Dörte Saße : Europa Mystica

Nachdem uns bereits „Das Buch der unheimlichen Orte in Deutschland“ sehr gut gefallen hat, musste auch „Europa Mystica“ her.
Wir bereuen es nicht.

„Europa Mystica“ trägt den Untertitel „Atlas der sagenhaften Orte und verwunschenen Plätze“.
Mystische Orte gibt es genug in Europa, von Lost Places -efeubewachsen oder verfallen, über Felsformationen, Höhlen, usw.

Spontan fielen mir bei dem Titel ein, der Spreewald, Burg Frankenstein, Externsteine, Stonehenge und alles findet man im Buch.
Angefangen vom Vorwort der Autorin, in dem schon einmal grundsätzliche Überlegungen zu mystischen Orten angestellt werden ,über jede Menge mystische Orte, unterteilt in folgende Kapitel:
– Die Mitte – mit Deutschland, Österreich, Schweiz, Lichtenstein, Niederlande, Belgien und Luxemburg
– Der Norden – England/Wales, Schottland, Nordirland, Island, Grönland, Norwegen, Dänemark, Schweden und Finnland
– Der Osten umfasst Russland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Ukraine, Moldawien und Rumänien
– Der Südosten – Slowenien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Mazedonien, Türkei
– Der Südwesten – Italien, San Marino, Malta, Andorra, Frankreich, Spanien, Portugal,
fasziniert mich das Buch.

Die Vielzahl der Länder lässt schon erahnen was Sie im Buch erwartet. Eine ganz grosse Vielfalt an mystischen Orten in Europa.
Egal ob Katakomben, Zauberer, Mauren, Seeräuber, Karl der Große, Höhlen, Geister, Alchemie, Megalithen, Naturdenkmäler und vieles mehr.

Mir gefällt die Art der Präsentation der unzähligen Orte in Europa sehr gut.
Zu jeder Nummer, davon gibt es 247, die man auf Seite 11/12 in der Europakarte findet und gleich schon mal Reisen planen kann, oder auch in den Karten der Kapitel, findet man im Buch eine Beschreibung des mystischen Ortes, ein wunderschönes Foto und eine kleine Rubrik „Wissenwertes“.
Man findet im Buch auch einzelne Exkurse z.B. zu „Hexen und Teufel im Harz“, „Mystische Schlösser zuhauf“ in denen zu dem jeweiligen Thema etwas mehr Informationen zu finden sind, meist mit Links zu einer weiterführenden Website.

Mir gefällt das Buch sehr gut. Es ist eine gelungene Verbindung von Orten egal ob aus Stein, Natur, Stadt und Land, quer über Europa verstreut, die es wert sind besucht zu werden, da etwas Besonderes, etwas Mystisches sie auszeichnet.
Und die Fotos lassen mich nur schwärmen, sie sind sehr stimmungsvoll.

ISBN: 9783954162727

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Nikolaus, Wagner : Bis es nicht mehr weitergeht – und dann links –

Die Erde ist irgendwo zu Ende. Das dachte man zu der Zeit als man die Erde als Scheibe ansah.
Daher wohl auch der Titel des Buches „Bis es nicht mehr weitergeht – und dann links -„.
Heike Nikolaus ist Autorin, Florian Wagner Fotograf. Laut rückseitigem Einband „haben sie sich aufgemacht, diese zu besuchen, die Zeugnisse der Vergangenheit..“
Sind sie zusammen gereist? Das erschließt sich mir nicht nachdem ich das Buch gelesen habe.

Die Reisen führen die beiden nach Spanien, Frankreich, Norwegen, die USA und Sri Lanka. Reisen zu den Enden wie es im Buch beschrieben ist.
Die Art zu schreiben gefällt mir. Aber mir fehlt der rote Faden im Buch.
Ich empfinde es als Aneinanderreihung einzelner Reisegeschichten, unstrukturiert. Es kommt mir so vor als wären die Autorin und der Fotograf gemeinsam unterwegs gewesen mit dem Ziel dem Thema gerecht zu werden.
Und nach den Reisen hat man sich entschlossen ein Buch daraus zu machen. Die Grundlage könnte ein Reisetagebuch sein. Ich kann nur spekulieren, denn ich habe nichts gefunden was mir erklären würde auf welcher Grundlage das Buch zustande kam.
Die Fotos erinnern an die Fotografie vergangener Zeiten, an vergilbte Fotos aus Analog-Zeiten.
Ich liebe Fotografien, gut gemachte Fotografien, hier fehlt mir das Aha-Erlebnis. Ich habe kein Foto gefunden, in dem ich eine Stimmung entdeckt hätte.

Mein Fazit: Dies ist eine bunt zusammengestellte Aneinanderreihung von Reiseberichten zu einem Thema.

ISBN: 9783990550052

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Andreas Kieling : Im Bann der wilden Tiere

Es gibt ein neues faszinierendes Buch von Andreas Kieling “ Im Bann der wilden Tiere – Meine Abenteuer auf allen Kontinenten“.
Ich schätze die Arbeit von Andreas Kieling, der uns Tiere in Film, Foto und Wort nahebringt sehr.
Man merkt immer sein Engagement für die Tiere und für die Natur.

In diesem Buch schildert der Autor, dass er bereits 28 Jahre lang um die Welt reist, „um die faszinierendsten Tiere vor die Linse meiner Kamera zu bekommen.“
In 20 Kapiteln präsentiert Andreas Kieling uns die Schätze seiner Reisen. Wundervolle Tierfotos und sehr gute erläuternde Texte erwarten den Leser.
Bereits im Alter von 5 Jahren hat er sein erstes Tierfoto gemacht von seinem Meerschweinchen. Früh übt sich…

Als ich das Buch aufgeschlagen habe, hat mich das Porträt des Affen in seinen Bann gezogen. Er wirkt nachdenklich, müde, es ist faszinierend wie Kieling diese Stimmung eingefangen hat.
Man begleitet den Autor nach Amerika, der Küstenbraunbär herrlich, die spielende Grizzly-Bärin mit ihren Jungen und vieles mehr begegnete mir.
Dann geht es weiter nach Europa, Afrika, Asien und Australien mit der Antarktis.
Der Jaguar – Kater auf S. 39 der Andreas Kieling so nah an sich ran lässt, die kleinen tollenden Wildkatzen, aber auch die Erzählungen des Autors, der einen Hirntumor hatte und die Arbeit quasi Therapie war, faszinieren.
Auf S.107 ist ein Dschahada-Männchen im Imponiergehabe so toll eingefangen, dass mir der Anblick eine Gänsehaut verursacht hat. Diesen Tieren so nahe kommen, den richtigen Moment abpassen, welche eine Leistung. Egal ob große oder kleine Tiere, wie der australische Riesenlaubfrosch, Andreas Kieling hatte sie vor der Linse.

Mir gefällt auch sehr gut die Schilderung des Making Of.
Man lernt im Buch sowohl die Tiere, wie auch die Arbeit von Andreas Kieling, die nicht immer ungefährlich ist, als auch den Menschen hinter der Linse kennen.

Das Buch ist wunderschön. Man kann sich sleber damit ein Geschenk machen und/oder Tierliebhabern.
Die großformatigen Fotos sind faszinierend.

ISBN: 9783866906389

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Corazza , Ropa : Verborgene Völker

Jago Corazza und Greta Ropa haben das Buch “ Verborgene Völker – Die letzten Hüter alter Kulturen “ geschrieben.
Jago Corazza ist Fotograf, Regisseur und Reisejournalist. Greta Ropa teilt die Leidenschaft für das Reisen und die Fotografie. Beide waren an Dokumentarfilmen rund um die Welt beteiligt und sind auch Unicef-Botschafter.

In diesem Buch dokumentieren sie in tollen Fotos und erläuternden kurzen Texten Minderheitsgesellschaften.
Im Bildband bringen sie uns Völker nahe, die uns fremd sind.
Mich persönlich hat das Foto auf S.16/17 von dem Jungen am meisten beeindruckt.

Der Weg durch das Buch führt uns Leser und Betrachter zu Völkern, von denen ich  noch nie etwas gehört habe.
Es beginnt mit Frauen in Guizhou (China) wo das Miao-Volk lebt. Der Kopfschmuck ist beeindruckend.
Weiter geht über die Bonda in Indien, wieder nach China, zu Lehmmenschen in Papua-Neuguinea. Ohne Erklärung hätte ich an eine Maske gedacht bei dem Foto.

Viele Völker rund um den Erdball lernt man kennen im Buch, Minderheiten, die etwas Besonderes an sich haben.
Diese Völker werden liebevoll porträtiert von den beiden Autoren.

Hätte ich nicht zu diesem Buch gegriffen, so wäre mir ein faszinierendes Stück dieser Welt verborgen geblieben.

Mir gefällt die behutsame und respektvolle Art der Autoren die Völker in Fotos und Texten darzustellen.
Ein sehr empfehlenswertes Buch für alle, die gerne mal Teile und Völker der Welt, die man als Tourist eher nicht entdeckt, kennenzulernen.

ISBN: 9783954162710

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jochen Reiter : Aquazoo Löbbecke Museum

Dr.Jochen Reiter, der Direktor des Aquazoos Löbbecke Museum in Düsseldorf, hat dieses wunderschöne Buch über „Düsseldorfs exotische Perle“ herausgegeben.

Seit der Wiedereröffnung war ich leider noch nicht in diesem Haus.
Es ist Museum und Zoo in einem, darum auch der seltsame lange Name. Der Aquazoo als Zoo und das Löbbecke Museum als naturkundliche Sammlung unter einem Dach findet man in Düsseldorf.
Mich persönlich hat der Aquazoo immer sehr fasziniert.

In diesem wunderschönen Buch erfährt man zunächst einmal etwas über die Geschichte des Hauses.
Danach kann man als Leser und Betrachter in Wort und Bild die Tiere kennenlernen, die man im Aquazoo findet. Aber es ist keine reine Beschreibung des Tieres, wie man es oft aus Zooführern kennt, nein Dr.Reiter stellt uns auch quasi die Lebensweise des Tieres, das natürliche Vorkommen, aber auch die Bedrohungen wie Fangnetze, Umweltverschmutzung, etc. vor.
Faszinierende Fotos sind dabei, wie das von der Roten Waldameise.

Wir lernen aber noch mehr kennen, z.B. die Arbeit des Präparators im Aquazoo, was bedeutet Meeresverschmutzung?,Exponate aus dem Löbbecke Museum, die Technik, die den Aquazoo erst ermöglicht, usw.

Dieses Buch ist sehr schön gemacht und stellt uns eine faszinierende Welt vor, die immer einen Besuch lohnt.
Gleichzeitig macht es darauf aufmerksam welchen Bedrohungen die Tiere in der Natur ausgesetzt sind.
Es ist ein Führer durch den Aquazoo und gleichzeitig ein Buch, das wachrüttelt.

Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und beinhaltet tolle Fotos.
Aus meiner Sicht empfehlenswert für Besucher und Liebhaber des Aquazoo Löbbecke Museums, für Lehrer, um Ausflüge vor- und nachzubereiten und für alle Tierliebhaber sowieso.

ISBN: 9783770021024

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Niemzig / Weiler : Leben am Wattenmeer

Ralf Niemzig ist Fotograf und hat lange auf Sylt einen Zweitwohnsitz gehabt. Er wohnt in Hamburg und ist oft auf den nordfriesischen Inseln. Das Wattenmeer hat es ihm angetan.
Elke Weiler wohnt schon viele Jahre an der deutschen Nordseeküste. Sie ist Autorin und Bloggerin.

Die beiden haben das wunderschöne Buch „Leben am Wattenmeer – Portraits und Geschichten von der wilden Nordsee“ geschrieben.
Ich liebe die Nordsee und das Wattenmeer und habe unzählige Urlaube dort verbracht.

Im Buch kann man tolle, stimmungsvolle Fotos, wie z.B. vom Morsum-Kliff, dem Drachen-Festival, dem Roten Haubarg (den man unbedint aufsuchen sollte), usw. geniessen.
Zum anderen kann man die Lebensart der Menschen am Wattenmeer kennenlernen.

Die Marschlandschaft am Wattenmeer umfasst ca. 700 Moorflächen. Man erfährt die Geschichte der Entstehung.
Herrlich ein Springreitturnier im Watt, das hätte ich nie erwartet.

Das Buch ist aufgeteilt nach verschiedenen Zeitabschnitten im Jahr und den dazugehörigen Parts.
Mit Neujahrsschwimmen in der Nordsee, aber auch Bikebrennen, Boßeln,entdeckt man typische Events. Man lernt die Arbeit des Reetdachdeckers kennen, die Seehundstation in Friedrichskoog, die ich liebe und vieles mehr.
Wie lebt es sich am Leuchtturm in Westheversand? Wie versorgt der Postbote die Halligen? Küstenschutz,usw. sind Themen.
Die Pfahlbauten in St.Peter-Ording, die beim Spaziergang Licht der untergehenden Sonne herrlich sind, Rungholt, Emil Nolde, die Trachten und die Arbeit eines Landwirtes, dies sind einige Beispiele dafür wie vielfältig uns Lesern im Buch das Wattenmeer nahe gebracht wird.

Ein wunderschönes Buch für Nordseeliebhaber und für alle, die überlegen hinzufahren. Es enthält jede Menge Tipps und Wissenswertes.

ISBN: 9783734309663

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Modellbahnwelten – ganz groß Märklin H0-Anlagen

Märklin ist ein Markenzeichen für Freunde der Modellbahnen.
„Modelbahnwelten – ganz groß – Die schönsten Märklin – Anlagen in H0“ präsentiert Porträts von 12 Bahnen aus dem Märklin Magazin.

12 Anlagen aus der Serie „Märklin Freunde“ des Magazins werden vorgestellt.
Peter Waldleitner, Chefredakteur des Märklin Magazins und Claus Dick, Autor und Fotograf der „Märklin Freunde“, haben 12 der schönsten Märklin-Anlagen in diesem Buch vereint.

Man lernt die Bahn des Rheinländers Heinz Weber mit Zeche, Hauptbahnhof Bonn und Co. kennen. Die Nachtschicht bei Erwin Seitz, die Gemeinschaftsarbeit von Horst Allgaier, seiner Tochter Bettina und dem Enkel Tim, deren Familienbahn die Generationen verbindet und viele mehr.

Bei Familie Allgaier ist Tim für digitale Welt zuständig.
Man sieht man Beispiel dieser Generationenbahn wie jedes Familienmitglied vom anderen profitieren kann.
Neben der reinen Darstellung der Bahnen erfährt man also auch viel über die „Baumeister“.

Die eindrucksvollen Fotos zeigen Details und Übersichten der Bahnen. Hier finden Modellbahner jede Menge Ideen.
Ein sehr gelungenes Buch.

ISBN: 9783956130601

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Heiting & Thiele : Microsoft Office im Büro

Microsoft Office ist aus dem Büroalltag kaum noch wegzudenken. Viele Auszubildende und auch Wiedereinsteiger kennen sich damit aber nicht aus.
Und wer hat Zeit ihnen Office zu erklären? Meist niemand, da muss man sich schon einer schnellen Einführung umschauen.

Das Buch „Microsoft Office im Büro“ mit dem Untertitel „Die besten Tipps & Tricks für die Arbeit am PC“ ist ein sehr hilfreicher Ratgeber von Mareike Heiting und Carsten Thiele.
Auch am heimischen PC steht man ja schon vor einer Aufgabe, die man bislang nicht bewältigen musste, auch hier das Buch hilfreich.
Da es für die Office – Versionen 2010 – 2019 tauglich ist, muss man auch bei alten PCs nicht verzweifeln.

Ich arbeite sogar recht häufig mit Office, aber halt immer identische Abläufe, und habe noch eine ganze Menge Tipps entdeckt, die mir weiterhelfen flotter und effizienter zu arbeiten.

Das Buch geht auch über das reine Office hinaus, denn als erstes Hausputz angesagt. Besen bitte um Schrank lassen und die Festplatte putzen
mit den Tipps aus dem Kapitel „Schluss mit dem Datenchaos“.
Und werden erstmal ganz neue Strukturen angelegt, damit man alles wiederfindet. Ordner zuhause beschriftet man ja auch und häufig kommt ein Register rein. Das sollte man auf der Festplatte auch machen und Anfänger finden im Buch die Anleitung.

Termine und Mails wollen verwaltet werden. Eine Adresse soll gespeichert werden, da zeigt das Buch den Weg.
Tipps zu Excel, Word und Power Point findet man natülich auch.

Und das Arbeiten mit mehreren Personen (für mich neu) an einem Dokument lernt man auch.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch für jeden Einsteiger in Microsoft Office geeignet, egal ob nun man Office im Büro oder zuhause braucht.
Es enthält sehr gut erklärt und mit vielen Bildern und Screenshots ergänzt, die wesentlichen Arbeiten, die man mit Office erledigen kann.

ISBN: 9783842104266

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Engelmann : Die Weisheit der Maya

„Die Weisheit der Maya“ hat der Fotograf und Filmemacher Martin Engelmann sein Buch genannt.

Er reist bereits seit vielen Jahren nach Mexiko, Belize, Honduras und Guatemala und dokumentiert die Kultur der Mayas. 2017 erschien von ihm die Reportage „Die letzten Maya“.
Seit 10 Jahren verspürt der Autor den Drang von seinen Reisen zu berichten. Natürlich bekommen Freunde gleich alles gezeigt und erzählt, aber auch anderen Menschen, die sich dafür interessieren, möchte Engelmann seine Erlebnisse zugänglich machen.

2008 war Martin Engelmann auf den Spuren der Maya unterwegs und kam durch Zufall auf in das Dorf Nahá im Regenwald.
Dieses Stückchen Erde, dieser unberührte Regenwald, lässt ihn nicht mehr los. José Luis zeigt ihm das Dorf der Lakandonen, dort trifft er auf einen Schamanen.
Diese Erlebnisse haben den Autor berührt.

Im Buch schildert Martin Engelmann mitreißend seine Erlebnisse während der Reisen auf den Spuren der Maya.
Wundervolle Fotos lassen uns eintauchen in die Welt der Maya.
Auch lernt man viel über die Geschichte der Maya.

Faszinierend der Ausflug zur ATM – Höhle, die etwa 950 n.Chr. verlassen wurde. Dort finden man alte Töpfe, Keramiken und ein Skelett.
Im Interview mit Dr.Jaime Awe erfährt man viel zu der Unterwelt der Maya.

Leider verlassen die noch verbliebenen Mayas die Gegend, es ist fraglich wie lange es sie noch gibt.

Das Buch lebt von den mitreißenden Schilderungen des Autors, den wundervollen Fotos und den zusätzlichen Informationen in Form von Interviews, etc.
Jeder, der die Geschichte der Mayas mag oder sich darüber informieren möchte, hat mit diesem Buch eine faszinierende Quelle.

ISBN: 9783866906686

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Levon Biss : Microsculpture

“ Microsculpture “ ist das Projekt des britsichen Fotografen Levon Biss.
Foto oder Kunst? diese Frage stellt sich mir, wenn ich diese Werke betrachte. Ich habe mich für Kunst entschieden.

2 Jahre hat der Fotograf der Microsulptures für 22 Kunstwerke benötigt.
Die Technik von Levon Biss ermöglicht es, dass wir auf den Bildern Strukturen sehen können, die man sonst nicht sehen kann. Die Detailaufnahmen wurden hochgradig vergössert.
8000 Einzelbilder des jeweiligen Insektes werden in 30 Abschnitten für ein Bild zusammengesetzt.

Die Objekte für die Microsculptures hat er in der Sammlung des „Oxford University Museum of Natural History“ gefunden. Die Exemplare in der Sammlung sind teilweise schon über 120 Jahre alt.

Egal ob ein Sandläufer aus Borneo, eine Raubwanze oder welches Insekt man sonst aus dem Buch auswählt, aus teils ekligen und/Oder hässlichen Tieren, werden wunderschöne Kunstwerke.
Dem Fotografen ist es gelungen bei seinem Projekt „Microsculpture“ in den Portraits die Schönheit der Insekten zu zeigen.

Man kann das Buch aus meiner Sicht als Kunstwerk bezeichnen. Die Fotos werden ergänzt durch Texte, die uns Betrachtern das jeweilige Insekt nahebringen.

Es ist auch ein tolles Geschenk für Fotoliebhaber und Tierliebhaber, da es wunderschön aufgemacht und die Druckqualität excellent ist.

ISBN: 9783954162567

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird