Christian J.Goldsmith : California Kitchen

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Christian J.Goldsmith hat das Buch „California Kitchen“ untertitelt mit „Peace, Love & Food“.

„Peace, Love & Food“, was ist damit gemeint? Bei mir gab es Fragezeichen im Kopf, die sich beim Vorwort des Autors auflösten.
Peace bedeutet für mich mit dem Essen sozusagen Frieden zu schließen, also regional und saisonal einzukaufen. Love, sein Essen zu lieben, also sich bewusst zu ernähren und auf die Umwelt zu achten, wird in Kalifornien perfekt vorgelebt. Und das schließlich macht Food zu dem, was es sein sollte: purer Genuss.“ schreibt Christian J. Goldsmith dazu.

Christian J.Goldsmith ist, wie man seiner Homepage entnehmen kann, kein Koch im klassischen Sinne, der nun mal ein Kochbuch herausbringt. Er ist eher journalistisch tätig und kocht gerne,  Er arbeitet unter anderem als Kochbuchautor.

California Kitchen, die Küche von Kalifornien gibt es wohl eher nicht, aber gesundes Essen ist wichtig, in diesem Teil der USA, der Silicon Beach mit Businessleuten, ebenso wie Stars in Malibu, etc. vereint. Ein Staat, der Wert auf die Umwelt legt.

California Kitchen ist eine, wenn ich mir die Rezepte anschaue, recht unkomplizierte Küche, geprägt von frischen Zutaten, schmackhaft, erfrischend, eben etwas anders als die gutbürgerliche deutsche Küche.

Zwischen den Rezepten sind Fotos eingestreut und zwar nicht nur vom jeweilig vorgestellten Produkt, sondern auch z.B. auch wie in Venice Beach ein herzhaftes Frühstück aussieht, Graffiti und Spiegelei vereint auf einer Seite.

Die Rezepte sind sehr gut geschrieben. Detaillierte Zutatenlisten mit Angabe der Personenzahl (Einheiten) für die das Rezept ausreicht und einfach gehaltene, aber sehr gute Zubereitungsanleitungen, sorgen dafür, dass man alles leicht nachkochen kann oder auch nachmachen. Nicht für alle Rezepte braucht man den Herd.

Meine Favoriten sind bislang: das Sandwich mit Avocado, Tomate und Spinat, schmeckt auch super mit Rucola, der Classic Caesar Salad mit gebratenen Garnelen (genau richtig, bei dem warmen Wetter jetzt), die Filetspieße mit Pfirsich haben wir ohne den Quinoa-Salat probiert.
Man hat so viele Möglichkeiten zu variieren, wenn man etwas nicht mag oder es nicht zuhause hat, und sich neue Varianten zu suchen, es macht Spaß dieses Buch als Grundlage zu nehmen.

Mein Fazit: ein gelungenes Buch für alle, die die eher leichtere, frische Küche mögen und bereit sind, sich auf die unkomplizierten Rezepte einzulassen.

ISBN: 9783960330073
Bestellen können Sie das Buch via amazon hier.

660 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz