Land & Lecker 3

„Land & Lecker“ mit dem Untertitel „18 Landfrauen kochen mit Herz und Leidenschaft“ ist das Kochbuch zur gleichnamigen WDR-Serie.

Ich mag diese Reihe sehr, man erfährt etwas über die Menschen im jeweiligen Landstrich, egal ob die Landfrauen nun als Bäuerin, Käserin, Geflügelbäuerin, Ziegenbäuerin, arbeitet, ob sie Wald oder Büffel hat, usw., jede der Landfrauen hat eine spezielle Ausrichtung und wohnt in einer anderen Ecke von Nordrhein-Westfalen.
Diese Vielfalt führt auch zu ganz unterschiedlichen Gerichten.

Die Reihe führt in ganz unterschiedliche Gegenden, von Bottrop-Kirchellen über Mechernich und Kaarst bis Bad Münstereifel, Dorsten, Barlo und viele Ecken mehr.

Mir gefällt die Art, wie das Buch aufgemacht ist, sehr gut.
Auf einer Übersichtskarte kann man sehen welche Landfrau wo wohnt, dies gewährt einen ersten Einblick in das was den Leser und Betrachter erwartet.
Dann geht es auf Tour.
Jede Landfrau wird zunächst vorgestellt, woher kommt sie, welche Art von Hof hat sie, was zeichnet den Hof/die Landfrau aus.
Und danach gibt es die Rezepte der Gerichte aus der Sendung.
Sehr schöne Fotos von der Heimat der Landfrau und auch Fotos zu den einzelnen Gängen des Menüs, bringen uns Betrachtern das Menü und die Köchin näher.

Die Rezepte zeichnen sich aus durch sehr detaillierte Zutatenlisten und ausführliche Zubereitungshinsweise.
Man kann alles leicht nachkochen.

Bislang habe ich schon ein paar Lieblingsrezepte, Kalbsschnitzel in Kräuterhülle..,Käsekuchen mit Lachs und Paprika, Rinderbraten mit Pfefferrahmsauce,Zwetschgen mit Buttermilch-Mousse, aber ich werde noch mehr probieren.
Für den Spargel-Flammkuchen muss ich auf die Spargelzeit warten, Erdbeeren gibt es gerade auch nicht.

Aus meiner Sicht, ein sehr schönes Kochbuch. Es ist schön aufgemacht und auch als Geschenk geeignet.

ISBN: 9783898836951
Bestellen können Sie das Buch bei amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Easy Cooking : Pizza, Quiche & Tarte

Die Bücher aus der Reihe „Easy Cooking“ des ZS-Verlages schätze ich sehr, neu ist „Pizza, Quiche&Tarte“.
In der Reihe erscheinen Koch- und Backbücher, die klein aber fein sind. Schnell herzustellende Speisen, gut beschriebene Rezepte und Zutatenlisten, garniert mit ansprechenden Fotos der Speisen, zeichnen diese Reihe aus.

Da es in der Küche öfters auch mal schnell gehen muss und trotzdem etwas frisch gekochtes auf den Tisch soll, greife ich gerne zu diesen Kochbüchern.

Auch in diesem Buch findet man tolle Rezepte. Diese sind unterteilt in
– Pizza
– Quiche & Tarte und
– Süss und fruchtig.

Von der einfachen Pizza Margherita über meine geliebte Pizza Tonno, neu entdeckt und einfach super Pizza Waldpilz, hin zu Hackfleischquiche und dann Aprikosen-Schmand-Tarte-Tartin, ranken sich im Moment meine Lieblinge.
Ich werde noch viele Rezepte ausprobieren im Laufe der Zeit.

Auf alle Fälle haben alle Rezepte bis jetzt zu sehr schmackhaften und flott zu machenden Speisen geführt.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

ISBN: 9783898837033
Bestellen können Sie das Buch via amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Geschenke aus der Küche easy cooking

„Geschenke aus der Küche“ aus der Reihe „easy cooking“ ist ein neues Buch aus dem ZS-Verlag.
Ich schätze Bücher aus der Reihe „easy cooking“ sehr, da sie immer gut nachvollziehbare Rezepte liefern und dazu auch noch kostengünstig sind.

Wer kennt es nicht, man ist eingeladen und will mal etwas anderes mitnehmen als die obligatorische Flasche Wein, den Blumenstrauß.
Selbstgemachte Kleinigkeiten aus der Küche sind etwas besonderes, oft fehlt aber die Idee was ich mitnehmen soll.
Zudem kann man nicht immer lange im Voraus planen und einkaufen, da es auch recht spontane Einladungen gibt.

Dieses kleine Buch ist eine gute Quelle für Dinge, die man schnell machen kann,  aber auch Dinge, die man im Vorrat machen kann und nur noch mitnehmen muss, oder auch planbare Geschenke. Dazu findet man süße Kleinigkeiten genauso wie pikante und flüssige.

Unterteilt sind die Rezepte in die Kapitel:
– Süsses aus dem Glas
– Pikantes aus dem Glas
– Aus dem Ofen
– Kleine Köstlichkeiten
Ein Rezeptregister erleichtert das Auffinden der Rezepte.

Meine Favoriten bisher sind die Schoko-Nuss-Creme, der Müslimix – ist schnell gemacht, die Chocolate Chunk Cookies – auch mit anderen Nüssen machbar, die Kräutersalze auch für den Eigennutz oder schon fertig im Vorrat (hält ein paar Wochen). Standard für den Eigengebrauch ist das Apéro-Zupfbrot geworden.

Die Zutatenlisten sind sehr gut, meist nicht allzu viele Zutaten und die Anleitungen sind einfach nachvollziehbar.

Ein schönes Buch, das auch selber als Geschenk dienen kann.

ISBN: 9783898837040

Man kann das Buch auch gleich hier über amazon bestellen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Christian J.Goldsmith : California Kitchen

Christian J.Goldsmith hat das Buch „California Kitchen“ untertitelt mit „Peace, Love & Food“.

„Peace, Love & Food“, was ist damit gemeint? Bei mir gab es Fragezeichen im Kopf, die sich beim Vorwort des Autors auflösten.
Peace bedeutet für mich mit dem Essen sozusagen Frieden zu schließen, also regional und saisonal einzukaufen. Love, sein Essen zu lieben, also sich bewusst zu ernähren und auf die Umwelt zu achten, wird in Kalifornien perfekt vorgelebt. Und das schließlich macht Food zu dem, was es sein sollte: purer Genuss.“ schreibt Christian J. Goldsmith dazu.

Christian J.Goldsmith ist, wie man seiner Homepage entnehmen kann, kein Koch im klassischen Sinne, der nun mal ein Kochbuch herausbringt. Er ist eher journalistisch tätig und kocht gerne,  Er arbeitet unter anderem als Kochbuchautor.

California Kitchen, die Küche von Kalifornien gibt es wohl eher nicht, aber gesundes Essen ist wichtig, in diesem Teil der USA, der Silicon Beach mit Businessleuten, ebenso wie Stars in Malibu, etc. vereint. Ein Staat, der Wert auf die Umwelt legt.

California Kitchen ist eine, wenn ich mir die Rezepte anschaue, recht unkomplizierte Küche, geprägt von frischen Zutaten, schmackhaft, erfrischend, eben etwas anders als die gutbürgerliche deutsche Küche.

Zwischen den Rezepten sind Fotos eingestreut und zwar nicht nur vom jeweilig vorgestellten Produkt, sondern auch z.B. auch wie in Venice Beach ein herzhaftes Frühstück aussieht, Graffiti und Spiegelei vereint auf einer Seite.

Die Rezepte sind sehr gut geschrieben. Detaillierte Zutatenlisten mit Angabe der Personenzahl (Einheiten) für die das Rezept ausreicht und einfach gehaltene, aber sehr gute Zubereitungsanleitungen, sorgen dafür, dass man alles leicht nachkochen kann oder auch nachmachen. Nicht für alle Rezepte braucht man den Herd.

Meine Favoriten sind bislang: das Sandwich mit Avocado, Tomate und Spinat, schmeckt auch super mit Rucola, der Classic Caesar Salad mit gebratenen Garnelen (genau richtig, bei dem warmen Wetter jetzt), die Filetspieße mit Pfirsich haben wir ohne den Quinoa-Salat probiert.
Man hat so viele Möglichkeiten zu variieren, wenn man etwas nicht mag oder es nicht zuhause hat, und sich neue Varianten zu suchen, es macht Spaß dieses Buch als Grundlage zu nehmen.

Mein Fazit: ein gelungenes Buch für alle, die die eher leichtere, frische Küche mögen und bereit sind, sich auf die unkomplizierten Rezepte einzulassen.

ISBN: 9783960330073
Bestellen können Sie das Buch via amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ralph de Kok : So grillt die Welt

Ralph de Kok der Autor des Buches „So grillt die Welt“ tourt als Musiker durch die Lande.
Seine 2.Leidenschaft ist das Kochen. Besonders gerne grillt er und ist als Grillmeister unterwegs. Er erkundet die Welt und bringt Rezepte aus aller Herren Länder mit.
Im Buch erklärt de Kok in der Einleitung die Geschichte des Grillens und was man wie in einzelnen Ländern der Welt grillt.
Es ist sicher Geschmackssache, aber mir ist dieses Kapitel zu lang, zu theoretisch.

Der Untertitel von „So grillt die Welt“ lautet „100 internationale Grillideen“, da erwarte ich Rezepte und keine theroretische Abhandlung über die Geschichte des Grillens.
Man kann ja die Seiten überblättern.

Die Rezepte aus aller Welt sind unterteilt nach:
– Europa
– Noramerika
– Südamerika und Karibik
– Afrika
– Asien
– Australien und Neuseeland.

Alle Rezepte sind gut verständlich erklärt mit detaillierten Angaben über Anzahl der Personen, Zubereitungszeit, Schwierigkeitsgrad, ausführlicher Zutatenliste und sehr guter Anleitung für die Zubereitung.

Da ich das Buch schon hatte als nun ganz und gar kein Grillwetter war, habe ich die Speisen teilweise auch ausprobiert in der Pfanne, auf dem Tischgrill und unter dem Grill im Backofen, das hat auch funktioniert, nur muss man dann sehr probieren mit Zeit, Temparatur,etc.

Unsere Highlights sind im Moment der gegrillte Spargel, dazu passt Lachs sehr gut, das Coq au vin kommt in den Backofen, die Pizza Bianca ist flott gemacht auf dem Grill und im Ofen, die dänischen Zimtschnecken kommen bei uns auch in den Backofen, da wir draussen nur einen kleinen Elektrogrill haben, das geht im Ofen besser, der gegrillte Salat schmeckt vom Grill top – ich wäre nie auf die Idee gekommen Salat zu grillen-, Pad Thai ist auch sehr lecker und kann auf dem Herd oder auf dem Grill gemacht werden.

Die tollen Fotos im Buch machen Lust darauf gleich loszulegen.

Mein Fazit nach dem Ausprobieren einiger Rezepte. Die Rezepte sind nicht allzu aufwändig, man kann sie gut nachkcohen, braucht nicht unbedingt einen Grill für alles (also auch wintertauglich) und bislang hat uns alles geschmeckt.

ISBN: 9783959610063
Bestellen können Sie das Buch z.B. bei amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

last minute Italienisch

„last minute Italienisch“ ist ein neues Buch aus der Reihe „last minute“ des Christian Verlages.
Nachdem ich schon andere Bücher aus der Reihe habe, bei denen die „Garantiert in 30 Minuten alle Rezepte“ nicht immer eingehalten wurden, bin ich erfreut, dass zumindest bei den Rezepten, die ich aus diesem Buch schon ausprobiert habe, und auch beim Drüberschauen, dieses Mal die 30 Minuten wohl im Allgemeinen eingehalten werden.
Italienische Küche ist meist geprägt durch frische, oft fruchtig schmeckende Gerichte, so auch in diesem Kochbuch.

Das Buch mit italienischen Gerichten bietet eine echte Alternative zur Fast-Food-Küche.
Die Rezepte sind gut beschrieben. Die Zutatenliste und die Zubereitungshinweise sind detailliert, auch ein Kochanfänger wird mit den meisten Gerichten klarkommen.

Mit einer Warenkunde startet das Buch. Was sollte man im Haus haben, wie stellt man ein Menü zusammen, was gibt es an Getränken dazu? , diese Aspekte werden behandelt.
Dann geht es los mit Rezepten, die unterteilt sind in:
– Antipasti
– Suppen, Pasta & Risotto
– Fisch & Fleisch
– Vegetarisch und
– Dolci.

Mozzarella mit Pfirsich und Minze ist flott gemacht und mit der Minze eine ganz neue Erfahrung. Steinpilze mit Parmesan flott und lecker, die Penne mit roten Zwiebeln und Tomaten kann man ohne grossen Aufwand auf den Tisch stellen, und dann das Erdbeer-Tiramisu, einfach lecker.

Mit diesem Buch zum Kochen auf italienische Art bin ich sehr zufrieden, es bietet jede Menge Ideen, wenn es schnell gehen muss.

ISBN: 9783959611022
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

last minute Backen

„last minute Backen“ ist ein neues Buch aus der reihe „last minute..“ des Christian Verlages.
„Garantiert in 30 Minuten alle Rezepte“ das verspricht der Titel des Backbuches.

Achtung, diese 30 Minuten beziehen sich in manchen Rezepten auf die reine Zubereitungszeit.
Man benötigt ja noch die Kühlzeit oder die Backzeit, also ist die Gesamtzeit länger.
Also genau hinschauen, bei jedem Rezept ist die Zubereitungszeit, die Backzeit, Kühlzeit angegeben. Da kann man nachschauen wie lange die Gesamtzeit ist.
Denn auch die Angabe im Klappentext und auf der Rückseite „..die in maximal 60 Minuten fertig sind..“ stimmen nicht unbedingt.
Ein Beispiel dazu ist die „Apfel-Torte mit Schoko-Ingwer-Boden“ mit 25 Minuten Zubereitungszeit und 2-3 Std. Ruhezeit. Da reicht es nicht 60 Minuten vorher anzufangen.
Dies ist nur ein Beispiel, es gibt eine ganze Reihe davon, weshalb ich die „maximal 60 Minuten“ irreführend finde.
Planung gehört also auch bei diesen Rezepten, die vom reinen Aufwand für die Zubereitung her, nicht aufwändig sind, dazu.

Das Buch beginnt mit einer Warenkunde, wobei der Begriff sehr weit gefasst wird, denn man findet dort auch etwas über Backformen, Backofen, etc. Das gehört für mich nicht zur Warenkunde.
Danach Grundrezepte für Mürbeteig und Hefeteig in der Turbo-Variante.
Und dann ran an die Rezepte, die aufgeteilt sind in:
– 1 Teig – 10 Kuchen
– Ganz ohne Backen
– Schnelle Brote und Brötchen
– Protzkuchen mit fertigen Böden
– Schnelles Backen für Anlässe.

Ausprobiert habe ich verschiedene Rezepte, wie „Tassenkuchen á la Nussknacker“, Kräuterbrot aber in der Backform gebacken, sie sind gelungen.

Ein gutes Backbuch mit netten Ideen, die Zeit muss man beachten. Ich hätte mit etwas mehr Sorgfalt bei der Auswahl der Rezepte gewünscht oder die 30 Minuten- und 60 Minuten-Angabe weg gelassen.

ISBN: 9783959610995
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

last minute Fingerfood

Wer kennt es nicht? Oft hat man Lust auf Kleinigkeiten, Besuch kommt und man hat keine Zeit groß zu kochen, usw..
Fingerfood ist da sehr praktisch. Schnell gehen soll es auch. Passt das zusammen?
In „Last Minute Fingerfood“ findet man Rezepte, bei denen garantiert ist, laut Beschreibung, dass man die Leckereien in 30 Minuten fertig hat.

Da es unterschiedliche Anlässe für Fingerfood und unterschiedliche Geschmäcker gibt, findet man im Kochbuch mehrere Kategorien:
– Knabbereien
– Häppchen am Spieß
– Sandwichkinder
– Gerollt & Gefüllt
– Suppen & Salate.

Das Buch beginnt mit einer Warenkunde, in der erklärt wird was man zuhause haben kann mit einer Checkliste für den Vorratsschrank.
Was hier pauschal vorausgesetzt wird, ist, aus meiner Sicht, nicht unbedingt Standard, das hängt von den Essgewohnheiten im Haushalt ab.
Bei uns wird man „Eingelegtes aus dem Glas“ vergebens suchen.Getrocknete Tomaten kaufe ich bei Bedarf, die brauche ich sehr selten, ich liebe frische Tomaten.
Essiggurken mögen wir gar nicht und Oliven müssen auch nicht sein.
Danach gibt es dann Tipps zu „Zutaten austauschen und variieren“, aus meiner Sicht sehr wichtig, wie gerade beschrieben. Auch bei den Rezepten gibt es Varianten.

Man bekommt Tipps dazu, wie man das Fingerfood anrichtet, welche Anlässe es gibt, am Ende des Buches die Checkliste für eine perfekte Party und Beispiele welche Rezepte zu welchem Anlass passen können.

Als erstes habe ich Shortbread mit Parmesan und Chili probiert und es ging schief.
Im Rezept steht nicht, dass man frischen Parmesan nehmen muss, ich habe das Rezept gleich nach Erhalt des Buches ausprobiert mit geriebenem Parmesan, den ich immer für Nudelsaucen da habe.
Das Ergebnis sandige Shortbreads, die gleich auseinander bröselten.
Danach habe ich diese nochmals gebacken, dieses Mal mit einem frischen Käse, der im Kühlschrank war (Emmentaler) und sie sind gelungen und mit Parmesan ging es auch nach Zugabe eines Eies. Hier hätte ein Hinweis im Rezept geholfen, dass es mit fertig geriebenem Parmesan nicht funktioniert.
Die Frischkäsekugeln und die Pizzaschnecken sind gleich beim ersten Anlauf gelungen.

Die Fotos zeigen wie die Speisen aussehen sollen.
Teils sind in den Rezepten recht ungenaue Angaben, z.B. beim Shortbread steht Chiliflocken, keine Mengenangabe, da benötigt man schon einige Erfahrung, um das richtige Gefühl dafür zu haben, wieviel man benötigt. Hier würde eine Angabe, z.B. in TL helfen.

Die Rezepte sind im Grossen und Ganzen brauchbar. Aus meiner Sicht hätte ein wenig mehr Sorgfalt bei der Beschreibung und den Mengenangaben geholfen.
Für Anfänger ist das Buch nicht geeignet.

ISBN: 9783959611008
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Nils Egtermeyer : Einfach frisch kochen

Nils Egtermeyer ist Profikoch und bekannt durch die Fernsehsendung „Die Kochprofis“.
Selber Kochen ist einfach toll und frische Sachen nutzen, noch besser, finde ich.

Egtermeyer sieht es wohl genauso, denn sein neues Kochbuch „Einfach frisch kochen“ enthält Rezepte, die gar nicht aufwendig sind, weder was das Einkaufen angeht, noch das Kochen.
Im Buch sind Rezepte enthalten für die man nicht ewig in der Küche stehen muss, sondern man kann sie als Berufstätiger auch abends noch nachmachen.
Nils Egtermeyer schreibt zu Beginn des Buches „Unkompliziert zu genießen heißt für mich, frisch und einfach zu kochen.“
Und genau das ist es doch was man will. Es muss flott gehen beim Kochen und trotzdem soll etwas Frisches und Schmackhaftes auf den Tisch.

Also auf, weg von Fast Food und Convenience – Produkten und selber kochen.
Das Kochbuch beginnt damit, dass der Autor erklärt was grundlegende Dinge angeht, welches Fett wofür?, wie plane ich? was wiegen Obst und Gemüse?, usw.
Wer also nicht viel Übung beim Kochen hat, wird hier quasi an die Hand genommen und bekommt die Basics für das Kochen mit frischen Zutaten.

Und dann geht es los mit Rezepten zu den Themen
– Suppen und Salate
– klein und vorab
– vegetarisch & co.
– Fleisch und Geflügel
– Fisch und Meeresfrüchte
– Cremig und süß

Im Anhang finden sich dann Vorschläge für komplette Menüs.

So nach und nach werde ich jetzt noch mehr Rezepte ausprobieren.
Es gibt stets eine detaillierte Zutatenliste und eine sehr gute Beschreibung für die Zubereitung und dazu auch noch Tipps des Autors.

Der Brotsalat ist top, geht auch flott zu Steaks. Ratatouille ganz anders als ich es kenne und sehr schmackhaft, Rinderbacke einfach nur lecker, und der Fisch hmmm.
Auch die anderen bereits ausprobierten Rezepte haben tolle Speisen hervor gezaubert.

Ich kann das Buch nur empfehlen für alle, die flott selber kochen wollen. Es ist auch für noch nicht so geübte Menschen geeignet.

ISBN: 9783517095127
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Heimatküche – Die besten Rezepte vom Lande

„Heimatküche – Die besten Rezepte vom Lande“ ist eine Sammlung von Rezepten zu Gerichten, die man oft noch aus der Kindheit kennt.
Ob diese, wie der Titel es verspricht, immer vom Lande sind, sei dahin gestellt.

Bereits beim ersten Durchblättern kamen bei mir Kindheitserinnerungen auf.
Bei Reibekuchen, für mich Rievvkoche, rieche ich förmlich den Duft durch die Küche ziehen. Dazu gab es immer Schwarzbrot und Apfelmus.
Ich mache die heute noch gerne.
Ebenso Sauerbraten, das gehört auch zu meinem standardmässigen Repertoire, wie so viele Gerichte, die ich von meiner Oma oder meiner Mutter kenne.

Genau solche Rezepte findet man in diesem Buch. Rezepte, mit denen manch ein Betrachter Kindheitserinnerungen verbinden wird.
Je nach Region, in der man aufgewachsen ist, kennt man andere Rezepte.

Die Rezepte sind mit Bild versehen, man kann also vorher sehen wie es hinterher aussehen soll.
Die Zutaten sind detailliert aufgeführt und die Zubereitung gut nachvollziehbar beschrieben.

Die Geschmäcker sind verschieden, aber in diesem Buch sollte jeder etwas finden was er mag.

Unterteilt sind die Rezepte in mehrere Kapitel:
– Alles auf einem Topf für die Suppen -und Eintopffans
– für den kleinen Hunger – von Käsestangen über Obatzter bis Spargel-Schinken-Röllchen
– Gutes vom Acker mit Schichtsalat, Maultaschen, Lasagne, etc.
– Deftiges auf den Teller – Bratwurst erwartet Sie genauso wie Schnitzel und Eisbein und diverse Braten
– aus dem Wasser, hier findet man vom Backfischbrötchen über den Heringssalat bis zur Scholle leckere Fischgerichte
– Süße Mahlzeiten und Nachspeisen, wir werden verführt mit Kaiserschmarrn, selbst gemachten Vanillepudding, roter Grütze und vielem mehr
– Kleines Gebäck lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen
– Kuchenklassiker und Torten, Marmorkuchen genauso wie Bienenstich und Donauwelle oder auch Sekttorte wollen gebacken werden
– Herzhaftes, Brot und Brötchen kommen zum guten Schluss.

Einige Rezepte habe ich bereits ausprobiert, alles hat geklappt und es hat gut geschmeckt.

Ich kann das Buch allen empfehlen, die gerne kochen und backen und die Küche der Kinderzeit mögen und nicht nur auf Kalorien achten.

Quelle: Tre Torri

ISBN: 9783960330066
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird