Lucy Holliday: Audrey & ich

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

„Audrey & ich – A Girls Night in“ ist der erste Band einer Trilogie von Lucy Holliday.

Im Mittelpunkt Libby Lomax, die am Beginn Ihrer Karriere als Schauspielerin steht, das denkt sie zumindest.
Libby Lomax, deren Kontakt zum Vater nicht der beste ist.
Lilly arbeitet als Statistin während die Halbschwester Cass eher Schauspieljobs bekommt.

Bei einem Casting, noch in der Kindheit,lernt Libby Olly Walker und dessen Schwester Nora kennen. Es ensteht eine enge Freundschaft.

Libby’s grosses Vorbild ist Audrey Hepburn.
Libby liebt Audreys Kette und will diese ihrer Freundin Nora zur Hochzeit schenken. Sie macht ihr die Kette aus Perlen.
Libby vergöttert den Schauspieler Dillon O’Hara, aber leider hat der Rhea. Zu allem Überfluss zündet sie Dillon noch fast an.

In dem ganzen Chaos taucht plötzlich Audrey Hepburn in Libby’s Leben auf.
Im Buch gibt es lange Dialoge zwischen Libby und Audrey und ich habe mich gefragt ob Libby wohl schizophren ist.

Es ist eine nette Idee quasi ein 2.Ich in der Fantasie von Libby zu implementieren, ein Ich, das ihr hilft ihr Leben wieder zu ordnen. Auch Olly, der ein richtig guter Freund ist, hilft Libby auf ihrem Lebensweg.
Nur fühlte ich mich Laufe der Handlung verloren auf dem Weg durch Gedanken, reales Leben und einem Wirrwar, das ich nicht mehr so richtig zuordnen konnte.

Mein Fazit: eine nette Idee mit eher schwacher Ausführung, viel Fantasie, wenig Realität und ganz sicher für mich keine weiteren Bände.

ISBN: 9783736305335

390 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: