Dietrich Grönemeyer : Gesundheit

Dietrich Grönemeyer ist Arzt, Autor, Unternehmer.
Eine Zeitlang war er auch an Der Universität Witten-Herdecke tätig.

Er hat bereits mehrere Bücher geschrieben, die teilweise nicht unumstritten sind.

Das neue Buch „Gesundheit“ ist ein Appell von Dr.Dietrich Grönemeyer, sich mit seinem eigenen Körper, seiner eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen.

Der Autor schreibt offen über die Probleme, die das deutsche Gesundheitssystem mit sich bringt.
Ganz egal, um es nun im Fallpauschalen im Krankenhaus geht oder die Budgets der niedergelassenen Ärzte, die eine Pauschale pro Patient und Quartal bekommen. Um den individuellen Patienten mit seinen Problemen, geht es nun mal in diesem System nicht. Zeit für Gespräche, die in vielen Situationen eher zur Diagnose führen könnten, bleibt dabei nicht.

Auch ist die Vernetzung der einzelnen Fachrichtungen oft nicht gegeben. Patienten gehen auch von sich aus von Arzt zu Arzt, oft ohne die Befunde, die schon vorliegen, zu haben oder gar mitzunehmen.
Den Patienten als Ganzes sieht der Arzt oft nicht, er kann es auch meistens nicht.

Genau da legt Dr.Grönemeyer den Finger in die Wunde. Ein System, das dies fördern würde, muss her und würde auch den Patienten helfen.

Der Patient selber ist aber nicht unschuldig. Tut er genug für sich?? So ist z.B. Bewegung wichtig.
Es kann sein, dass Rückenschmerzen ganz einfach mit Bewegung zu beseitigt werden können. Dazu bedarf es aber einer einwandfreien Diagnostik, dem Zusammenarbeiten von Patient, dem Arzt oder den Ärzten, Physiotherapeuten, etc. Und genau da hapert es.

Dr.Dietrich Grönemeyers Buch ist eine Anregung für alle Beteiligten des Systems, an einem Strang zu ziehen. Auch die verantwortlichen Politiker und Krankenkassenmanager sollten ein neues System schaffen, in dem der Patient als Ganzes gesehen wird und nicht als Fall pro Quartal.

Ich sehe es so, dass dies auch auf Dauer Kosten sparen würde, wenn man auch den Patienten dabei in die Pflicht nimmt.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Rollei T-7S Profi Panorama-Kugelkopf für Stativ inkl. Schnellwechselplatte schwarz

Wer einen Kugelkopf für den Profi-Einsatz sucht, der exaktes Arbeiten ermöglicht, ist hier richtig.

Ich habe den Rollei T-7S Panorama-Kugelkopf getestet.

Da ich ein entsprechendes Rollei-Stativ habe, passte er direkt.
Je nach Stativ benötigt man einen Adapter für das Gewinde. Die gibt es kostengünstig, z.B. bei amazon.
Der Kugelkopf wiegt 515 g.

Seine Tragkraft von 35 kg erlaubt auch einen Einsatz mit Profi-Equipment.

Der Kugelkopf ist sehr gut verarbeitet. Geliefert wird er sorgfältig verpackt in einem Kasten incl. einer Schnellwechselplatte.

Bei Kugelköpfen bin ich oft skeptisch, für statische Objekte kommt er eher bislang nicht zum Einsatz.
Der T-7S lässt sich aber wirklich gut arretieren, man kann einwandfrei damit arbeiten.

Vor allem im Bereich bewegter Objekte, wie Tiere, ist er unschlagbar.
Es sind 3 Ausrichtungen im Raum möglich. Bislang hatte ich ein eher einfacheres Modell, da war dies nicht exakt möglich.

Mehrere Libellen ermöglichen präzise Ausrichtungen der Kamera.
Auch finde ich es besonders praktisch, dass die Schnellwechselplatte gegen rausrutschen gesichert ist. Das ist nicht üblich, wie ich schon erfahren musste.

Dieser Kugelkopf ist kaum zu toppen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Markus J.J. Jenni : Ich wünsche Dir einen guten Tag

Dies ist mein erstes Buch von Markus J.J.Jenni.
Sicher ist es nicht mein letztes.

Wer kennt das nicht? Ratgeber über Ratgeber gibt es, wenige gute und viele schlechte.
Dieses Buch ist auf alle Fälle eins von den richtig guten.

„Ich wünsche Dir einen guten Tag“ ist der Titel des Buches. Und der Untertitel lautet „Für Menschen, die heute glücklich sein wollen“. Nur heute frage ich mich, nachdem ich das Buch gelesen habe.
Habe ich nicht das Recht jeden Tag glücklich zu sein, zumindest fast jeden. Schlechte Tage gibt es nun einmal im Leben.

Was ich toll finde, ist die Tatsache, dass der Autor bei dem Buch nicht nur an sich denkt, sondern, dass von jedem Buch, das er verkauft 1,00 CHF an Plan gehen.

Das Buch beginnt mit einigen grundlegenden Erklärungen. Der Autor arbeitet mit Markierungen, was mir schon mal total sympathisch ist, ich male immer in Büchern rum.
Sehr systematisch ist das Buch aufgebaut, in kurze Kapitel unterteilt. Darin befinden sich Übungen, Wissen, wundervolle Zitate, Tipps, der Humor kommt auch nicht zu kurz und vor allem ganz viele Denkanstösse.
Markus J.J.Jenni versteht es den Leser zum Nachdenken anzuregen, zum Nachdenken was mir eigentlich zum Glücklichsein fehlt, was mir gut tut und was nicht.

Als Motto des ganzen Buches gilt ein Zitat des Autors : „Interessiere Dich für Dein Leben! Du bist der Einzige, der etwas daraus machen kann.“ Wie recht er hat.
Im Laufe des Buches wird einem bewusst, dass man grundsätzliche Dinge für sich selber klären muss. Was ist für mich Glück? Das definiert jeder anders. Auch eine Auszeit am Tag kann Glück bedeuten.

Oft sind es Kleinigkeiten, die uns glücklich machen.

Als ich bei ersten Lesen den Hinweis gelesen habe, dass ich das Buch mehr als einmal lesen soll, fand ich das übertrieben. Jetzt verstehe ich was der Autor damit meint.

Mein Fazit: dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite lesenswert. Es regt zum Nachdenken über selber und das eigene Leben an, zum differenzieren was ist wichtig, was nicht und vieles mehr. Ich kann es nur empfehlen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Niederrhein Rezepte und Lebensart

Den Droste-Verlag habe ich bislang nicht mit Kochbüchern in Verbindung gebracht bis ich dieses Buch entdeckte.
Aber es ist ja auch kein richtiges Kochbuch. Es ist wie es drauf steht „Look & Cook“

Der Untertitel besagt, dass man im Buch Rezepte und Lebensart findet. Ja und wahrlich das findet man. Ich bin am linken Niederrhein aufgewachsen, ich kenne und liebe die Gegend.

Dieses Buch ist eine Sammlung von tollen niederrheinischen Gerichten, die mit Einkaufstipps, Warenkunde vielem mehr ergänzt wurden.
Man findet traditionelle Rezepte genauso wie Oma sie schon kochte, aber auch alte Rezepte, die aufgepeppt wurden.
Hemmel und Ähd., aber auch Putenbraten findet man.

Zu vielen Gerichten gibt es Getränketipps, ja auch Weintipps findet man. Wein wird doch am Niederrhein gar nicht gemacht.
Es sei erlaubt, zum Ziegenkäse passt der Wein halt besser als das Altbier.

Ja und auch Tipps wo man z.B.Altbierwurst kaufen kann. Altbierwurst hatte ich noch nie gehört. Und gegessen schon mal gar nicht, da muss ich mal nach Glehn zum Metzger, die Wurst möchte ich probieren.
Wundervolle typische Landschaftsfotos beinhaltet das Buch ebenso wie die Erklärung was eine niederrheinische Kaffeetafel ist.

Aufgeteilt ist das Buch in verschiedene Kapitel
– Auf dem Feld
– In der Scheune
– Im Bauernhaus
– Im Garten
– Am Fluss
– Auf dem Landsitz
– Unterwegs und
– Sammelsurium.

Und passend wurden die jeweiligen Rezepte zugeordnet. Die grüne Spargel-Mousse zum Landsitz, Müllers Daumen kann man gut einpacken, also für unterwegs.
Ich werde jetzt hier aber nicht verraten was Müllers Daumen. Das müssen Sie schon selbst entdecken.

Das Buch ist als Geschenk sehr gut geeignet, man kann sich ja auch selber etwas schenken. Es ist wundervoll zu lesen, von Kennern geschrieben, die Lebensart wird toll eingefangen und die Rezepte sind sowieso super.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Markus Wäger : Die kreative Fotoschule

Markus Wäger ist Fotograf, Designer und Autor. Er arbeitet als Dozent für Photoshop.

Das Buch von Markus Wäger fiel mir auf, da es von Rheinwerk (ehemals Galileo Press) herausgegeben wird, man das aber nicht gleich sieht.
Ich mag die Bücher des Verlages sehr, habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Der Einband ist völlig anders als die der Bücher, die man aus dem Verlag kennt.
Er ist hell und frisch gestaltet.

Ja und nicht nur das Äußere ist anders als andere Fotolehrbücher, nein auch der Inhalt.
Dieses Buch hat der Autor geschrieben, weil er ein Fotolehrbuch vermisste, das den Spagat schafft zwischen Bildgestaltung und Fototechnik.
Markus Wäger hat in diesem Buch beides hervorragend verbunden.

Das Buch richtet sich zwar an Anfänger, der Untertitel lautet schließlich „Fotografieren lernen mit Markus Wäger“, aber es bietet auch ganz viele Ideen für fortgeschrittenere Anwender.
Diese Fotoschule bietet tolle Erklärungen zu, gerade für Anfänger, komplexen Themen, wie welche Brennweite für welches Motiv und warum.
Ich finde die Tabelle toll, in der die verschiedenen Formatfaktoren (DX, Canon APS-C, Faveon, MFT,CX, 2/3″, 1/1.7″ und 1/2/03) und die Umrechnungen welche Brennweite sich ergibt zu gängigen Brennweiten von 13 – 200 mm aufgeführt sind. Und auch die 2. Tabelle mit der Umrechnung der Werte auf von KB-Format auf das eigene ist toll.
Wie oft kommt es vor, dass man mit mehreren Fotobegeisterten unterwegs ist, jeder hat eine andere Kamera und eine Brennweite wird bei unterschiedlichen Motiven genutzt. Ich hab ehäufiger erlebt, dass gerade noch nicht so fortgeschrittene Nutzer dies nicht nachvollziehen können.

Markus Wäger versucht bei allen Themen, die er behandelt, so vorzugehen, dass auch der Anfänger versteht was er meint.
Auch bietet er total praktische Tipps, wie den Hinweis auf eine App zur Crop-Faktorberechnung, um bei dem obigen Beispiel zu bleiben.

Zum Thema Fokus gibt er pro Punkt, den er abhandelt genau an wie die jeweilige Einstellung bei den gängigen Kameraherstellern heisst. So kann der Leser bei seiner Kamera auch genau nachvollziehen welche Einstellung er nehmen soll.

Es geht um Fokusspeicherung ebenso wie um den Schärfenindikator.
Jeder Fortgeschrittene kennt das, aber nutzt man es immer? Ich nicht, mir sind viele Dinge, die man weiß aber nicht intuitiv nutzt wieder bewusst geworden.

Tolle Grafiken und Bildbeispiele machen das Lesen des Buches und das Verstehen leicht.Sehr viele Tipps zum Thema Bildgestaltung, immer mit passenden Fotos liefern tolle Ideen für Fotos, auch Ideen mal übliche Wege zu verlassen, habe ich bekommen.

Auch haben mich die Beispiele inspiriert einbfach mal neue Motive durch die Linse zu sehen.

Ein rundum gelungenes Buch, das sehr verständlich geschrieben ist.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Klaus Oberbeil, Dr.med.Christiane Lentz : Obst und Gemüse als Medizin

Die Autoren des Buches sind Klaus Oberbeil, der Journalist ist und schon mehrere Veröffentlichungen im Bereich zu den Themen Gesundheit und Ernährung erstellt hat, und Dr.med Christiane Lentz, Ärztin und Medizinjournalistin.

Dass es einen Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit gibt, ist ja durchaus schon länger bekannt.
Auch dienen schon lange manche Früchte und Gemüse als Heilmittel.
Wer kennt nicht aus der Kindheit Holundersaft bei Erkältungen? Oder den Spruch “ an apple a day keeps the doctor away“?

Die beiden Autoren haben nun in diesem Buch ganz systematisch das Thema „Obst und Gemüse als Medizin“ aufgearbeitet.
Nach einer Einleitung mit grundsätzlichen Überlegungen zum Thema, werden im ersten Teil verschiedene Obst- und Gemüsesorten vorgestellt.
Diese erfolgt sehr strukturiert.

Zunächst oben auf den Seiten, farblich hinterlegt, Informationen zur Frucht, dem Gemüse, die medizinischen Anwendungsgebiete und Tipps zur Zubereitung.
Dann folgen
Beschreibung, Herkunft, Wirkstoffe, Einkauf, Verarbeitung, Warnhinweise, Infos und eine Rubrik mit den Besonderheiten. Oft finden sich auch appetitanregende Fotos dabei.

Im zweiten Teil geht es um häufige Krankheiten. Jeweils aufgeführt mit Beschreibung, Ursachen, Heilen mit Obst und Gemüse, Infos und einem passenden Rezept.

Den Abschluß des Buches macht ein Kapitel mit tollen Smoothie-Rezepten.

Leider fehlen bei den Hinweisen teilweise aber auch, aus meiner Sicht, ganz wichtige Dinge. Ich möchte dieses an einem Beispiel verdeutlichen.
S. 62 Grapefruit, Unter Warnhinweise findet man, Hinweise zu Sodbrennen, etc. Es wäre aber extrem wichtig, dass hier auch der Hinweis gegeben würde, dass der Genuß von Grapefruit, besonders in Saftform, manche Medikamente blockieren kann. Es kann sonst für Patienten mit bestimmten Antihypertensiva, usw. durch die Beeinflussung eines p-Cytochroms zu Problemen kann in Form von Wirkverlusten.

Mein Fazit: ein gutes und hilfreiches Buch zum Thema. Ich hätte mir aber gewünscht, dass, gerade, wenn eine Medizinerin beteiligt ist, auch Wechselwirkungen mit Arzneimitteln beachtet worden wären.

Eine Leseprobe findet sich hier

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kommentar zum Artikel über die IGS Mainz-Bretzenheim in der Allgemeinen Zeitung vom 27.2.2015

Am 27.2.2015 erschien dieser Artikel 

Unser Sohn ist nun schon 9 Jahre auf der IGS Bretzenheim. Wir kennen die Schule gut.

Ich habe mich über den Artikel so sehr aufgeregt, daß ich etwas dazu schreiben muss.

Auch verfüge ich in diesem Fall über Insiderinformationen aus erster Hand und zwar nicht aus dem Kollegium und auch nicht vom Mensaverein, das möchte ich gleich betonen.

Diesen Artikel, der groß aufgemacht ist und sich nur auf eine Mensa-Mitarbeiterin bezieht, ist doch dieser Zeitung nicht würdig.
Uns erinnert es an Boulevard-Journalismus, man würde dies in der Bild oder im Express erwarten, aber nicht in einer regionalen Tageszeitung.

Wir kennen persönlich Kinder, die nicht mehr in die Mensa gegangen sind aus Angst vor der Frau, die hier als Opfer dargestellt wird.

Diese Frau hat SchülerInnen mehrfach verbal attackiert. Und nicht nur diese.

Seit sie weg ist, sind die SchülerInnen wieder gerne in der Mensa und ohne Ängste.
Auch kennen wir die Anfänge der Mensa.

In der Zeit war schon ein Externer Vorsitzender des Mensavereins, ihn findet man heute noch auf der Homepage des Vereins. Es ist immer ein Problem genügend Ehrenamtliche für solche Aufgaben zu finden und wir begrüßen es, dass Lehrer neben der normalen Arbeitszeit noch Freizeit opfern für die Schule.
Gerade die Lehrerin, die im Artikel angesprochen wird, haben wir als kompetente Lehrerin kennengelernt, die immer hilfsbereit war, wenn wir schulische Belange unseres Sohnes klären wollten.
Schade, dass sich die AZ sich hier instrumentalisieren lässt.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Impressum und Disclaimer

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Sabine Döhmen-Boesel
Sebastian Boesel
Josef-Traxel-Weg 6
55128 Mainz

Kontakt:

Telefon:
Telefax:032123658291
E-Mail:binesbuecher@googlemail.com

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Sabine Döhmen-Boesel
Josef-Traxel-Weg 6
55128 Mainz
Quelle: Impressum von e-recht24.de erzeugt.


 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellverweis: Disclaimer eRecht24

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1
Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

Quellverweis: Datenschutzerklärung eRecht24, Datenschutzerklärung für Google Analytics, Datenschutzerklärung Google +1

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird