Alexandra Schwarting : Umhüllt

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Alexandra Schwarting hat mit „Umhüllt – Im Mantel von Rosmarin und Lavendel“ ihr erstes Werk vorgelegt.
Der Debütroman ist sehr lesenswert. Ein so gelungenes Erstlingswerk gibt es nicht oft.

Alisa Schmidt ist gelernte Hotelfachfrau und hat im Fernstudium die Ausbildung zur Hotelbetriebswirtin abgeschlossen.
Diesen Weg hat die Autorin auch beschritten, nur dass sie das Fernstudium gegen das Schreiben von Liebesromanen eingetauscht hat.

Alisa flieht aus ihrer Heimat, sie muss weg. Flucht nach einem Schicksalsschlag wie er schlimmer kaum sein könnte. 4 Monate raus, Kopf frei bekommen, das Leben neu sortieren, das ist Alisas Ziel.
Alisa hat eine Stelle auf Sylt gefunden, als Aushilfe in einem Café, 400 km weit weg von ihrem Zuhause.
Sie will ihre Vergangenheit vergessen. Gelingt ihr das??
Ist Flucht die Lösung?
Wie geht es weiter mit ihrem Leben?
Wird die junge Frau je wieder glücklich sein?

Alisa hat eine Ferienwohnung in Klanxbüll angemietet.
Am Ankunftstag geht Alisa zum Deich, sie will die Seeluft riechen. Umhüllt wird sie von einem Geruch nach Rosmarin und Schurwolle.
Schafe sind auf dem Deich. Ja und der „Axtmörder“. Bringt er Alisa um oder wird sie ihren ersten Arbeitstag erleben?? Sie wird ihn erleben, soviel sei verraten.

Alisa pendelt von Klanxbüll, der letzten Bahnstation vor dem Hindenburgdamm, mit dem Zug nach Sylt zur Arbeitsstelle im Café „Panoramageflecht“ an der Strandpromenade in Westerland.
Ihre Chefin ist Melanie van de Bor, genannt Mel, die froh ist, für die Saison eine Fachkraft zu bekommen.

Ich werde nicht mehr verraten, lesen müssen Sie schon selber.

Auf alle Fälle erwartet die Leser ein Roman, der einen mitreißt. 2 Tage konnte ich das Buch kaum weglegen, so hat mich die Handlung beeindruckt und gefesselt.
Der Autorin ist es gelungen uns Leser ganz in die Handlung abzutauchen zu lassen. Man freut sich mit Alisa, riecht quasi die Seeluft, erfährt was der Mantel aus Rosmarin und Lavendel ist, der jemanden umhüllt und vieles mehr.
Wir Leser haben teil an Alisas Schicksals, werden aber auch quasi Voyeur wie sie wieder „zum Leben erwacht“, Mut fasst das Leben wieder anzupacken. Ein Bauernhof spielt eine Rolle, ein Riese, Simon ein Freund aus alten Tagen, Anna die beste Freundin von Alisa und eine wundervolle Romanze, die die Autorin sehr detailreich beschreibt.
Als Leser steht man quasi neben Alisa, begleitet sie tag und Nacht und nie ist es zuviel was man erfährt. Man taucht ein in die Gefühls- und Gedankenwelt der jungen Frau.

Alexandra Schwarting beschreibt mit grosser Empathie wie aus der zerbrochenen Person Alisa wieder eine junge Frau mit ganz viel Lebensmut wird.
Ein Debütroman, der aus meiner Sicht für alle geeignet ist, die gerne Liebesromane (so steht es auf dem Titel), ich würde es eher Schicksalsroman nennen, lesen.
Auf alle Fälle ein sehr lesenswertes Buch.

Und nun warte ich auf Teil 2.

ISBN: 9781520975917
Bestellen können Sie Buch hier.

106 gesamt 1 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz