Montags sind die Eichhörnchen traurig: Roman [Gebundene Ausgabe] Katherine Pancol (Autor), Nathalie Lemmens (Übersetzer)

Dieses Buch ist das erste aus der Trilogie von Katherine Pancol das ich lese.

Vielleicht ist das mein Problem, ich kenne die Vorgeschichte nicht.
Ich hatte mich auf das Buch gefreut, hatte viel Gutes über die ersten Bände gelesen.
Ich stehe auch auf dem Standpunkt, dass ein gutes Buch dadurch gekennzeichnet ist, dass man es auch isoliert lesen kann, dass jedes, auch der dritte Teil, ein in sich abgeschlossenes Buch ist.

Zum einen war es für mich schwer viele Zusammenhänge, ohne die Vorkenntnisse aus den beiden anderen Büchern zu kennen, nachzuvollziehen.
Zum anderen finde ich dieses Buch aber auch nicht so besonders gut. Die Gedankengänge der handelnden Personen sind recht lang und teils langweilig. Ich habe immer auf Besserung gehofft und jede Seite gelesen, aber die Besserung kam nicht.

Mein Fazit: dem Buch fehlt die Spannung über weite Strecken und ohne die ersten beiden Bände gelesen zu haben, ist es nur schwer zu verstehen.

http://www.amazon.de/gp/product/3570101185/ref=cm_cr_mts_prod_img

Katherine  Pancol - Montags sind die Eichhörnchen traurig

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Weber’s Seafood: Die besten Grillrezepte (GU Weber Grillen) [Taschenbuch] Jamie Purviance (Autor)

Da wir schon die Grillbibel haben und sehr gerne Fisch essen, habe ich mich für dieses Buch des Grillprofis Jamie Purviance entschieden.

Es ist, aus meiner Sicht, quasi ein Muss für Fischfreunde.

Nach einem einführenden Teil zum Thema Seafood, der sich erstreckt von Tipps für den Kauf über eine Art Warenkunde bis hin zu generellen Tipps zum Thema Grillen von Seafood, und sehr hilfreich ist, geht es los zu den Rezepten.

Diese sind aufgeteilt in
– ganze Fische
– Fischfilets & – spiesse und
– Meeresfrüchte.

Die Rezepte sind mit genauen Zeitangaben für die Vorbereitung und die Grillzeit versehen, sodass man danach auch einplanen kann, wann man loslegen muss.
Die Zutatenliste ist sehr detailliert, was es auch Anfängern erleichtert ein Rezept zu nutzen. So steht z.B. drin 1/2 TL Oregano und nicht wie oft üblich, nach Geschmack oder ähnliches.

Die Marinaden, Salsas, Salate, usw., die auch direkt zum jeweiligen Rezept geplant sind, sind auch sehr gut beschrieben. Bei vielen Rezepten finden sich appetitanregende Fotos.

Im Anschluß an die Seefood-Rezepte finden sich noch besondere Rubriken mit Rezepten zu:
– Beilagen
– Würzmischungen
– Marinaden und Saucen.

Damit eröffnen sich weitere Varianten für die Rezepte.

Was ich besonders praktisch finde, ist der Grill-Kompass. Hier findet man genaue Angaben über Garzeiten.
Ich tue mich bei Fisch oft schwer diese zu bestimmen und habe nun eine tolle Hilfe.

Alle Rezepte, die wir bislang ausprobiert haben, sind gut gelungen (auf dem Elektrogrill), es hat super geschmeckt und vor allem sind auch die Fischgerichte gelungen, die wir in der Pfanne nach den Rezepten gemacht haben.

Mein Fazit: das Buch ist eine ganz tolle Quelle für Seafood-Rezepte sowohl für den Grill als auch für die Pfanne, wenn es dafür auch nicht gedacht ist. Und vor allem sind die Rezepte so ausführlich, dass sich auch Fischanfänger rantrauen können.
/>

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Taping: Selbsthilfe bei Muskelschmerzen und anderen Beschwerden (GU Ratgeber Gesundheit) [Taschenbuch] Daniel Weiss (Autor)

Der Autor Daniel Weiss ist Physiotherapeut und Osteopath. Er hat Zusatzausbildungen in manueller Therapie, Schmerzakupunktur und kinesiologischem Taping.
Das Buch zeichnet sich durch eine grosse Praxisnähe aus.

Ich habe das Tapen durch die Behandlung beim Orthopäden schätzen gelernt.
Aber ausser der einen Anwendung am Nacken bei Akutbeschwerden, habe ich noch nichts selber gemacht.
Dieses Buch bietet fundierte und sehr gut erklärte Anleitungen für das Tapen bei den verschiedensten Beschwerden.

Zunächst erhält man vom Autor eine tolle und fundierte Einführung ins Thema.
Vom Material, und der richtigen Auswahl, geht es über das richtige anlegen, die verschiedenen Formen des Anlegens bis hin zu den einzelnen Beschwerden.

Die Beschwerden sind aufgeteilt in die Bereiche
– Tapes für den Bewegungapparat und
– Tapes bei Alltagsbeschwerden

Dazu gibt es im Buch auch noch einen Serviceteil mit ergänzender Literatur und Adressen, die weiterhelfen.

Von den typischen Anwendungsgebieten Rückenschmerz bis hin zu Kreislaufbeschwerden, Schnupfen, usw. ranken sich die Beschwerden deren Behandlung mit Tapes der Autor beschreibt.
Es wird immer in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung und sehr gut bebildert das korrekte Anlegen des Tapes erklärt.

Ich kenne nun auch Cross-Tapes, die ich schon bestellt habe und bin gespannt wie die wirken.

Ausprobiert habe ich auch schon am Bewegungsapparat etwas und es hat toll geholfen.

Mein Fazit: ein Buch, das nicht im Haushalt fehlen sollte. Man kann damit schnell sich selbst helfen.

http://www.gu.de/buecher/bewusst-gesund-leben/beschwerden-erkrankungen/651832-taping/

Taping

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hochgefühl im Berchtesgadener Land [Broschiert] Christoph Merker (Autor)

Der Autor Christoph Merker wurde in Niederbayern geboren.
Er hat Bildhauerei und Schreinerei in Berchtesgaden gelernt. Später studierte er in Salzburg Philosophie und Kunstgeschichte.
Dies alles erklärt warum das Buch mit ganz viel Liebe zu der Ecke und gleichzeitig mit einem grossen Sachverstand geschrieben wurde.

Der Untertitel des Buches lautet „von Bergen, Kühen und Menschen“, dem wird das Buch gerecht, aber es liefert noch viel mehr. Nämlich die Möglichkeit viele kulturelle Kleinode zu entdecken.
Der Kirchenliebhaber wird mit Hilfe des Führers ebenso seinen Urlaub bereichern können wie der Lokfan oder der Naturliebhaber.

Städte, Dörfer, Berge vieles gibt es zu erforschen und zu besuchen. Vom Gradierwerk in Bad Reichenhall bis hin zum Obersalzberg führt der Reigen der Sehenswürdigkeiten. Von der Alm bis zum Skigebiet und dem Märchenwald für die kleinen Familienmitglieder kann man den Tag verplanen.

Christoph Merker hat ein Buch geschrieben für den Urlaub der ganzen Familie. Hier findet jeder etwas was er sehen möchte. Schöne Bilder und teilweise weiterführende Links ergänzen den Text.

Das Buch macht Lust darauf, mal wieder einen Urlaub in der Gegend um Berchtesgaden zu verbringen und ich vermute, dass auch Einheimische noch so manche Ecke neu entdecken können.

http://www.amazon.de/gp/product/3839214726/ref=cm_cr_mts_prod_img

Hochgefühl im Berchtesgadener Land

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Taunus und Rheingau: 25 Tageswanderungen und Wochenendtouren (Outdoor Regional) [Broschiert] Andrea Preschl (Autor)

Dieses Buch wurde von Andrea Preschl geschrieben. Die Autorin arbeitet als Kamerafrau beim Hessischen Rundfunk und in ihrer Freizeit leitet sie Wanderungen für Menschen mit Hund.
Sie kennt die Gegend um Franfurt, also den Taunus und die Rheingauer Ecke sehr gut und man merkt dem Buch an, dass sie weiß wovon sie schreibt.

Der Führer mit 25 Tageswanderungen und Wochenendtouren verspricht Tipps für Wanderer mit Kindern, Buggy und/oder Hund. Das hat mich zunächst einmal verwundert.
Aber beim Lesen wurde mir klar, dass ja die Bedürfnisse dieser Zielgruppen durchaus unterschiedlich sind.
Und es gibt auch z.B. Familien oder Gruppen, die mehrere Bedürfnisse zugleich haben.
Übrigens ist das Buch auch für GPS-Liebhaber geeignet.

Die Wanderungen sind in verschiedene Kategorien unterteilt
– Familien mit Kindern von geeignet über gut geeeignet bis sehr gut geeignet
– mit Buggy und geländegängigem Kinderwagen begehbar, gut begehbar und sehr gut begehbar
– mit Hund von geeignet über gut geeignet bis sehr gut geeignet

die nächste Unterteilung erfolgt nach Schwierigkeitsgraden von
– grün leichter bis anspruchsvoller Spaziergang
– gelb leichte bis mittelschwere Wanderung bis
– rot anspruchsvolle bis schwierige Wanderung.

Durch die Kombination der Unterteilungen kann sich nun jeder, der diesen Führer nutzt, seine Tour zusammenstellen.

Touren findet man im Hochtaunus, Vordertaunus, Hintertaunus und Rheingau.

Alleine das Lesen macht schon Spaß.

Im Inhaltsverzeichnis gibt es zu jeder Tour perfekte Untertitel zusätzlich zu den Piktogrammen der Kategorien, man findet die „Tour für Geocacher und solche, die es werden wolen“ beenso wie die „Tour für geschichtsinteressierte Wanderfreunde“ und viele mehr.

Die Touren selbst sind perfekt beschrieben, vom allgemeinen Überblick, über Länge, zu überwindende Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten, Parkmöglichkeiten, Markierungen, Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel im „Vorspann“, hin zu der detailliert beschriebenen Tour mit Höhenkarte, Wanderkarte, meist geschichtlichen Anmerkungen, was ich besonders toll finde, ein wenig Kultur beim Wandern schadet nicht, bis hin zu schönen Fotos.

Zudem hat der Führer genau das Format, das er in die Jackentasche oder den Rucksack passt und immer zur Hand ist.

Wir haben auch Teilabschnitte ausprobiert und es klappt hervorragend sich auch nur kleinere Spaziergänge rauszuchen.

Danke an die Autorin für diesen wunderschönen Führer, er macht Lust darauf die Wanderschuhe anzuziehen und eine Tour zu machen. Selten habe ich einen so liebevoll gemachten Führer in der Hand gehabt und vor allem keinen, der auch die Bedürfnisse von Hundeleuten abdeckt.


 

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Windows 8.1: Die besten Tipps und Tricks [Broschiert] Walter Saumweber (Autor)

Walter Saumweber gilt zu Recht als Windows-Experte. Sein Wissen zu dem neuen Betriebssystem 8.1 stellt er in diesem Buch unter Beweis.

Wer kennt das nicht, ein neuer PC muss her und es gibt mal wieder eine neue Windowsgeneration. Das war bislang kein grosses Problem für mich.
Windows 8.1 ist aber nun einmal ganz anders als Windows 7, besonders optisch. Gewohnte Arbeitsschritte fehlen. Da musst nun ein Buch her.
Stupide Fachbücher mag ich nicht. Ich brauche ein Buch, das knapp und knackig auf den Punkt kommt.

Und der Autor hat bewiesen, dass er das kann. Der Untertitel des Buches lautet „Holen Sie das Beste aus Windows heraus!“ und dem wird das Buch gerecht.
Das Buch ist für sämtliche Windows 8.1 – Versionen geeignet.

Das Buch auf der einen Seite und die Tastatur daneben, so konnte es losgehen. Die Tipps sind sehr gut beschrieben und ich konnte alle Einstellungen vornehmen.
Manche Tipps benötige ich mehr, andere weniger. Da der Kenntnisstand und die Bedürfnisse der Leser ja sehr unterschiedlich sind, ist das Buch in Kapitel unterteilt und man kann sich im Inhaltsverzeichnis schon raussuchen was man benötigt. Das Kapitel über die Bedienung des Touchdisplays habe ich völlig ausgelassen, da ich das nicht habe.

Dafür kann ich nun mit den Kacheln ebenso umgehen wie mit der neuen Suche. Der Bildschirm ist jetzt so aufgebaut wie ich ihn möchte, usw.
Dieses Buch bietet Hilfe für jeden, vom absoluten Windows- bzw. PC-Neuling bis hin zu Fortgeschrittenen, die auch ein Kapitel über Registry-Hacks finden.
Auch die Themen Skypen, Musik, Video, Foto, TV im Internet, usw.  werden abgehandelt. Mir fehlt bislang nichts.

Besonders gut ist auch die Lesbarkeit. Man findet spezielle Infokästen mit Zusatzinformationen, die Beschreibungen sind entweder mit Screenshots oder Schritt-für-Schritt-Anleitungen versehen. Da kann nichts mehr schief gehen.

Vor allem ist das Buch in einer für jeden verständlichen Sprache geschrieben und nicht in einem technischen „Kauderwelsch“. Was ich auch begrüsse, ist, dass die Schrift nicht zu klein geraten ist. Mittlerweile trauen sich ja auch erfreulicherweise ältere Menschen an den PC und haben dann häufiger Probleme mit einer zu kleinen Schrift in Büchern.

Mein Fazit: ein absolut hilfreiches Buch zu Windows 8.1, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen geeignet.

http://www.vierfarben.de/windows-81/3052/titel/

 Cover von Windows 8.1

<!–81867840–>

Blogverzeichnis

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

FRED & OTTO unterwegs auf Sylt: Inselführer für Hunde [Broschiert] Holger Wetzel (Autor), Mike Meinert (Autor)

Eins vorweg, dieses Buch ist kein Reiseführer und will es auch nicht sein.
Es ist ein Inselführer für Hunde und ihre Halter und zwar egal ob Insulaner oder Tourist.

Holger Wetzel und Mike Meinert sind häufiger mit ihrem Hund Albert auf Sylt gewesen.
Sie kamen während ihrer Urlaub mit vielen Menschen ins Gespräch über Hunde auf der Insel, Hunde von Einheimischen und von Touristen.
Daraus wurde die Idee geboren einen Inselführer für Hunde zu schreiben.

Für mein Empfinden ist dies absolut gelungen.
Die Autoren schreiben in ihrem Vorwort „Mit „Fred & Otto unterwegs auf Sylt“ ist ein Inselführer für Hunde entstanden, der Lust macht, ihn durchzublättern, ihn mit an den Strand und auch zu Hause jederzeit wieder in die Hände zu nehmen.“
Diesem Anspruch wird das Buch ganz und gar gerecht. Als Reiseführer für den Rucksack ist das Buch nicht gedacht und nicht geeignet, dafür ist es auch zu schwer.

Dsa Buch stellt wirklich alle Anreisemöglichkeiten nach Sylt vor: per Zug, dem Autozug, Flugzeug und auch Fähre. Hier fehlt nichts.
Auch die Mobilität auf der Insel wird genau bsechrieben.

Fred & Otto stellen Geschäfte für Hundesachen vor, Restaurants, Wanderwege, das Tierheim und seine Entstehungsgeschichte, die Tierärztin, geben Tipps für die Bestellung von Futter und Leckereien wie Hundetrüffel auch ausserhalb von Sylt. Hundetraining ist ein anderes Thema. Die Rangerin berichtet was sie von Hundehaltern auf der Insel erwartet und was ihr Job bedeutet.
Es gibt Beschäftigungstipps für Hunde, das Hundestudio wird vorgestellt und vieles mehr.
Auch Sylter Politiker nehmen Stellung zum Thema Hund auf der Insel.

Man lernt Sylter und ihre Hunde kennen. Tolle Fotos stellen die Einwohner vor.

Im Buch findet man auch zu allgemeinen Hundethemen Artikel, wie: welchen Hund soll ich mir anschaffen ( Welpe aus dem Handel, vom Züchter, Hund aus dem Tierheim, aus dem Ausland) und was bedeutet es überhaupt, wenn ich mein Leben um einen Hund bereichere.

Die Tierärztin stellt sich dem immer kontrovers diskutierten Thema der Kastration.
Die verschiedenen Möglichkeiten der Fütterung von Trockenfutter über Nassfutter bis hin zum Barfen werden beleuchtet. Zum Barfen gibt es dann sogar einen Tipp wie man das im Sylturlaub organisieren kann.

Eine Blindenführhündin wird vorgestellt.

Der Bogen spannt sich dann bis zu dem Moment an dem wir unseren Hund verabschieden müssen und ihn den Weg über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen. Hierzu geht es auch um Tierbestattungen, ein Thema das man leider nicht erst angehen kann, wenn der Hund bereits verstorben ist. Damit sollte man sich schon eher beschäftigen.

Die Artikel werden begleitet von schönen und stimmungsvollen Fotos.

Wir kennen Sylt von vielen Aufenthalten mit und ohne Hunde. Beim Lesen dieses Buches haben wir ganz viel neue Dinge entdeckt auf der Insel und auch viele Tipps bekommen mit Links, die das Leben mit Hund bereichern.

Die Eismanufaktur kannten wir noch nicht, die wird dann beim nächsten Urlaub erkundet. Birte Petersen habe ich bislang nur mit Blumen in Verbidnung gebracht, wir werden die Hundesachen anschauen gehen.
Und Vieles mehr gibt es noch zu entdecken.

Die Autoren haben, na klar, auch nicht die Standarddinge für Hundehalter, wie Hundestrände, Freilaufflächen, usw. vergessen. Aber das versteht sich für einen Hundeführer ja auch von selbst. Darauf weise ich nur der Vollständigkeit halber drauf hin.
Auf der beiliegenden grossen Karte sind die meisten Tipps gekennzeichnet. Das macht es für Hunde und ihre Menschen beim ersten Besuch auf der Insel leichter alles zu finden.

Alle Themen werden mit grossem Einfühlungsvermögen und mit ganz viel Liebe zum Hund und bestens recherchiert im Buch zusammengefasst.

Im Buch finden sich auch Rabattcoupons einzelner Händler.
Auch Werbung ist im Buch vorhanden, die muss man halt hinnehmen. Ich nehme an sonst wäre das Buch teurer geworden.
Mit der Werbung stimmt dann auch das Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesem Führer.

Mein Fazit: Das Buch ist ein gelungenes Werk für Menschen mit Hund, die Sylt besuchen, dort leben oder sich auch nur über die Insel erkundigen wollen und vielleicht noch überlegen ob sie mit ihrem Hund hinreisen wollen. Nach dem Lesen wollen Sie ganz bestimmt die Insel erkunden.
http://www.amazon.de/gp/product/3981532139/ref=cm_cr_mts_prod_img

http://vg01.met.vgwort.de/na/0bfa18d824644e3da2b11b044056d8fe

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Sauerland macht lustig [Broschiert] Maike Förster (Autor)

Die Autorin Maike Förster wurde in Hemer geboren. Sie ist Lokalredakteurin in Lüdenscheid und freiberufliche Autorin und lebt im Sauerland.
Man merkt dem Buch an, dass die Autorin im Sauerland aufgewachsen und dort lebt.

Der Untertitel des Buches lautet „für Wanderfreudige und Wissensdurstige“, er trifft genau was das Buch ausmacht.
Das Buch macht einfach Lust auf Urlaub im Sauerland. Sicher werden aber auch Sauerländer oder Zugezogene im Buch noch viel entdecken können.

Maike Förster hat ihr Buch in Kapitel entsprechend den verschiedenen Regionen des Sauerlandes
– Olpe und Umgebung
– Das Hochsauerland
– Der Märkische Kreis
– Rund um Soest

Obwohl ich schon einmal im Sauerland in Urlaub war, war mir bislang gar nicht bewusst welche Fläche das Sauerland umfasst.
Die Autorin zeigt dies mit großer Ortskenntnis im Buch.

Zu jeder beschriebenen „Sehenswürdigkeit“ findet sich ein passendes Foto. Dies ist mit einem Link und einer navitauglichen Adresse versehen, sodass man gleich alles zur Hand hat, um sich näher zu informieren oder auch direkt hinzufahren.

Für jeden Leser wird es etwas zu entdecken geben, die Tipps gehen von Natur (Seen, Felsenmeer, Parks, usw.) über Museen, Städten, Kirchen bis hin zu Hofläden.
Klein und Groß werden hier fündig.

Man kann anhand dieses Buches ganze Urlaube planen oder auch Tagesausflüge.
Der Leser lernt ganz viel kennen über das Sauerland und seine Einwohner. Geschildert wird Geschichtliches und auch Aktuelles.

Ich habe viel entdeckt was Lust macht wieder einmal ins Sauerland zu fahren.
Von Höhlen über Ateliers hin zu Käse und Whisky.
Bakelit sagte mir als Name etwas, ich wusste aber weder, dass er in grosser Menge im Sauerland hergestellt wird, noch wozu man ihn überall verwendet.
Weihnachtsmärkte und Kirchen gilt es zu erkunden. Wandermöglichkeiten und Cafés.

Liebevoll hat die Autorin auch die Sauerländer beschrieben. „Schweigen ist Gold“ so beschreibt Sie ihre Landsleute. Aber gleichzeitig macht das Buch auch neugierig auf diese vielleicht nach außen hin etwas knorrigen Menschen.

Mein Fazit: ein Buch das Lust macht das Sauerland und seine ganz unterschiedlichen Seiten zu entdecken für Touristen und Einheimische gleichermaßen geeignet.
http://vg01.met.vgwort.de/na/0bfa18d824644e3da2b11b044056d8fe

 http://www.amazon.de/gp/product/383921470X/ref=cm_cr_mts_prod_img

Sauerland macht lustig

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Neun Minuten Ewigkeit: Eine Liebe zwischen Leben und Tod. Unser Koma-Tagebuch [Broschiert] Clemens Hagen (Autor), Kimberly Hoppe (Autor)

Die Autoren Clemens Hagen und Kimberly Hoppe sind Journalisten. Dies mag das etwas Pathetische im Buch erklären. Darum auch ein Punkt Abzug, es ist arg pathetisch stellenweise. Ich persönlich hätte mir bei diesem wichtigen Thema etwas mehr Sachlichkeit gewünscht. Die Autoren beschreiben die Zeit in der sie den Tod kennenlernten und dies wortwörtlich. Clemens Hagen ist aufgrund einer inneren Blutung neun Minuten klinisch tot. Er wird reanimiert und dann in ein künstliches Koma versetzt. Seine Freundin Kimberly glaubt fest daran, dass er überlebt. Die Ärzte tuen alles Erdenkliche, um dies zu schaffen, obwohl es zunächst nicht viel Hoffnung gibt. Vor allem gibt es kaum Hoffnung, dass Clemens dies ohne große körperliche und geistige Behinderungen überlebt. Aber er schafft es. In diesem Buch wird eindrucksvoll, wie in einem Tagebuch, beschrieben, wie man sich als Patient mit Nahtoderfahrung fühlt und auch was die Angehörigen durchmachen. Dieses Hoffen auf Überleben bei Kimberly und ihren Eltern und die Albträume von Clemens, die jeden realen Bezug zunächst vermissen lassen. Kimberly schildert auch viel vom Klinikalltag wie sie ihn erlebt hat, von Angehörigen anderer Patienten, die nicht soviel Glück hatten wie Clemens, vom Tod im Bett neben Clemens. Auch das muss man als Angehöriger erst einmal verkraften und auch als Patient. Auch dies sind belastende Erfahrungen, die einem in so einer Situation zugemutet werden. Nicht jeder kann ein Einzelzimmer haben. Das Buch ist auch eine Geschichte einer tiefen Liebe, die durch diese schlimme Zeit eher noch gefestigt wird. Mein Fazit: ein lesenswertes Buch über Liebe, Nahtoderfahrungen, Klinikalltag und ganz viel Menschlichkeit im System und auch von Freunden, Familie, allen Unterstützern. Mich hat das Buch gefesselt, ich habe es kaum weglegen können.

http://www.amazon.de/gp/product/3944296443/ref=cm_cr_mts_prod_img

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Psycho-Infarkt: Besser vorbeugen bei Psycho-Stress im Beruf [Taschenbuch] Christian Lüdke (Autor), Kerstin Lüdke (Autor), Andreas Becker (Autor)

Die Autoren sind Dr.Kerstin Lüdke, die soziale Verhaltenswissenschaften,Soziologie und Rechtswissenschaften studiert hat, eine Coach-Ausbildung hat und für die Polizei arbeitet und ihr Mann Dr.Christian Lüdke, der Kinder- und Jugendpsychotherapeut und Traumaexperte ist.
Andreas Becker hat die Illustrationen beigesteuert.

Als erstes hat mich ein Satz auf den ersten Seiten fasziniert “ Sprache muss bequem sein wie ein Paar ausgelatschte Schuhe“.

Die Vorworte sind schon das Lesen des Buches wert, vielfältig wie die Autoren derselben. Von Horst Zuse, der Fluch und Segen der Computer beschreibt, hin zu Stephan Brings, von der Kölner Band Brings, der weiss wovon er spricht, wenn es um den Psychostress geht bis hin zu den Autoren, die ihre Motivation für das Schreiben dieses Buches beschreiben und dabei den Begriff „Zuvielisation“ prägen.

Der Inhalt dieses Begriffes wird im Buch immer wieder beschrieben. Und zwar nicht nur das Zuviel an Arbeit, sondern auch das Zuviel an Eindücken, an Freizeitstress, usw.
Dieses im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr abschalten können, z.B. vom Handy. Das hat aber extra einen Knopf dafür.

Die Autoren haben ein Buch geschrieben, das wachrüttelt und zwar Arbeitnehmer, Selbstständige, aber auch Personalverantwortliche für die das Buch zur Pflichtlektüre werden sollte, Chefs, usw.

Neben Tests, ob man schon mal im „Burn-Out“ ist oder auf dem besten Wege dahin, gibt es jede Menge sehr gut verständliche Tipps und Anleitungen, um quasi die Wende zu schaffen und sich aus dem Psychostress zu befreien und gar nicht erst zum Psycho-Infarkt zu kommen.

Ich empfinde den Begriff hier sehr gut gewählt, denn vor dem Herzinfakrt hat wohl jeder von uns Angst, vor den Folgen des psychischen Stresses eher weniger. Es wird einem auch oft nicht so bewusst, dass die Anhäufung von Kleinigkeiten dazu führt.

Mein Fazit: ein rundum lesenswertes Buch mit sehr passenden und zielführenden Illustrationen, das für jeden Leser geeignet ist, der sich mit dem Thema auseinandersetzen möchte oder auch dies beruflich muss.

http://www.amazon.de/gp/product/3862161250/ref=cm_cr_mts_prod_img

 Psycho-Infarkt!

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird