About Sabine

wohnhaft in Mainz

Das Charisma-Geheimnis: Wie jeder die Kunst erlernen kann, andere Menschen in seinen Bann zu ziehen [Taschenbuch] Olivia Fox Cabane (Autor)

Die Autorin Olivia Fox Cabane gibt vor, dass man mit Hilfe ihres Buches lernen kann Menschen zu faszinieren und Charisma zu bekommen.

So richtig überzeugt hat sie mich nicht. Ich bleibe meiner Einstellung, man hat Charisma oder man hat es nicht.
Klar man kann an der Ausstrahlung arbeiten, aber das ist für mich was ganz anderes.

Die Autorin zitiert jede Menge Quellen und gibt ihrem Buch damit einen wissenschaftlichen Anstrich.
Es ist auch gut und verständlich geschrieben.

Die Autorin gibt gute Tipps wie man zu mehr Ausstrahlung kommt in bestimmten Situationen. Sie gibt nützliche Anregungen, um z.B. bei einem Vortrag besser rüberzukommen.

Mein Fazit: Das Buch ist gut aber der Titel ist falsch.
Wer Hilfe sucht zu dem Thema Ausstrahlung ist hier richtig.

http://www.amazon.de/gp/product/3868824774/ref=cm_cr_mts_prod_img

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kosmische Kultstätten der Welt: Von Stonehenge bis zu den Maya-Tempeln [Gebundene Ausgabe] Ken Taylor (Autor)

Was haben Kultstätten wie Stonehenge oder Maya-Tempel mit dem Kosmos zu tuen?
Das habe ich mich gefragt bevor ich dieses Buch gelesen habe und das Buch entdeckte.

Mir war die Archäoastronomie nicht bekannt. Es ist das Studium der Astronomie alter Kulturen.

Auf dieses Buch wurde ich durch die darin anthaltenen wundervollen Fotos aufmerksam. Das Titelbild reizte mich das Buch zu lesen.

Ken Taylor hat es geschafft, dass ich mich mit einem Gebiet beschäftigt habe, das mich noch nie interessiert hat.
Der Autor hat mich entführt in eine Wissenschaft, die fasziniert.

Nach dem Lesen des Buches, das mich schon beim ersten Durchblättern angesprochen hat, weiss ich nun um die Zusammenhänge zwischen alten Kultstätten und der Astronomie.
Alte Kulturen haben Sonne, Mond und Sterne aufmerksam verfolgt und auch in ihre Mythologie eingebaut.
So wurden viele bekannte und unbekannte Kultstätten nach deren Lauf erbaut und ausgerichtet.

Das Buch ist aufgeteilt in die Kapitel
– Einleitung
– die Sonne-unser Lebenslicht
– der Mond-Spiegel unserer Seele
– Sterne und Planeten-unsterbliche Körper.

Etwa 50 Kultstätten sind diesen Kapiteln zugeordnet und zu jeder wird sehr gut verständlich warum sie genauso ausgerichtet wurde, wie sie nun da steht.
Als Leser erfährt man jede Menge über die Kultur, die die Kultstätte erbaut hat, über die dazugehörenden kosmischen Einflüsse und vieles mehr.
Veranschaulicht wird dies immer mit tollen Zeichnungen und faszinierenden Fotos. Die Mischung von Text, Fotos und Zeichnungen passt sehr gut.

Meine Empfehlung für alle Leser, die sich entweder schon für Themen dieser Art interessieren oder auch bereit sind sich von einem durch und durch faszinierenden Buch und einem tollen Thema in den Bann ziehen zu lassen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Die beliebtesten Kartenspiele [Broschiert] Johannes Bamberger (Autor)

Da ich gerne Kartenspiele mache, hat mich das Buch aus der Perlen-Reihe interessiert.

Es stammt aus einem österreichischen Verlag und enthält dadurch auch Kartenspiele, die man in Deutschland nicht so kennt, wie Schnapsen, Cego, usw.

Das Buch beginnt mit einigen Erklärungen den Karten im Allgemeinen.
Danach werden eine ganze Reihe von Kartenspielen sehr gut erklärt.

Man kann als Leser die Erklärungen der Spielregeln sehr gut nachvollziehen. Toll zum Einstieg oder Wiedereinsteig in die Welt der Kartenspiele.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings. Das Buch ist so eng gebunden, dass man es nicht aufgeschlagen hinlegen kann.
Es klappt immer gleich zu. Ich habe dann versucht es heftiger auseinander zu drücken, auch das klappte nicht ohne das Buch zu beschädigen.
Hier würde sicher eine andere Bindungsart helfen.

Meine Empfehlung für alle, die gerne Kartenspiele machen und die Regeln suchen oder auch neue Kartenspiele kennen lernen möchten, auch zum Verschenken eine nette Kleinigkeit.

http://www.amazon.de/gp/product/3990060023/ref=cm_cr_mts_prod_img

 Die beliebtesten Kartenspiele

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

PhotoMount – Sprühkleber für schnelle & dauerhafte Verbindungen , 400 ml/279g, dauerhaft klebend von 3M

Ich benötige den Photo – Kleber zum Aufkleben von Fotos auf Platten und besonders gerne, um Glückwunschkarten aus einem Foto auf einer Doppelkarte zu erstellen.

Der PhotoMount-Sprühkleber klebt sehr gut auf den Materialien auf denen ich ihn getestet habe (Holz und Pappe).

Für die Karten ist er nicht optimal aus meiner Sicht, da ich nicht in der Lage war eine kleine Fläche genau einzusprühen. Die Düse versprüht recht weiträumig.
Auf grösseren Flächen kann man problemlos mit dem Sprühkleber arbeiten.

Was mich allerdings besonders stört sind die vielen Sicherheitshinweise auf der Dose, die mich zu der Vermutung veranlassen, dass die Substanz des Klebers nicht gerade ungefährlich ist.
Da wir Hunde haben, habe ich ihn nur auf dem Balkon angewendet, ich wollte eine Belastung von Mensch und Tier durch die möglichen Giftstoffe vermeiden.
Dies führt bei mir auch ganz klar zum Abzug bei der Bewertung.

http://www.amazon.de/gp/product/B004L0ZAXM/ref=cm_cr_mts_prod_img

3 von 5 Sternen

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Was liest der Hund am Laternenpfahl?: 140 Fragen und Antworten rund um den Hund [Broschiert] Nicole Hoefs (Autor), Petra Führmann (Autor)

Nicole Hoefs und Petra Führmann sind beide Hundeexpertinnen.

In diesem Buch geben Sie Antwort auf viele Fragen, die man so als Hundebesitzer manchmal hat.
Oder fragen Sie sich nicht mal warum Ihr Hund buddelt? Unter die Archäologen ist er ganz sicher nicht gegangen.

Angereichert wird das Ganze mit Zeichnungen des Cartoonisten Heinz Grundel, der es mal wieder verstanden hat mit Witz und Verstand den Text zu illustrieren.

Das Buch ist aufgeteilt in die Kapitel:

– Was liest der Hund am Laternenpfahl? – in dem es um die Fähigkeiten und die Intelligenz der Hunde geht
– Warum beißen Hunde so gerne ins Gras? – und mehr zu Ticks der Hunde
– Haben gähnende Hunde zu wenig Schlaf? – hier geht es um Ausdrucksverhalten
– Braucht mein Hund einen eigenen Freizeitparcours? – Fragen rund um das Thema Beschäftigung des Hundes
– Darf der Briefträger Hundebesitzern die Postzustellung verweigern? – hier sind die Themen Geschichte, juristische Belange, usw.
– Werden Hunde von Schokolade blind? – handelt Themen aus den Bereichen Ernährung und Gesundheit ab
– Sind Rassehunde eine gefährdete Tierart? – Mischling und Rassehund werden unter die Lupe genommen
– Wenn Hunde nicht alleine bleiben – Der ultimative Liebesbeweis? – Erziehung und Befindlichkeiten werden thematisiert
– Warum steckt der Wolf in so vielen Namen? – Fragen zum Hund und zum Wolf
– Warum können sich Nachbarshunde so oft nicht leiden? – Hunde und ihre Interaktionen
– Passt eine Dogge durch meine Wohnungstür? – Tipps zur Auswahl eines Hundes
– Service – Tipps und Adressen

All diese Themen werden in diesem Buch mal nicht rein sachlich abgehandelt sondern eher in einer Art, die an einen Roman erinnert.

Das Buch ist sehr gut lesbar und geeignet für jeden Ersthundebsitzer aber genauso für alle langjährigen Hundehalter.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Als das Licht laufen lernte: Eine kleine Geschichte des Universums – Mit einem Vorwort von Harald Lesch [Gebundene Ausgabe] Daniela Leitner (Autor)

Physik war in der Schule ein verhasstes Fach, wie sicher bei vielen anderen Lesern auch.Da ich nun aber schon entdeckt hatte, dass es Physik auch gut verständlich gibt, habe ich mich an dieses Buch herangetraut.

Die Autorin Daniela Leitner, Jahrgang 1985, hat Kommunikationsdesign studiert und arbeitet als Designerin. Das machte mich noch skeptischer. Designerin und Physik, Kunst und Naturwissenschaft, wie passt das denn?

Nachdem ich nun das Buch gelesen habe, muss ich alle Skepsis beiseite schieben und feststellen, es passt und wie es passt.

Harald Lesch, Astrophysiker, dessen Sendung die Autorin angeregt hat sich mit dem Thema Licht zu beschäftigen, schrieb über das Buch: „Eine höchst erquickliche, weil sehr vergnügliche und zugleich bemerkenswert geistreiche Reise durch das Land des expandierenden Kosmos.“.
Und ich kann ihm nur zustimmen, es macht Spaß das Buch zu lesen.

Daniela Leitner hat den Tagesablauf umgekehrt dargestellt, also vom Schlafengehen bis zum Aufstehen, und anhand dessen die Geschichte des Universums erklärt.
Licht als Weg vom hier und jetzt zurück zum Anfang des Lichts, dem Urknall.

Begleitet wird der Leser nicht von langweiligen und überhaupt nicht verständlichen Zeichnungen, wie man sie sonst aus der Physik kennt, sondern von Fotos und Zeichnungen aus dem Alltag.
Licht und Wellen, ja aber auch die Quietscheente in der Badewanne macht Wellen.
Was hat die Proton-Proton-Kette mit einer Obstschale gemeinsam, usw. Es ist faszinierend wie man mit Dingen aus dem Haushalt Physik erklären kann.

Dieses Buch bietet Physik „zum Anfassen“. So macht es Spaß sich auch mit schwierigeren Themen auseinander zu setzen.

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Das 11. Gebot: Du sollst nicht darüber sprechen: Dunkle Wahrheiten über das Priesterseminar [Gebundene Ausgabe] Daniel Bühling (

Daniel Bühling, Jahrgang 1978, beschloss mit Anfang 20 Priester zu werden. Aufgewachsen auf dem Dorf und mit seinem Heimatpfarrer als Vorbild.

Der Autor hat ein Buch mit dem Untertitel „Dunkle Wahrheiten über das Priesterseminar“ geschrieben. Ein Buch, das schonungslos seine 8 Jahre im Priesterseminar und im Bestreben Pfarrer zu werden schildert.
Was mir etwas seltsam vorkommt, dass er gar nichts gewusst haben will von den Vorgängen in der katholischen Kirche.

Ansonsten wird man in diesem Buch konfrontiert mit Erfahrungen ähnlich wie St.Pölten. Ansonsten erkennt der Autor im Seminar, dass er homosexuell ist.
Er will nicht seine Beziehung verschweigen, will wirklich im Zölibat leben.

Bühling erlebt Leute wie Bischof Mixa, die klar differenzieren zwischen Akademiker und Spätberufenen.
Er schildert das Mobbing zwischen einzelnen Gruppen in der Priesterausbildung. Zwischen konservativen Kandidaten und den eher liberalen, von den Strukturen der Kirche, den „Windmühlenflügeln“ gegen die man kämpfen muss.

Daniel Bühling schildert seine Zweifel an der Kirche, seiner Liebe zu einem Mann. Er beschliesst nicht Priester zu werden, sondern arbeitet als Freier Theologe.

Das Buch ist sehr gut lesbar geschrieben und regt zum Nachdenken an.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1
Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

Quellverweis: Datenschutzerklärung eRecht24, Datenschutzerklärung für Google Analytics, Datenschutzerklärung Google +1

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Claudia Schmid : Mannheimer Todesmess

Die Mannheimer Komissarin Melanie Härter, die von der badischen Bergstrasse stammt und Winzertochter ist, und ihr Kollege Jörg Kenner werden zu einem Toten auf der „Mannheimer Mess“ gerufen.

Ausgerechnet am Stand ihrer Schwester, die das elterliche Weingut übernommen hat, wird der Tote aufgefunden.
Angenagelt ist er ähnlich wie Jesus am Kreuz hing. Und gefunden hat den Toten Felix der 16-jährige Sohn von Melanie.

Die Komissarin macht dieser Fall auch persönlich sehr betroffen, denn im Zuge der Ermittlungen hat sie damit zu kämpfen, dass ihr Sohn verschwunden ist. Sie muss im heimischen Umfeld ermitteln, an der badischen Bergstrasse, hier wo Jeder Jeden kennt. Alte Erinnerungen kommen hoch, Erinnerungen an Freunde aber auch sehr unangehme Erinnerungen, die Melanie längst verdrängt hatte.
Ebenso gibt es Ermittlungen in Mannheim. Auch die Mentalität dieser Menschen werden sehr gut geschildert.

Dazu kommt auch noch ein gut aussehender Staatsanwalt ins Spiel.

Ich will nicht viel verraten, ausser dass der Krimi spannend ist von der ersten bis zur letzten Seite. Claudia Schmid ist es gelungen den Leser mitzunehmen in die Handlung, ihn die Charaktere erleben zu lassen so als wäre man dabei. Sie schildert die Personen mit ihren Empfindungen sehr einfühlsam, besonders die Hauptakteurin Melanie Härter. Man glaubt fast sie persönlich zu kennen.
Als Leser kann man eintauchen in die Ermittlungen und mitfiebern.

Ich warte auf das nächste Buch.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM Objektiv (77 mm Filtergewinde) von Canon

Dieses Objektiv ist Spitzenklasse.

Auch bei schlechten Lichtverhältnissen macht man damit knackscharfe Fotos. Also auch geeignet bei schnell bewegten Objekten in Innenräumen. Das 4.0 er ist schon ein supergutes Objektiv, aber das 2.8 er toppt es.

Die Bildqualität ist sehr gut von 70 – 200 mm im kompletten Bereich.

Ebenso ist es sehr gut verarbeitet, wie in der Preisklasse zu erwarten.

Das einzigste Manko ist das Gewicht, dadurch begleitet es mich nicht auf jeder Fototour.

Absolute Kaufempfehlung

 

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird