About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail

Dumont Bildatlas Rhön

Der „Dumont Bildatlas Rhön“ verbindet einen Reiseführer mit einem Bildband.

Sehr schöne Fotos von Georg Knoll erwarten den Leser und Betrachter.
Mit den stimmungsvollen Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Bildern einzufangen.
Egal ob Fachwerkhäuser in Schmalkalden, die Orangerie in Fulda, die Rhönschafe, Winterlandschaft auf der Wasserkuppe oder eine Burgruine, tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie vielfältig die Rhön ist.
Laut Titelseite: „Wandern, Wellness & Festspielglanz“ findet man in der Rhön. Bad Hersfeld ist ja für seine Festspiele bekannt, Wandern kann man an ganz vielen Orten in der Rhön und Kurorte mit Bädern findet man auch.

Rita Henss ist die Autorin des Bildatlas. Sie hat bereits die Texte zu mehreren Reiseführern, die ich habe, beigesteuert und ich schätze ihre Art zu schreiben.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Fulda und Umgebung – Residenzstadt, Rhönschaf, Barockschloss Fasanerie, Altstadt, Wallfahrtsziel,
– Wasserkuppe und Umgebung – Moor, Fliegerdenkmal, Kletterfelsen, Gleitschirmfliegen, Segelflug und mehr
– Bad Hersfeld und Umgebung – Burgen, Festspiele, Wein, Wandern, Barfußpfad erwarten den Leser
– Bayerische Rhön – von dem Weinland in Hammelburg bis Bad Kissingen nach Bad Brückenau
– Thüringische Rhön – Meiningen, Gradierwerk in Bad Salzungen, Wanderungen, usw.
– Best of.. – mit Baumhotel und Heuherberge, Moor und Weinberg, Lammfell,usw.

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Ob Fulda kulinarisch entdecken, Tandemflug, Kanutour, Radtour oder Wanderung, man kann viel erleben.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie Burgen und Schlösser.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autorin sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen.

ISBN: 9783770193806
Bestellen können Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ralph de Kok : So grillt die Welt

Ralph de Kok der Autor des Buches „So grillt die Welt“ tourt als Musiker durch die Lande.
Seine 2.Leidenschaft ist das Kochen. Besonders gerne grillt er und ist als Grillmeister unterwegs. Er erkundet die Welt und bringt Rezepte aus aller Herren Länder mit.
Im Buch erklärt de Kok in der Einleitung die Geschichte des Grillens und was man wie in einzelnen Ländern der Welt grillt.
Es ist sicher Geschmackssache, aber mir ist dieses Kapitel zu lang, zu theoretisch.

Der Untertitel von „So grillt die Welt“ lautet „100 internationale Grillideen“, da erwarte ich Rezepte und keine theroretische Abhandlung über die Geschichte des Grillens.
Man kann ja die Seiten überblättern.

Die Rezepte aus aller Welt sind unterteilt nach:
– Europa
– Noramerika
– Südamerika und Karibik
– Afrika
– Asien
– Australien und Neuseeland.

Alle Rezepte sind gut verständlich erklärt mit detaillierten Angaben über Anzahl der Personen, Zubereitungszeit, Schwierigkeitsgrad, ausführlicher Zutatenliste und sehr guter Anleitung für die Zubereitung.

Da ich das Buch schon hatte als nun ganz und gar kein Grillwetter war, habe ich die Speisen teilweise auch ausprobiert in der Pfanne, auf dem Tischgrill und unter dem Grill im Backofen, das hat auch funktioniert, nur muss man dann sehr probieren mit Zeit, Temparatur,etc.

Unsere Highlights sind im Moment der gegrillte Spargel, dazu passt Lachs sehr gut, das Coq au vin kommt in den Backofen, die Pizza Bianca ist flott gemacht auf dem Grill und im Ofen, die dänischen Zimtschnecken kommen bei uns auch in den Backofen, da wir draussen nur einen kleinen Elektrogrill haben, das geht im Ofen besser, der gegrillte Salat schmeckt vom Grill top – ich wäre nie auf die Idee gekommen Salat zu grillen-, Pad Thai ist auch sehr lecker und kann auf dem Herd oder auf dem Grill gemacht werden.

Die tollen Fotos im Buch machen Lust darauf gleich loszulegen.

Mein Fazit nach dem Ausprobieren einiger Rezepte. Die Rezepte sind nicht allzu aufwändig, man kann sie gut nachkcohen, braucht nicht unbedingt einen Grill für alles (also auch wintertauglich) und bislang hat uns alles geschmeckt.

ISBN: 9783959610063
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Claudia Kleinert : Unschlagbar positiv

Claudia Kleinert kenne ich als „Wetterfrau“, eine Frau, die etwas ausstrahlt, wenn man sie auf dem Bildschirm sieht.
Mir war, bevor ich ihr Buch „Unschlagbar positiv“ gelesen habe, nicht bekannt, dass sie zunächst eine Ausbildung zur Bankkauffrau gemacht hat, dann auf Umwegen zum Wetter und zum Fernsehen kam und heute auch als Coach arbeitet. Sie ist eine vielseitige Person mit viel Erfahrung im Kommunikationsbereich.

„Unschlagbar positiv“ ist ein Titel, der aus meiner Sicht zu Claudia Kleinert passt, zumindest zu ihrem öffentlichen Ich. Sie kann selbst das gruseligste Wetter so präsentieren, dass noch etwas Positives dabei rum kommt.
Kleinert berichtet wie sie angefangen hat beim WDR, mit Sprechübungen, Smiley an der Wand, usw.
Ihre Definition von Charisma erläutert sie im Buch und fasst zusammen „Charismatisch ist also jemand dann, wenn er mit sämtlichen Fähigkeiten und Facetten seiner Persönlichkeit sowie einem umfangreichen Wortschatz und bildhafter Darstellung gezielt und für sich einnehmend kommuniziert….“

Im Buch findet man auch einen Test zur Statusbestimmung und einen Link zu einem ausführlichen Test.
Kann man Charisma lernen? Man kann daran arbeiten. Claudia Kleinert beleuchtet in ihrem Buch sehr gut verständlich wie der Weg zu mehr Charisma verläuft.
Was kann ich schon, woran muss ich muss arbeiten?

Die Autorin hält jede Menge Tipps bereit für den Leser. Egal ob Gestik, Mimik, Stimme, etc. Mit Beispielen erläutert Claudia Kleinert was sie meint und hilft uns Lesern zu erkennen was das Charisma eines anderen Menschen ausmacht und woran man bei sich selber arbeiten kann.
Meist sind es ja Kleinigkeiten, die man verbessern kann, die man sich bewusst machen muss, man soll sich ja nicht komplett verstellen.
Sie liefert solch praktische Beispiele wie, dass man sich zu einem Vorstellungsgespräch in einer Bank sicher anders kleiden sollte als bei einer Agentur und wie man den Kleidungsstil des Gegenüber vorher herausfindet.

Als Leser bekommt man von Claudia Kleinert quasi ein Coaching in Schriftform. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

ISBN: 9783424201581
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kristina Günak : Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Kristina Günak, die Autorin von „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ sagte mir erst einmal gar nichts.
Das Cover des Buches sah peppig aus, also mal eine neue Autorin entdecken, dachte ich mir.
Kristina Günak war Maklerin und arbeitet heute als Mediatorin und systemischer Coach.

Ihr jetziger Job hat ja jede Menge mit Psyche zu tuen. Zitat von der Homepage der Autorin „Ob man nun Häuser verkauft oder Menschen aus ihren Konflikten hilft: ohne die richtigen Worte geht gar nichts.“
So hat auch das neue Buch „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ ganz viel mit Psyche, Konflikten und auch Liebe zu tuen.

Bea Weidemann ist Mitarbeiterin des kleinen Königstein-Verlags in Braunschweig.
Vorher war sie bei einem renommierten Verlag in München, das Heimweh hat sie nach Braunschweig zurück geführt.
Bea ist sehr strukturiert, sie beherrscht das Chaos im Beruf wie im Privaten, ist quasi die Frau für alle Fälle.
In der Liebe hapert es aber. Ausser der eher kumpelhaften Liebe zu Norman ist da nichts.

Der Königstein-Verlag steckt in einer grossen Krise. Das Aus steht vor der Tür, wenn es keine Rettung gibt durch Tim Bergmann, den einzigen Bestseller-Autor den der Verlag unter Vertrag hat.
Bea ist zuständig für das übliche Sortiment des Verlages, Liebesromane.

Tim Bergmanns Buch „Rache über Xalanton“ ist eine Dystopie, verkauft sich so ein Buch? Ja und wie, es ist Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Gelesen hat Bea es nicht, es ist so gar nicht ihr Ding thematisch.
Und der Autor muss die Katastrophe sein. Menschlich eine Null, keine Kommunikationsfähigkeit, kein Benehmen, also ein Härtefall.

Da die eigentlich für Tim zuständige Mitarbeiterin völlig überfodert ist mit ihm und Bea die Feuerwehrfrau im Verlag ist, soll sie die Situation retten.
Bea soll mit Tim auf Lesereise gehen und ihn dazu bringen sich im Fernsehen und bei Interviews zu benehmen wie es sich für einen Bestsellerautor gehört. Ja und dann soll er noch 2.Buch fertig schreiben und zwar schnell.

Bea muss also los und Tim davon überzeugen, dass sie nun als sein AnstandsWauwau an seiner Seite ist und seinen und damit den Erfolg des Verlags sichert.

Lesen Sie selber wie Bea es schafft, dass Tim und sie auf Lesereise gehen, was sie erleben und was die beiden verbindet, welches Schicksal sie teilen.

„Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ ist ein Liebesroman, aber kein oberflächlicher, sondern ein Roman, der auch zeigt, wie das Erlebte aus Kinderzeiten Menschen prägen kann und, dass es sich lohnt mal hinter die Fassade zu schauen.

ISBN: 9783736304659
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Federico Inverni : Das Opfer Null

Federico Inverni ist ein Pseudonym für einen italienischen Autor, der  seinen ersten Krimi vorgelegt hat „Das Opfer Null“.
Das Buch ist der erste Roman des Autors und dann gleich so ein spannender Krimi, ich wüsste zu gern wer sich hinter dem Pseudonym verbirgt.

„Das Opfer Null“ handelt von einer Mordserie. Aber nicht nur das.

Das Buch beginnt damit, dass Martin seinen Kollegen Lucas anruft und ihn dringend an einem Tatort braucht.
Ein Bus und ein Geländewagen sind zusammengestoßen. Der Bus war voll besetzt, die Fahrgäste wollen raus, aber ein Heckenschütze hindert sie mit Schüssen daran.
Er verhindert auch, dass Sanitäter an den Bus können und er verlangt nach Lucas. Wenn dieser nicht kommen würde, droht er weiterhin zu schießen.

Anna Wayne, die Profilerin erhält einen Anruf von Sasha der Gerichtsmedizinerin, die sie dringend braucht.

Lucas war verdeckter Ermittler, ein sehr erfolgreicher. Aber seine Familie ist tot, Er spricht nicht darüber, aber seit dem Tod schläft er kaum noch und was noch schlimmer ist, seine Gefühle sind ausgelöscht. Er ist in Therapie bei Kathryn.

Aber dann kommt der Serienmörder ins Spiel. Mehrere Opfer, junge Frauen, hat er bereits getötet. Die Polizisten Captain Gracey und Ramirez brauchen Hilfe. Lucas, der Tatorte quasi lesen kann, und Anna werden als Hilfe geholt.
Es beginnt ein Lauf gegen die Zeit, niemand weiß wieviel Morde noch passieren und wann.
Anna und Lucas bleibt nichts anderes übrig als gemeinsam zu ermitteln.

Dem Autor ist es gelungen in „Das Opfer Null“ die Handlung stets spannend zu halten. Man fiebert als Leser mit. Welche Wendung nimmt der Fall, wer ist der Mörder, warum tötet er?
Die Mordserie steht aber neben einer ganz anderen Handlung, nämlich dem Leben, den Empfindungen, den Psychogrammen von Anna und Lucas und ihren Interaktionen.

Das Buch hat mich von Anfang bis Ende gefangen genommen.

Ich kann es allen Lesern empfehlen, die mehr wollen als eine reine Krimihandlung, die offen sind für eine Reise ins Innere der Akteure.

ISBN: 9783328100911
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ruthe Familienkalender 2018

Zuletzt war ich begeistert von dem Ruthe-Buch „Das macht der sonst nie!„.
Da ich frühzeitig nach einem Familienkalender für 2018 geschaut habe, Termine haben wir schon, fand ich den „Ruthe Shit happens Familienkalender 2018“.
Bereits das Titelbild macht Lust darauf darin zu stöbern was man zu jedem Monat findet.
5 Spalten hat der Kalender, genau richtig für uns.
Die Spalten sind breit genug für die üblichen Einträge ob Urlaub, Tagung, Einladungen, usw.

Was ich bislang nicht kannte von einem Familienkalender, was aber für Familien mit Schulkindern sicher sehr hilfreich ist,ist die Tatsache, dass auf der Rückseite des Deckblattes 3 Stundenpläne sind.
Auf dem letzten Blatt findet man eine Jahresübersicht, die Schulferien der einzelnen Bundesländer, von Österreich und einen Link zu den Ferien in der Schweiz, praktisch für die Urlaubsplanung.
Super ist auch dass die Kalenderwochen drin sind, die suche ich in unserem jetzigen Kalender vergebens.

Das Highlight eines jeden Monats die lustigen Cartoons mit den passenden Texten. Mein Favorit ist der Mai.

Sie wollen erst mal schauen, ob der Kalender ihrem Geschmack entspricht, kein Problem, hier bekommen Sie einen Vorgeschmack.

Bestellen können Sie den Familienkalender hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Erfahrungen mit Saal-Digital Fotobuch

Saal – Digital hatte eine Aktion gestartet und zu einem Fotobuch – Test aufgerufen.
Ich wollte ohnehin, aus einem eher traurigen Anlass – einer unserer Hunde wird aufgrund eines Tumrors nicht mehr lange bei uns sein -, ein Album mit Erinnerungsfotos gestalten.
Und ich hatte Glück und bekam die Chance ein Fotobuch bei Saal-Digital zu erstellen und zu testen wie der Ablauf und das Ergebnis ist.

Der Ablauf ist einfach und man hat vielfältige Wahlmöglichkeiten. Ich habe mich entschieden für ein Hardcover unwattiert mit einem matten Einband und glänzenden Innenseiten.
Die Software, die man benötigt, ist schnell geladen und lässt sich quasi intuitiv bedienen.
Angefangen habe ich mit der Möglichkeit die Fotos, die ich nehmen wollte, auszuwählen. Das würde ich in Zukunft nicht mehr machen.
Für mich war es schlussendlich die bessere Lösung in dem Bereich der Software, in dem man für die einzelnen Seiten die Layouts aussucht, die Bilder aus den Ordnern auf der Festplatte zu suchen.
Da muss aber jeder schauen wie er es machen will. Es ist sicherlich ein Unterschied, ob man, wie ich, aus 7 Jahren immer chronologisch nach Alter Bilder zusammenstellen will und mit dem Layout der Seiten variieren will oder einen Urlaub hat und daraus ein Fotobuch erstellen will.
Die Seiten sind flott erstellt, man kann probieren was wohin passt, wie man sich die Komposition vorstellt. Texte können eingefügt werden, Fotos beschnitten werden,Farben gewählt werden usw.
Die Variationsmöglichkeiten sind groß. Man kann sich ganz individuell, je nach Geschmack, ein Fotobuch zusammenstellen oder auch schon auf Vorlagen zu verschiedenen Themen zugreifen.

Aus meiner Sicht sollte selbst ein Anfänger es schaffen mit der Software ein Fotobuch zu erstellen, dass ihm gefällt.

Am Ende wird alles hoch geladen und ich habe gespannt gewartet, wie lange die Lieferung dauert und wie das Ergebnis aussieht.
Ich war ganz erstaunt, dass nach wenigen Tagen schon die Post von saal-digital kam. Das Fotobuch kam sehr stabil und gut verpackt bei uns an. Das habe ich bei Wettbewerbern schon anders erlebt.
Das Fotobuch ist sehr gut gedruckt, schön stabil und gut verarbeitet.
Bislang ist das Fotobuch von saal-digital unter den Fotobüchern, die ich schon bei verschiedenen Anbietern erstellt habe, qualitativ das Beste.

Ich hänge Beispielfotos an, die Unschärfe der einzelnen Fotos liegt nicht am Fotobuch, da sind sie genauso wie sie auf meinem Bildschirm zu sehen waren, sondern am Abfotografieren für die Beispielfotos und der Komprimierung.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Melanie Derks: Google Nik Collection

„Google Nik Collection – Kreative Bildlooks mit den Nik-Filtern“ wurde von Melanie Derks geschrieben. Sie ist Fotografin und Dozentin für Fotografie.

Die Google Nik Collection ist mittlerweile kostenlos zu erhalten. Die Nik Collection wird als Plugin genutzt.
Ich habe bereits eine CD zu Google Nik Collection vom Rheinwerk-Verlag, die sehr hilfreich ist, denn nicht alle Funktionen der Software sind selbsterklärend.
Ich arbeite sehr gerne mit Büchern, die kann ich beim Arbeiten neben den Bildschirm legen und immer wieder nachschauen.

Melanie Derks hat ihr Buch, in Anlehnung an die Bestandteile der Nik Collection, unterteilt in mehrere Kapitel.
– Einführung, hier erklärt sie wie man das Plugin aufspielt und die grundlegende Nutzung, bei mir läuft es hervorragend in Photoshop Lightroom, auch Tastaturkürzel findet man hier
– DFine – zuständig für das Thema Rauschen
– Viveza 2
– HDR Effex Pro 2
– Analog Efex Pro 2
– Color Efex Pro 4 – hier geht es um Nutzung von Filtern
– Silver Efex Pro 2 – ermöglicht Schwarz-Weiß-Bilder
– Sharpener Pro 3.

Die Autorin bietet in den Kapiteln Beispielbilder, Screenshots und Erläuterungen. Im Allgemeinen ist alles gut verständlich erklärt, allerdings habe ich teilweise Probleme bei ihren Erklärungen was einzelne Bilder angeht.Derks erklärt, aus meiner Sicht, nicht immer komplett nachvollziehbar bei Vorher-Nachher-Bildern wie sie zum Nachher kommt. Das fiel mir an mehreren Stellen auf.

Wer sich zunächst einmal anschauen möchte, ob ihm die Art wie das Buch gemacht ist gefällt, kann in die Leseprobe auf der Verlagsseite schauen.

Mein Fazit: ein sehr hilfreiches Buch zum Thema Google Nik Collection,in dem bei den Beschreibungen der Schritte an manchen Stellen die Erläuterung deutlicher hätte sein können.
ISBN: 9783836243995
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

99 x Düsseldorf wie Sie es noch nicht kennen

„99 x Düsseldorf wie Sie es noch nicht kennen“, die Stadt am Rhein entdecken mit Sandra Wohlfahrt und Florian Böhm.
Sandra Wohlfahrt, die Autorin des Reiseführers, gebürtige Düsseldorferin und ist jedes Jahr wieder in der Stadt.
Florian Böhm arbeitet als Kameramann und Fotograf. Er hat als gebürtiger Kölner die stimmungsvollen Fotos aus der „verbotenen Stadt“ beigesteuert.

Düsseldorf, die Stadt am Rhein, die Stadt der Kö, des Altbiers, hat jede Menge zu bieten.
Im Buch findet man 99 Orte, die man als Tourist nicht immer sofort entdeckt. Auch wenn man, so wie ich, die Stadt kennt, gibt es noch Neues zu sehen.
Nicht nur die Stadt Düsseldorf, sondern auch die Umgebung haben die beiden Macher des Buches erkundet.

Die Unterteilung in mehrere Kapitel, hilft sich räumlich bei der Entdeckungstour zu orientieren:
– Altstadt und Stadtmitte
– Hafen, Friedrichstadt, Ober- und Unterbilk, Volmerswerth
– Flingern
– Nördlich der Innenstadt
– Linksrheinisch: Ober-, Niederkassel, Lörick, Heerdt
– Stadtrand und Rhein-Kreis Neuss.

Egal ob Haute Couture, Fischmarkt, et Uerige (ein Muss oder Füchsen), Knochendiebe, Killepitsch, Kunst im Tunnel, Erlebnisradweg, Japan, eine friesische Teestube ( ich habe mich nicht im Ort geirrt), Beuys, usw. alles findet man im Stadtführer.

Sandra Wolhlfahrt ist es gelungen einige besondere Ecken, Spezialitäten, etc. dem Leser nahe zu bringen. Sie macht uns den Mund wässrig, wenn es ums Essen und Trinken geht und lässt uns Ausflüge planen.
Im Einband findet man eine Karte, in der die 99 Tipps eingezeichnet sind, so kann man sich leicht eine Tour zusammenstellen. Egal ob Tagestour oder mehrere Tage, mal eben einen Ausflug auf der Geschäftsreise, hier findet jeder etwas.

Aus meiner Sicht ein gelungener Stadtführer.

ISBN: 9783734306792
Bestellen können Sie den Führer hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Nussbaumer : 365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf

„365 Erfolgsimpule für Menschen im Vertrieb“, ein Erfolgsimpuls pro Tag hat  Andreas Nussbaumer aufgeschrieben.
Andreas Nussbaumer ist Coach und Trainer. Er coacht im Bereich des Verkaufs.

365 „Rezepte“ für einen grösseren Verkaufserfolg liefert Nussbaumer im Buch.
Sein Ansatz ist es, dass man dran bleiben muss. Lieber jeden Tag ein Mini-Training als einmal im Jahr ein grosses und dann wieder so weitermachen wie vorher.
„Meine wichtigste Erkenntnis und Botschaft lautet daher für all jene, die wirklich besser werden wollen im Verkauf: konstante Beschäftigung mit den wesentlichen Erfolgsfaktoren. Mit konstant meine ich täglich!“

Folgerichtig finden Vertriebsleute man im Buch 365 Tipps, Ideen, Impulse, um besser zu werden.

Vieles kennt man schon genauso oder leicht abgewandelt. Aber denkt man immer dran? Ich für meine Person kann nur sagen, nein.
Aber auch neue Denkanstösse liefert der Autor.
Die Erfolgsimpulse sind breit gestreut vom Themenspektrum her. Von sozialen Medien über Netzwerken, Wissen, Mailbox, Meditation hin zu Verbindlichkeit, Selbst – und Fremdbild, Mikrourlaub, usw.

Andreas Nussbaumer schafft es im Buch kleine „Nadeln“ zu setzen, Impulse, um sich quasi selber zu coachen auf dem Weg zu einem effektiveren und zufriedener Verkäufer.

Die Tipps sind einfach nachvollziehbar, kurz gehalten und auch gut anwendbar.
Ich finde das Buch sehr lesenswert, besonders, weil es nur kleine Impulse sind und diese praxisnah sind.

ISBN: 9783990600108
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird