Wolfgang Bosbach: Jetzt erst recht!: Die Biografie [Gebundene Ausgabe] Anna von Bayern

Anna von Bayern , die Journalistin und Autorin ist und Geschichte und Politik studiert hat, hat Wolfgang ein Stück des Weges begleitet, den er gerdade nimmt.

Sie hat den Menschen und den Politiker Bosbach kennengelernt und viele Gespräche geführt mit Menschen, die ihn gut kennen.
Mit seiner Familie ebenso wie mit Freunden und anderen Wegbegleitern.

Wolfgang Bosbach, der als Lehrling im Supermarkt anfing, dann das Abitur nachgemacht hat und Jura studiert hat.
Ein Mann, der bei diesem Weg von seinen Eltern stets unterstützt wurde und diese Unterstützung  auch noch heute erfahren darf.
Seine Familie, Eltern genauso wie seine Frau und seine Kinder, gibt ihm die Kraft für sein Tuen.

Viele Gespräche mit Anna von Bayern fanden statt bei einem Kurzurlaub auf Mallorca, den er mit seiner Tochter verbrachte. In den Aufzeichungen dieser Gespräche erfährt der Leser ganz viel über das Denken des Wolfgang Bosbach.

Das Leben und Handeln von Wolfgang Bosbach ist geprägt von seinem Glauben, von seinem Selbstbewusstsein.
Er lässt sich nicht blind einem Fraktionszwang unterwerfen, er wagt es zu widersprechen. Das ihn dies auch durchaus mal einen erhofften Ministerposten kostet, tut weh, aber das ist ihm egal.

Bosbach trotz auch seinen Krankheiten. „Jetzt erst recht!“ ist das Lebensmotto dieses Mannes. Er lässt sich auch nicht vom Krebs bezwingen. Er lebt sein Leben einfach weiter.

Diese Biografie kann ich nur jedem empfehlen, der mit seinem Schicksal hadert, weil er krank ist.
Ein rundum gelungenes Buch, das ich kaum weglegen konnte.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Königserbe [Broschiert] Dieter Stiewi (Autor)

Ein neuer Aachen-Krimi, das hat mich neugierig gemacht.

Bislang kenne ich aus der Ecke, die ich sehr liebe, die hervorragenden Krimis von Kurt Lehmkuhl. Dieter Stiewi war für mich ein neuer Autor.
Ein Krimi zum Karlsjahr, das ließ mich auf Spannung und Lokalkolorit hoffen.

Leider wurde ich enttäuscht.
Die Krimihandlung ist sehr spannend. Aber sie macht nur etwas die Hälfte des Buches aus.
Da die Ursprünge der Handlung zurück führen in die Zeit der Sachsenkriege, an denen Karl der Große ja Anteil hatte, ist die andere Hälfte des Buches Geschichten aus dieser Zeit.

Sehr schade, wenn ich einen regionalen Krimi lese, so erwarte ich einen Krimi und nicht einen Mix aus Krimi und Geschichtsunterricht.

Im Krimiteil erwartet den Leser die spannende Handlung um den Mord am zukünftigen Karlspreisträger. Die Ermittlerin Aurelie Nieuwmann muss entdecken, dass es Zusammenhänge mit ihrem Lebensgefährten Lennard Claßen gibt. Auch kommt noch eine andere Frau ins Spiel.

Mein Fazit: Hätte der Autor die historischen Anteile kürzer gehalten und sie in die Krimihandlung einfliessen lassen, wäre dies ein guter Krimi. So nervt es zeitweise und ich habe ab etwa der Mitte die historischen Kapitel überschlagen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Die Evolution des Auges – Ein Fotoshooting [Gebundene Ausgabe] Georg Glaeser (Autor), Hannes F. Paulus (Autor)

Zoologie meets Geometrie
Wissenschaft meets Kunst
so könnte man dieses Buch mit Untertiteln versehen.

Oder sich auch die Frage stellen: wie geht das zusammen?
Diese Frage habe ich mir zuerst gestellt, als ich dieses Buch in die Hand bekam.

Nachdem ich das Buch aufmerksam betrachtet und gelesen habe, kann ich nur sagen, es geht wundervoll zusammen.
Ja Sie lesen richtig, betrachten und lesen, hier muss man beides.

Die Autoren Prof.Dr.Georg Glaeser, Abteilung Geometrie, der Universität für angewandte Kunst in Wien, und Prof.Dr.Hannes F.Paulus, Department für integrative Zoologie der Universität Wien, haben mit diesem Buch für mein Empfinden, ein Kunstwerk geschaffen.

Die Auflösung ist, dass Prof.Glaeser, der ja Mathematiker ist, gleichzeitig auch ein begeisterter und begnadeter Tierfotograf ist und Prof.Paulus ist Evolutionsbiologie.
Das Ziel der beiden Wissenschaftler war es nun, Evolution sichtbar zu machen.
Und das Ganze auch noch verständlich, aber auch wissenschaftlich einwandfrei. Ein grosser Plan, der wahrlich gelungen ist.

Das Buch trägt den Untertitel „Ein Fotoshooting“ und diesem Untertitel wurde Rechnung getragen mit sehr einfühlsamen Fotos der Tiere mit dem Hauptaugenmerk auf die Augen.
Der Text gerät zwangsläufig etwas kürzer, dafür ist er aber sehr aussagekräftig. Und es gibt auch jede Menge Literaturhinweise für alle, die tiefer in die Materie einsteigen wollen.
Oft findet man diese Hinweise dezent in den Fotos versteckt.

Und keine Angst, dass Sie etwas nicht verstehen könnten als Leser, das Glossar ist super.

Unterteilt ist das Buch in die Kapitel
– Evolutionsgedanken
– Linsenaugen oder Facettenaugen
– Die Welt ist 3 D
– Schärfer geht es kaum
– Einfach oder vereinfacht
– Über und unter Wasser sehen
– Pax und Homologie
– Alternative Sinne
– Bunte Welt
– Augensprache.

Zunächst wird die Evolution aus der Sicht eines Mathematikers geschildert, dann aus der des Biologen.
Man kann anhand von Fossilien schon Augen entdecken und diese im Laufe der Evolution an einer Art Stammbaum weiterverfolgen.

Erleben Sie die Augen einer Fledermaus genauso wie die eines Fisches, einer Spinne, eines Bären, usw.
Lernen Sie warum welche Gattung genau die Augen hat, die sie hat, zugeschnitten auf ihre Aufgaben und den Lebensraum.

Fazit: Naturwissenschaft sollte immer so erlebbar sein wie in diesem Buch, dann würden sich mehr Menschen dafür interessieren.
Dieses Buch ist auch sicher sehr gut geeignet für Lehrer, die den Biologieunterricht bereichern wollen mit tollen Beispielen.
Fotografen und Fotobegeisterte sollten sich das Buch auch holen.

Und zum Schluss möchte ich die Herren Glaeser und Paulus beim Wort nehmen bzgl. ihres Versprechens auf der letzten Seite „Fortsetzung folgt“ und fragen wann???


 

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

The Bone Season – Die Träumerin: Roman [Gebundene Ausgabe] Samantha Shannon (Autor), Charlotte Lungstrass-Kapfer (Übersetzer)

Dafür, dass Fantasy normal nicht so mein Genre ist, fand ich das Buch toll. Es hat mich gefesselt.
Samantha Shannon ist 22 Jahre alt und stellt hiermit ihr erstes Buch vor, dem weitere folgen sollen.

Die Geschichte spielt in London im Jahre 2059.
Eine Gruppe Hellsichtiger, Leute mit dem zweiten Gesicht, werden verfolgt. Hellsichtigkeit ist eine Straftat, die Hochverrat gleichgesetzt wird. Diese Menschen haben sich zusammengeschlossen unter dem Namen „SciLo“.
Page ist eine von ihnen und die Hauptfigur im Roman.
Sie kann Gednaken lesen, sich in andere Menschen hineinfühlen.
Das ist aber gar nicht erwünscht.

Beherrscht wird London zu der Zeit von Scion und seinen Leuten.
Presse gibt es nicht mehr, den Bürgern stehen nur noch gefilterte Informationen zur Verfüdgung. Dadurch erfahren die Bürger auch nichts von den SciLos.

Page schafft es sich unbemerkt in der Welt der „Normalen“ zu bewegen und doch ihr Leben mit ihren Gaben zu leben.

Ein Buch das fasziniert.
Was bei mir zur Abwertung führt, ist die Tatsache, dass lange gebraucht habe, um mich überhaupt einzulesen.
Die Autorin springt zu sehr von Thema zu Thema. Sie hätte besser etwas struktuierter geschrieben und eher 2 Bände draus gemacht.

Der Anfang des Buches muss erst einmal überstanden werden, um dann zum wirklichen Hauptteil zu kommen.


 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Fresh & homemade – Kochen und backen mit frischen Zutaten [Gebundene Ausgabe] Heather Cameron (Autor)

Heather Cameron zieht aufs Land und wird dort Farmerin. Das erzählt sie, ebenso wie andere Dinge aus ihrem Leben, auf den ersten Seiten des Buches.

Den ein oder anderen Leser mag dies interessieren.
Ich finde es eher störend und hätte dies nicht in einem Buch mit dem Untertitel „Kochen und backen mit frischen Zutaten“ erwartet.

Danach geht es dann los mit den Rezepten, die nach den Jahreszeiten unterteilt sind.
Zu jeder Jahreszeit findet man Rezepte zu den Themen

– Frühstück
– Snacks
– Hauptgerichte
– Nachspeisen
– Für den Vorrat.

Dies ist eine sinnvolle Unterteilung, da ja jede Jahreszeit ihre typischen frischen Gemüse und Früchte hat.
Vom Smoothie, über Maiswaffeln, Nudelteig, Wraps, Suppen, Aufläufe, Desserts, hier findet jeder etwas was er nachkochen möchte

Die Rezepte sind sehr gut beschrieben und alle, die ich ausprobiert habe, führten auch zu lecker schmeckenden Ergebnissen.

Die Fotos passen zu den Rezepten.

Was bei mir zur Abwertung führt ist nur die Art und Weise der Aufmachung des Buches, wie schon beschrieben und wie sich an vielen Dingen zeigt.
Es gibt Seiten auf denen scheint ein Zettel mit Bemerkungen aufgeklebt zu sein. Bemerkungen wie die, dass die Autorin immer schon gerne Bioeier gekauft hat.
Nett gemeint in meinen Augen aber überflüssig.

Das Buch ist ein sehr schönes Buch für alle, die gerne auch ein Kochbuch mögen, das etwas verspielter ist. Ebenso für alle, die darüber hinwegschauen können und sich einfach an den wirklich guten Rezepten erfreuen können.
Sicher eher kein Kochbuch für alle, die ein klar strukturiertes Buch ohne Schnörkel möchten.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

In jedem steckt ein Optimist: Wie wir lernen können, eine positive Lebenseinstellung zu gewinnen [Gebundene Ausgabe] Elaine Fox (Autor), Michael Müller (Übersetzer)

Die Autorin ist Elaine Fox ist Professorin für Psychologie und Neurologie und eine sehr renommierte Wissenschaftlerin zum Thema Neurowissenschaft.
Bei der Frage Optimist oder Pessimist, angeboren oder nicht, arbeiten in der Forschung mehrere Disziplinen zusammen: Psychologen, Neurologen und Genetiker.
Alle forschen zu dem Thema und Elaine Fox hat in diesem Buch die Ergebnisse zusammengefasst.

Ein Großteil dessen was es ausmacht ob wir optimistisch oder pessimistisch unser Leben angehen, ist genetisch bedingt. Aber es ist nicht nur Schicksal ob wir zu der „das Glas ist halb voll“ – oder der „das Glas ist leer“ – Fraktion gehören.
Wir haben es selber in der Hand zu den Optimisten zu gehören, wenn wir nur wollen und auch bereit sind den Anteil des „Glücksgens“ in unserem Gehirn zu fordern.

Man könnte als Leser nun ein trockenes Fachbuch erwarten, das ist es aber so ganz und gar nicht.

Die Autorin schildert dies auf eindrucksvolle und sehr gut zu verstehende Art und Weise. Hier wird nicht nur graue trockene Theorie geboten, sondern sie veranschaulicht das Thema sehr gut.
Mit Hilfe von Tests kann sich der Leser sich selbst einschätzen.
Viele Wege der Forschung zum Thema werden exzellent beschrieben und auch die Ergebnisse.

Elaine Fox hat es in dem Buch verstanden dem Leser eine Hilfestellung zu geben wie er sein Leben in Zukunft mit mehr Optimismus angehen kann.
Keine stupiden Rezepte werden hier gegeben sondern ganz viele sehr fundierte Denkanstösse, die man als Leser nur noch annehmen muss, wenn man seine Einstellung verändern möchte.

Und das Buch enthält auch noch einen grossen Anhang mit weiterführenden Literaturstellen.

Das Buch kann ich nur allen empfehlen, die vom Pessimismus zum Optimismus wechseln möchten und allen, die sich für dieses Thema intereressieren.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Genießen wie es mir gefällt: Das Kochbuch mit dem Schlank-Joker [Broschiert] Sarah Schocke (Autor), Alexander Dölle (Autor)

Sarah Schocke und Alexander Dölle haben ein neues Buch zum Thema Wohlfühlgewicht herausgebracht.

Sie kennen das, andere Menschen essen was sie wollen und nehmen scheinbar nicht zu. Und Sie sehen die Schokolade nur an und haben gefühlt ein Kilo mehr auf den Hüften.
Für die 2.Kategorie haben die Autoren dieses Buch geschrieben.

Das Buch baut auf dem Prinzip auf, dass man sich aus den Gerichten im Buch jeden Tag ein Gericht aus jeder der Kategorien Frühstück, kleine Gerichte und Hauptgerichte aussuchen darf. Und als Schmankerl eines aus den Snacks & Desserts.
Und damit ist dann sichergestellt, dass die Frau beim Normalgewicht bleibt.
Männer dürfen sich etwas mehr gönnen.

Auch gibt es im Einführungskapitel Tipps was man macht, wenn Essen geht, etc. Die Lösungen sind nicht schwierig durchzuführen.
Ein einfaches Beispiel: eine Kugel Eis in der Waffel wird durch ein Schlank-Joker-Rezept kompensiert.
Der Jo-Jo-Effekt soll durch diese Ernährung vermieden werden.

Auch bekommen Sie in den einführenden Kapiteln fundierte Erklärungen zum Hintergrund des Schlank-Joker-Prinzips.

Im Rezeptteil gibt es jede Menge Auswahlmöglichkeiten.
Die Rezepte haben jeweils eine detaillierte Zutatenliste, verständlich und detailliert erklärte Zubereitungshinweise, oft Varianten und/oder Austauschmöglichkeiten.

Bislang kannte ich keine Joghurt-Brulée, aber die ist simpel und schmeckt lecker.
Der Pfirsischriegel nach Käsekuchenart schmeckt herrlich.
Selbst Cocktails findet man.

Der Schwerpunkt liegt auf vegetarischer Kost, erklärbar durch das Ziel Fleisch einzusparen.

Die Fotos bei den Rezepten lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Eine Kritik muss ich loswerden. Im Buch geht es immer um Kalorien. Ich habe bereits vor über 30 Jahren Oecotrophologie studiert und schon da waren es Joule, wenn nun schon Oecotrophologen dieses Buch schreiben, so kann ich akzeptieren, dass man auch die kcal angibt, da in Deutschland die Umstellung auf kJ nicht so ganz funktioniert hat, aber ich erwarte, dass man diese korrekterweise mit angibt.

Das Buch kann ich nur empfehlen für alle, die Abnehmen bislang gleichsetzen mit ödem Fasten und sich möglichweise beim JoJo-Effekt schon den Frust geholt haben. Abnehmen geht auch auf leckere Art.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kühles Kuchenglück – Kuchen ohne Backen [Gebundene Ausgabe] Marco Seifried (Autor)

 

Der Autor Marco Seifried ist gelernter Koch und arbeitet als Food-Journalist.

Das Buch „Kühles Kuchenglück“ beinhaltet Tipps und Rezepte für Kuchen ohne zu backen.
Kühlschrankkuchen von leicht bis etwas schwieriger, hier ist für jeden etwas dabei.
Hier finden Schokofans ebenso sehr gut erklärte Rezepte, wie Leser, die etwas für den Kindergeburtstag suchen.
Auch Desserts sind im Buch zu finden.

Die Rezepte haben sehr gute Zutatenlisten und perfekt beschriebene Zubereitungsanweisungen.
Oft findet man Fotos.

Die Kuchen, die ich ausprobiert habe, haben prima geschmeckt.

Was mich persönlich nicht begeistert, frei nach dem Motto „das Auge isst mit“, sind die oft an ein altes Kinderbuch erinnernden, aus Pappe ausgeschnittenen, Dekos auf dem Seiten.
Das passt für mein Gefühl nicht mehr in die heutige Zeit.
Auch gibt es ansprechendere Fotos.
Darum erfolgt auch ein Punkt Abzug.

Wer brauchbare Rezepte sucht, ist hier richtig. An der Aufmachung des Buches sollte der Verlag noch arbeiten.

 http://www.amazon.de/gp/product/379950527X/ref=cm_cr_mts_prod_img
 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Historische Reisen. Berichte und Tagebücher berühmter Entdecker [Audiobook] [Audio CD] Roald Amundsen (Autor) (Autor), Robert F. Scott (Autor) (Autor), Sir Richard Francis Burton (Autor) (Autor), Charles Darwin (Autor) (Autor), Alexander von Humboldt (Autor) (Autor), Fridtjof Nansen (Autor) (Autor), Ferdinand Freiherr von Richthofen (Autor) (Autor), Heinrich Schliemann (Autor) (Autor), u.a. (Autor)

Die 12 CDs, die von hervorragenden Sprechern gelesene Hörbücher enthalten, lassen den Zuhörer eintauchen in die Zeit zwischen dem 18. und dem 20. Jahrhundert.
In dieser Zeit waren grosse Entdecker unterwegs, deren Berichte und Tagebücher sich auf den Hörbüchern wiederfinden.

Gehen Sie auf Entdeckerreise mit
– Roald Amundsen und Robert F.Scott Richtung Südpol
– Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke nach Rußland
– Sir Richard Francis Burton nehmen Sie mit nach Mekka und Medina
– Charles Darwin entführt sie auf große Fahrt mit dem Vermessungsschiff Beagle
– Theodor Fontane lässt Sie teilhaben an seiner Reise nach London
– Alexander von Humboldt erkundet den südamerikanischen Dschungel
– Harry Graf Kessler erkundet die USA
– Fridtjof Nansen zieht es zum Nordpol
– Hermann Fürst von Pückler-Muskau bereist Ägypten
– Ferdinand Freiherr von Richthofen reist durch China
– Heinrich Schliemann sucht Troja
– Heinrich Zimmermann reist mit Kapitän Cook um die Welt

Die Sprecher lassen den Hörer regelrecht eintauchen in die Teile der Erde, die bereist werden, sie nehmen einen mit auf faszinierende Reisen.

Meine Empfehlung für alle, die sich für die Zeit der grossen Erkundungen der Welt interressieren und nicht alle Bücher lesen wollen.

http://www.amazon.de/gp/product/3899645006/ref=cm_cr_mts_prod_img

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Meine Küchenschätze aus Natur & Garten: Hausgemachtes für den Vorrat [Broschiert]

Manchmal möchte man den Sommer einfangen.

Obst ist nur so kurz saisonal zu bekommen, wenn man wirklich heimisches Obst nutzen möchte, dass man es festhalten möchte in der kurzen Zeit der Verfügbarkeit.

Ich erinnere mich gerne ans Einmachen mit meiner Oma.
Nur ist das ja heute nicht mehr üblich und mir fehlt auch der grosse Keller für die vielen Einmachgläser.

Dieses Buch bietet nun ganz viele Möglichkeiten Früchte ganzjährig zu geniessen. Und zwar Rezepte ohne grossen Aufwand für jeden nachvollziehbar.

Unterteilt in die Kategorien
– fruchtig und süß
– herzhaft und würzig
– flüssig und fein

lernt man ganz viele tolle Rezepte zum Thema Küchenschätze aus Natur und Garten kennen.

Und wer keinen Garten hat, so wie wir, geht halt auf den Markt oder zum Bauern einkaufen.

Man findet Konfitürenrezepte mit Früchten, aber auch ganz aussergewöhnliche Ideen wie Fichtensirup. Ich hätte nie gedacht, dass es den gibt. Dazu wird auch gleich der Tip geliefert, dass Fichtensirup schleimlösend bei Husten ist.

Und zu vielen Rezepten gibt es auch Varianten.

Tomatenkonfitüre mit Lavendel wird auch bald ausprobiert, auf die Steinpilze für das Steinpilzsalz muss ich ja noch warten.

Wer Rezepte sucht für Chutneys, Konfitüren, Liköre, Hustensirup, Salze, etc. ist hier auf alle Fälle richtig. Ebenso alle, die gerne selbstgemachte Dinge verschenken.
Die schönen Fotos im Buch liefern hierzu auch gleich Ideen für die Verpackung.

Ich warte nun nur noch darauf, dass ich die Zutaten einkaufen kann.

Das Buch ist so schön aufgemacht, dass es sich auch besonders gut als Geschenk eignet.


 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird