
Egal ob Kultur, Einkehrtipps, Burgenromantik, Natur, der Innenstadplan von Strassburg mit den gekennzeichneten Sehenswürdigkeiten, Weinstuben und vieles mehr, man findet es in diesem Reiseführer.

Sehr hilfreich finde ich im hinteren Einband die entnehmbare Übersichtskarte.

Leider habe ich auch eine Kritik am Buch: Die Qualität der Fotos, die lange das Markenzeichen der Dumont- Reiseführer war, lässt mal wieder in vielen Fällen zu wünschen übrig.
Sie sind zu einem grossen Teil schlecht gedruckt oder sogar vom Foto her schon schlecht.

ISBN: 9783770183302

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ein Hoch auf uns

„Ein Hoch auf uns! – Das Fußballparty-Fanbuch“ eine limitierte WM-Ausgabe.

Ein Fußballparty-Fanbuch, welch ein Konstrukt? werden Sie vielleicht auch denken.
Aber das Buch ist nun mal für Fußballfans gemacht und gleichzeitig eine Art Partyfood – Rezeptbuch.
Also ein Hoch auf das Buch. Ein Hoch auf die deutsche Mannschaft ist ja schon Geschichte für diese WM.

Fußballfans und auch andere werden aber immer einen Grund finden zu feiern und auch im kleinen Kreis kann man die Rezepte hervorragend brauchen.
Man findet in diesem Buch ganz viele Rezepte und Anleitungen zu den Themen:
– Partyfood
– Drinks
– Partyhacks und Deko – da sind auch Tipps für die  Kinderparty drin aus meiner Sicht, wie der Flatterball, Frozen Score, Pizza-Double, die WM-Sterne für kleine Sternchen, usw.

Die Speisen und Getränke tragen „Fußball“ – Namen.
Meine Favoriten sind die Bolognese-Parade (Pizzateig gefüllt mit Bolognesesoße und Käse (lecker), Der Ball hat’s in sich, Offensivakteur (Total lecker), Minifussbälle, Rote Karte, Elfer-Nervennahrung, mal einige zu nennen. Dazu trinken wir Blutgrätsche, Zielwasser und Co.
Die meisten Rezepte sind unkompliziert. Die Zutaten und die Zubereitung sind gut beschrieben und die Fotos zeigen wie es aussehen soll.
Einzig die Torjubel-Torte ist aufwändig.

Bei der Deko ist Bastelgeschick angesagt.

Ein WM-Spielplan ergänzt das Buch.
Die Rezepte des Buches sind toll gemacht, es lohnt sich das Buch auch ausserhalb der WM als Rezeptbuch zu haben.

ISBN3: 9783863559687

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Beetgestaltung für jeden Standort GU

„Beetgestaltung für jeden Standort: Von sonnig bis schattig, von naturnah bis modern“ ist ein tolles neues Gartenbuch von GU.

Jeder Gartenbesitzer hat andere Vorstellungen wie sein Garten aussehen soll und jeder Garten bringt auch andere Voraussetzungen mit.
Der eine Garten hat überwiegend Schattenflächen, ist womöglich schon von Hecken umgeben, der andere Garten muss komplett neu angelegt werden.
Die Böden sind unterschiedlich, die Lage – eben oder Hanglage, und vieles mehr.

Pauschale Gartentipps helfen da oft nicht viel.
Ich persönlich bin kein Freund von englischem Rasen, ich mag lieber naturnahe Gärten mit Insekten und Vögeln. Der nächste möchte Golfrasen, ein Kiesbeet oder was auch immer.
Dieses Buch bietet für jeden Gartenbesitzer etwas.
Es gibt Anleitungen wie man ein Kiesbeet anlegt genauso wie einen ganzjährigen Gartenbewuchs mit Langzeitblühern.

Zuerst gibt es grundlegende Überlegungen. Es muss geklärt werden an welcher Ecke des Gartens welche Sonneneinstrahlung, etc. zu erwarten ist. Grundlegende Fragen gilt es zu klären bevor man an die Planung gehen kann.
Im Buch zur Beetgestaltung findet man jede Menge hilfreiche Tipps, die helfen sich zu orientieren. Die grundlegenden Überlegungen strukturiert zu machen und dann in die Feinplanung zu gehen.

Mir gefällt die „Beschwingte Steppe“, eine herrliche Formulierung.
Pflanzlisten, Pläne was verträgt sich womit, wie kann man die Gräser und Pflanzen anordnen?, wie pflegt man sie?. Das Buch ist ein toller Ratgeber, man findet auf die meisten Fragen, die man hat, Antworten.
Die sehr schönen Fotos haben mir geholfen mir vorzustellen wie es im Garten aussieht, wenn ich die jeweilige Idee als Grundlage für den eigenen Garten nehme.

Toll finde ich auch die Liste mit Bezugsquellen.

Aus meiner Sicht ein rundum gelungenes Buch für Gartenbesitzer vom Gartenanfänger bis zum langjährigen Gartenbesitzer.

ISBN: 9783833865329

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

GU Zupfbrote: Gefüllt, gerollt, gezupft

Zupfbrot ist in aller Munde.
Es ist praktisch, man stellt das Brot, das gefüllt ist, auf den Tisch und jeder nimmt sich soviel er möchte.
Es ist gemütlich bei Zupfbrot und netten Leckereien wie z.B.Gemüsesticks mit Dips, Hackbällchen, Käseauswahl oder Braten zusammenzusitzen.

Im Buch werden diverse Möglichkeiten der Faltung des Brotes erklärt und gezeigt.
Man findet zu Beginn Grundrezepte sowohl für einen deftigen Teig wie auch für süßen Hefeteig.

Einfach loslegen und immer besser werden beim Herrichten der Zupfbrote war mein Motto, als ich anfing Zupfbrote zu backen.
Mittlerweile gibt es diese häufiger, auch einfach mal zu einem Glas Wein.

Meine Favoriten bislang sind Zupfbrot Caprese, Zupfbrot mit Kräuterbutter, Feta-Schnecke, Cranberry-Mandel-Spirale und der Auberginen-Hackfleisch-Zopf.
Es ist bei uns kein Partyhit mehr, sondern wird immer wieder gemacht zu Braten, Steaks & Co.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

ISBN: 9783833864650

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Marco Polo Beste Stadt der Welt München 2018

Bei dem Titel „Beste Stadt der Welt München 2018“ hatte ich ein ähnliches Buch wie den Cityguide Frankfurt für Frankfurter erwartet.
Das ist aber dieser Marco Polo ganz und gar nicht.

Zuvor hatte ich schon das Buch aus der Reihe zu Köln gelesen, von dem ich enttäuscht war.
Was würde mich nun erwarten?
Schon mal vorweg ein ähnlicher Stil. Ein Stadtführer für die junge Generation.

Los geht es im Einband mit „Die 10 Besten Marco Polo Insider-Tipps“. Hier findet man Surfer-Paradies, bemalte Container und Co. Ja auch ein paar Locations, die was für alle etwas sind, aber die sind in der Minderzahl.

Auf dem witzig gemachten Cover stehen die Kategorien „Ausgehen, Essen, Abfeiern“.
Spätestens da war klar, dass sich dieser Marco Polo eher an junge Leute richtet und nichts mit einem Stadtführer im eigentlichen Sinne zu tuen hat.

Das Buch ist mehrere Kategorien unterteilt:
– Alltagshelden: Montag bis Freitag – hier findet man My Müsli neben Cafés, Bars, Foodtruck und auch Kaffeelocations, etc.
– Feieralarm, der Name spricht für sich wie auch „Mädelstour“ und „Betrunken in Spelunken“
– Wochenende ganz gediegen – falls mal die Eltern zu Besuch kommen.
– Unterwegs mit.. – Hasi, soll wohl nett klingen, den Kiddies oder den Schwiegereltern, Holy Family, etc.
– Hunger? Gegessen! – Bikinifood, voll gesund, usw.
– Essen? Geht auch.
– Die Jahreszeiten im Stadtviertelcheck, mal nicht nur das Thema Essen und Feiern findet man hier.

Im Buch finden sich nette Tipps für junge Leute aber auch flippige Locations.

Mein Fazit: dieser Marco Polo richtet sich an die junge Generation.
Wer hier einen Reiseführer sucht, ist falsch. Kurze und knappe Tipps für Restaurants, Frühstückslocations, usw. findet man hier eher nicht.
München kennenlernen geht mit dem Buch auch nicht.

ISBN: 9783829708777

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt : Sylt

„Dumont direkt Sylt“ ist ein Reiseführer für die Insel.

Im vorderen Einband findet man eine Karte mit diversen Kategorien und Orten, die man im Buch wiederfindet.
Man bekommt von der Autorin ihre Inseltipps geboten nach einer Einführung zum Urlaub auf Sylt.
Der Dumont bietet z.B. für Westerland einen Innenstadtplan, damit man sich orientieren kann. Auch für weitere Ecken edr Insel findet man Orientierungskarten.

Auch Geschichten rund um die Insel findet man, wie die Therme in Keitum, die nie fertig wurde, ewig als Ruine ihr Dasein fristete.

Es gibt gute Tipps und weniger gute.
Ein Beispiel ist Wonnemeyer in Wenningstedt. Es war mal ein nettes Strandlokal. Das Buch ist im Januar erschienen, aber da war schon klar, dass Wonnemeyer Geschichte ist. Es wurde abgerissen, existiert nicht mehr.
Tolle Lokale, wie die Kupferkanne, habe ich gar nicht entdecken können.

Hier hat die Autorin wohl aus ihren Erkenntnissen vergangener Jahre gsechöpft und nicht mehr die aktuelle Situation recherchiert, schade.
Die Qualität vieler Fotos lässt zu wünschen übrig. Mich erinnern die flauen und unscharfen Fotos (S. 21, 14, 24 etc.) an schlechte Handyfotos. Von Dumont war ich lange eine bessere Qualität der Fotos gewöhnt.

Im hinteren Einband findet man eine herausnehmbare Karte, die sehr praktisch ist.

Aus meiner Sicht einer der schwachen Reiseführer aus der Reihe.

ISBN: 9783770184255

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird