Kosmos Naturführer für unterwegs [Broschiert] Frank Hecker (Autor), Karin Hecker (Autor)

Der Kosmos Naturführer für unterwegs ist der Naturführer schlechthin für alle, die noch Augen für ihre Umwelt haben.
Das Format ist absolut rucksacktauglich und vor allem durch den separaten Umschlag sehr gut geschützt und abwaschbar.

Da wir den Naturführer beim Wandern und auch Fotografieren dabei haben, ist es toll, dass er auch mal schmutzig werden darf von aussen und man ihn einfach mit einem feuchten Lappen abwischen kann.
Gerade auch beim Fotografieren ist es sehr hilfreich schnell schauen zu können was man vor sich hat.

Augteilt ist der Naturführer in die Kapitel:
– Lebensraum Wald
– Lebensraum Wiese und Feld
– Lebensraum Siedlung
– Lebensraum Gewässer
– Lebensraum Berge
– Lebensraum Küste

Im Extrateil am Schluss am des Buches gibt es jede Menge zusätzliche Inforamtionen zu essbaren Pflanzen, Spuren und Fährten, Giftpflanzen und Naturphänomenen.

Die Kapitel sind auch farblich differenziert, sodass man je nach Aufenthaltsort schnell den richtigen Lebensraum findet.
Ich bin auch ganz begeistert vom Lebensraum Siedlung, der kommt sonst in Naturführern zu kurz. Hier findet man von Pflanzen wie Bärenklau bis zur Kellerassel so ziemlich alles was kreutsch und fleucht und was wächst.

Die Autoren haben in jedem Lebensraum die wichtigsten Tiere und Pflanzen beschrieben und mit tollen Fotos ergänzt. Anhand der Merkmale und der Fotos kann man schnell identifizieren was man vor sich hat.

Da im Buch so ziemlich jede Pflanze erfasst ist, ist es auch eine tolle Hilfe für Pollenallergiker, die manch eine Pflanze so sehr gut herausfinden können und den näheren Kontakt vermeiden können.

Mein Fazit: ein ganz tolles Buch im genau richtigen Umfang für alle, die sich gerne etwas näher informieren wollen was sie gerade an Tier oder Pflanze vor sich haben.
http://www.amazon.de/gp/product/3440139115/ref=cm_cr_mts_prod_img
cover

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Blütengeheimnisse: Wie Blumen werben, locken und verführen [Gebundene Ausgabe] Bruno P. Kremer (Autor)

Bruno P.Kremer hat den Spagat geschafft zwischen botanischem Fachbuch, Fotoband zum Thema Pflanzen und auch informativer Lektüre für alle, die einen Sinn für die Natur haben, die sie umgibt und für alle Pflanzenliebhaber sowieso.

Erklärt wird in diesem Buch mit einem ganz grossen Fachwissen die Geschichte von „Bienchen und Blümchen“, aber nicht nur die.
Blumen konnen werben so wie Tiere balzen.
Pflanzen nutzen verschiedene Arten der Fortpflanzung. Dies wird alles eindrucksvoll vom Autor geschildert.

Begleitet von wundervollen Fotos, auch tollen Makroaufnehmen, kann man als Leser förmlich erleben wie Blumen ein Insekt anwerben, damit es bei der Fortpflanzung hilft. Aber auch Farne und ähnliche Pflanzen werden gezeigt und es wird erklärt wie die Vermehrung gelingt.

Farben, Aussehen, Düfte, viele Dinge können eine Rolle spielen bei der Vermehrung von Blumen und anderen Pflanzen.
Bruno Kremer kennt sie alle.

Er nutzt sowohl Fotos, wie auch gut verständliche und trotzdem fundierte Texte, als auch Zeichnungen zur Erklärung der Vorgänge.

Ich habe nicht viel Ahnung von Botanik, konnte aber alles verstehen und bin ganz fasziniert von den wunderschönen Fotos. Dieses Buch ist sicher auch ein tolles Geschenk für Pflanzen – und Naturliebhaber.

http://www.amazon.de/Bl%C3%BCtengeheimnisse-Blumen-werben-locken-verf%C3%BChren/dp/3258077827/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1385303413&sr=8-1&keywords=bl%C3%BCtengeheimnisse

Blütengeheimnisse

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Im Moor und auf der Heide: Natur erleben – beobachten – verstehen [Broschiert] Bruno P. Kremer (Autor), Bärbel Oftring (Autor)

Das Buch von Bruno P.Kremer und Bärbel Offring und die Ergänzungen auf der Website und im App sind sehens-, lesens- und hörenswert.
Die beiden Autoren sind Biologen und man merkt, dass sie die Natur lieben. Mit einem grossen Sachverstand und didaktisch extrem gut aufgebaut ist dieses Buch geschrieben.

Man lernt Moor und Heide, die ja eng als Lebensräume verknüpft sind, bis ins Detail kennen.
Dem Untertitel „Natur erleben – beobachten – verstehen“ wird dieses Buch mehr als gerecht.

Die Landschaft kann man hier in allen 4 Jahreszeiten kennenlernen und entdecken. Es beginnt mit Tipps zur Vorbereitung auf einen Moor – und Heideausflug. Detailliert wird alles erklärt incl. Ausrüstungsliste.
Danach folgt eine Einführung ins Thema, ergänzt durch wunderschöne Bilder.
Was ich ungwöhnlich und besonders schön finde, sind die, jeweils an der Seite angebrachten, Querverweise auf andere Buchseiten, Filme im Internet, etc.
Die Filme sind einfach wundervoll. Ich kann nicht abschätzen wieviel Zeit mit der Erstellung verbracht wurde, aber es muss viel gewesen sein. Bis man die Ameisen genaus so erwischt braucht man viel Zeit und Ruhe, die anderen Tiere sind auch nicht leichter auf ein Foto oder einen Film zu bannen. Und die Fotos sind wunderschön im ganzen Buch.

Die Zeichnungen im Buch tragen auch sehr zum Verständnis dieses Lebensraumes bei.

Zu den Abschnitten des Buches gibt es immer Fragen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass hier auch Erzieher, Lehrer und ähnliche Personen genug Material finden, um Entdeckungstouren in Moor und Heide zu planen. Auch für den Biologieunterricht ist das Buch und das Material drum herum sicher bestens geeignet. Beobachtungstipps findet man nämlich auch. Da das Buch durchaus rucksacktaugliches Gewicht hat, kann man es für einen Ausflug oder einen Urlaub mitnehmen und sich danach richten bei den Wanderungen.

Kennen Sie Moorleichen en miniature? Ich kenne sie jetzt. Sie können sie kennenlernen.

Auch der Anhang bietet jede Menge Erklärungen und die Literaturliste macht Lust mehr Bücher zu den Themen zu lesen.

Das Buch ist meine Empfehlung für Naturliebhaber.

http://www.amazon.de/gp/product/3258077770/ref=cm_cr_mts_prod_img
 Im Moor und auf der Heide
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tiere der Nacht [Gebundene Ausgabe] Dietmar Nill (Autor), Bernhard Ziegler (Autor)

Dem Naturfotografen Dietmar Nill ist zusammen mit Bernhard Ziegler ein einzigartiges Buch gelungen.

Tiere, die man in der Nacht erleben kann zu fotografieren ist schon eine Herausforderung. Jedem, der selber fotografiert, so wie ich, weiß das heisst. Ohne einen riesigen Aufwand können Aufnahmen wie man sie in diesem Buch findet, nicht gelingen.

Hut ab vor der Leistung der beiden Autoren.

Das Buch ist unterteilt in die Kapitel
– warte bis es dunkel wird
– Sinnesleistungen
– Balz und Paarung
– Jungenaufzucht
– Jagd und Beutefang
– Die Autoren im Gespräch
– Register & QR-Codes

Im Vorwort „warte bis es dunkel wird“ wird zunächst einmal geschildert wie es zu dem Buch kam, welcher Aufwand dahintersteht.

Dann begrüßen den Leser und Betrachter schon riesige Uhu – Augen.
Das Hauptaugenmerk des Buches wird auf tolle Fotos gelegt, Fotos von Fledermäusen, Leuchtkäfern, Mardern, Füchsen, usw., die man in dieser Qualität und Vielfalt sonst kaum findet. Ich kenne zumindest kein vergleichbares Buch.
Dazu erklären die Autoren z.B. die Echoortung und andere Leistungen, die diese Nachttiere erbringen müssen, um ein Leben in der Dunkelheit führen zu können.
Man lernt die Geburtsstube der Bilche ebenso kennen wie die Paarung von Weinbergschnecken. Auch gibt es dazu Texte, die sehr viele Informationen liefern über das Leben der nachtaktiven Tiere und auch dazu wie man als Naturfotograf diese Tiere fotografieren und filmen kann.

Begleitet werden viele Bilder von Hinweisen auf QR-Codes. Diese befinden sich am Ende des Buches, ebenso wie dazugehörige Links, und führen zu Kurzfilmen und Stimmen vieler der vorgsetellten Tiere. Einfach sehens- und hörenswerte Dokumente.

Ein kleines Manko möchte ich nicht unterschlagen, bei den großen Fotos fehlen meist die Hinweise um welches Tier es sich handelt. Das finde ich sehr schade, sie wären doch im Rahmen der Vollständigkeit ganz hilfreich bei einem solch fazinierenden Buch.

Das Buch ist meine absolute Empfehlung für alle Foto – und Naturliebhaber. Auch als Geschenk sehr gut geeignet.

Quelle: Kosmos

Quelle: Kosmos

ISBN: 9783440137260
Bestellen können Sie das Buch gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tiere und Pflanzen unserer Wälder: 120 Arten einfach bestimmen [Broschiert] Ute Wilhelmsen (Autor)

Wieder einmal ein hervorragendes Buch aus der Serie der KosmosNaturführer.
Wie alle Bücher, die ich aus dieser Reihe kenne, ist auch dieses vom Format her geeignet für eine grosse Jackentasche und für den Rucksack und die Kameratasche sowieso.

120 Tiere und Pflanzen, die einem in heimischen Wäldern begegnen, sind aufgeführt mit Bild, kurzem Text, Merkmalen, Vorkommen und einem kleinen Feld mit einer der Art enstprechenden Kurzbeschreibung.
Aufgeteilt sind die Tiere und Pflanzen in die Kapitel
– Säugetiere
– Vögel
– Amphibien und Reptilien
– Wirbellose
– Bäume und Sträucher
– Blumen
– Farne und Moose, Flechten und Pilze

Am Ende findet man auch die Fährten typischer Waldtiere, die oft die Identifikation möglich machen.

Dieses kleine Buch ermöglicht beim Wandern oder Spazierengehen oder auch beim Fotografieren schnell ein Tier oder eine Pflanze zu bestimmen. Es macht einfach Spaß damit die Natur zu entdecken und zu erleben.

 http://www.amazon.de/gp/product/3440133834/ref=cm_cr_mts_prod_img
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tiere und Pflanzen im Nationalpark Eifel: Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis [Broschiert] Heiko Schumacher (Herausgeber), Frauke Severit (Herausgeber)

Ich hatte etwas anderes erwartet vom Buch, nämlich eine Aneinanderreihung einzelner Tier – und Pflanzenarten des Nationalparks Eifel.

Bekommen habe ich einen „Rundumschlag“ durch Fauna und Flora. Im Buch werden zunächst einmal die Grundlagen erklärt zum Nationalpark. Man erfährt als Leser ganz viel darüber warum es den Nationalpark gibt und weshalb er so und nicht anders strukturiert ist im Hinblick auf Planzen – und Tierwelt.
Warum gibt es die Stauteiche? Was bewirken diese und vieles mehr. Es geht im Laufe des Buches um die Felsformationen, die Tierarten und ihren Lebensraum und auch um die Pflanzenarten. Man lernt einzelne Amphibien kennen genauso ausführlich wie Fledermäuse. Immer im Hinblick auf das Zusammenspiel der Tiere und der Pflanzenwelt und den sonstigen Gegebenheiten.

Ein tolles Buch für alle, die kein reines Nachschlagewerk und Bestimmungsbuch suchen, sondern sich auch die Natur im allgemeinen interessieren.

http://www.amazon.de/gp/product/3761620055/ref=cm_cr_mts_prod_img

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Josef Geffers : Eifellandschaften: Eine Bilderreise durch Eifel, Nationalpark und Hohes Venn [Gebundene Ausgabe] Bachem Verlag

Josef Geffers ist auch in diesem Band seine Liebe zur Eifel anzumerken.

Der Fotograf entführt den Betrachter auf eine „Bilderreise durch Eifel, Nationalpark und Hohes Venn“, wie der Untertitel verspricht. Und dies ist ihm gelungen.
Eindrucksvolle Fotos von faszinierenden Landschaften, besonderen Gebäuden, wie z.B. dem Wasserkraftwerk in Hasenfeld und das alles im Wechsel der Jahreszeiten vom Schnee bis zur Mohnblüte, lassen den Betrachter eintauchen in eine wundervolle Landschaft.
Selbst eine Autobahnbrücke, an der ich normalerweise vorbeifahren würde, wird im richtigen Licht und bei einem tollen Bildausschnitt zu Kunst.

Die für die Nordeifel typischen Schneehecken fehlen ebensowenig wie Monschau.
Der Autor hat es geschafft die Gegend so darzustellen wie sie ist, wenn man sie näher kennt, ein wenig geheimnisvoll, manchmal touristisch erschlossen, manchmal ein Kleinod. Auf alle Fälle eine Gegend, die man erwandern sollte, damit man auch die faszinierenden Blicke erleben kann, die Josef Geffers fotografisch eingefangen hat und vor allem auch die Atmosphäre, die er hervorragend darstellt. Man fühlt quasi wie sich der Wald, der Wasserfall, etc anfühlen, anhören.

Da ich die Gegend sehr gut kenne durch viele Urlaube, weiss ich, dass Josef Geffers genau die richtigen Stellen ins Buch integriert hat, die diese z.T. mystische Landschaft, leicht knorrig wie die Bäume aber immer erlebenswert darstellen.

Eine Empfehlung für Einheimische, Touristen, Entdecker und alle, die sich gerne per Foto auf eine Reise mitnehmen lassen, um die Eifel näher kennenzulernen.

Eifellandschaften

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Klaus Richarz : Natur erleben rund ums Haus Kosmos- Verlag

Das Buch, das auch vom NABU empfohlen wird, ist einfach nur toll.

Unterteilt in Frühling, Sommer, Herbst und Winter bringt der Autor uns Flora und und auch etwas Fauna unserer Heimat näher.
Klaus Richarz ist Leiter der Staatlichen Vogelschutzwarte in Frankfurt und man merkt dem Buch, dass er die Natur liebt.
Liebevoll beschreibt er die Tiere, die uns im Alltag begleiten und auch auch die eine andere Wiese und Pflanze wird erklärt.

Begleitet wird dies alles durch wundervolle Fotos.
Auch die Natur im Haus, die man oft nicht haben will, wie Spinnen und Motten werden erwähnt, ich hätte die gar nicht so als Natur wahrgenommen.
Vor der Haustür geht es weiter mit Tieren, die einem ständig gegenwärtig sind, wie z.B. Tauben und Schnecken.
Der Leser lernt welches Insekt welche Blüte braucht, welcher Vogel mit wem in den Sängerwettstreit eintritt. Greifvögel werden gezeigt, diese sieht man ja doch häufiger, ebenso wie Mäuse und Marder.

Faszinierend finde ich auch die Erklärungen und Fotos zur Organisation eines Ameisenstaates, man macht sich darüber ja nicht unbedingt Gedanken wieviel „Technik“ dahintersteckt.
Auch nützliche Tipps, wie z.B. was tuen, wenn man einen Igel gefunden hat vor dem Winter fehlen nicht.

Meine absolute Kaufempfehlung für alle Menschen, die Interesse an der Natur in ihrem Umfeld haben, Familien mit Kindern ,die so ihren nächsten Lebensraum besser kennenlernen können, Kindergärten und Schulen und einfach jeden Natur –  und Naturfotoliebhaber.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

KosmosNaturführer : welcher Vogel ist das? Strand und Küste

Das Buch ist genau das was ich schon länger suche.
Wir fahren regelmässig an die Nordsee und erfreuen uns auch den Vögeln. Aber über die Bestimmung Möwe bin ich nie hinausgekommen.
Klar gibt es genug Bücher. Aber will ich die mitschleppen beim Strandspaziergang? Nein alle zu unhandlich.
Dieses kleine Buch hat es in sich, so ganz nach dem Motto „klein aber fein“. Es hat ein Format, mit dem es noch in eine grössere Jackentasche passt.

Aufgeteilt ist das Buch in mehrere Kapitel
-Taucher, Entenvögel und andere
-Schreitvögel und Watvögel
-Möwen, Seeschwalben und andere
-Greifvögel und Eulen
-Singvögel

Jedem Kapitel ist eine Farbe zugeordnet, sodass man sich schon mal die richtige Kategorie raussuchen kann.
Im Kapitel dann mehrere Seiten, meist 2 Arten auf 2 Seiten, rechts ein sehr schönes und aussagekräftiges Foto, links der Name, dann farblich hinterlegt die typischsten Merkmale, z.B. „Schnabel dolchförmig“ im Text dann eine Art Vorstellung der Vogelart, Merkmale und Vorkommen.
So kann recht zügig den Vogel, den man gesehen hat, einsortieren.

78 Arten findet der Leser auf 89 Seiten, dazu ein Register, Symbolerklärung und Flugbilder der wichtigsten Watvögel.

Ich kann das Buch nur für die ganze Familie empfehlen und werde es einpacken, wenn es wieder ans Meer geht.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Gärten für Tiere , J.P.Bachem Verlag

Das Buch trägt den Untertitel „Erlebnisse für Menschen“ und ein Erlebnis ist das Buch wirklich.

Herausgegeben wurde es vom Verband deutscher Zoodirektoren zu seinem 125-jährigen Jubiläum. Und diese geballte Kompetenz merkt man auf jeder Seite des Buches.

Von Kindesbeinen an liebe ich Zoobesuche.
Mich hat dieses nicht alltägliche Buch durch die Vielfalt, die es zum Thema Zoo bietet, fasziniert. Zunächst erfährt man ganz viel über die Geschichte der Zoos von der Frühgeschichte bis heute. Was sind die Aufgaben der Zoos, die Besuchsmöglichkeiten für Menschen sind nur ein Teilaspekt. Es geht ja auch zu grossen Teilen um Natur- und Artenschutz und Forschung. Dies wird eindrucksvoll beschrieben. Auch berühmte Zoodirektoren, wie z.B. Alfred Brehm und Carl Hagenbeck kommen nicht zu kurz.

Einen breiten Raum nimmt dann die Schilderung des Zoos heute und was geleistet wird, ein , ein Blick hinter die Kulissen des Lebens eines modernen Zoodirektors also. Das hat so gar nichts mit den kindlichen Vorstellungen zu tuen, die man früher davon hatte.

Letztendlich werden dann im größten Teil die Mitgliedszoos einzeln liebevoll vorgestellt. Versehen mit beeindruckenden Fotos, Tierbestand, kleinem Plan, Kurzbeschreibung und Besonderheiten wird jeder Zoo vorgestellt. Und man findet dabei die Infos, die man für eine Ausflugsplanung braucht, wie Anschrift, Öffnungszeiten , usw.

Dieses Buch bietet einen umfassenden Ein- und Überblick zu den wichtigsten Zoos in Deutschland und z.T. auch Europa. Lesenswert von der ersten bis zur letzten Seite. Eine gute Möglichkeit sich dieser Thematik anzunähern oder tiefer einzutauchen. 

ISBN 978-3-7616-2555-2
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird