Effeld August 2017

Wir waren, wie bereits 2016, im Ferienhaus Crämer in Effeld. Ein Ferienhaus zum Wohlfühlen, das ich bereits im letzten Jahr hier vorgestellt habe.

Die Erholung geht schon beim ersten Hundespaziergang los. In der Parallelstraße gibt es ein grosses Grundstück auf dem 2016 nur Damwild tummelte, mittlerweile gibt es viel zu sehen. Anjo war jedes Mal fasziniert. (ein Klick aufs das Foto vergrössert dies)

Wir waren in Thorn, der weißen Stadt.
Ein Besuch in diesem kleinen sehr idyllischen Ort lohnt sich. Vom Parkplatz aus gelangt man über eine kleine Gasse in die Stadt, die in der Provinz Limburg liegt.
Nicht entgehen lassen sollte man sich im Restaurant „De Pannekoekenbakker“ Limburgse Vlaai. Die Variante mit Eis und Sahne, dazu der Kaffee, herrlich.

Mehrfach waren wir in Mönchengladbach.
Zunächst beim Ju 52 und Oltimer-Fly-In am Sonntag im Hugo-Junkers-Hangar, dazu hier ein separater Bericht.

Empfehlenswert zum Essen und sehr hundefreundlich, die „Sportsbar“ im Borussia-Park. Anjo hat es genossen am Fenster zu liegen und zu schauen was so los ist.

Ein Spaziergang im Bunten Garten ist entspannend. Man findet neben glatten, gepflegten Wegen auch jede Menge Kunstwerke.
Unter anderem den „Sonnensucher“ von Anne Marie Stoll-Rommerskirchen, die ich durch meine Mutter gut gekannt habe. Aber auch eine Stele von Prof.Heinz Mack und vieles mehr. Es lohnt sich den Bunten Garten gleich hinter der Kaiser-Friedrich-Halle zu erkunden.

Schloss Wickrath lohnt auch einen Besuch. Viele Wege ermöglichen es den Park anzuschauen.

Weitere Tipps finden sich im Bericht vom letzten Jahr.
Der Niederrhein ist immer eine Reise wert.
Man kann vom Ferienhaus jede Menge erkunden und kennenlernen, egal ob Städte (Aachen, Mönchengladbach, Maastricht, Roermond, etc.), das Outlet in Roermond, Landschaft, den Naturpark „de Meinweg“ und vieles mehr lässt sich in maximal 1 Stunde erreichen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

NovOn Konzert Bodenheim 25.3.17

Impressionen des Konzerts von NovOn – Metal Band am 25.3.2017.
Es lohnt sich ein Konzert dieser Band zu besuchen, ein Augen – und Hörerlebnis.
NovOn ist eine Band aus dem Raum Mainz, die, völlig zu Unrecht, nur regional bekannt ist.

Das Konzert fand in der Halle der Firma Heli in Bodenheim statt. Aufbau, Catering, alles hat die Band mit Helfern selbst gestemmt.

Schaut mal auf die Seite der Band. Sie machen richtig gute Heavy Metal Music.

Hörproben findet man bei amazon hier und hier.

Auch bei facebook findet man die Band und sicher auch bald Fotos von gestern Abend, es waren Fotografen dort.
Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei Martin Bargel, der die Erlaubnis gab, dass ich fotografieren konnte.
Ich habe noch nie bei einem Konzert fotografiert, abgesehen von Handy-Erinnerungsfotos. Da ist es schon toll, wenn man die Chance bekommt, die Konzertfotografie mal zu probieren.

Wir hatten das Privileg und dürften auf die VIP/ Ü 50 – Bühne.

Das Konzert war ein Hörgenuss gepaart mit Lightshow und Pyro. Eine Besonderheit war dieses Mal dabei, ein 30 – köpfiger Chor vom Gymnasium Nieder-Olm.
Ich verzichte darauf Fotos mit den Jugendlichen einzustellen.

Impressionen des Konzerts (ein Klick auf das Foto vergrössert es)

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Weihnachtsmarkt Mainz 2016

Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt Mainz im Dezember 2016.
Zuerst führte uns der Weg vom Schillerplatz in die Altstadt und am Theater vorbei zum Domplatz.

Ein Klick auf die Bilder zeigt diese in grösser.

Schöne Dekos in und an den Geschäften liessen sich auch bewundern.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wildpark Gangelt 08.16

Im August 2016 haben wir einen Tag im Wildpark Gangelt verbracht.
Es hat viel Spaß gemacht. Man kann den Wildpark auch besuchen, wenn es wärmer ist, da man im Wald ist und nicht direkt der Sonne ausgesetzt, zumindest meistens.
Durch einen Klick aufs Foto sieht man die grössere Ansicht.

Mir haben des Bären sehr angetan, das sehen Sie auch an der Menge der Fotos.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Fotowalk Mainz 20.12.2015

Fotowalk weihnachtliches Mainz 20.12.2015

leider ist Weihnachtsmarkt nicht immer nur feiern, Freude, sondern auch Menschen, die arm sind und das in unserer heutigen Welt
darum habe ich auch bewusst ein entsprechendes Bild drin

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird