Orte der Muße Band 3 Bachem Verlag

Auch in diesem Band gibt es wieder wunderschöne Ecken zwischen Rhein und Eifel zu entdecken.

Das Buch ist gekennzeichnet durch tolle Fotos, sehr gute Beschreibungen und eine gelungene Auswahl von „Orten der Muße“

Gegliedert ist es in
– Orte mit Weitblick
– Orte am Wasser
– Orte mit „Spirit“

Es geht auf Entdeckungsreise von der Sonsbecker Schweiz über Weilerswist bis Effelbserg.
Es gilt so wundervolle Orte wie das Kloster Knechtsteden, den Hülser Busch, Insel Hombroich und die Wahner Heide zu erkunden.

Begleitet wird man dabei in den Beschreibungen von sehr genauen Angaben was Dauer, usw. angeht. Die Anfahrt findet man genauso wie Einkehrtipps. Wichtige Adressen sind dabei und vor allem liebevolle Beschreibungen, denen man anmerkt, dass die Autoren die Gegend ausgesprochen gut kennen und auch die Kleinigkeiten schätzen und verraten, die man entdecken kann. Rundum ein gelungener Führer, der aber auch Ortskundigen ein tolles Lesebuch sein kann.

Selbst in Ecken, die ich gut kenne, habe ich noch neue Dinge kennengelernt.


ISBN 978-3-7616-2342-8
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Barbara Traber : Tödliche Seilschaft Gmeiner-Verlag

Das Buch um die Liebe von Eva zu dem Geologen Alex ist viel mehr als ein Liebesroman. Der Autorin ist es gelungen die Handlung rundum um einen Liebessommer zu verknüpfen mit einem sehr tiefgründigen Buch, das zum Nachdenken anregt.

Lohnt es für die Liebe sich selbst aufzugeben, die eigenen Ideale zu verraten, sich auf möglicherweise lebensgefährliche Abenteuer einzulassen?

In dem Roman wird ein Sommer, der sich aus Evas Sicht romantisch gestalten sollte mit einem Bergurlaub, zu einer Warnung, dass Liebe zu weit gehen kann. Dass Eva auch in eine tödliche Falle geraten könnte, wenn sie sich aufgibt und nur ihrem egoistischen Freund vertraut.

Die ganze Handlung lässt sich übertragen auf viele junge Beziehungen in denen das Herz und die Liebe zu einem Mann den Kopf abschalten können.

Meine Empfehlung für alle, die nicht nur seichte Unterhaltung suchen, sondern einen Roman, bei dem Mitdenken und vor allem Mitempfinden gefragt sind. 

ISBN 978-3-8392-1291-2


ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Anne Rogge : Herbst & Winter Gemüse Kosmos Verlag

Das Buch macht schon aussen Lust auf mehr. Liebevoll gestaltet, tolle Rezepte, tolle Fotos, all dies animiert den Leser, die Leserin sich mal wieder einheimischen Herbst- und Wintergemüsen zu widmen.

Der Untertitel verspricht „Wohlfühl-Rezepte für kalte Tage“ und diesem Anspruch wird das Buch hundertprozentig gerecht.

Es werden auch Gemüse vorgestellt, die in den Hintergrund gerückt sind und das zu Unrecht.
Sie finden hier Rezepte zu
– Rote Beete
– Kürbis
– Kartoffeln
– Kohl
– Rüben
– Topinambur
– Wintersalaten
– Pastinake
– Sellerie

Erkochen kann man sich so leckere Sachen wie „Feldsalat mit gebrannten Mandeln“ ungewöhnlich dachte ich mir, aber er hat super geschmeckt. Alle Rezepte sind gut beschrieben, wo nötig gibt es hilfreiche Tipps.

Haben Sie schon mal Fladenbrot in der Pfanne gemacht ? Ich vorher nicht, jetzt habe ich es schätzen gelernt.

Ansprechende Rezepte, die Lust auf einen Marktbesuch im Herbst, oder auch jetzt schon, machen und darauf die Rezepte nachzukochen.

Rundum ein sehr empfehlenswertes Buch, auch sehr gut als Geschenk geeignet, da es einfach toll aufgemacht ist.

ISBN 978-3-440-13287-6
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Gerhard Loibelsberger : Quadriga Ein Venedig-Krimi

Dies ist mein erstes Buch des Autors, aber ganz sicher nicht mein letztes.
Donna Leon, die Meisterin der Venedig – Krimis, hat eine starke Konkurrenz bekommen. Dabei ist der Autor aus Österreich und nicht aus Italien.

Lupino als Detektiv und Fremdenführer und sein ehemaliger Kollege der Commissario Ranieri, jagen den Venedig-Ripper. Ein Mörder, der Jungen umbringt.
Ist er ein Massenmörder, ein Pädophiler oder was steckt hinter der Anhäufung von nackten Knabenleichen?

Was zunächst unaufklärbar scheint, entpuppt sich als, auch für altgediente Kommissare, schreckliches Szenario.
Der Traum eines Kunstwerkes gepaart mit schrecklichen Gedanken wie man ihn erfüllen kann, führt zu erschreckenden Taten.

Was hat der reizende Amerikaner damit zu tuen, dem Marco so vertraut? Rätsel über Rätsel, die akribisch von Lupino und Ranieri und einigen Anderen gelöst werden.

Neben den Krimihandlungen ,die auch in die Welt der Mafia führen, erfährt man ganz nebenbei auch viel über Venedig, über die Mentalität der Einwohner, kulinarische Genüsse, usw.

Ich kann Ihnen Spannung pur versprechen. Das Buch lässt einen nicht los.

ISBN 978-3-8392-1312-4
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Harald Schneider: Pilgerspuren

Wieder einmal ermittelt Kommissar Palzki in um die Pfalz.
Diesmal gerät der Speyerer Dom in den Mittelpunkt des Geschehen.

Und kein Palzki-Krimi ohne Dr.Metzger, der sich für die Pilgerer wieder etwas Besonderes als Geldquelle hat einfallen lassen und auch der Student Becker ist wieder mit von der Partie.
Dazu Palzkis private Seite, er wird Vater. Kann er den Fall vorher lösen?

Palzki ist Zeuge eines Anschlags auf den Geschäftsführer und den Chefredakteur der Speyerer Bistumszeitung. Der Anschlag ist kein Einzelfall, wie er erfährt. Palzki bekommt Hilfe bei den Ermittlungen durch den Kanzleidirektor Wolf von der kirchlichen Seite.
Gibt es da noch Leichen im Keller?

Die beiden ermitteln im Umfeld des Bistums und des Verlages und geraten immer tiefer in den Strudel der kirchlichen Abgründe und Verstrickungen. Fast hätte dies Palzki selbst das Leben gekostet.
Leicht chaotisch, wie bei den Palzki-Krimis gewohnt, kommen die Beiden dem Ganzen auf die Spur.

Wie bei Harald Schneider Usus, wird es nie langweilig, bleibt spannend von der ersten bis zur letzten Seite und der Krimi ist angereichert mit einer Reihe von heiteren Anekdoten.

Ein Kirchenkrimi der besonderen Sorte. Und durch fachkundige Hilfe aus Kirchen- und Verlagskreisen, auch immer ganz nah dran an der Realität. 

ISBN 9783839213186

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Gärten für Tiere , J.P.Bachem Verlag

Das Buch trägt den Untertitel „Erlebnisse für Menschen“ und ein Erlebnis ist das Buch wirklich.

Herausgegeben wurde es vom Verband deutscher Zoodirektoren zu seinem 125-jährigen Jubiläum. Und diese geballte Kompetenz merkt man auf jeder Seite des Buches.

Von Kindesbeinen an liebe ich Zoobesuche.
Mich hat dieses nicht alltägliche Buch durch die Vielfalt, die es zum Thema Zoo bietet, fasziniert. Zunächst erfährt man ganz viel über die Geschichte der Zoos von der Frühgeschichte bis heute. Was sind die Aufgaben der Zoos, die Besuchsmöglichkeiten für Menschen sind nur ein Teilaspekt. Es geht ja auch zu grossen Teilen um Natur- und Artenschutz und Forschung. Dies wird eindrucksvoll beschrieben. Auch berühmte Zoodirektoren, wie z.B. Alfred Brehm und Carl Hagenbeck kommen nicht zu kurz.

Einen breiten Raum nimmt dann die Schilderung des Zoos heute und was geleistet wird, ein , ein Blick hinter die Kulissen des Lebens eines modernen Zoodirektors also. Das hat so gar nichts mit den kindlichen Vorstellungen zu tuen, die man früher davon hatte.

Letztendlich werden dann im größten Teil die Mitgliedszoos einzeln liebevoll vorgestellt. Versehen mit beeindruckenden Fotos, Tierbestand, kleinem Plan, Kurzbeschreibung und Besonderheiten wird jeder Zoo vorgestellt. Und man findet dabei die Infos, die man für eine Ausflugsplanung braucht, wie Anschrift, Öffnungszeiten , usw.

Dieses Buch bietet einen umfassenden Ein- und Überblick zu den wichtigsten Zoos in Deutschland und z.T. auch Europa. Lesenswert von der ersten bis zur letzten Seite. Eine gute Möglichkeit sich dieser Thematik anzunähern oder tiefer einzutauchen. 

ISBN 978-3-7616-2555-2
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Baguette,Bagels und Bauernbrot

Das Buch bereichert den Backalltag mit schwedischen Brotrezepten.
Ganz einfach erklärte Rezepte, meist in dl -Angaben, sodass man nicht wiegen muss, sondern ein Messbecher reicht.
Gut erklärt ist wie man selber einen Sauerteig ansetzt, welche Mehle man nehmen kann, usw.
Das Buch bietet von den Grundvoraussetzungen des Brotbackens bis zu schwierigen Broten alles was das Herz begehrt.
Vor allem habe ich neue Brotsorten kennengelernt. Soviel Knäckebrotrezepte kannte ich nicht und für jeden Geschmack ist was dabei.
Rundum empfehlenswert, die gerne Brot backen und Abwechslung suchen.
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Susanne Kronenberg. Edelsüß Gmeiner-Verlag

Susanne Kronenberg ist wieder ein vom Anfang bis zum Ende spannender Krimi umd die Privatdetektivin Norma Tann gelungen.

Alles beginnt ganz harmlos. Normas Schwiegervater, Lutz Tann, möchte ein Weingut im Rheingau kaufen.
Bei einer Besichtigung in Schierstein fängt der eigentliche Fall schon an, ohne dass Norma das ahnen kann.

Sie lernt auf einem , nach dem Glykolskandal der 80er Jahre aufgegebenen Weingut, Angela Bennefeld, eine Staatsanwältin, kennen.
Kurz darauf ertrinkt Angela, eine Alkoholikerin, im Schiersteiner Hafen. Ein Unfall, was sonst?
Angelas Stiefmutter bezweifelt das und beauftragt Norma Tann mit den Ermittlungen.

Dann bekommt Norma Tann noch „Knochenpost“. Fein säuberlich zersägte Knochenteile in Päckchen. Um dieses Knochenpuzzle zusammenzusetzen braucht sie die Hilfe des Gerichtsmediziners.
Im Laufe des Krimis wird das Knäuel aus Indizien, Beweisstücken und Hinweisen immer wirrer. Norma Tann gelingt es mit detektivischem Spürsinn zu entwirren, hierbei helfen ihr ihre alten Kontakte zur Polizei, die Beziehungen der Schwiegervaters, Timon, der Gerichtsmediziner, ganz viel Spürsinn und ihre Hartnäckigkeit.

Susanne Kronenberg hat einen lesenswerten Krimi geschrieben mit ganz viel Detailwissen zum Rheingau, Weinbau und Wiesbaden, angereichert mit raffiniert angelegten Handlungen rund um Norma, die der Dreh- und Angelpunkt des Buches ist.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen so sehr hat es mich gefesselt. 

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Eifel-Blicke 01: Rureifel, Monschauer Land und Nationalpark von Maria A. Pfeifer , Bachem Verlag (Autor)

Da ich die Nordeifel in meiner Kindheit kennen und lieben gelernt habe, interessiert mich alle Literatur zu dieser Gegend.

Dieses Buch, das genau das richtige Format zum mitnehmen in den Urlaub hat, bietet tolle Ausflugs- und Wandertipps. Vor allem wird auch an gehbehinderte Eifelliebhaber gedacht. Barrierefreie Eifel-Blicke und barrierefreie Wanderungen sind gekennzeichnet.

Bereits im Inhaltsverzeichnis kann sich der Leser orientieren, ob er Informationen zu einem der wundervollen Eifelblicke sucht, eine Wanderung, einen barrierefreien Blick oder eine barrierfreie Wanderung, ein 360 Grad Panorama erleben darf oder einen Blick auf einen historischen Ortskern.
So kann man sich leicht Ausflüge zusammenstellen.

In Band 1 ist die Nordeifel dran mit den Kapiteln:
– Eifel-Blicke in der Rureifel und im Vennvorland
– Eifel-Blicke im Monschauer Land
– Eifel-Blicke im und nahe dem Nationalpark Eifel

Der Leser wird entführt in so schöne Ecken wie das Monschauer Heckenland, die wundervollen Narzissenwiesen, nach Heimbach, zu den Kletterfelsen bei Nideggen, nach Konzen, ins Rurtal , usw.

In jedem Kapitel findet man eine Einleitung, in der die Gegend und ihre Besonderheiten liebevoll geschildert werden. Man erfährt etwas über die Geschichte bzw. Erdgeschichte. Begleitet wird das Ganze von wundervollen Fotos, die Lust machen gleich loszufahren, von Karten der Gegend und detaillierten Informationen zu den einzelnen Ecken, wie Anfahrt, Wandertipps, weitere Eifelblicke in der Umgebung, Tipps was man genau sieht und wo.
Rundum alles was man braucht, um diesen Ausflug zu geniessen.

Bei den Wanderungen sind diese sehr gut beschrieben.

Man merkt auf jeder Seite des Buches, dass die Autorin diese Gegend liebt.
Rundum eine Leseempfehlung für alle Eifelliebhaber und auch als Reiseführer für diese sehr schöne Gegend für Menschen, die noch ein Gefühl für ihre Umwelt haben und die Natur. 

ISBN 978-3-7616-2418-0

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kurt Lehmkuhl : Kardinalspoker Gmeiner-Verlag

Wieder einmal ein Krimi von Kurt Lehmkuhl,der vom Anfang bis Ende spannend und auch humorvoll ist.Der Krimi spielt zwischen Köln und Aachen und lässt auch Frotzeleien zwischen Alemannia Aachen – und FC Köln -Fans nicht aus.

Hauptäschlich spielt die Handlung im politischen Milieu und in der „Unterwelt“
Und wenn nicht zu Beginn darauf hingewiesen würde,dass es eine fiktive Handlung ist,dann könnte man meinen,dass Tatsachen beschrieben würden.

Hochaktuell,wie immer,wird sogar der Einsturz des Kölner Stadtarchivs eingebunden.Es werden mehrere Tote aufgefunden.Der Ex-Komissar Böhnke wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert als er wieder mal ermittelt.
Und mit viel List und Verbindungen ermitteln er und sein Freund der Rechtsanwalt Grundler die wahren Täter,mit denen man nicht gerechnet hätte.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird