Anja Tanas : Heimathäppchen so kocht NRW

“ Heimathäppchen so kocht NRW “ heisst das Kochbuch von Anja Tanas.
Bei den „Heimathäppchen“ werden traditionelle Gerichte aus NRW modernisiert und in kurzen Videos vorgestellt. Man findet diese auch in facebook und ich mag viele Rezepte, habe neue Ideen bekommen und die Vielfalt der Küche in NRW kennen und schätzen gelernt.

Das Buch beinhaltet eine ganze Reihe dieser Rezepte aus NRW.
Zu Beginn lernt man die Sendung und die Idee dahinter kennen.
Die Küche in NRW ist so vielfältig wie die Regionen des Bundeslandes.
Ich kenne meine heimische Küche vom Niederrhein, auch die kölsche und Eifler Küche kenne ich, aber bei den östlichen und nördlichen Regionen muss ich passen.

Für das Buch wurde NRW in 11 Regionen unterteilt.
Man findet Heimathäppchen aus:
– Westfalen
– dem Rheinland – Schrotteln al Forno
– dem Ruhrgebiet – Currrywurst mit selbst gemachter Sauce,
– vom Niederrhein – Grevenbroicher Hügel, Apfelpüfferkes
– dem Münsterland
– dem Teutoburger Wald und Westfalen-Lippe – westfälische Wurstebrötchen,
– dem Sauerland
– Siegerland-Wittgenstein – Siegerländer Schnittlauchsuppe, Krebelcher mit Kräuterdip
– dem Bergischen Land – Potthucke
– aus Düsseldorf – Düsseldorfer Senfsuppe
– aus Köln und dem Rhein-Erft-Kreis
– aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis
– aus der Eifel und aus Aachen – Eifeler Buureschlaat, Backesgrumbeere,

Bei NRW für Einsteiger lernen diejenigen, die nicht Einheimische sind, was Altbier ist. Bratwoosch, Panhas, usw.

Die Rezepte sind unterteilt in
– Suppen und Salate
– Kartoffeln, Gemüse und Co.
– Fisch und Fleisch
– Desserts und Gebäck.
Einige Beispiele, die ich ausprobiert habe, habe ich oben angegeben.

Die Rezepte sind gut beschrieben, man kann die Speisen leicht nachkochen.
Die Fotos dazu lassen einem schon mal das Wasser im Mund zusammenlaufen.

ISBN: 9783898838337

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Christiane Kührt : Weihnachten ganz easy

Christiane Kührt hat das kleine aber gehaltvolle Buch „Weihnachten ganz easy“ mit dem Untertitel „Die besten Rezepte für eine stressfreie Advents- und Weihnachtszeit“ geschrieben.
Bereits auf dem Cover geht es los.
Unterteilt hat die Autorin die Rezepte in die Kategorien:
– Adventssonntage – Quarkstollen, Christbaum-Cupcakes, Herzhafte Käse-Lauch-Quiche, Kinderpunsch
– Lieblingsplätzchen – Rentier-Cookies, Macadamie-Kipferl, Schneehäufchen,
– Geschenke zum Vernaschen – Mandelsplitter, Spekulatiusaufstrich,
– Feines für die Feiertage – Heringssalat, Lachs im Blätterteig, Entenbrust mit Orangen.

Aber das Buch bietet nicht nur die Rezepte, wie ich zuerst dachte, sondern gleich zu Anfang einen liebevoll gestalteten „Adventsplaner für einen Countdown ohne Stress“, der auch Mut macht mal gewisse Aufgaben zu delegieren und auch so Tipps wie „Weihnachtsfeiern oder Einladungen, auf die man keine Lust hat, darf man auch mal absagen.“ parat hat.
Auch zu Beginn der oben genannten Kapitel findet man passend dazu tolle Ideen und bei den Abventssonntagen eine herrlich „To-Enjoy-Liste“.
Und die Rezepte sind einfach und oft auch mit Alternativen versehen.

Das Buch ist auch als Geschenk sehr gut geeignet.
Was ich bislang ausprobiert habe, hat sehr gut geschmeckt und war nicht besonders aufwendig.

ISBN: 9783898838009

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elisabeth Ruckser : Kekse – Lebkuchen – Teegebäck

Ich mag die Zeitschrift „Servus“ und schätze die Rezepte darin.
Weihnachten und die Lust aufs Backen naht und da fiel mir das Buch von Elisabeth Ruckser „Kekse – Lebkuchen – Teegebäck“ ins Auge.

Herrliche Rezepte sind im Buch, ein wenig wurde schon ausprobiert und eine große Einkaufsliste liegt hier.
Die gefüllten Lebkuchen liegen schon hier, wurden mit Aprikosenmarmelade auch sehr lecker.
Das Lebkuchen-Mobile ist eine nette Geschenkidee. Die Mandel-Lebkuchen sind unkompliziert und lecker.
Die fruchtigen Kokosbusserl sind mal etwas anders als Kokosmakronen.
Die Wachauer Busserl werden bald gebacken. Rumkugeln passen immer, Marmeladenecken auch. Die Nussecken sind lecker.
Und die salzigen Leckereien sind auch fein.

Die Rezepte sind gut beschrieben. Für die österreischichen Ausdrücke findet man ein Glossar.
Die Fotos erschweren die Qual der Wahl was man zuerst backen will.

Ein schönes Backbuch gerade jetzt zur Weihnachtsbäckerei.

ISBN: 9783710401824

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dr.Oetker Winterküche

„Dr.Oetker Winterküche von A-Z“ heisst das neue Kochbuch, das bei mir eingezogen ist.
Auf dem rückseitigen Cover steht „Auch im Winter gibt es schmackhafte bunte Lebensmittel aus der Region“. Genau mein Ding dachte ich , regionale Gemüse und Co. und deftige Küche das passt.

Dann habe ich das Buch aufgeschlagen und was finde ich gleich als 2.Rezept „Arabischer Gemüseintopf mit Hähnchen“, drin sind u.A. Couscous, Limettensaft und Kichererbsen aus der Dose.
Wo sind da die Lebensmittel aus der Region? Das war ich gleich enttäuscht.
Es gibt im Kochbuch auch jede Menge Rezepte, die man in der Tat mit regionalen Lebensmitteln machen kann, aber eben auch eine ganze Reihe Rezepte, bei denen man exotischere Zutaten benötigt.
Das finde ich schade, denn Deutschland hat nun wahrhaftig genügend tolle Lebensmittel aus den verschiedenen Regionen zu bieten, da sollte man es schaffen sich an das eigene Versprechen auf dem Cover zu halten.

Dies soll nicht zu negativ rüberkommen, denn es gibt auch viele tolle, sehr unterschiedliche Rezepte im Buch.
Bislang ausprobiert habe ich Backobstkompott mit Klössen, den Bio-Hahn „Coq au Vin“, Dorsch in der Kartoffelkruste auf Wirsing, Försterpfanne, Hefebuchteln mit Backobst und den Ofengulasch mit Möhren und Kartoffeln.

Die Rezepte und Zutatenlisten sind gut beschrieben, oft gibt es Tipps zur Abwandlung.
Auch werden Gemüse wie Steckrüben, Topinambur, Wirsing, etc. berücksichtigt was mir gut gefällt.

Mein Fazit: ein gutes Kochbuch zum Thema Winterküche, das nicht ganz hält was das Cover verspricht.

ISBN: 9783767016767

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Simplissime Das einfachste Kochbuch der Welt Ofengerichte

Ofengerichte mag ich besonders gern. Na klar musste ich auch das neue Kochbuch “ Simplissime Das einfachste Kochbuch der Welt Ofengerichte“ haben.
Mit Büchern aus der Reihe habe ich bislang gute Erfahrungen gemacht. Im Alltag hat man ja nicht immer viel Zeit zum Einkaufen und Kochen, da sind flotte Ofengerichte, ohne viel Aufwand schnell gemacht und lecker, einfach super.

Versprochen wird „maximal 6 Zutaten“ und die Rezepte halten was das Cover verspricht, wobei vorausgesetzt wird, dass Dinge wie Pfeffer und Salz, etc. vorhanden sind.
Zu jedem Gericht findet man 2 Seiten. Links mit Bild die Hauptzutaten, die man einkaufen muss und die Angabe was dazu kommt , also meist Pfeffer + Salz, die Personenzahl für die die Menge ausreicht, die Zubereitungs-, Gar- und Ruhezeit. Rechts dann das Foto wie das Gericht fertig aussieht.

Einige Rezepte wurden schon ausprobiert, toll schmeckt das Rinderkotelett mit Kirschtomaten, Roastbeef mit Kräutern der Provence, Raclette mit zweierlei Kartoffeln, Lamm mit Auberginen.
Die diversen Fischgerichte werden demnächst ausprobiert.

Es ist ausgesprochen praktisch, dass man alles in eine Form gibt, dann ab in den Ofen und die Form kann man gleich zum Servieren nutzen.
Es gibt wenig zum Spülen und leckere Speisen und vor allem ist alles in relativ kurzer Zeit auch für Berufstätige realisierbar.

ISBN: 9783960931553

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Landfrauenküche 5: 14 bayerische Landfrauen kochen mit Herz und Leidenschaft

In „Landfrauenküche 5: 14 bayerische Landfrauen kochen mit Herz und Leidenschaft“ kann man nicht nur Rezepte entdecken.
14 Landfrauen aus den verschiedenen bayerischen Regionen lernen wir kennen und sie präsentieren auch tolle, gut nachkochbare, Rezepte.

Wir reisen mit den Landfrauen von Unterfranken nach Mittelfranken, Oberfranken, in die Oberpfalz, nach Niederbayern, Oberbayern und nach Schwaben.
Landstriche wie sie unterschiedlicher nicht sein können, vor allem was die Gerichte angeht.

Und auch die 14 Landfrauen kommen von ganz unterschiedlichen Höfen, sodass auf diesem Weg auch noch mal innerhalb eines Landstriches unterschiedliche Gerichte vorgestellt werden.
Die Landfrauen werden immer zuerst vorgestellt mit ihrem Hof. Barbara Baumann vom Weingut kocht anders als Sonja Schreiber, die Alpakas züchtet.
Jede der Landfrauen präsentiert im Buch auch mehrere Speisen und so hat man die Qual der Wahl was man zuerst ausprobieren möchte.
Die Speisen sind auf den Fotos so appetitanregend in Szene gesetzt, dass die Wahl sehr schwer fällt.

Die Gerichte, die ich bislang probiert habe, sind gut gelungen und haben lecker geschmeckt.
Empfehlen kann ich bislang: Wildkräutersalat mit Frischkäse-Kräuterbällchen, Lachs vom Brett und Brotschnecken, Semifreddo mit Himbeeren, Pistazienkrokant und Joghurttupfen, Feuerwehrkuchen mit Vanille-Kirsch-Guss und „Flecka“ mit Quark.

Ein empfehlenswertes Kochbuch für alle, die gerne etwas über die regionale bayerische Küche erfahren möchten, die unterschiedlichen Regionen nebenbei kennenlernen möchten und gerne neue Rezepte ausprobieren.

ISBN: 9783898838344

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Stefanie Hiekmann : 50 x Italien vom Blech

“ 50 x Italien vom Blech “ heisst das neue Kochbuch von Stefanie Hiekmann.
Italien nach Hause holen mit italienischen Gerichten geht einfach und flott mit den Ofengerichten, die in diesem Kochbuch sind.

Ein nicht allzu dickes Buch habe ich vor mir liegen, aber es hat jede Menge in sich.
Unterteilt hat die Autorin die Rezepte in mehrere Kapitel:
– Vorspeisen, Snacks & Antipasti – mit total leckeren Mini-Auberginen-Pizzen über knusprige Bruschetta und Focaccia, etc.
– Gemüse, Pasta & Vegetarisch – italienische Backkartoffeln mit Oliven (die Kapern lasse ich weg), Fregola Sarda, X-Press-Pasta-Pomodore , lecker
– Fisch – Lachsfilet-Päckchen mit Spinat & Gorgonzola ungewohnt und sehr lecker, Kabeljau mit Pfirsichen, Tomaten & Gorgonzola..
– Fleisch – Italienischer Hackbraten mit Röstkartoffeln
– Pizza.

Alle Rezepte sind gut beschrieben, man kann die Speisen mit wenig Aufwand zubereiten, dann ab auf das Backblech oder eine Form und in den Ofen.
Auf dem Bild sieht man wie das fertige Gericht aussieht.

Was ich bislang ausprobiert hat gut geschmeckt.

ISBN: 9783960930358

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dr.Oetker Fleisch von A – Z

Wieder ein neues Buch von Dr.Oetker an dem ich nicht vorbei gehen konnte, „Fleisch von A-Z“.
Im Umfeld bekomme ich oft mit, dass man gar nicht weiß wie der Sonntagsbraten gemacht wird. In diesem Buch findet man dazu tolle Rezepte.
Egal ob Sauerbraten oder Boeuf Bourguignon, usw. man findet man verständlich geschriebene Rezepte, die auch zu einem leckeren Ergebnis führen nachdem man gekocht hat.

Aber nicht nur Braten findet man, sondern auch Eintöpfe mit Fleisch, das Chili con Carne ist super. Auch Kohlrouladen, die schmecken wie von Oma, aussergewöhnliche Gerichte wie Bandnudeln mit Ente – auf die Idee wäre ich nie gekommen – und vieles mehr.

Man findet im Buch Rezepte aus folgenden Kategorien, ich habe dazu geschrieben was ich schon mit Erfolg ausprobiert habe:
– Rind – Boeuf Stroganoff, Steaks auf Röstbrot, Ochsengulasch mit Aprikosen
– Schwein – Bierkotelett, Schweinefilet am Spieß, Schnitzelpfanne
– Kalb
– Lamm – Lammrollbraten mediterran
– Geflügel – Bandnudeln mit Ente
– Wild
– Hackfleisch – Chili con Carne, Hackbraten im Baconkleid
– Sonntagsbraten
– Gulasch & Geschnetzeltes – Hühnerfrikassee
– Überbacken – Hähnchenbrust mit Mozarella
– Gekocht

Oft tauchen die Rezepte im Register in mehreren Kategorien auf, man kann auf alle Fälle schnell nachschauen was man aus welchem Fleisch machen kann oder was nun als Braten taugt, etc.
Auf den Fotos sieht man wie das fertige Gericht aussieht, wenn man sich ans Rezept hält.
Ein empfehlenswertes Kochbuch für Fleischesser.

ISBN: 9783767016774

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dr. Oetker Backen macht Freude

„Dr.Oetker Backen macht Freude“ begleitet mich seit ich backe.
Noch habe ich die Ausgabe  meiner Mutter aus den 60er in Gebrauch.
Da aber nun die Neuauflage viel mehr Rezepte bietet und das alte Buch langsam eine Loseblattsammlung ist, musste dieses Buch her.

Schon mal vorweg, es war eine gute Entscheidung. Das neue Buch zum Thema Backen wurde gewaltig ergänzt.
Man kann auch als Backanfänger mit diesem Buch anfangen sich dem Backen zu widmen.
Es beginnt mit den Abkürzungen, die im Buch verwendet werden und die einem Anfänger oft nicht viel sagen. Das finde ich sehr gut.

Das Inhaltsverzeichnis zeigt schon was man alles backen kann, von süß bis herzhaft erstreckt sich das Spektrum der Rezepte.
Unterteilt sind die Rezepte in mehrere Kapitel, ich habe schon mal, als Anreiz gleich zu backen, exemplarisch die bereits erprobten Rezepte mit aufgeführt:
– Allgemeiner Ratgeber – detaillierte und bebilderte Hilfestellungen für alle, die nicht routiniert sind beim Backen
– Rührteig und All-in-Teig – Kuhfleckenwaffeln, Chocolate Cookies mit Nüssen, Dattelkuchen, Schneller Pflaumenkuchen, die Rote-Grütze-Torte steht noch aus, Speckwaffeln
– Knetteig/Mürbeteig – jede Menge Kekse – Weihnachten naht, Florentiner Streifen, Käsekuchen, Pflaumenkuchen auf 2 Böden, Spinat-Quiche
– Hefeteig – Puddingschnecken, Bienenstich, Zwiebelkuchen vom Blech,Flammkuchen-Variationen
– Biskuitteig – schneller Bienenstich, Joghurtschnitten
– Quark-Öl-teig/5-Minuten-Teig – Mandarinen-Schmand-Kuchen, Käse-Schinke-Hörnchen, Fladenkuchen mit Lauch
– weitere Teige, hier findet man Brandteig, Strudelteig, Blätterteig, Kuchen ohne Boden, Kuchen mit Keksboden
– Eiweißgebäck – Makronen in verschiedenen Variationen, Baiser und Co.
– Fettgebäck – Quarkbällchen, Muzenmandeln
– Kalte Torten
– Weihnachten, die Rezepte werden bald erprobt von Lebkuchen über Honigkuchen hin zu Keksen und Stollen
– Brot und Brötchen – Sonnenblumenkernbrötchen, Milchbrötchen, Brötchenrad mit Frischkäse, Panettone, Zupfbrot alla Caprese.

Im Register kann man sich einen Überblick verschaffen und dann mit dem Backen loslegen oder, wie es mir ging, gar nicht mehr wissen womit man anfangen soll, weil die Auswahl riesig ist.

Die Anleitungen zu den Grundteigen sind gut beschrieben und bebildert. Die Rezepte sehr verständlich.
Tipps ergänzen das Rezept da wo es sinnvoll ist.

Wer anfangen will zu backen oder leidenschaftlich gerne in der Küche werkelt und Ideen sucht, der ist hier genau richtig.
Ein umfassendes Backbuch von süß bis herzhaft erwartet den Leser.

ISBN: 9783767016712

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Einfach Weihnachtsbäckerei

Das kleine Buch „Einfach Weihnachtsbäckerei“ verspricht „Genial backen mit 2-6 Zutaten“.
Und da Weihnachtsplätzchen ohnehin vor Weihnachten besser schmecken, habe ich gleich mal ausprobiert ob das einfach Backen klappt.

Das Buch beschränkt sich auf 4 Grundteige, die Grundlage für alle Plätzchen im Buch sind : Mürbeteig süß, Mürbeteig mit Mandeln, Rührteig einfach, Rührteig mit Mandeln.
Bei den Rezepten findet man ganz traditionelle Weihnachtsplätzchen wie Kokosmakronen, Zimtsterne, aber auch Weihnachtstörtchen Linzer Art, Blondies mit Weihnachtsduft, usw.

Das Buch beginnt einfach , nämlich mit den Grundlagen. Es ist auch für Backanfänger geeignet.
Dann folgen die Grundrezepte, die einfach zu machen sind und wenige Grundzutaten benötigen. Der süße Mürbeteig bestehtz.B. aus 3 Zutaten.

Bei den Rezepten findet man teilweise noch Tipps für eine einfachere Variante, z.B. kann man anstatt Schachbrettkekse mit etwas aufwendigeren Karomuster, auch Spiralkekse aus den Teigen machen.
Angegeben ist immer wieviel Kekse man aus dem Teig machen kann, es hat in etwa gestimmt, es war schon mal einer mehr oder 2 weniger, aber als Anhaltspunkt brauchbar.
Dazu findet man die Zubereitungs-, Ruhe- und Backzeit. So kann man den gesamten Zeitaufwand berechnen.
Manche Teige macht man, wegen der langen Ruhezeit, am besten am Vortrag, z.B. die Orangenhippen, mit 8 Std.Ruhezeit.
Die Rezepte sind einfach und verständlich geschrieben.

Ich finde dieses kleine und handliche Backbuch sehr gut.

ISBN: 9783960931362

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird