Marco Polo Rheingau Wiesbaden

„Marco Polo Rheingau Wiesbaden“ ist ein kompakter Reiseführer. Er passt in den Rucksack, aber auch in eine grössere Handtasche und auch in die Jackentasche.

Was ich hilfreich finde, ist die Tatsache, dass die Marco Polos nun eine Touren-App haben, die zu den Erlebnis-Touren die Offline-Karten hat und die Navigation ermöglicht.
Es werden auch die empfohlenen Aktivitäten, Genuß-, Kultur – und Shoppingtipps auf dem Weg der Tour angezeigt.
Der Online-Update-Service bietet zusätzlich zum Buch nicht nur Termine und Updates, sondern auch Änderungen von Öffnungszeiten, etc.
Auch dies herunterladbar oder als PDF zum Ausdrucken. Ein toller zusätzlicher Service.

Den Marco Polo Reiseführer wurde von Birgit Müller-Wöbcke geschrieben.
Sie ist Reisejournalistin und gebürtige Rheingauerin.

Im Einband geht es los mit den Marco Polo Highlights.

Die Insider-Tipps,Best of.. mit „Tolle Orte zum Nulltarif“, Typisch Rheingau, den Regenwetteraktivitäten bieten einen ersten Überblick und Entspannung ist auch angesagt..
Danach geht es weiter mit „Entdecken Sie den Rheingau!“, man erfährt dies und das über den Rheingau von Geschichte über Kultur bis hin zum Wein.

Ergänzt wird der Text durch schöne Fotos.

Unterteilt ist der neue Marco Polo Reiseführer in die Kapitel:
– Insider-Tipps
– Best Of
– Auftakt
– Im Trend
– Fakten, Menschen, News
– Essen und Trinken
– Einkaufen
– Wiesbaden
– Östlicher Rheingau von Eltville bis Oestrich-Winkel
– Westlicher Rheingau von Geisenheim bis Rüsselsheim
– Taunus
– Erlebnistouren
– Sport & Wellness
– Mit Kindern unterwegs
– Events, Feste & Mehr
– Links, Blogs, Apps &; Co. – eine tolle Rubrik mit weiterführenden Tipps, auch super für die Vorbereitung.
– Praktische Hinweise
– Reise-Atlas
– Bloss Nicht! – diese Seite kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen, die Tipps sind wirklich gut.

Im Buch finden Sie, wie Sie sehen, so ziemlich alles was man für Reisevorbereitung und vor Ort braucht.
Man hat alles zusammen Shoppingtipps, Restaurants, Übernachtungstipps, Museen, Stadtbesichtigungen und vieles mehr.

Toll ist der separate Plan zum Mitnehmen, der den Cityplan von Wiesbaden und die Karte vom Rheingau und Umgebung enthält.
Da ich im Untertaunus und Wiesbaden gewohnt habe, teilweise im Rheingau gearbeitet habe, kenne ich die Gegend gut. Ich konnte neue Ideen mitnehmen und alt bekannte Orte finden.

Alles in allem muss ich sagen, ich schätze Marco Polo-Reiseführer im Allgemeinen sehr.
Dieser ist aus meiner Sicht sehr gelungen.

ISBN: 9783829728775
Bestellen können Sie den Marco Polo via amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Isabel Blumenthal: Mach’s in Frankfurt

„Mach’s in Frankfurt“ von Isabel Blumenthal ist eine andere Art des Reiseführers.
Laut Aufkleber auf dem Cover „Spiel mit Deiner Stadt“. Mir hätte das Cover schon zu denken geben müssen. Es erinnert mich an Bild aus Kinderhand.
Mittlerweile habe ich mal gesucht was der Verlag zu dieser Art des Reiseführers sagt und bin fündig geworden:
„Wer sich auf diesen Do-it-yourself-Cityguide einlässt, erlebt Frankfurt ganz neu und entdeckt vielleicht Ecken, die er zuvor nicht kannte. Oder man verliebt sich neu in alte Lieblingsplätze. Zum Beispiel in den Goetheplatz, auf dem man unter anderem zählen soll, wie viele Damen mit Pelzmantel und wie viele Starbucks Becher man sieht.“

Ja Do-i-yourself ist es wirklich. Die Autorin studiert Kunst und hat sich ausgetobt im Stadtführer mit jeder Menge Zeichnungen.
Sie fordert die Leser auf ihr auf Instagram zu folgen, dafür nimmt sie eine Seite in Anspruch. Man kann einen Bembel anmalen, etc. Das erinnert mich eher an ein Ausmalbuch für Kinder.

Nachdem ich das Buch von vorne hinten angeschaut habe, bin ich zwar um wenige Tipps weiter, aber auch um die Erkenntnis, dass dieser Cityguide, aus meiner Sicht, maximal für die Teeniegeneration geeignet ist.
Ich bin offensichtlich zu alt dafür.
Von einem Cityguide erwarte ich Informationen zur Stadt und kein Malbuch.

Von Marco Polo hätte ich etwas anderes erwartet. Die stehen sonst für qualitativ gute Reiseführer.

ISBN: 9783829735568
Bestellen können Sie das Buch via amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Lonely Planets 500 einmalige Erlebnisse Deutschland

Lonely Planet ist ja bekannt für seine Reiseführer. Deutschland wurde, für mein Empfinden, bislang eher stiefmütterlich behandelt. Man findet bei lonely planet jede Menge gut gemachte Reiseführer aus aller Herren Länder, aber eher wenig für Deutschland.

Mit „500 einmalige Erlebnisse Deutschland“ hat der Verlag nun ein Buch herausgegeben, das aussieht wie ein zu gross geratenes Taschenbuch.
Schlägt man das Buch auf ,begegnet man gleich „Tiger and Turtle“ aus Duisburg, wundervoll aufgenommen bei beginnender Dämmerung.
Damit ist klar, man hat hier einen Reiseführer, der mehr bietet als die üblichen Verdächtigen, wie Schloss Neuschwanstein und das Brandenburger Tor.

Unterteilt wurden die Sehenswürdigkeiten in 50 Kapitel, die Überschriften tragen wie „..und wenn sie nicht gestorben sind.., dort wo gar nichts los ist, hier sind Kids erwünscht, dunkle Zeiten….“ Also oft auch eher ungewöhnliche Kategorien.
Pro Kategorie findet man 10 Erlebnisse. Klar die Auswahl ist subjektiv, liegt im Auge des Betrachters, sprich Autors. Zu einigen Kategorien wären mir andere Beispiele eingefallen. Und einmalig sind auch nicht alle.

Für weiterführende Informationen findet man unter jedem Erlebnis Links.
Die Links sind oft sehr konkret, was besonders hilfreich ist, teils aber auch nicht direkt zielführend.
Ein Beispiel zur Verdeutlichung:S.78 der Mainzer Hauptfriedhof , angegeben ist www.mainz.de.
Zielführend wäre, wenn man schon auf die Stadtseite verweisen will, http://www.mainz.de/freizeit-und-sport/im-gruenen/friedhoefe.php#img2-1:1 oder
noch ausführlicher https://de.wikipedia.org/wiki/Hauptfriedhof_Mainz.

Manche Sehenswürdigkeiten Deutschlands tauchen auch doppelt auf. Ich nehme als Beispiel Kloster Eberbach, das findet man auf S.156 als Filmkulisse und S.176 bei den Klöstern, im Register finde ich es weder unter Eberbach noch unter Kloster Eberbach und auch nicht unter Eltville (wo es postalisch zugehört), wie soll ich es finden?

Eine grosse Vielfalt erwartet den Leser und Betrachter und hiermit gleich ein Manko des Buches. Es gibt die Unterteilung in Kapitel und ein Register nach Orten. Wünschen würde ich mir ein zusätzlich ein Register mit den Kapitelüberschriften und dabei vermerkt die Orte.
Plant man beispielsweise mit Kindern, so muss man sich durch die entsprechenden Kapitel wühlen und die Orte aufschreiben oder auf eine andere Art merken, um eine Ecke zu finden, an der man mehrere Sachen machen kann.
Mir fehlt im Buch die Verbindung von Gegend und Kategorie zum Suchen.
Auch fehlt ein Register der Erlebnisse. Ausser dem Ortsregister gibt es kein Register und auch dieses ist nicht vollständig..

Teilweise findet man  sehr stimmungsvolle Fotos zu den Erlebnissen.

Mein Fazit: „Lonely Planets 500 einmalige Erlebnisse Deutschlands“ ist ein guter Querschnitt durch Deutschland, präsentiert Sehenswürdigkeiten und Orte, die ohnehin bekannt sind oder welche, die man entdecken kann. Jeder sollte hier Erlebnisse finden, die auch ihn ansprechen.
Leider ist das Register, und damit die Auffindbarkeit, nicht so gut. Vor allem, weil nicht alle Orte drin sind. Hier hätte ich mir mehr Sorgfalt gewünscht.
Auf alle Fälle ist das Buch eine gute Quelle, um Ausflüge oder Urlaube in Deutschland zu planen oder auch, um zu  entdecken wie schön und vielfältig Deutschland ist.

ISBN: 9783829726634
Bestellen können Sie das Buch z.B bei amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

99 x Düsseldorf wie Sie es noch nicht kennen

„99 x Düsseldorf wie Sie es noch nicht kennen“, die Stadt am Rhein entdecken mit Sandra Wohlfahrt und Florian Böhm.
Sandra Wohlfahrt, die Autorin des Reiseführers, gebürtige Düsseldorferin und ist jedes Jahr wieder in der Stadt.
Florian Böhm arbeitet als Kameramann und Fotograf. Er hat als gebürtiger Kölner die stimmungsvollen Fotos aus der „verbotenen Stadt“ beigesteuert.

Düsseldorf, die Stadt am Rhein, die Stadt der Kö, des Altbiers, hat jede Menge zu bieten.
Im Buch findet man 99 Orte, die man als Tourist nicht immer sofort entdeckt. Auch wenn man, so wie ich, die Stadt kennt, gibt es noch Neues zu sehen.
Nicht nur die Stadt Düsseldorf, sondern auch die Umgebung haben die beiden Macher des Buches erkundet.

Die Unterteilung in mehrere Kapitel, hilft sich räumlich bei der Entdeckungstour zu orientieren:
– Altstadt und Stadtmitte
– Hafen, Friedrichstadt, Ober- und Unterbilk, Volmerswerth
– Flingern
– Nördlich der Innenstadt
– Linksrheinisch: Ober-, Niederkassel, Lörick, Heerdt
– Stadtrand und Rhein-Kreis Neuss.

Egal ob Haute Couture, Fischmarkt, et Uerige (ein Muss oder Füchsen), Knochendiebe, Killepitsch, Kunst im Tunnel, Erlebnisradweg, Japan, eine friesische Teestube ( ich habe mich nicht im Ort geirrt), Beuys, usw. alles findet man im Stadtführer.

Sandra Wolhlfahrt ist es gelungen einige besondere Ecken, Spezialitäten, etc. dem Leser nahe zu bringen. Sie macht uns den Mund wässrig, wenn es ums Essen und Trinken geht und lässt uns Ausflüge planen.
Im Einband findet man eine Karte, in der die 99 Tipps eingezeichnet sind, so kann man sich leicht eine Tour zusammenstellen. Egal ob Tagestour oder mehrere Tage, mal eben einen Ausflug auf der Geschäftsreise, hier findet jeder etwas.

Aus meiner Sicht ein gelungener Stadtführer.

ISBN: 9783734306792
Bestellen können Sie den Führer hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Bildatlas Teutoburger Wald

Der „Dumont Bildatlas Teutoburger Wald“ kombiniert Reiseführer und Bildband.

Sehr schöne Fotos von Christian Bäck erwarten den Leser und Betrachter.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Bildern einzufangen.
Egal ob die Externsteine, Schloss Neuhaus, das Residenzschloss in Detmold, der Marktplatz von Blomberg, usw.,tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie vielfältig der Teutoburger Wald  ist. Von Paderborn über die Porta Westfalica, über Bielefeld und Höxter spannt sich der Bogen,

Reinhard Strüber ist der Autor des Bildatlas. Er ist im Weserbergland aufgewachsen.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Porta Westfalica
– Nordostwestfalen mit Bielefeld
– Teutoburger Wald mit den Externsteinen, Detmold, Lemgo und dem Hermannsdenkmal
– Oberweser/Erzgebirge mit Höxter, Brakel und Warburg
– Paderborner Land
– Westfalens Süden

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von Gärten über Mindens Wasserstaßenkreuz hin zur Driburger Therme, in den Wald und aufs Rad erstreckt sich der Bogen der Aktivitäten.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie Burgen und Schlösser.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen des Autors sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen.

ISBN: 9783770194674
Bestellen können Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

DUMONT Bildatlas Flandern Brüssel

Der „Dumont Bildatlas Flandern Brüssel“ kombiniert Reiseführer und Bildband.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Rainer Kiedrowski ist der Fotograf der sehr schönen Fotos.
Er fotografiert, wenn man auf seine Homepage schaut, viel in Richtung Reisefotografie.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Bildern einzufangen.
Egal ob auf dem Titelbild der Blick des Labradors aus dem Fenster des alten Hauses, Gents alte Häuser, Schloss Gaasbeek, usw., tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie  wundervoll und vielseitig Flandern ist. Von Gent über Brügg hin zu  Brüssel und Antwerpen spannt sich der Bogen.

Rita Henß ist die Autorin des Bildatlas. Sie ist freie Reisejournalisten, ich schätze ihre Art zu schreiben.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Brüssel
– Flämisch – Brabant und Limburg mit Leuven, dem Nationalpark Hoge Kempen, Tongeren, etc.
– Antwerpen und seine Provinz – der Hafen und vieles mehr
– Gent und Ostflandern
– Brügge und Westflandern

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Kunst in der U-Bahn über die Radtour, die Mode in Antwerpen hin zur Bootsfahrt in Gent bis zur Segeltour findet man Möglichkeiten, um etwas besonderes zu erleben.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés. Die Belgischen Pralinen und das Bier fehlen natürlich ebenso wenig wie die Kunst.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autoren sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen. Wir waren schon häufiger in Flandern und konnten noch viele neue Dinge entdecken.

ISBN: 9783770194551
Bestellen können Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

DUMONT Bildatlas Bayerischer Wald

Der „Dumont Bildatlas Bayerischer Wald“ kombiniert Reiseführer und Bildband.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Peter Hirth ist der Fotograf der wundervollen Fotos.
Er fotografiert, wenn man auf seine Homepage schaut, viel in Richtung Reisefotografie.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Bildern einzufangen.
Egal ob auf dem Titelbild der Waldsee, der Baumwipfelpfad, die Totenbretter, Auerhahn oder Wildbach, tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie vielfältig der Bayerische Wald ist. Von Regensburg und Passau bis zum Großen Arber und den Wildfreigehegen spannt sich der Bogen,

Daniela Schetar und Friedrich Köhne sind die Autoren des Bildatlas. Sie sind freie Reisejournalisten, leben in München und ihre 2.Heimat ist der Bayerische Wald.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Regensburg
– Der Norden mit Cham, den Brauereien und vielem mehr
– Die Mitte mit dem großen Arber, den Barockkirchen, Bodenmais, etc.
– Der Nationalpark, immer einen Besuch wert
– Der Süden
– Passau

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Stadtführung für Kinder in Regensburg über die Wanderung zum Großen Arber, Bikepark, Schneeschuhwanderung, usw.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autoren sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen. Wir waren schon häufiger im Bayerischen Wald in Urlaub und konnten noch viele neue Dinge entdecken.

ISBN: 9783770194513
Bestellen können Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hamburg – Zeit für das Beste

„Hamburg“ aus der Reihe „Zeit für das Beste“ ist ein kompakter und sehr informativer Reiseführer.

Das Buch über Hamburg ist toll aufgemacht.
Begrüsst wird man auf dem Titel mit Fotos, die direkt auf den Trip in die Hansestadt einstimmen.

Die Autorin ist Sybille Hoffmann, Journalistin und Autorin in Hamburg. Die Fotos stammen von Michael Paszidor, einem Hamburger Fotografen.

Im Einband geht es los mit einer doppelseitigen Karte von Hamburg.
Eingezeichnet sind die Nummern aller Locations, die man im Inhaltsverzeichnis findet.

Das Buch ist unterteilt in mehrere Kapitel, so dass man danach auch gut Touren in umgrenzten Gebieten planen kann.
Los geht es mit „Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen“.
Danach folgt „Willkommen in Hamburg“ mit allerlei Wissenswerten von „Hamburg“ aus der Reihe „Zeit für das Beste“ ist ein kompakter und sehr informativer Reiseführer.

 

Das Buch ist unterteilt in mehrere Kapitel, so dass man danach auch gut Touren in umgrenzten Ecken von Hamburg planen kann.

Los geht es mit „Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen“.
Danach folgt „Willkommen in Hamburg“ mit allerlei Wissenswerten von Essen, über Stiftungen, Geschichte über einen Steckbrief mit den wichtigsten Daten und vielen weiteren Informationen.
Es folgen die unterschiedlichen Ecken der Stadt:
– Innenstadt
– Hafen mit Speicherstadt, Elphi, HafenCity…
– Rund um die Aussenalster, Uhlenhorst, Winterhunde, Eppendorf, usw. gilt es zu entdecken
– St.Pauli & Co. vom Kiez über Altona und die Schanze bis Ottensen
– Elbufer – ein Besuch auf dem Fischmarkt, dann nach Övelgönne und durch den Hirschpark nach Blankenese
– Umgebung und Ausflüge

Zum Schluss kommen die Reiseinfos mit Anreise, Feste und Veranstaltungen , Tipps für den Urlaub mit Kindern.

Im Text bekommt man als Leser ganz viele hilfreiche Informationen und Tipps.
Die Stadt wird mit ihren Besonderheiten, liebevoll bebildert und sehr gut beschrieben. Kleine Pläne mit eingezeichneten Routen und nummerierten Sehenswürdigkeiten machen es leicht einen Besuch zu planen.
Man erfährt etwas über die Geschichte, bekommt Tipps vom Autor zu Hotels, Aussichtspunkten,Fortbewegungsmöglichkeiten, empfehlenswerten Cafés und Gaststätten, Ausgehen, Einkaufen, die Touristeninformation mit den Kontaktmöglichkeiten, häufig auch Öffnungszeiten.
Der Autorentipp bietet dann noch mal zusätzliche Highlights, z.B. lernt man hier Aussichtspunkte kennen.

Ich kann diesen Führer empfehlen, egal, ob Sie nun einen Sightseeing-Urlaub, Urlaub mit Kindern oder auch nur einen Tagesausflug planen.
Hier findet jeder etwas. Text und Fotos machen Lust darauf gleich in die Stadt zu fahren.
Eine entnehmbare Karte vereinfacht die Tour durch die Stadt.

ISBN3: 9783734323980
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Marco Polo Düsseldorf

„Marco Polo Düsseldorf“ ist ein kompakter Stadtführer.  Er passt in den Rucksack, aber auch in eine grössere Handtasche und auch in die Jackentasche.

Was ich hilfreich finde, ist die Tatsache, dass die Marco Polos nun eine Touren-App haben, die zu den Erlebnis-Touren die Offline-Karten hat und die Navigation ermöglicht.
Es werden auch die empfohlenen Aktivitäten, Genuß-, Kultur – und Shoppingtipps auf dem Weg der Tour angezeigt.
Der Online-Update-Service bietet zusätzlich zum Buch nicht nur Termine und Updates, sondern auch Änderungen von Öffnungszeiten, etc.
Auch dies herunterladbar oder als PDF zum Ausdrucken. Ein toller zusätzlicher Service.

Den Marco Polo Stadtführer hat Doris Medlewitsch geschrieben.
Sie ist in Düsseldorf geboren und lebt auch dort.

Im Einband geht es los mit den Marco Polo Highlights. Wirkliche Überraschungen sind, wenn man die Stadt ein wenig kennt, nicht dabei. Es sind eher die „üblichen Verdächtigen“, die man auch sonst findet.
Die Insider-Tipps,Best of.. mit „Tolle Orte zum Nulltarif“, Typisch Düsseldorf, den Regenwetteraktivitäten, usw. bieten einen ersten Überblick und Entspannung ist auch angesagt..
Danach geht es weiter mit „Entdecken Sie Düsseldorf!“, man erfährt dies und das über Düsseldorf als Kunststadt, Hauptstadt von NRW, etc.
Ergänzt wird der Text durch schöne Fotos.

Unterteilt ist der neue Marco Polo Reiseführer in die Kapitel:
– Insider-Tipps
– Best Of
– Auftakt
– Im Trend
– Fakten, Menschen, News
– Sehenswertes
– Essen und Trinken
– Einkaufen
– Am Abend
– Erlebnistouren
– Mit Kindern unterwegs
– Events, Feste & Mehr
– Links, Blogs, Apps &; Co. – eine tolle Rubrik mit weiterführenden Tipps, auch super für die Vorbereitung.
– Praktische Hinweise
– City-Atlas
– Bloss Nicht! – diese Seite kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen, die Tipps sind wirklich gut.

Im Buch finden Sie, wie Sie sehen, so ziemlich alles was man für Reisevorbereitung und vor Ort braucht.
Man hat alles zusammen Shoppingtipps, Restaurants, Übernachtungstipps, Museen, Stadtbesichtigungen und vieles mehr.

Toll ist der separate Plan zum Mitnehmen, der den Stadtplan und einen separaten Cityplan enthält.
Ich kenne Düsseldorf recht gut, war länger nicht mehr dort und habe nicht viel Neues entdeckt.
Aus meiner Sicht gibt es noch so einige Orte und Tatsachen, die mehr Erwähnung wert sind, wie Oberkassel und alles rund um die grosse japanische Gemeinschaft.

Alles in allem muss ich sagen, ich schätze Marco Polo-Reiseführer im Allgemeinen sehr.
Leider ist dieser einer der schwächeren. Schade, die Autorin hätte mehr raus machen können.

ISBN: 9783829727440
Bestellen kann man den Stadtführer hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Venedig

Der „Dumont Bildband Vendig“ ist ein ganz wundervolles Buch.

Die Texte stammen von Walter M.Weiss, der 10 Jahre als Chefredakteur tätig war, viele Reisen gemacht hat und seit Anfang der 90iger Jahre als Buchautor arbeitet.
Mir gefällt seine Art zu schreiben, alles ist sehr gut recherchiert, er bringt das Wesentliche auf den Punkt und hat für den Leser tolle Tipps parat.

Für die Fotos sind verschiedene Fotografen verantwortlich.

Dieser Bildband ist kein Reiseführer im klassischen Sinne.
Es ist eine Reise durch Venedig vom Sofa aus.
Man kann sehr schöne Fotos von Venedig betrachten, in Erinnerungen an Reisen schwelgen und die Gedanken auf Reise schicken. Oder man plant eine Reise nach Venedig und lässt sich einstimmen.

Der Bildband beginnt mit einigen großformatigen Fotos und kleinen Texten.

Unterteilt ist der Dumont Venedig in mehrere Kapitel:
– Märchenhafte, morbide Pracht
– San Marco mit Dumont Extra: Casa Veneziana
– Castello und Cannaregio mit Extra: Das Arsenal
– San Polo und Santa Croce und das Extra: Phänomen Scuola
– Dorsoduro und Giudecca mit dem Extra: über die Gondel
– Laguneninseln und Lido und das Extra: Muranoglas
– Ausflüge mit dem Extra: Auf Palladios Spuren – entführt uns Leser nach Padua, Vicensa, ins Hügelgebier und zur Quelle des Grappa
– Venedig auf einen Blick nimmt den Leser mit auf den Weg zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, es ist quasi eine Zusammenfassung der Kapitel davor.

Zu den einzelnen Kapiteln gibt es Seiten mit kurzen, aber aussagekräftigen Beschreibungen der Highlights.
Auch Daten und Fakten aus der Geschichte sind im Buch enthalten.

Jedes Kapitel führt uns Leser und Betrachter in eine andere Ecke von Venedig und dessen Umfeld.

Die Fotos sind vom ersten bis zum letzten sehr schön.
Egal ob der Blick auf San Giorgio, der Maskenhersteller in seiner Werkstatt, die Rialto-Brücke, die Käsetheke oder Santa Maria della Salute, die Bilder sind herrlich.
Man schlendert virtuell durch Gassen, kauft ein, fährt mit der Gondel, bewegt sich auf Augenhöhe mit einem Pudel und vieles mehr.
Vom Beginn bis zum Ende des Bildbandes wird man gefangen genommen von der Atmosphäre der Stadt, die im Buch eingefangen wurde.

Der „Dumont Bildband Venedig“ ist ein wundervoller visueller Venedig – Trip. Fotos betrachten, geniessen und vom Urlaub träumen.

Quelle: Mairdumont

ISBN: 9783770189229
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird